XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon Jonas » Sa 02 Okt, 2021 11:46

Uwe Steinbrecher hat geschrieben:Bei dem Video ist ja leider nur die Aktion an der Armatur zu sehen. viel spannender ist aber die Frage, wo findet die Bewegung statt.

Genau... Deswegen ja mein Schreiben weiter oben: "Was passiert, wenn Du die Bremse wie beschrieben eingestellt hast, und dann wird am Hebel gezogen? Geht der Hebel unten an der Ankerplatte dabei komplett mit?"
Man spürt ja beim Hebelziehen, wann die Backen anliegen. Was passiert, wenn man dann weiter am Hebel zieht, UNTEN an der Bremse, bzw. wo verschwindet die Kraftübertragung?
Die Ideen mit dem eingelaufenen Nocken und/oder dem unterrosteten Bremsring merke ich mir, für die Zukunft. :smt023 Ich kannte bislang nur Bremsbacken, in die sich der Nocken eingearbeitet hatte, aber keine eingelaufenen Nocken/unterrostete Bremsringe.

Spannend!
"Hinterher hat man's meist vorher gewusst." (Horst Evers)
Benutzeravatar
Jonas
Vielschreiber
 
Beiträge: 1346
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 14:28
Wohnort: Siegen

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon bastardo » Sa 02 Okt, 2021 11:53

Das ist wirklich merkwürdig.
Ich sehe in dem Video auch nur die Bewegung am Hebel, und der sieht aus, als wenn alles nur aus Leerweg besteht. :gruebel:
Als du das Rad gedreht hast, hattest du den Bremshebel voll gezogen oder ist das die Nullstellung/Freilauf der Bremse?
Ich hab bei meiner DT mal festgestellt, das die von mir erdachte und erfühlte Nullstellung meilenweit davon entfernt war eingestellt zu sein. Was passiert, wenn du den Zug mal richtig auf Vorspannung einstellst? Geht das? Blockiert das Rad dann definitiv? Ich habe den Verdacht, das es da deutlich mehr Vorspannung braucht und das Tragbild trügerisch ist.

Was mir noch einfällt:
Klingt wahrscheinlich total behämmert, aber hat irgendwann beim Service eine unglückliche verwechslung von Komponenten stattgefunden? :smt102
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3758
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon hiha » Sa 02 Okt, 2021 12:08

Das Blöde ist, dass der Wauschi erfahrener Schrauber ist. Auf den kann mans nur schwer schieben...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15763
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon bastardo » Sa 02 Okt, 2021 12:22

Ahjo :smt102
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3758
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon motorang » Sa 02 Okt, 2021 12:24

Wenn die Beläge zu klein sind und der Nocken schon sehr verdreht ist wenns zu bremsen anfängt, dann ist sehr viel Weg am Hebel bei geringem Hub an den Bremsbacken.
Es gab wohl Probleme mit zu kleiner Ware, lies mal:
https://www.xt500.org/68eustw03ihkmsez/ ... =2&t=15030

Du kannst versuchen, mit Beilagen zu arbeiten, da wo der Nocken angreift. Das würde helfen.
Oder noch passende Beläge aufzutreiben (ich hab leider Scheibe ...).

Die Grazer Louisfiliale hats leider ned lagernd:
https://www.louis.de/artikel/trw-bremsb ... r=10044532

Oder die alten Beläge wieder einzubauen ...

Notfalls hab ich hier die Projekt-XT vom Consti, samt Vorderbremse (Trommel). Falls alle Stricke reissen, könnten wir leihweise die Bremsbacken ausbauen.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21876
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon lallemang » Sa 02 Okt, 2021 19:21

Ob da was mit zu kleinen Backen ist, mü§t' man am möglichen Hebelweg sehen können.
Ohne Zug mit Zange den Bremsheben von 0 auf Anschlag. Sollte unter 30° bleiben.
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16504
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon der Gärtner » So 03 Okt, 2021 09:57

Wauschi hat geschrieben:Wirklich komisch.
Bei der Probefahrt denke ich, wenn ich den Hebel bis zum Griff ziehen kann, ohne, dass die Bremse greift, sollte ich sie besser nachstellen.

Inzwischen habe ich vom Hebel, Seil, Backen, Ankerplatte alles getauscht und die Felge innen gereinigt und angeschliffen.
Egal, nix verbessert die Bremsleistung.
Wenn ich das Seil einstelle, dass sich das Rad gerade noch dreht, kann ich den Hebel ohne Bremswirkung bis zum Lenker ziehen.

Jetzt bin ich mit meinem Witz am Ende.

Was könnte ich noch probieren?
Wauschi

Mag ja sein, daß ich mich mit meinem Beitrag nun voll in die Nesseln setze, weil Dir das schon lange bekannt ist, aber seis drum: hast Du beim Zusammenbauen die Bremse auch zentriert? Das geschilderte Problem hatte ich nämlich mal an meiner alten Hercules. Nach dem Radeinbau alles schön eingestellt, aber trotzdem nur eine bestenfalls erahnbare Bremsleistung. Dann habe ich irgendwo gelesen, daß man die Bremse beim Einbau zentrieren müsse, also vorm entgültigen Festziehen der Steckachse Bremshebel ziehen und festhalten, damit sich in der Bremse alles schön zurecht zieht, und dann bei gezogenem Bremshebel die Steckachse (oder Achsmutter) festziehen. Und siehe da: danach tat die Bremse , und zwar anständig...
Wenn Deine Bremse vorher funktioniert hat und nix ausgetauscht wurde, könnte das vielleicht helfen.
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
Wenigschreiber
 
Beiträge: 271
Registriert: Fr 08 Feb, 2019 19:11
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon bastardo » So 03 Okt, 2021 15:45

motorang hat geschrieben:Wenn die Beläge zu klein sind und der Nocken schon sehr verdreht ist wenns zu bremsen anfängt, dann ist sehr viel Weg am Hebel bei geringem Hub an den Bremsbacken.
Es gab wohl Probleme mit zu kleiner Ware, lies mal:
https://www.xt500.org/68eustw03ihkmsez/ ... =2&t=15030

Du kannst versuchen, mit Beilagen zu arbeiten, da wo der Nocken angreift. Das würde helfen.
Oder noch passende Beläge aufzutreiben (ich hab leider Scheibe ...).

Die Grazer Louisfiliale hats leider ned lagernd:
https://www.louis.de/artikel/trw-bremsb ... r=10044532

Oder die alten Beläge wieder einzubauen ...

Notfalls hab ich hier die Projekt-XT vom Consti, samt Vorderbremse (Trommel). Falls alle Stricke reissen, könnten wir leihweise die Bremsbacken ausbauen.

Gryße!
Andreas, der motorang



Zu kleine Backen? Oida! :shock:
Gut zu wissen. Danke! :smt023
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3758
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon Rainer » So 03 Okt, 2021 16:28

Hallo,
hab mir das Video nochmal angeschaut, dabei ist mir aufgefallen dass am Widerlagerpunkt
für den Bowdenzug keine Einstellschraube ist. Bei meiner 79 Xt war einer - habe gerade extra nochmal nachgeschaut. Mit dieser Schraube ließe sich der Weg beeinflussen.
Was schlaueres fällt mir dazu auch nicht ein.

g Rainer
.....move your ass,and your mind will follow.
Benutzeravatar
Rainer
Wenigschreiber
 
Beiträge: 224
Registriert: Fr 28 Mai, 2010 20:46
Wohnort: Nähe MUC

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon lallemang » So 03 Okt, 2021 17:58

Im Video ist testweise ein Kupplungszug verbaut.
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16504
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon KNEPTA » So 03 Okt, 2021 18:39

Wenn es an der Trommel bzw. Der unteren Bremserei liegen würde müsste man das ja leicht feststellen können wenn man über den unteren Bremshebel ein kurzes Rohr stecken würde und damit den Bremshebel bewegen würde. Müsste da nicht auch ein ewiger Weg sicht - und spürbar und kein Druckpunkt erkennbar sein?
Man könnte ja testweise den unteren Hebel einen oder zwei Zähne versetzen...

Interessant wär auch ein Video was sich unten tut wenn der Hebel oben gezogen wird.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15629
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon lallemang » So 03 Okt, 2021 18:41

Mein Reden :-D

OK, mit Zange statt Rohr, aber wir sind ja flexibel ;-)
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16504
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon KNEPTA » So 03 Okt, 2021 18:43

lallemang hat geschrieben:Mein Reden :-D

OK, mit Zange statt Rohr, aber wir sind ja flexibel ;-)


:ugly: zuviele Beiträge schon :oops:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15629
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon lallemang » So 03 Okt, 2021 18:49

Schwarmwissen brummt halt :fiessgrinz:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16504
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XT500 Vorderbremse geht nicht ....????

Beitragvon KNEPTA » So 03 Okt, 2021 18:54

Ich hab jetzt des Video vergrößert und frag mich ob jetzt der Hebel wirklich zur Armatur passt?
Dateianhänge
Screenshot_20211003-195251_Chrome.jpg
Screenshot_20211003-195251_Chrome.jpg (37.22 KiB) 306-mal betrachtet
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15629
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste