Räääängdängdäng!

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Räääängdängdäng!

Beitragvon Christoph » Fr 25 Aug, 2006 20:40

Heute Frei, Zeit genytzt und a bisser MZ gebastelt. Edelstahl Innensechskant gekauft, Dirko rot besorgt, Kupferpaste erstanden. Hab dann den vervollständigten Kupplungsgeckel wieder an seynen Platz gepappt, den neuen Krymmer mit dem alten Topf verheiratet, Getriebeöl aufgefyllt, den DZM und den Kupplungszug angehängt und eingestellt. Dann das Benzinhuhn aufgedreht, 1 Kick und - hach das Herz schlägt höher - sie lief wie a Oansa! :-D Leerlaufdrehzahl kömmt mir blos a bisserl hoch vor, was ist denn da bei der TS 250/1 ein brauchbarer Wert?

Sonntag wird die Gabel vergewaltigt, damyt das Gesabbere aufhöre, die Tachowelle getauscht und irgendwie muß ich die Beiwagenbremse wieder g'scheyt in Gang kriegen - der alte Bremszylinger tut zwar wieder aber nicht so wie er sollte :shock: Ich glaube den kaufe ich neu.

Bald hab ich sie soweyt! :-D

Christopher
Christoph
 

Beitragvon Riege » Fr 25 Aug, 2006 21:00

:dance: Herzlichen Glühstrumpf! :dance:

Emme fahren is geil! :grin:

Gryße!
Riege
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Benutzeravatar
Riege
Vielschreiber
 
Beiträge: 2590
Registriert: Di 14 Jun, 2005 09:38
Wohnort: ...dort wo sich Fuchs und Hase gemeinsam niederlöten...

Beitragvon Nanno » Fr 25 Aug, 2006 22:41

Riege hat geschrieben:Emme fahren is geil! :grin:


Na geh! :twisted:

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16155
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Räääängdängdäng!

Beitragvon kahlgryndiger » Sa 26 Aug, 2006 06:02

Christoph hat geschrieben: Leerlaufdrehzahl kömmt mir blos a bisserl hoch vor, was ist denn da bei der TS 250/1 ein brauchbarer Wert?


So niedrig es geht .... LKL darf ruhig leuchten .... Je höher der Leerlauf um so mehr Schieberuckeln. Eventuell besteht die Gefahr der Abmagerung im Schiebebetrieb. Manche fahren sogar komplett ohne Leerlauf. Auch schaltet es sich nicht so sanft mit zu hohem Leerlauf. Nix gut für Kupplung und Getriebe.

Andreas, der kahlgryndige der heute den Motor des Gespanns zerlegt.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16067
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Beitragvon Robert » Sa 26 Aug, 2006 10:15

Hey - freu mich

:-D
Das einzige unlösbare technische Problem sitzt im Sattel
Benutzeravatar
Robert
Unimog
 
Beiträge: 2156
Registriert: Di 20 Jun, 2006 07:34
Wohnort: Korneuburg

Beitragvon Christoph » Mo 28 Aug, 2006 22:28

Gestern hab ich Besuch bekommen: Murphy kam vorbei und versetzte myr einen Dämpfer.

Angefange mit der Beiwagenbremse, die tut jetzt endlich wieder. Ich muß nur noch die Entlüftungsschraube aufbekommen :evil:

Im unendlychen (Schrott-)Teilefundus meiner Firma - der Seniorchef ist begeysterter Jäger und Sammler - habe ich die Fehlenden Trymmer für den Torsionsstab gefunden. Boot wieder dran, sieht echt schmuck aus :-D

Bisserl am Hof herumgegurckt, Beinchen unerwartet gehoben (und geschreckt :oops: ), Motor bisserl warmgefahren.

Versucht einen g'scheyten Leerlauf einzustellen: nix, nada, njet! ich bekomm die Drehzahl kaum auf 1500 runter, dann rappelt sie so sehr ab und geht aus.

Zündung begutachtet. Ist eigentlich mittig eingestellt (Langlöcher) trotzdem öffnet der Kontakt erst _nach_ OT :shock: Na des kann ja nix werden. Das ganze überprüft: ich muß das voll auf Fühzyndung schieben um den Funken etwa auf 2,75mm vor OT zu bekommen :shock: Denke der Nocken sitz nicht wie er soll (kann das seyn?) Wieder probiert, lief ganz gut, dann kam der Besuch. Die Emme ging aus und antwortete auf Startversuche nur noch myt satten Fehlzyndungen inclusice fetten Hustern :evil:

Lichtblyck am Horizont: Daddy spendiert myr die MZ-B Feynzündung :-D

Christopher
Christoph
 

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 28 Aug, 2006 23:34

Christoph hat geschrieben:Das ganze überprüft: ich muß das voll auf Fühzyndung schieben um den Funken etwa auf 2,75mm vor OT zu bekommen


hatte ich auch schon ... die langlöcher der grundplatte kannst du ruhig noch ein wenig mit der rundfeile bearbeiten ... verlängern. du kannst auch den kontaktabstand einen hauch verringern ... hilft auch.

andreas, der kahlgryndige
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16067
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Beitragvon Riege » Di 29 Aug, 2006 12:04

Christoph hat geschrieben:Daddy spendiert myr die MZ-B Feynzündung :-D

This is but a very nice train from daddy! :D
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Benutzeravatar
Riege
Vielschreiber
 
Beiträge: 2590
Registriert: Di 14 Jun, 2005 09:38
Wohnort: ...dort wo sich Fuchs und Hase gemeinsam niederlöten...


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste