Potsch'n Pickzeug

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Potsch'n Pickzeug

Beitragvon AIAndy » Di 16 Aug, 2011 08:05

Gu'morg'n!

Sagt's mal, welches Pickzeugl verwendet's ihr für die Mopedschläuche? Hörte, dass Fahrradlpickzeug ungeeignet sei? :oops:
ausserdem soll's so sein, dass die dickeren Enduroschläuche gar ned zu picken seien, weil's Vulkanisierungszeugl zuweinig tief ins Material eindringt?

Fragt der Andy, der eigentlich 2 "gute" Schläuch picken will.
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3485
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Beitragvon dirk » Di 16 Aug, 2011 08:12

TIP TOP. Ich hab meist welches vom Bergrad, ist eh da. Tief Eindringen? Warum sollte es? Die Fläche muss angelöst werden damit es richtig klebt.
Heute in drei Jahren ist es endlich wieder soweit.
Benutzeravatar
dirk
Vielschreiber
 
Beiträge: 6010
Registriert: Mi 21 Dez, 2005 20:41
Wohnort: Kuddewörde

Beitragvon Christoph » Di 16 Aug, 2011 08:27

High Andy,
die "Gummilösung" ist eh die gleiche. Zuhause mach ich mir die Flicken meistens selber aus Schlauchresten. Beide Seiten gut anrauhen, möglichst nicht berühren, Flicken gut abrunden zum Rand hin dünner schleifen, Gimmilösung auf beide Seiten, antrocknen lassen...
"Tief eindringen"? halte ich für Quatsch- Ich hab mal auf irgendwo gelesen, daß sich nur marginal Ketten zwischen Schlauch und Flicken bilden, die Haftung hauptsächlich durch Adhäsion erfolgt.
Für unterwegs hab ich son Mopedflicksatz von Tip Top- unterscheidet sich von Fahrradflickzeig durch etwas größere Fertigflicken.
Christoph
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 3690
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon hiha » Di 16 Aug, 2011 08:37

Mittlerweile findet man im Mopedshop meist nur noch das Tiptop-Flickzeug mit Co2-Patronen. Die Firma hat aber auch noch das alte Motorrad-Standardflickzeug mit den etwas größeren Flicken im Programm, es nennt sich TT10.
http://reifen-flickzeug.de/webshop/Tip- ... -Sortiment
Man kann theoretisch alle Flickengrößen (und das sind dutzende!) einzeln kaufen. Leider kenn ich keinen Laden, der sie unter 1000 Stück hergibt...

Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15774
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Beitragvon AIAndy » Di 16 Aug, 2011 08:56

Danke Bubens!

Das mit dem Eindringen des Vulkaniseurs hatl ich auch für Plötsinn.....
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3485
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Beitragvon mecki » Di 16 Aug, 2011 09:11

Bin begeistert über diese Beiträge. Für den Hinweis von HIHA würde er in einem anderen Forum, wo er manchmal auch zu Gange ist, standrechtlich erschossen. Eigentlich könnte ich ihn jetzt erpressen, mit der Drohung das dort auszuplaudern. :-D
Benutzeravatar
mecki
verstorben 2013
 
Beiträge: 1200
Registriert: Mi 19 Apr, 2006 08:46
Wohnort: 70499 Stuttgart(Württemberg)

Beitragvon AIAndy » Di 16 Aug, 2011 09:24

:shock: WARUM?

..wird dort ned gepickt? Ist des dort ein Sakrileg oda so..?

Sag mal!
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3485
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Beitragvon Bernhard S. » Di 16 Aug, 2011 09:44

hiha hat geschrieben:Man kann theoretisch alle Flickengrößen (und das sind dutzende!) einzeln kaufen. Leider kenn ich keinen Laden, der sie unter 1000 Stück hergibt..


Mit den Flicken,die ich einzeln bei meinem Fahrradl-Tandler ums Eck bekomme, hab ich noch jedes Loch derflickt.

Bei Löchern > DIN A 6 gönn ich mir (oder dem Marinus, PmP)einen neuen Schlauch ...

:-D :-D :-D

Grysse Bernhard
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3454
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Wichtiger noch: Aufblas-Hylfe

Beitragvon koarrl » Di 16 Aug, 2011 10:33

Meine Erfahrungen:

a) Fahrradpickzeug hat immer noch gewirkt. Besser als garnix.
b) Eine Handpumpe sollte auch funktionieren. CO2-Patronen hatte ich noch nicht in Verwendung, sind aber sicher weniger schweißtreibend. Manche Reifen brauchen doch gute 3 bar und Flutschi, um wieder auf die Felgenschulter zu hopsen.
c) Allein ohne Pumpe und Handy mit flachem Reifen im sonnenglühenden|starkberegneten Nirgendwo zu verenden wäre ein Alptraum. Hatte ich mal fast, aber mit Handy :-))
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1563
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Beitragvon mex » Di 16 Aug, 2011 10:50

ich bin ein freund grosser flicken. die kann man sich bei jedem reifenhändler holen. die SVS-Lösung ist immer die selbe und funkt gut.
was ich immer dabeihabe ist ein ausgeschnittenes ventil mit unten noch gummi rum. das hat mir schon etliche male ärger erspart...

die c02 patronen sind nicht so mein ding. da gehen manchmal 4 stück drauf bis ein hinterreifen rauskommt.

was mich interessieren würde: hat jemand einen tipp bezüglich einer kräftigen, kleine, leichten und trotzdem stabilen pumpe?

mex
alles wird anders - immer.
Benutzeravatar
mex
Vielschreiber
 
Beiträge: 1911
Registriert: Mo 13 Okt, 2008 21:35
Wohnort: fieberbrunn

Beitragvon hiha » Di 16 Aug, 2011 10:51

mecki hat geschrieben:Bin begeistert über diese Beiträge. Für den Hinweis von HIHA würde er in einem anderen Forum, wo er manchmal auch zu Gange ist, standrechtlich erschossen. Eigentlich könnte ich ihn jetzt erpressen, mit der Drohung das dort auszuplaudern. :-D



Jaja, ich kenn die Reichsbedenkenträgerabteilung in anderen Foren ganz gut. Ich bin aber bekennender Reifenflicker, und kann das auch ganz gut verantworten, weil ich ja immerhin weiß, was ich tu.
Wir hatten hier einen Fahrradhändler/-mechaniker ums Eck, mittlerweile ist er pleite, bei dem wollt ich mal Flicken fürs Radl kaufen. "Hab ich nicht. Kauf Dir doch lieber einen neuen Schlauch, die Flicken halten doch eh nicht. " Und somit ist auch klar, warum der Mann pleite gegangen ist: Unfähigkeit spricht sich rum.
Die RD, die ich vor zwei jahren am Sölk geflickt hab, ist immer noch dicht.

Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15774
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Beitragvon mex » Di 16 Aug, 2011 10:56

Ich bin aber bekennender Reifenflicker


ich auch.
ich hab schläuche mit 7 und mehr flicken und angeklebtem ventil drin die seit jahren halten. warum auch nicht?
die 2te und 3te welt weiss schon warum sie alle 100m eine vulkanisator hütte stehen haben.

mex
alles wird anders - immer.
Benutzeravatar
mex
Vielschreiber
 
Beiträge: 1911
Registriert: Mo 13 Okt, 2008 21:35
Wohnort: fieberbrunn

Beitragvon hiha » Di 16 Aug, 2011 10:58

mex hat geschrieben:was ich immer dabeihabe ist ein ausgeschnittenes ventil mit unten noch gummi rum.

Die gibts bei TipTop auch zu kaufen. Theoretisch...

hat jemand einen tipp bezüglich einer kräftigen, kleine, leichten und trotzdem stabilen pumpe?


Die alten BMW hatten hervorragende Pumpen im Bordwerkzeug. Früher waren die Baugleichen auch Standard bei NSU usw.

http://forum.motorang.com/viewtopic.php?t=6025&

Motorrad Stemler, der Oldtimer-Teilehändler, hat sie, vermutlich die Blechausführung: #71 11 9 090 070

Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15774
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Beitragvon AIAndy » Di 16 Aug, 2011 11:22

:evil: Bin jezt a Stund herumkutschiert um so Flickzeug aufzutrieben (meine Fleckerl sind alle).......... :evil:

Keine Sau führt das bei den Moped und Motorradwerkstätten in der Nähe. Netmal der Birner.....

Keiner ist an Schlauchreparatur interessiert. Motorradhändler meinte: ...die pickt ma doch eh ned. Füüüüü z'gfährlich........aber meine is a Russ und fahrt grad mal an 100er.......trotzdem füüüüüüü z'gfährlich.......

Jo, für' Reifentandler...... :evil:

Mann, Mann, Mann....
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3485
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Beitragvon junakreiter » Di 16 Aug, 2011 11:25

mex hat geschrieben: hat jemand einen tipp bezüglich einer kräftigen, kleine, leichten und trotzdem stabilen pumpe?

mex


Ich hab die fürs Radl, die hat aber auf der einen Seite einen
Autoventilanschluß.
Funktioniert bis 8 Bar problemlos und wiegt an Scheißdreck.

http://www.bike-components.de/products/ ... umpe-.html

lg,
Alex.
unbedingte Vertrautheit mit dem Motor!
Benutzeravatar
junakreiter
Inschenör
 
Beiträge: 1604
Registriert: Mo 13 Jun, 2005 21:09

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste