Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon whitman » Di 27 Apr, 2021 19:18

So,

Jetzt hab ich seit meiner Anmeldung zumindest ein paar Tage gewartet, bevor ich euch mit der ersten Frage auf die Nerven geh:

Ich hab ne Suzuki DR600(500 in Österreich), Baujahr 1987, selbige über den Winter mit sehr viel Enthusiasmus (und nicht ganz so viel Können...) recht schön restauriert.

Restauriert wurden Plastikteile, Verschleißteile, Sitzbank, Reifen, diverses Kleinzeug usw ....

Der Vergaser (Mikuni VM38SS Flachschieber)wurde auch komplett neu aufgebaut, weil original wohl nicht mehr zu haben.

Am Ende der Restauration stand dann im Frühjahr ein Service, Ventile einstellen und Ausgleichswellenspanner justieren an. Dies wurde von meinem Mech erledigt.

Als ich das Ding dann vom befreundeten Mech abholte meinte er schon, dass sie recht schwer zu starten sei. Wenn sie aber mal läuft, dann ist sie beim ersten Kick da.

Ich schob das damals auf falsche Bedüsung des Vergasers (originaler Krümmer, Original-Luftfilter, Sebring Enduro 2 Endtopf) und wollte mich dann zu Hause darum kümmern.

Das Problem am Bike ist tatsächlich, dass sie kalt nicht anspringt. Egal ob mit Choke, halb-Choke oder ohne. Ich hab gefühlt 20 verschiedene Setups am Vergaser probiert (Leerlaufdüse, Hauptdüse, Gemischschraube, Nadelclip) und einiges an Elektrik durchgemessen bzw. getauscht. Irgendwie kommts mir so vor als müsste ich das Ding 'warmkicken' (mind. 30 bis 50mal), bis sie dann so langsam kommt und irgendwann anspringt

Mit größerer LLD läuft sie besser (wenn sie mal läuft), aufs Kaltstartverhalten hat dies aber keinen nennenswerten Einfluss.

Falschluft-Test war negativ.

Den Vergaser und vor allem die Choke-Gruppe werd ich mir nochmal ansehen, obwohl das alles neu ist (bzw. wirkt) von der Aufbereitung.

Wenn sie warm ist und läuft, dann ist sie auch ganz gut zu fahren. Sie tourt manchmal etwas langsam ab, aber alles im erträglichen Bereich.

Das Kerzenbild ist eher hell -> kann aber wohl auch vom heutigen Sprit kommen.

Was ich jetzt noch vorhabe ist auf Verdacht die Zündspule zu tauschen (die hab ich gebraucht günstig bekommen) und ich würde gerne einen anderen Vergaser testen, um selbigen als Verursacher auszuschließen.

Auch die Ventil-Einstellung werd ich nochmal mit dem Mech kontrollieren.

Das Problem dabei ist aber, dass niemand so einen Vergaser herumliegen hat, den er mir borgen könnte. Ich bin ja auch im DR650 Forum aktiv und die Community dort ist sehr sehr bemüht; aber leider bekomm ich auch dort nicht das passende Zeug zu tauschen.

Sollte der Test mit dem Vergaser und der Zündspule nicht fruchten, werd ich wohl noch in Richtung Lichtmaschine gehen müssen. Die ist neu halt empfindlich teuer -> da wäre die Frage ob es jemanden gibt, der mir sowas testen bzw. wenn nötig reparieren kann. Ich hab schon ne Adresse in München, aber vielleicht gibts sowas ja auch irgendwo in der Umgebung.

Die DR hab ich im Herbst beim Dohr in Wolfsberg relativ günstig gekauft und sie war auch ne super Basis für ne Restauration. Mittlerweile hab ich aber schon ein vielfaches des Kaufpreises versenkt und bin immer noch am Probieren wegen dem Kaltstartproblem :-(

Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen oder mir zumindest einige gute Tipps geben.

Ich hab euch noch ein paar Fotos attached -> damit ihr meinen 'Schmerz' verstehen könnt :?

lg und DANKE schonmal im Voraus
Volker
Dateianhänge
dr6.jpg
dr3.jpg
dr1.jpg
Zuletzt geändert von whitman am Di 27 Apr, 2021 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
whitman
Ganz neu
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 21 Apr, 2021 15:30

Re: Hilfe :-)

Beitragvon Boscho » Di 27 Apr, 2021 19:30

Moin Volker,

ein eindeutigerer Betreff als "Hilfe" wäre hilfreich. ;)

Zum Problem: ist der Sprithahn zu ehe du Startversuche unternimmst? Das wäre die allereinfachste Lösung, dass dir über Nacht schlicht die Schwimmerkammer etwas zu voll läuft.

Grüße!
Boscho
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7852
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Hilfe :-)

Beitragvon whitman » Di 27 Apr, 2021 19:42

Boscho hat geschrieben:Moin Volker,

ein eindeutigerer Betreff als "Hilfe" wäre hilfreich. ;)



Done :grin:


Also der Benzinhahn ist zu, bevor ich starte. Benzin rinnt auch gut durch (der Benzinhahn ist neu) und im Vergaser ist kein Dreck.

Was ich noch kontrollieren muss, ist der Schwimmerstand.

Meinst du, das vielleicht von nem falschen Schwimmerstand das Ding absäuft einfach und ich mir deshalb den Allerwertesten abkicke?

Ich hab momentan nen rechten Oberschenkel wie Arnold in seiner besten Zeit :-)

lg
Volker
whitman
Ganz neu
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 21 Apr, 2021 15:30

Re: Hilfe :-)

Beitragvon Dreckbratze » Di 27 Apr, 2021 19:47

Ich würde mal mein Augenmerk auf das Kaltstartsystem legen. Klingt nach deiner Schilderung, als würde nicht ausreichend angefettet. Bei warmem Motor startet sie doch zufriedenstellend.
Wurde der Vergaser mal gereinigt, Verschleissteile erneuert? Nicht wild rum experimentieren, die Hauptdüse hat damit z. Bsp. nix zu tun und wenn der Krapfen doch sonst ordentlich läuft, warum was ändern?
Und immer nur eine Änderung nach der anderen, sonst ist da nichts nachvollziehbar.
Arbeitet der Choke ordentlich?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16667
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon Nanno » Di 27 Apr, 2021 20:02

Ich hab vor vielen Jahren bei meiner DR500 ein ähnliches Problem gehabt, bei mir war die Bohrung von der Schwimmerkammer die zum Choke raufführt mit Dreckbröseln verstopf, so dass der Choke nicht viel Sprit erwischt hat. 5-10 Kicks waren da alle mal notwendig.

Wenn du den Vergaser schon heraussen hast, schau dir unbedingt den Schieber auf Haarrisse an, die Schieber sind etwas suizidär... Was passiert, wenn dir da Stückerl vom Vergaser durch den Motor wandern, kannst du dir vermutlich selber eh auch ganz gut vorstellen. :-D
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17393
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon Aynchel » Di 27 Apr, 2021 21:02

moin auch

meine DR 350 mit einem Mikuni Gleichdruckvergaser wollte bei bei heißem Motor das Standgas angehoben haben um anzuspringen
aber mit dem hohen Standgas ist sie kalt ums verrecken nicht angesprungen
derweil dann nicht genug Unterdruck enstand um Sprit übers Choke System zu befördern
ich musste bei heiß kalt immer mit der Anschlagschraube der Drosselklappe arbeiten

noch was
ein gerne gemachter Fehler beim Ankicken ist sich am Gasgriff fest zu halten
und dann gibt man doch unwillkürlich etwas Gas so das der Choke nicht wirkt
leg die rechte Hand beim kicken auf den Bremsflüssigkeitsbehälter
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon hiha » Mi 28 Apr, 2021 04:43

Der VM38 ist ein Flachschiebervergaser der dem TM sehr ähnlich ist. Er hat eine Beschleunigerpumpe mit der man ihn schön ersäufen kann.
Ich hab noch einen im üblich miserablen Zustand, die Hypothese vom Nanno scheint mir aber erstmal einen Test wert, denn verstopfte Chokedüsen sind häufig.
Seit ich den Kopf von Toms DR hergerichtet hab, springt sie auf den ersten Kick an. Kompression hat Deine aber schon anständig?
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15310
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon motorang » Mi 28 Apr, 2021 05:48

Schwimmerstand?

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21676
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon Helle » Mi 28 Apr, 2021 05:58

Falls nötig, hätte ich auch noch einen Flachschiebervergaser daheim liegen den ich dir zukommen lassen könnte.
Bei Bedarf einfach melden... :)

Gruß
Helle
Helle
Ganz neu
 
Beiträge: 55
Registriert: So 26 Aug, 2018 12:11
Wohnort: Eching

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon hiha » Mi 28 Apr, 2021 06:20

Sollte es die Zündanlage, speziell die CDI-Ladespule sein: Bei der DR ist die separat an den Lichtmaschinenstator angenietet. Man könnte theoretisch diese Spule samt Kern abtrennen, auf einfache Weise neu wickeln lassen, und wieder annieten. Nur die Überprüfung der Spule, die braucht spezielleres Gerät als nur ein Multimeter.
Vielleicht schaust Du Dir mal die Kerzen an, brennst sie evtl. mit einem kleinen Gasbrenner sauber, stellst den Bügelabstand etwas kleiner, auf 0,4mm, und probierst es nochmal.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15310
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon motorang » Mi 28 Apr, 2021 07:02

Wär aber eher ein seltenes Phänomen, normalerweise lässt die Isolierung bei Hitze nach, also springts noch an und stottert dann wenns warm wird ... klingt für mich schon sehr nach Gemisch. Wurde denn das Leerlaufgemisch schon eingestellt, bei betriebswarmem Motor? Tut sich da was wenn man am Schrauberl dreht?

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21676
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon gatsch.hupfa » Mi 28 Apr, 2021 08:35

Dreckbratze hat geschrieben:Ich würde mal mein Augenmerk auf das Kaltstartsystem legen.
Bei warmem Motor startet sie doch zufriedenstellend.
Arbeitet der Choke ordentlich?


Wenn die Maschin warm gut ansprigt (stimmt das ?) , wie verhält sich der Motor, wenn du in warmen Zustand bei Standgas den Choke ziehst?
Wenn der irgendeine Funktion hat, würde sich die Leerlaufdrehzahl ändern / der Motor absterben zwegen Überfettung.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2262
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon schnupfhuhn » Mi 28 Apr, 2021 18:22

wenn die Adresse in München der Teichmann dann ist das schonmal nicht falsch falls es wirklich in Richtung Elektrik geht.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2621
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon whitman » Mi 28 Apr, 2021 19:02

VIELEN DANK für die vielen Antworten und Tipps :smt023

Sobald ich etwas Zeit hab, werd ich auf jeden Fall mal das Kaltstartsystem checken. Das wurde eh auch im DR-Forum schon als möglicher Verursacher ausgemacht. Dagegen spricht, dass der Vergaser komplett neu ist. Ich werds aber trotzdem kontrollieren. Wenn die Suzi läuft und ich den Choke ziehe, geht sie kurz mit der Drehzahl hoch und stirbt dann ab. Das zeigt eine generelle Funktion des Chokes - muss aber wohl nix heißen.

Weiters werd ich den Schwimmerstand nochmals kontrollieren bzw. korrekt justieren. Ich hab nen Pegelmesser dafür erstanden -> mit dem sollte das recht gut funzen.

Die Beschleunigerpumpe kann ich als Verursacher nahezu ausschließen. Die hatte ich als erstes deaktiviert und das Verhalten war dasselbe.

Ich werde auch mal die Masse des Vergasers erkunden und euch dann durchgeben. Vielleicht passt ja einer eurer Vergaser drauf (@Helle, @HIHA) und ich könnte damit im Ausschlussverfahren weiter testen!

Die Ladespule der Lichtmaschine würde ich gerne dann checken, wenn alles andere fehlschlägt oder zu keiner Besserung führt. Ich denke es ist aufwendig und relativ teuer, an der Lichtmaschine was zu machen.

Kerzen sind neu, sauber und farblich eher auf der hellen Seite angesiedelt.

Und ja -> die Adresse in München wäre wohl der Teichmann. Aber wie gesagt -> vorher möcht ich noch alles mögliche an der Gemischaufbereitung ausschließen.

Neben der DR warten grad noch ein Maxi P1 und bald auch ne Vespa darauf, in Stand gesetzt zu werden. Frau und Kind gibts ja neben der Arbeit auch noch :shock:

Ihr seht -> mir ist nicht wirklich fad. Aber es macht halt auch Riesenspass -> wenns nicht grad unglaublich nervt, dass auch der 345Kick die Suzi nicht überredet :lol:

Vielen Dank nochmal an Alle und ich meld mich wieder
Volker
whitman
Ganz neu
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 21 Apr, 2021 15:30

Re: Hilfe - Suzi DR startet nicht wenn ihr kalt ist :-)

Beitragvon hiha » Mi 28 Apr, 2021 20:17

Wird Zeit, dass wir mal wieder über die Grenze dürfen...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15310
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron