Seite 1 von 1

Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Mo 17 Mai, 2021 11:47
von Straßenschrauber
Für meine 43f denk ich über einen Nachbau des originalen Auspuffs in VA nach.
Ziel: Leistung wie mit dem originalen Auspuff bei sozialverträglicher Lautstärke.

Die Idee ist, einen käuflichen Absorptionsdämpfer in ein anzufertigendes Expansionsgefäß (in ungefährer Originalform) zu schweißen.
Kann das so funktionieren?
Bessere Ideen?

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Mo 17 Mai, 2021 12:26
von Aynchel
Moin auch

Warum soll das nicht funktionieren
Mit Zeit und der notwendigen Werkstatt Ausrüstung bestimmt machbar

Ich gehe bei meinen Suzen den einfachen Weg und nehme mir einen Serien Dampfer der in etwa in Frage kommt
Der braucht dann ein Adapterrohr was auch zu fertigen ist
aber wenn dann schon mal Suzuki auf der Tröte steht fragt keiner mehr
Hayabusa erste Serie und TL1000 machen sich gut an den DR Modellen
und man bekommt sie für kleines Geld in der Bucht

Von Yamaha gibt es bestimmt verwendbare Tröten für eine XT

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Mo 17 Mai, 2021 12:37
von Maybach
@Straßenschrauber
Von den TTE und TTS gibt es noch brauchbare Ausfuffdämpfer - und die Motorren sind ja iden mit den XT600 3TB.
Falls die Befestigungspunkte stimmen (und auch die könnte man ggf. anpassen), wäre das doch eine einfachere Lösung. Allerdings nicht aus VA-Material.

Maybach

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Mo 17 Mai, 2021 13:02
von Straßenschrauber
Die alten TT-Töpfe würden passen, und haben das große Expansionsgefäß, das nur bei den Modellen mit Trommelbremse am Hinterrad paßt.
TT600S 4LW wäre auch ok, Expansionsgefäß ist aber viel kleiner.
Umschweißen der TT-Halterungen für die XT wäre kein Problem.
Die TT haben andere Krümmer (länger? Kürzer?).
Unter 100.- für einen fragwürdigen Topf läuft nichts, und dann kann man zusehen, wie der Rost arbeitet.

An das Ofenrohr der TT600R hab ich auch mal gedacht, aber die Optik an der 43f würde mir nicht gefallen.
Anzubringen wär das ganz leicht, ohne Umschweißen, auch hier passender Krümmer vorausgesetzt.

Es soll hier um einen Nachbau des guten Originaldämpfers der alten XT600 gehen.

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Mo 17 Mai, 2021 13:30
von Maybach
Du willst ja auch einen leisen, Dämpfer - und die TTE/TTS-Dämpfer (die ident sind) sind leise. Und kosten die wirklich schon 100 EUR? Bin erstaunt ...
Rosten tun die eigentlich nicht so sehr. Meiner hat jetzt 23 Jahre runter - außen kein Rost, innen nur wenig.
Aber: Es steht nicht Yamaha drauf, sondern Lafranconi, weil die für die Belgarda-Fertigungen halt die Auspüffe machten.

Maybach

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Mo 17 Mai, 2021 13:48
von Straßenschrauber
Danke, gut zu wissen.

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Mo 17 Mai, 2021 20:56
von Puki
Servus,

teilweise auch schon mehr :smt004

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 471786735/

Bin jedenfalls gespannt was es bei dir wird, hatte auch schon überlegt mir Presswerkzeug für einen VA Nachbau zu bauen :omg:
bis jetzt ließ das Original sich aber noch immer schweißen :roll:

Gruß, Simon

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Di 18 Mai, 2021 14:52
von tomcat
Großartige Idee, hatte ich auch schon darüber nachgedacht!
Ich würde aber - wenn schon - den Dämpferteil so original wie möglich nachbilden, also auch nach den Expansionsprinzip. Du weißt ja sonst nicht, was da klanglich rauskommt. Also für den zylindrischen Teil ein Niro-Rohr mit ungefähr passendem Aussendurchmesser und Wandstärke so ab 2mm, vielleicht wird sowas ja als Meterware angeboten bzw. verarbeitet.
Dann 3 bis 4 Stück Scheiben aus Edelstahlblech schnitzen, durchbohren und Verbindungsröhrchen in dem Original ähnlicher Anordnung .... you get the idea?
Cool wäre es, das Expansionsgefäß so hinzukriegen, dass diese eingepressten Vertiefungen zu sehen sind.

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Di 18 Mai, 2021 14:59
von Straßenschrauber
Yes, i got it :-D
Guter Einwand! Ja, Absorptionsschalldämpfer können übel klingen.
Rohr zum Schalldämpferbau in VA 1,5 mm ca. 100 x 400 mm gibt es.
Allerdings ist im Rohr original nur ein einziges Prallblech, und der DB-Killer.

Hier könnten wir Absorption und Expansion kombinieren:
Käuflicher Absorptionsschalldämpfer 100 x 400 mm hinten, Expansionskammer mit Blechen wie original.
tomcat hat geschrieben:Cool wäre es, das Expansionsgefäß so hinzukriegen, dass diese eingepressten Vertiefungen zu sehen sind.
Ja, finde ich auch.
Aber das wird wohl nur mit einem Presswerkzeug gehen.

Die sind wohl auch zur Stabilisierung des Expansionsgefäßes da.
Ich hab da an VA-Blech aus Edelstahlspülen gedacht, das wäre gerippt.
Die Rundungen könnte man auch aus Spülen vom Schrott schneiden.

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Di 18 Mai, 2021 16:31
von tomcat
Richtig! Die Abtropfflächen von Spülen .... :gruebel:
Morgen ist 2 Straßen weiter wieder Sperrmüllsammlung.
Eigentlich wollte ich da nur Sachen los werden ... aber wenn ich eine Niro Spüle sehe, wächst die ganz flott in meinen Kofferraum :fiessgrinz:
Ich muss mein neues Schweißgerät mal endlich testen.

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

BeitragVerfasst: Di 18 Mai, 2021 16:32
von Straßenschrauber
Nur zu!
Bin gespannt.
Absorptionsschalldämpfer VA 100x400 gibt's um 80.-