XT500 oder XT550?

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

XT500 oder XT550?

Beitragvon kit » Sa 11 Dez, 2021 11:00

Moi Gemeinte,

ich möchte mir gerne eine alte Eintopf-Maschine für Alltag anschaffen,
vorher hatte ich TT600 gehabt, vermisse sie schon. Die XTZ750 ist nicht so flink für "mal eben so um die Ecke düsen".
Auf dem Markt ist XT500 nicht so billig zu haben, ich habe paar günstige XT550 gesehen.
Wer hat Erfahrung mit den beiden Modelle?
Welche ist besser?
Klar ist 500 kultig, doch alltagstauglich und zuverlässig sind mir wichtiger, und ich mag Neufahrzeuge ab 1990 nicht.

Dake und schönes Wochenende
Gruß Kit

Taub aber Oho!
Benutzeravatar
kit
Ganz neu
 
Beiträge: 95
Registriert: So 05 Feb, 2017 11:23
Wohnort: Ossenbrügge

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon Schmuddliger Typ » Sa 11 Dez, 2021 11:34

Hi!
Die 550 er kann alles besser
Ausser Ersatzteile.
Vieles gibt es nicht mehr!
Benutzeravatar
Schmuddliger Typ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 267
Registriert: Fr 08 Feb, 2008 23:37
Wohnort: maulbronn

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon Nanno » Sa 11 Dez, 2021 13:09

Genau wie es der schmuddelige gesagt hat - frühe 600er XT ist vermutlich die vernünftigste Wahl. Ich hab eine 43F und nach einer Anfangs-Durch-Beschraubung könnte ich jetzt echt nix negatives drüber sagen, außer ja, die 550er wäre halt noch cooler mit Trommelbremse vorn.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17888
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 11 Dez, 2021 13:18

Bin ich auch gemeint?
Dann empfehle ich eine frühere XT600 mit Motor der späteren Modelle.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6215
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon mike58 » Sa 11 Dez, 2021 15:20

Die Vorredner haben schon recht,
die 2Ventilge ist schwer und teuer, die 550er ist leicht agil, eigentlich ein Schmankerl, wenn einer schrauben kann, wie wärs mit einer Eddie Hau Replika, es mu0 ja nicht bei 550 ccm bleiben, vieles passt von den 600er, Hypsch.
Servus
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1543
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon Schmuddliger Typ » Sa 11 Dez, 2021 17:03

Hi!
Der 550 er ist mit dem 600 er
Nicht zu vergleichen!
Viel harmonischer, weicher!
Benutzeravatar
Schmuddliger Typ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 267
Registriert: Fr 08 Feb, 2008 23:37
Wohnort: maulbronn

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon hiha » Sa 11 Dez, 2021 17:17

Was aber komisch ist. Bis auf die 50ccm ist kein Unterschied.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15941
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon Schmuddliger Typ » Sa 11 Dez, 2021 17:27

550 pro Zylinder ist wohl optimal!
Meine hat 170000 auf dem ersten Kolben
Daily driver
Benutzeravatar
Schmuddliger Typ
Wenigschreiber
 
Beiträge: 267
Registriert: Fr 08 Feb, 2008 23:37
Wohnort: maulbronn

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 11 Dez, 2021 18:45

Ich würde trotzdem eine 600er nehmen. Wenn es ein Kurvenräuber sein soll eine 2KF, wenns ein Alltagsmoped sein soll eine 3TB. Unterschied: die 2KF ist eine (naja, damals) hochhaxerte Geländeziege die sich durch alles durchmäandert aber alle 200km an die Tanke will. Nervig im Alltag, die Tankeirei. Nix für Kurzbeinige. Etwas weich, aber immer Kurvenwillig. Kickstarter. Wenn man die unter den Arsch geschoben bekommt wächst die da praktisch instantan an... vorne 21, hintern 18 Zoll. In weiss ein Klassiker, in schwarz eine Schönheit, in blau nicht zu finden.

Die 3TB ist ein bisschen kurzbeiniger, manchmal mit E-Starter, Lima hat mehr Dampf, Bremse ist doppelkolbig-besser, bessere Ölpumpe, das ganze Moped ist tiefer und fühlt sich recht steif an. Der Acerbis Tank hängt die Ohrwascheln recht weit über den Motor wenn man einen bekommt, das zentralisiert die Masse schön, bei 4,5l auf Hundert sind ganze Tage ohne nachtanken möglich. Aber: 180kg und irgendwie halt auch sturer und nicht so handlich. Einigen Leuten ist die aber immer noch zu nervös.

Warum die 600er? Weil es dafür auf dem Gebrauchtmarkt Teile ohne Ende gibt, jeder Yamahamann den Motor kennt und weil die alte Ziege mit ihren 45Pferden einfach ein rundes Moped ist. Wenn Du an Wuppertal vorbeirollst kannst Du bei uns eine 2KF und eine 3TB probefahren.

Eigener Auftrag:
Ich geb nächste Saison eine 3TB her, dann noch ca. 18 Monate TÜV, Kickstartermodell, Reifen ok, Kette OK, Acerbis Tank, Motor 30.000km, Fahrwerk 70.000, Schwarz blau. Keine Schönheit, kein Kernschrott. Abgabegrund: andere 3TB mit bis dann aufgeblasenem Motor im weiss roten Trimm.

Gruß,
Andreas
Zuletzt geändert von schnupfhuhn am Sa 11 Dez, 2021 21:30, insgesamt 3-mal geändert.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2871
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 11 Dez, 2021 19:08

Hast schon Foddos von der weiß-roten?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6215
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 11 Dez, 2021 19:27

Eigentlich weiss-pink-violett, so wie sie sein muß, großer Tank, grobe Schlappen, sonst nix sichtbar... Bilder gibt es nur in noch ungeputzt. :-D
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2871
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 11 Dez, 2021 19:40

Und der Baletttänzer unter den 600ern ist eh die 43F, ein dermaßen schönes und leichtes Moped wenn man mit der 80er Formensprache was anfangen kann.

viewtopic.php?f=3&t=17690

Die 34L ist inzwischen leider ein unbezahlbarer Klassiker, aber vielleicht geht es Dir ja wie mir, der Odysseus kam auch schwarz übergejaucht und verkleidet als Bettler hier an und nur sein blinder Knecht hat den alten König der Wüste erkannt...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2871
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 11 Dez, 2021 20:20

Die 43f sollte eigentlich nur solange als Nutzkrad herhalten, bis die abgeschossene SR wieder auf der Straße ist.
Inzwischen hab ich es mit der SR gar nicht so eilig, weil ich die XT600 immer mal wieder wirklich gerne fahre :grin:
Von Rennstrecke bis Schotter geht mit der alles.
Nur die Reichweite ist mit weniger als 10 nutzbaren Litern nicht so toll, maximal 250 km bei SEHR gleichmäßiger Fahrweise, meistens eher 170 bis 220 km.

Im Sommer hab ich hier eine sehr schöne XT550 gesehen, besser als neu.
Der stolze Besitzer hat sie für wahrscheinlich obszön viel Geld aus der Schweiz gekauft und fährt sie mit H-Kennzeichen :fiessgrinz:
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 6215
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon Nanno » Sa 11 Dez, 2021 21:22

Es gibt auch für 43F Acerbis-Tanks, hab ichmir sagen lassen. :wink:
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17888
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XT500 oder XT550?

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 11 Dez, 2021 21:33

Ja, aber bei dem gibt es keinen Knieschluss. Auch nicht für Aufpreis. Der von der 2KF ist auch nicht besser, die Einbeinige hat den drauf. Probesitzen möglich, Probefahrt nicht. Gibt ja genug XTs hier...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2871
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron