Auspuff XT600 - Nachbau

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon motorang » Mi 22 Dez, 2021 21:55

Ich komm momentan wegen Baustelle nicht an den Endtopf dran, brauchst Du den Aufschnitt noch? Wäre wohl zwischen Weihnachten und Silvester möglich
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 22018
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 22 Dez, 2021 23:07

Also interessant wär, wie das Expansionsgefäß innen gebaut ist.
Auf Fotos hab ich da nicht viel erkennen können, da ist ja meist alles weggerostet.
Von der Schnittzeichnung (weiter oben) werd ich auch nicht erleuchtet.
Wir werden - wenn keine Erkenntnisse über die originale Konstruktion reinkommen - ganz einfach ein starkes Blech quer einschweißen, als Raumteiler, das erstens das Gefäß stabilisiert und zweitens die Gase elegant und auf möglichst langem Weg zur seitlichen Öffnung im Endtopf leitet.

Wie das Endrohr aufgebaut ist, weiß ich inzwischen so in etwa. Peter hat alles nachgemessen. Nochmal danke dafür!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Richy » Mi 22 Dez, 2021 23:11

Straßenschrauber hat geschrieben:Hat mir Wulf Peppmöller so empfohlen.
Der hat nicht so richtig Lust auf einen Nachbau des frühen XT600-Auspuffs, aber Tipps hat er gegeben.
Peter findet 1,5 auch zu viel
lallemang hat geschrieben:1,5mm Inox wird tonneschwer und unlustig zum Dengeln

Das stimmt sicher auch so. Ich meine nur, 1mm ist sportlich beim schweißen... :ugly:
Wobei Inox sich IMHO leichter schweißen lässt als normaler Stahl.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 6038
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 22 Dez, 2021 23:14

Der Schweißer kann was.
Ich hab schon Schweißereien von ihm mit noch dünnerem VA-Blech gesehen.

Vor langer, langer Zeit hab ich oft Dünnblech 0,7 autogen geschweißt, das hat mir manchmal sogar Spaß gemacht :-D
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Richy » Mi 22 Dez, 2021 23:34

Bei 0,8er ist bei mir mit WIG die Grenze erreicht. Weniger als 5A kann mein Schweißgerät einfach nicht... :omg:

Abgesehen davon verzieht sich der Kram dann wie Papier...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 6038
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 22 Dez, 2021 23:43

Sowas wird dann - glaubich - gepulst.

Autogen wär das vielleicht einfacher, kleine Düsen, weniger Druck.
Aber Wärmeverzug ist immer ein Problem.
Hartlöten wär bei Dünnblech noch eine Option.

Vielleicht darf ich mal dabeisein, wenn mein Auspuff geschweißt wird.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Puki » Do 23 Dez, 2021 00:05

Servus,

so hab ich das mit der Dämmwolle gelöst:

P2120134.jpg


P2110124.jpg


Verzinktes Lochblech, die Abstandhalter hab ich neu eingeschweißt.

Gruß, Simon
"Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 607
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » Do 23 Dez, 2021 00:12

Bitte berichte, ob sich die Sache bewährt.
Du schiebst das Siebrohr also ein und schweißt es nicht fest?

Bei meinem Puff soll an der Stelle ein noch aufzutreibendes VA-Material rein, Fliegengitter vielleicht.
Ich hab keine Lust, da immer mal wieder nachzustopfen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Puki » Do 23 Dez, 2021 00:31

Servus,

auch noch munter :D

Den Abstandsring hab ich verschweißt, und das Siebrohr ein oder zweimal gepunktet, weiß ich nicht mehr genau. Nach rückwärts liegt das Siebrohr an der Endkappe an.
Berichten kann ich noch nichts, bin mit dem Auspuff noch nicht gefahren, muß die anderen zuerst aufbrauchen :smt004

P2120137.jpg


Gruß, Simon
"Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 607
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Aynchel » Do 23 Dez, 2021 10:33

Hallo Simon
Sind das Edelstahl oder Alu PopNiet?
Alu wird es binnen kurzer Zeit zerschütteln
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3786
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Aynchel » Do 23 Dez, 2021 10:36

[quote="Straßenschrauber"
Ich hab keine Lust, da immer mal wieder nachzustopfen.[/quote]

Das ist aber nun mal so bei diesen Dämpfern
Einen zugelassenen GPR Dämpfer auf einer DR muss man auch alle 20 oder 30Tkm neu stopfen
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3786
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » Do 23 Dez, 2021 13:41

Wie oben geschrieben, kommt bei meinem Auspuff um das Siebrohr keine Dämmwolle, sondern was aus Edelstahl.
Stahlwolle eher nicht. Hält viel länger als Mineralfasern, aber irgendwann ist sie auch rausgeblasen.
Ich denk gerade über Fliegengitter nach.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Puki » Do 23 Dez, 2021 22:03

Servus Aynchel,

ja sind Alunieten :roll: , wir werden sehen...

Gruß, Simon
"Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 607
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon motorang » Fr 24 Dez, 2021 01:14

Dieses einlagige Netz über den Löchern in der Flöte bring akustisch nix, ich glaub das ist eher damit sich da nix einnistet.
Ich hatte das ja damals in Algerien rausgerupft weils verkokt war, akustisch kein Unterschied. ich würd da auch nichts stopfen.
Original ist da nix wolliges im Topf. Nix.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 22018
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Auspuff XT600 - Nachbau

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 24 Dez, 2021 01:16

Das würde die Sache einfacher machen :grin:
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6213
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste