mäx goes gb

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: mäx goes gb

Beitragvon lallemang » So 03 Okt, 2021 22:08

Schöner Wohnen ;-)

Fehlt noch die Ikea Couch und der schwedische Kaminofen :D
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16512
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: mäx goes gb

Beitragvon Aynchel » Mo 04 Okt, 2021 08:16

wird der neue Schweinetrog nicht etwas schwer ?
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3728
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: mäx goes gb

Beitragvon Richy » Mo 04 Okt, 2021 08:55

Größtenteils ist das Ding doch GFK, also eher leichter als der ohnehin schon leichte originale Schweinetrog. Holzboden hat der auch...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5890
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Mo 04 Okt, 2021 16:55

ganz genau.

leichter als der plattformseitenwagen geht nicht, das ist mir dann doch zuviel rumgeturne!

gruss, max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8343
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon Dreckbratze » Mo 04 Okt, 2021 17:36

bei 1m Spurweite und hohem Schwerpunkt ja. Ich bin mal Thoenys Gespann gefahren, das ging ganz gut wenn man sich in Rechtskurven aufs Brett gestellt hat :grin:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 17224
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: mäx goes gb

Beitragvon fleisspelz » Mo 15 Nov, 2021 10:32

altf4 hat geschrieben:hi -

kann man so sehen, ja. danke fuer die einschaetzungen.

ich haette ganz gerne einen wisch bei mir zum vorzeigen, wenn ein polizist im hinterwald die sachlage nicht versteht und auf einen 'tuev'-nachweis bestehen sollte. wahrscheinlicher ist. ich werd mir die wiener geschichte von 1968 mal reinzieh'n.

max ~:)

Ich hatte ja versprochen, noch einmal eine rechtssichere Auskunft bei der Verkehrspolizei einzuholen. Heute kam von einem befreundeten Polizisten diese Antwort:

Guten Morgen Justus,
am Wochenende bin ich nicht dazu gekommen Dir zu schreiben.
Eine Nachfrage bei unseren „Profis im Fortbildungsinstitut“ bestätigte unsere Vermutung, dass einer Ausfahrt mit dem von dir geschilderten Moped vorerst nichts entgegen steht.

In der Fahrzeugzulassungsverordnung §20 /II und III steht:

(2) In einem Drittstaat zugelassene Fahrzeuge dürfen vorübergehend am Verkehr im Inland teilnehmen, wenn für sie von einer zuständigen ausländischen Stelle eine gültige Zulassungsbescheinigung oder ein Internationaler Zulassungsschein nach Artikel 4 und Anlage B des Internationalen Abkommens vom 24. April 1926 über Kraftfahrzeugverkehr ausgestellt ist und im Inland kein regelmäßiger Standort begründet ist. Die Zulassungsbescheinigung muss mindestens die nach Artikel 35 des Übereinkommens vom 8. November 1968 über den Straßenverkehr erforderlichen Angaben enthalten. Satz 1 gilt nicht für ein Fahrzeug, das sich zum Zeitpunkt der Zulassung durch den Drittstaat im Inland befunden hat.
(3) Ausländische Fahrzeuge dürfen vorübergehend am Verkehr im Inland nur teilnehmen, wenn sie betriebs- und verkehrssicher sind.

Jetzt ist nur noch das Problem mit der Betriebs- und Verkehrssicherheit! Nachdem es sich um einen Oldtimer handelt, gibt es da nicht so viele „Hürden“, sofern der Zustand „überwiegend Original“ ist. Die Regelung trifft hier das Übereinkommen über den Straßenverkehr (StVÜ). Im StVÜ werden alle technischen Einrichtungen aufgeführt, die für die Betriebs- und Verkehrssicherheit notwendig sind (Anhang 5). Die wichtigsten hier sind natürlich Bremsen, Lenkung, Beleuchtung, Bereifung und Kennzeichnung. Wer allerdings auf ein Moped steigt bei welchem die Bremsen oder Lenkung nicht funktionieren, der sollte meiner Meinung als Zieladresse Lohr, Am Sommerberg, BKH, anfahren, da gehört er hin (Ironie wieder aus)!!!! Im StVÜ wird nicht wirklich viel gefordert, wenn etwas davon allerdings nicht passt, dann sehe ich für eine Weiterfahrt keine Möglichkeit.

Dein Bekannter ist deutscher Staatsbürger, hat aber eine ordentliche Adresse im Vereinigten Königreich. Das Krad ist ja sicherlich auch auf diese Adresse und unter dem Namen deines Bekannten gemeldet. Dies muss ein Polizeibeamter im Rahmen einer Kontrolle erstmal als gegeben hinnehmen und akzeptieren. Solange es keine Hinweise gibt, die die Annahme rechtfertigen, dass eine „Falschbeurkundung“ oder eine falsche Ausstellung der Fahrzeugdokumente vorliegt, sollte die „Rennleitung“ vor Ort keine Einwände haben.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass einige Kollegen Schweißausbruch bekommen, wenn diese Kombination in die Kontrolle kommt. Allerdings muss ich aus eigener Erfahrung sagen, dass bei „Schwerpunkt- bzw. Großkontrollen“ immer Kollegen dabei sind, die wirklich fit in der Materie sind und mit denen man reden kann (eigentlich kann man mit fast allen Polizisten reden). Sollte Ihnen die Fahrzeugzulassungsverordnung nicht unmittelbar einfallen, dann kann man sie ja in einer Fachsimpelei mal auf den o. g. §20 hinweisen.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und ihr könnt nächstes Jahr entspannte Ausfahrten machen.

Allzeit gute Fahrt und bleib gesund. Sollten sich noch Fragen ergeben, dann melde dich einfach.

Gruß Stoni
..........................
Das Schlimme an den Rednern ist, dass sie nicht sagen, worüber sie sprechen. Heinz Erhardt
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 24368
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Mo 15 Nov, 2021 18:09

fantastisch justus. vielen dank!

g max ~:) (wild mit dem paragraph 20 fuchtelnd) :-D
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8343
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 15 Nov, 2021 18:38

von wegen fuchtelnd
Du wirst doch gar nicht kontrolliert :-D
Vermutlich noch nicht mal dann, wenn du es unbedingt möchtest.
Ich musste mit nem Freund, Typ Langhaariger ungewaschener Bombenleger, 6 mal durch die gleiche, große Verkehrskontrolle fahren, bis die uns endlich rausgezogen haben. :omg:
echt wahr!
was soll dir dann mit dem "Funkeleisen" schon geschehen :weg:
„Wir wären nicht jene Typen, welche wir heute sind, wenn wir auf alle gehört hätten, die sich um uns gesorgt haben.“
Bernd Lilienstein
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3991
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: mäx goes gb

Beitragvon Maybach » Mo 15 Nov, 2021 21:30

"Funkeleisen"


Mir ist es schon mehrfach passiert, dass ich mit meiner XS aus dem Verkehr gezogen wurde mit der sinnigen (und verständlichen) Begründung, dass "ma a so schiane XS ja nimma oft siagt".

Ein Hoch auf die Funkeleisen!

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8254
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: mäx goes gb

Beitragvon Nanno » Mo 15 Nov, 2021 22:26

Maybach hat geschrieben: "ma a so schiane XS ja nimma oft siagt".


Die volle Tragweite dieses Konzepts bedarf weiterführender Erläuterung. :-D
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17778
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » Sa 20 Nov, 2021 21:49

hi -

komm du nur her zum rumfunkeln ...

zur jawaemme: der stoyewagen ist abgebaut zur pflege, das mopet im transporter zum kupplung und antrieb neu machen. ich hab null zeit derzeit, das nutzkrad muss also kurzfristig zum john tremlett. dann schau ich mal, ob sich die schwingenachse noch ziehen laesst, wenn ja kann ich die motorschuhe wechseln und die obere motorhalteglocke gleich mit. ich klopf schonmal aufs hoelzchen ;)

Bild

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8343
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: mäx goes gb

Beitragvon altf4 » So 28 Nov, 2021 17:57

hi -

seit gefuehlten ewigkeiten gings heut' bei sonnenscheinwetter mal wieder aufs frostige moor, diesmal mit der mittlerweile etwas leiseren gruenen sr - leiser von wegen der kipphebel, nicht des auspuffs wegen - der neue lagert naemlich immer noch bei martin champion zum laengerschweissen.

glitschig wo gesalzt wurde und rutschig wo nicht, da halt wo das wasser laeuft. der farn mittlerweile braun auf mattgruen, und das schaute ziemlich troege aus waere da nicht der ginster wild am bluehen.

Bild

kurz vorm regen dann zum kaffee trinken und seitenwagenbasteln in den workshop, das holz gewachst, und die schrauben fuer die abdeckplane gesetzt. und zack war der tag, der helle zumindest, schon wieder vorbei.

derweil, und ich hoffe ihr hattet auch einen schoenen wintersonntag, max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8343
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HorXT und 11 Gäste