Auspuff XT600 - Nachbau

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Organ » So 12 Dez, 2021 14:03

Ich müsste ein Endtopf von einer 43f mit losem Inhalt rumliegen haben.
Eventuell kann ich ihn aufschneiden oder so.
Ihr müsstet mir nur sagen wie und wo lang. Dann könnte ich ihn eventuell bei der gelegenheit richten.
Benutzeravatar
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 456
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » So 12 Dez, 2021 14:48

Wenn, dann senkrecht quer durch von vorn bis hinten.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » So 12 Dez, 2021 17:15

Welches Dämmmaterial Ist im originalen Auspuff drin?
Auf den Fotos kann ich das erahnen, aber nichts Genaues weiß ich nicht.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » So 12 Dez, 2021 17:24

Organ hat geschrieben:Ich müsste ein Endtopf von einer 43f mit losem Inhalt rumliegen haben.
Eventuell kann ich ihn aufschneiden oder so.
Ihr müsstet mir nur sagen wie und wo lang. Dann könnte ich ihn eventuell bei der gelegenheit richten.
Mit der Beschreibung von Peter weiß ich jetzt ziemlich genau, wie der Auspuff hinten gebaut ist.
Beim Expansionsgefäß muß ich raten, das wäre interessant, wie es da drin aussieht.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Organ » So 12 Dez, 2021 18:43

Gibts irgendwelche vorschläge ausser einfach mitten durchschneiden, wie ich das handhaben soll. Sonst muss ichs ja nicht machen...
Benutzeravatar
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 456
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » So 12 Dez, 2021 18:45

Beim Expansionsgefäß könntest Du ein Fenster reinschneiden.
Bitte zerflex keinen guten Auspuff!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Organ » So 12 Dez, 2021 19:59

Wie gesagt fliegen lose teile rum. Ich denke ich komm am Dienstag dazu. Mach dann ein paar Foto.
Benutzeravatar
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 456
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon lallemang » So 12 Dez, 2021 20:36

Ich bin ja eigendlich auch neigierig, wie's da vorn drin aussieht.
Aber lose Teile hatt' ich bisher nur im "Endrohr" und das lä§t sich reparieren.

z.b. damit
P1000385_600.jpg
P1000385_600.jpg (81.83 KiB) 335-mal betrachtet


Ich hab' leider keine Stetoscop-Camera oder wie die Dinger hei§en. Damit könnt' man mal
in die Vorkammer reinspähen. :post2:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16581
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Organ » So 12 Dez, 2021 21:42

Schon klar dass lose Teile eigentlich im Endtopf zu finden sind 8) .
Ich hab den halt rumliegen und wenns hilft kann ich ihn auch aufschneiden. Das mach ich auf der innenseite. Kann ja wieder verschlossen werden. Der an meiner 43f ist ja noch top.
Leider kann ich nicht viel techn. Wissen hier einbringen aber wenn ich irgendwie helfen kann tu ich das gern.
Benutzeravatar
Organ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 456
Registriert: Mi 23 Mai, 2018 14:03

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » So 12 Dez, 2021 22:17

Dankeschön!
Wird 1,5 mm starkes VA reichen?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » So 12 Dez, 2021 23:24

Zwischenstand:
Schnittzeichnung Auspuff.jpg

Noch unklar, wo und welches Dämmmaterial original verbaut wurde.
Wie es im Original innen im Expansionsgefäß aussieht, wissen wir auch noch nicht.
Auspuff Explosionszeichnung.jpg
Auspuff Explosionszeichnung.jpg (16.83 KiB) 308-mal betrachtet

Hat wer ein gutes Foto vom Endstück, auf dem zu sehen ist, wie die Flöte verschraubt ist?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon motorang » Mo 13 Dez, 2021 08:29

Ich hab meinen alten 1VJ-Originaltopf da. Mal schauen ob ich den find dann schneid ich ihn auf. Wurde außer Dienst gestellt vor vielen Jahren weil durchgerostet. Zum reparieren muss der eh auf.

Hab damals in Djanet oder so die Flöte wegen Leistungsproblemen rausgebaut, die war mit punktgeschweißtem Drahtgeflecht umwickelt, 1 Lage. Der Choke war hängengeblieben und die Gaze war ziemlich verrußt. Ohne Gaze ging es dann wieder besser.

Die Flöte ist mit einer einzelnen Schraube M6 schräg nach oben direkt verschraubt. Foto:

Endtopf_verschraubung_floete.jpg


Die untere Schraube ist nicht original, das Foto ist aus dem 600er-Forum auf xt-foren.de

Peppmöller macht das zumindest bei den Zweitaktern so, dass er ein originales Innenleben in eine neue Haut aus Edelstahl packt. Ist ja gut konserviert infolge 2T-Öl.
Wenn Du noch brauchbare Teile hast wäre das eventuell eine Option.

Ich meld mich direkt bei Dir.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 22018
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Maybach » Mo 13 Dez, 2021 08:30

Bei dem Aufbau wäre ich mir fast sicher, dass da kein Dämmmaterial drin ist.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8353
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon lallemang » Mo 13 Dez, 2021 09:03

Da ist kein Dämmaterial wie Steinwolle drin. Das ist eigendlich ein Resonanzdämpfer.
Im vorderen Teil des Endrohrs sind 2-3 Lagen Drahtnetz an die Wand gepunktet und der
Raum um das Lochblechrohr hinten ist so halb gar zwischen Resonanz und Reflex,
trotzdem glaub ich da nicht an Wolle.

Da in der x'eckigen Vorkammer das Krümmerrohr endet und sich nicht perforiert durchschlängelt,
hält da auch keine Wolle.

1,5mm Inox wird tonneschwer und unlustig zum Dengeln
Materialstärken: Trapezbleche Verstärkung Eingansrohr zu Topf 2mm, Lasche oben und
Seitendeckelgiummihalter 1,5mm, Topf allg. 0,7mm, Stützring 0,5mm, Flöte Rohr und
Endkappe 0,7mm, Stützflügel 1mm
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16581
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 13 Dez, 2021 09:10

lallemang hat geschrieben:1,5mm Inox wird tonneschwer und unlustig zum Dengeln
Materialstärken: Trapezbleche Verstärkung Eingansrohr zu Topf 2mm, Lasche oben und
Seitendeckelgiummihalter 1,5mm, Topf allg. 0,7mm, Stützring 0,5mm, Flöte Rohr und
Endkappe 0,7mm, Stützflügel 1mm
Danke, das hilft!

Gedengelt wird nicht, der Schweißer bereitet die Teile auf der Rolle vor (er sagt Rolle, ich glaube, englisches Rad ist gemeint).
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste