Zubehör Tank identifizieren

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon Aynchel » Di 27 Apr, 2021 20:54

moin auch

eben stehe ich mit einem Kollegen bei mir im Lager und er fragt mich was für ein Tank das da im Regal ist
keine Ahnung, ist mir vor langer Zeit mal zugelaufen
Volumen geschätzt 30 - 35 L
ich denke es ist ein Zubehör Tank für eine olle /5 oder /6 BMW

kann mir jemand sagen wo dieser Tank hin gehört ?

Bild
https://i.postimg.cc/CF5K3RyL/BMW-Tank-R-V.jpg

Bild
https://i.postimg.cc/QhDdX4Lz/BMW-Tank-HR.jpg

Bild
https://i.postimg.cc/JrJR8Jpm/BMW-Tank-unten.jpg

Bild
https://i.postimg.cc/6wJ90jQQ/BMW-Tank-innen-2.jpg
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3516
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon Rostreiter » Di 27 Apr, 2021 21:11

Vermutlich ein Hoske-Tank. Passt zu R69, evtl. auch zu R50, oder R60. Schönes Teil!

Sers,
Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 560
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon nattes » Di 27 Apr, 2021 21:41

Heinrich Tank
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3918
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon WernerLE » Di 27 Apr, 2021 22:08

würde auch Hoske sagen, vor vielen Jahren an meiner 2V GS hatte der Hoske Tank unten auch die Rillen rechts und links
Benutzeravatar
WernerLE
Wenigschreiber
 
Beiträge: 169
Registriert: So 07 Nov, 2010 00:43
Wohnort: Eulachtal

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon nattes » Mi 28 Apr, 2021 07:32

Ja, hast Recht.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3918
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon Aynchel » Mi 28 Apr, 2021 08:01

Der Hoske ist vorne unten rund gezogen
Dem Heinrich fehlt die Stufe auf dem Rücken
ausserdem kenn ich den Heinrich nur mit dem Fach

:gruebel:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3516
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon fleisspelz » Mi 28 Apr, 2021 08:32

Es gibt Heinrich Tanks mit und ohne Fach. Den Hoske Tank gab es mit unterschiedlichen Bodenformen wegen unterschiedlicher Notwendigkeiten speziell bei Gespannen. Ich kenne z.B. einen Tank, der links vorne eine winklige Bodenplatte hat, während er rechts eine mit Bogen hat. Aufgrund der Bodenplatte würde ich ach sagen: Hoske
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23898
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon urban » Mi 28 Apr, 2021 09:47

Ich würde sagen das ist ein Hoske Tank. Die Heinrich Tanks sind bauchiger und runder und haben eine Bogen für den Knieschluss.

Heinrich - Hoske - Jekel, selbst Habermann hat solche Art Tanks gebaut/angeboten.
Auch wurden diese Tanks teilweise für andere Motorräder als BMW gebaut und angeboten z.B Honda.
ich würde Aufgrund er Linierung auch auf BMW tippen. Die Aufnahme vorne passt auf /5 danach nicht mehr da die seitliche Ausbuchtung für die Elektrik fehlt , im Tunnel

hier Karl Heinrich beim fertigen von Tanks
Bild

Quelle:https://turtlegarage.com/motorcycles/hoske-heinrich-pioneer-artisans-of-motorcycle-accessories/
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3234
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon Boscho » Mi 28 Apr, 2021 13:44

Wirkt sehr freudvoll. Ob ich wohl auf Karosseriebauer umschulen sollte? :gruebel:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7883
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon Aynchel » Mi 28 Apr, 2021 19:01

Boscho hat geschrieben:Wirkt sehr freudvoll. Ob ich wohl auf Karosseriebauer umschulen sollte? :gruebel:


nabend Boscho

heutzutage ein schönes Hobby, dass seine Mann nimmer ernähren kann
denn die Tanks sind heute aus Plaste
und händisch gebaute Autokotflügel will keiner mehr bezahlen
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3516
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon Boscho » Mi 28 Apr, 2021 19:05

Die Karosseriebauerstunde kostet angeblich 140 EUR. Ich denke, ein wenig was ist dann doch dran verdient. Sonst täten sie's nicht machen. ;)
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7883
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon Aynchel » Mi 28 Apr, 2021 19:07

ala gut
es wird wohl ein Hoske Tank aus der R50 bis R69 Ära bis einschließlich der /5 sein
ich versenke ihn wieder in meinem Regal und heb ihn mal für schlechte Tage auf
wenn ihn jemand gebrauchen kann, kann er mich ja mal anfunken

Danke fürs Mitdenken
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3516
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon nattes » Mi 28 Apr, 2021 19:14

...will keiner mehr bezahlen...


Kann man so nicht sagen.
Der Peter Waldmann zum Beispiel kann sich vor Arbeit kaum retten.
Der kann aber auch was.

Mal auf Beispiele klicken.
Zusammen mit einem Stellmacher baut der auch 100 Jahre alte Fahrzeuge in Museumsqualität wieder auf.
Und ist doch noch bezahlbar.

https://www.karosseriebau-waldmann.de/
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3918
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon urban » Mi 28 Apr, 2021 20:16

Aynchel hat geschrieben:ala gut
es wird wohl ein Hoske Tank aus der R50 bis R69 Ära bis einschließlich der /5 sein
ich versenke ihn wieder in meinem Regal und heb ihn mal für schlechte Tage auf
wenn ihn jemand gebrauchen kann, kann er mich ja mal anfunken

Danke fürs Mitdenken


R50 bisR69 hatten vorne Laschen und wurden mit Schrauben befestigt. Deiner ist nur/5
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3234
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Zubehör Tank identifizieren

Beitragvon Aynchel » Do 29 Apr, 2021 07:40

moin Urban

Danke für die Info
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3516
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste