Anratung Gabelöl

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Anratung Gabelöl

Beitragvon bastardo » Do 17 Jun, 2021 14:32

Es will dir hier niemand weh tun oder persönlich angreifen (das unterstelle ich jetzt mal allen). Auch wenn die gegebenen Antworten erstmal nicht für dich unmittelbar zu deiner doch sehr spezifischen Frage zu passen scheinen, sind doch die Anmerkungen und Erfahrungen von erfahrenen und weitgefahrenen Hasen sehr hilfreich.
Das du mal schnell einen kleinen Fetisch zu einem bestimmten Thema entwickelst, und es sind viele Themen ;-) , und dich da voll reinstürzt, ehrt dich und zeichnet dich auch aus. Bist eben ein hartnäckiges Bürschlein :smt023 .
Das du allerdings auch uns als ganzes Biotop und Haufen verschiedenster Meinungen und Erfahrungen leben lassen musst, ist dir schon auch klar, oder? Lass uns doch den Spaß, wenn du "Jehova" sagst... :-D
Im Ernst. In die Gabel gehört Öl, da sind wir uns alle einig.
Ich habe zu diesem Thema auch eine Meinung, die hilft dir aber nicht. Also weiter im Text... ;-)
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3756
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Anratung Gabelöl

Beitragvon K-Mehl-Treiber » Mi 21 Jul, 2021 09:59

Hoi,

Nun mal generell gesprochen:

Nein, es gibt kein Öl, das bei 0°C und 40°C die gleichen Eigenschaften der Viskosität aufweist.
Egal ob das nach SAE, ISO, oder Jaso, etc. klassifiziert wurde.

Das war die Antwort auf deine Frage.

Jedes Öl wird mit zunehmender Temperatur dünnflüssiger.

SG
Markus
Schäene gräene Bläemlen
K-Mehl-Treiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 350
Registriert: Di 05 Jul, 2016 10:10
Wohnort: Silz

Re: Anratung Gabelöl

Beitragvon iugin » Fr 27 Aug, 2021 18:32

Ich hab hier ein sehr interessantes Statement aus dem Flying Brick Forum (darf ich das:) ). erklärt doch einiges......
Dateianhänge
Gabelöl FlyingBrick.pdf
(108.99 KiB) 32-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
iugin
 
Beiträge: 6
Registriert: So 06 Jun, 2021 19:45

Re: Anratung Gabelöl

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 27 Aug, 2021 19:12

Das mit den völlig willkürlichen Viskositätsangaben der Anbieter ist ja nix neues, das hatten wir hier weiter oben schon:
gatsch.hupfa hat geschrieben:Leider bestätigt die angehängte Tabelle meine Befürchtung, dass die verschiedenen Hersteller total! verschiedene kinematische Viskositäten mit der gleichen Viskositätsbezeichnung (SAE 5, 5W, No.5, #5 ...) verkaufen

Vergleichbare Viskositäten haben wir mit Ölen in den Viskositätsklassen der ISO VG.
Für Gabeln wären das Hydrauliköle, hier die einzuhaltenden Werte für HLP32 (~ SAE 10W) und in Klammern die Werte für HLP46 (~ SAE 15W):
Code: Alles auswählen
Mittelpunktsviskosität mm²/s bei 40°C     32     (46)
Kin. Viskosität max. mm²/s bei 40°C       28,8   (41.4)
Kin. Viskosität min. mm²/s bei 40°C       35,2   (50,6)
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6100
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste