Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon butzehund » Di 21 Dez, 2021 06:41

Hallo,
o.g. Motorrad wurde von mir an einen sehr netten Mensch aus Regensburg verkauft,welcher damit durch die Welt fahren will, im Moment ist er in
Granada und macht die Woche weiter nach Teneriffa, Kanaren ,Azoren und dann Richtung Afrika.
Er hat folgendes Problem : Machine Bj. 93, Griffheizung Daytona aus den 90igern,diese hat er auf der Fahrt darunter sehr viel benutzt..,
mittlerweile hat er die dritte Batterie drin, die von mir war neu plus 2 weitere in Frankreich gekauft,waren dann beim starten morgens leer und er hat mit
Akku Booster gestartet..., in Spanien keine Griffheizung mehr benutzt...,Starten geht seitdem besser.
Regler ? Massekabel ?
Gibt es Ratschläge,die ich evtl. weiterleiten kann ?
Er ist noch !! relativ unerfahren mit Basteleien unterwegs.
Jetzt besorgt er sich erstmal ein Multimeter um den Ladestrom zu messen,habe ich ihm vorgeschlagen.
Gruß,
Lutz
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon motorang » Di 21 Dez, 2021 08:01

Servus,
wenn er ein Multimeter hat, soll er zuerst mal messen, ob da bei abgestelltem Mopped Strom fließt.
Ich hab das hier beschrieben:
https://www.motorang.com/bucheli-projek ... .htm#strom

Das würde die Batterie über Nacht entleeren können.
Mit gleichem Anschluss lässt sich auch der Ladestrom messen.

Kann auch sein dass wegen schlechtem Kontakt irgendwo nicht genug Strom zum Anlasser kommt, wenn die Batterie zwar noch gut aber nicht mehr neu ist.
Für diese Messung braucht er allerdings ein Zangenamperemeter, da ist es besser man schaut zunächst, ob die dicken Kabel ab Batterie und zum Starter gut (korrosionsfrei und fest) verschraubt sind. Ein normales Multimeter raucht bei 80-100A Starterstrom ab.

Dritte Möglichkeit für einen Flaschenhals beim Starterstrom wäre das Starterrelais. Da kann man probeweise zwischen den beiden dicken Kontaktverschraubungen kurzschließen (Schraubenzieher) was das Relais überbrückt (Achtung ... Leerlauf muss drin sein, das umgeht sämtliche Sicherheitseinrichtungen ...)

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 22029
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon Aynchel » Di 21 Dez, 2021 16:48

hallo Lutz

könnte es sein, dass die Heizgriffe direkt an der Batterie angeschlossen sind
oder sind die Heizgriffe über die Zündung abgeschaltet ?

im ersteren Fall wird er vergessen haben sie nach Fahrtende auzuschalten
so einen Unsinn habe ich damals an der 450er Suzuki auch mal vollbracht
lange her
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3786
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon butzehund » Di 21 Dez, 2021 17:05

Hallo Aynchel und Andreas,
die Heizgriffe sind direkt mit der Batterie gekoppelt, glaube ich jedenfalls...,war schon so, wie ich die Machine um 2010/11 erworben habe.
Ich leite die Beiträge an den Reinhard in Granada weiter- Danke
Lutz
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon Dreckbratze » Di 21 Dez, 2021 18:45

abklemmen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17479
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon Aynchel » Di 21 Dez, 2021 19:54

am hinteren Bremslichtschalter kommt man recht gut an den vom Zündschloss geschalteten Plus heran
den auf die Spule eines Lastrelais führen
mit dem Lastkontakt die Heizgriffe schalten
das ist meine Lösung für solche Fälle
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3786
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon Dreckbratze » Di 21 Dez, 2021 20:50

aber nicht für einen Elektriklaien unterwegs, Aynchel :wink:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17479
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon Aynchel » Di 21 Dez, 2021 22:01

auch die wachsen mit den Aufgaben
wenn nicht haben sie hoffentlich eine Sicherung verbaut :weg:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3786
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon motorang » Di 21 Dez, 2021 22:52

Man kann so eine Griffheizung auch mal gegen ein aktuelles Exemplar ersetzen, die sind feiner regelbar und haben eine automatische Abschaltung wenn ein paar Minuten der Motor nicht läuft. Funktioniert. Und kostet kaum mehr als eine Batterie (80 Euro hab ich gezahlt).

Ich hab Oxford OF691 Heizgriffe Touring mit V8 Schalter an der Enfield verbaut, die können das.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 22029
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Di 21 Dez, 2021 23:59

Ich hab mir für die Enfield auch Heizgriffe gegönnt.
Ich wollte unbedingt so ein klobiges Bedienteil vermeiden und hatte Glück
Damals gab es beim Louis die da
https://www.louis.de/artikel/koso-heizg ... r/10032697 für sage und schreibe 30 Euro :-D
Funktionieren wirklich gut und sehen nur Teil-scheiße aus :omg:
„Wir wären nicht jene Typen, welche wir heute sind, wenn wir auf alle gehört hätten, die sich um uns gesorgt haben.“
Bernd Lilienstein
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 4058
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon butzehund » Mi 22 Dez, 2021 06:19

So, ich soll ganz vielen Dank vom Reinhard an Euch alle sagen, am 26.12. geht es mit der Fähre rüber nach Teneriffa.
Da will er dann das Problem angehen, hat wohl auch schon zwei Yamaha Werkstätten dort klargemacht.
Bei weiteren Problemen werde ich dann hier wieder was schreiben und auch natürlich über seine Reise, er gehört zu den Reisenden
ohne Youtube , etc. Medien, er macht das nur für sich.
Grüße,
Lutz
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon hiha » Mi 22 Dez, 2021 07:47

Buuääh, :smt089 ich will auch wieder nach Tenerife.
Mein Neid und beste Gedanken seien mit ihm!
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15941
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon heiligekuh79 » Mi 22 Dez, 2021 08:17

Dreckbratze hat geschrieben:abklemmen.

der beste rat von allen :smt023
wenn sich das problem damit erledigt, weis er wenigstens bescheid und die heizgriffe braucht er eh in nächster zeit nicht mehr. auf teneriffa werden kommende woche 24 grad. :grin:
gute reise!

gruß

regina
(bekennende elektro-legasthenikerin)
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3575
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon hiha » Mi 22 Dez, 2021 08:29

Unten am Meer schon, aber im Gebirge hats sicher unter null. Egal, des geht auch ohne...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15941
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Yamaha XTZ 660 3yf Elektrikproblem

Beitragvon butzehund » Mi 22 Dez, 2021 13:23

so,habe Ihm alles mitgeteilt-jetzt ist whatts..etc, wieder ausgeschaltet bei Ihm- wenn was wäre.dann meldet er sich dann telefonisch bei mir oder
bei einem Spezi in Regensburg.
butzehund
Wenigschreiber
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 02 Feb, 2017 10:47
Wohnort: Birstein-Vogelsberg

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron