XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Straßenschrauber » So 08 Aug, 2021 17:39

Hat wer ERFAHRUNG mit alternativen Vergasern auf XT600 43f?

Diese Informationen habe ich bis jetzt zusammengetragen:
Maße des originalen Teikei Y27PV
Durchmesser vorne außen 33, innen li. 29, re. 30, Mitte-Mitte 65 (66?)
Durchmesser hinten außen 44, innen 39
Länge ca. 100
Raum oben 90+, unten 80+ von Mitte der Stutzen

Angeblich sollen diese Vergaser passen:
XL600R
F650 33er Gleichdrücker
Kawasaki EX 250 Vergaser (2x 30 Keihin CV-Flachschieber, auch 31er CR Rundschieber)
GS1000/Z1000A-Vergaser 28er bzw. 29er Mikuni-Rundschieber, Anschlussweiten des GS1000 Vergasers 40/53
? die bereits wohl-erprobten 33er Flachschieber aus USA ?
GSX-R 750 1986, 1987 29mm Mikuni Flachschieber

GSX-R 750
Mitte-Mitte 60
vorne außen 45 innen 38
hinten außen 60 innen 38
Höhe von Mittelachse 90

Suzuki GSX 1100f paßt nicht:
Durchmesser Stutzen Motorseitig Außen 40mm/Innen 34mm
Durchmesser Stutzen Luftfilterseitig Außen 50mm/Innen 46mm
Abstand 1 und 2 sowie 3 und 4 : 78,5 mm
Abstand 2 und 3 : 89,5 mm

FZR600 BDST32
ZXR400 32er Keihin
XJ600 BS32
GSX600 31 ab 1990 33

TM34-B65 VERGASER KIT f. SRX600
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6104
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Maybach » So 08 Aug, 2021 20:01

Grundsätzliche Frage: Warum willst Du alternative Vergaser?
Stimmt Dir die Leisstung nicht? Oder fehlen Ersatzteile (was ich fast nicht glauben kann). Oder ist es einfach die Lust an der Alternative ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8257
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Straßenschrauber » So 08 Aug, 2021 20:11

Warum wird hier eine Frage immer mit einer Gegenfrage beantwortet?
Radio Eriwan: Warum nícht?

Aber bitteschön:
Der originale Vergaser meiner 43f macht mir ständig Probleme, und nach Aussagen einiger XT-Besitzer ist er nicht vernünftig abzustimmen.
Es sind auch nicht mehr alle Teile zu bekommen.
Vor Allem: Nach dem 50ten Aus- und Wiedereinbau hab ich einfach keine Lust mehr.
Eine Weile läuft es nach Durchsicht, Reinigung und Neueinstellung gut, dann gibt es wieder Vergaserprobleme, mit und ohne Benzinfilter.
Mit der neuwertigen LiMa und komplett neuer Zündung mit digitaler CDI kann ich Zündungsprobleme inzwischen ausschließen.
Ein Test der warmgefahrenen PickUps steht allerdings noch aus.

Ich habe daher zur Vorbereitung einer Entscheidung nach ERFAHRUNGEN mit anderen Vergasern gefragt und hoffe, dazu Antworten zu bekommen.
Bitte keine Diskussion über den originalen Vergaser und Tipps dazu.
Falls ich doch nochmal an den vorhandenen Vergaser ran will, mach ich einen eigenen thread zur Fehlersuche auf und bin dort sehr gespannt auf Eure Vorschläge und Tipps.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6104
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Dreckbratze » So 08 Aug, 2021 20:59

Ich finde die Frage durchaus berechtigt, es könnte schliesslich auch ein anderer Zweck, wie z. Bsp. Leistungsteigerung und/oder andere Charakteristik gewünscht sein.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17235
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon lallemang » So 08 Aug, 2021 21:02

Sorry keine Erfahrung mit anderen Gasern.

Aber ähnliche Probs mit den alten Teikei, die ohne Membran mit Druckgu§kolben.
Ein Exemplar tut nicht schlecht, au§er da§ der Sekundär zu fett ist.
Düsen sind Schaukelpferdäpfel.


:popcorn:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16515
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Straßenschrauber » So 08 Aug, 2021 21:05

Dreckbratze hat geschrieben:Ich finde die Frage durchaus berechtigt, es könnte schliesslich auch ein anderer Zweck, wie z. Bsp. Leistungsteigerung und/oder andere Charakteristik gewünscht sein.
Das stimmt natürlich :oops:
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am So 08 Aug, 2021 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6104
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Straßenschrauber » So 08 Aug, 2021 21:08

@lallemang: Dann wären die neueren Vergaser mit Membrane am Sekundärschieber eine Alternative?
Der Anschluß zum Luftfilterkasten ist anders, aber der wird ja bei jeder Alternative problematisch.

Wobei "mein" Problem am Primärvergaser zu suchen wäre.
Aber ich will da nicht mehr ran.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6104
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Nanno » So 08 Aug, 2021 21:40

Straßenschrauber hat geschrieben:XL600R
Kawasaki EX 250 Vergaser (2x 30 Keihin CV-Flachschieber, auch 31er CR Rundschieber)


Habe beide liegen - XL600R müssen zerlegt werden und dann mit neuer Welle gebaut werden, du verwendest im Prinzip nur das Gehäuse
EX250 Vergaser, sind zwei Unterdruckvergaser, die passen mehr oder minder einfach drauf.

Anschluss an den LuFi-Kasten ist in beiden Fällen noch separat zu lösen.

Und ja, bei den 43F-Vergasern versteh' ich den Wunsch nach Alternativen. Ich hab einen späteren 1VJ-Vergaser eingebaut. (War da und man kann einfach Ersatz- und Abstimmungsteile kaufen, was ich irgendwie beruhigend finde.)
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17779
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon lallemang » So 08 Aug, 2021 22:17

Mangels Antrieb kein Zugzwang. Aber klar ich guck nach Optionen :D
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16515
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Puki » Mo 09 Aug, 2021 11:54

Servus,
Wenn du im XT600 Forum unter Dellorto suchst, müsste auch es zu finden sein.
@Nanno: hast du den Gummimembranvergaser in den 43F Rahmen bekommen? Angeblich geht das ja nicht, mehr ich hab es noch nie probiert.
Gruß Simon
"Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 590
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 09 Aug, 2021 11:57

Hallo Simon,
Du meinst dieses Thema? Ich hab das gerade vorhin gefunden :-D
Da hat ein gewisser Puki entnervt auf original zurückgebaut:
Puki hat geschrieben:Hatte bei meiner 55W: PHBH 30 BD
Links: HD 110, LLD 38, Choke 60, ND Position 2 v. oben
Rechts: HD 108, LLD 38, kein Choke, ND Pos 3 von oben
...
lief zwar oben ganz gut, aber Drehmoment unten fehlte, und heiß war sie sehr schwer anzustarten.
Der Röm war später mit seinen DellOrtos aber gut zufrieden:
2 PHBH 4Taktvergaser, letztes Setup: 150/152er Hauptdüsen, x8 Nadeln, 2te und 3te kerbe von oben, 2x38 LD, 35er choke, 268t Zerstäuber.
Davor hat er wohl viel durchprobiert. Allerdings fährt er keine 43f.
Von den Maßen her sollten die DellOrtos passen können: Einlaß 36 Auslaß 42, original 33/44.
Bauhöhe wird auch passen.

Vom Puki kam da auch ein guter Tipp für einen Gaszugverteiler.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6104
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Puki » Mo 09 Aug, 2021 23:39

Servus,
:D irgendwann kommen die schon wieder drauf....
und wenn dieser Röm da schon eine Vorlage hat, ists mit dem Abstimmen leichter, obwohl der hat schon deutlich fetter bedüst, da würd mich der Verbrauch interessieren.

Gruß, Simon
"Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 590
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Straßenschrauber » Di 10 Aug, 2021 12:55

Bei den PHBH30 wird meistens eine HD zwischen 105 und 120 genommen, da find ich 150 auch ziemlich groß.
Ich hab auf xt600.de mal gefragt, vielleicht meldet er sich ja mit aktuellen Erfahrungen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6104
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon hiha » Fr 13 Aug, 2021 16:31

Hab beim Belgardamotorenenbau grad mal die zwei Chinesenflachschieber draufgesteckt. Einfach so. Macht garkeine Mühe und passt einfach so. Der rechte Stutzen ist etwas zu groß.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15774
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT600 43f alternative Vergaser - Erfahrungen

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 13 Aug, 2021 16:35

hiha hat geschrieben:Chinesenflachschieber draufgesteckt. Einfach so. Macht garkeine Mühe und passt einfach so.
Ja? Welche Vergaser sind das?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6104
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KNEPTA, Organ und 5 Gäste