Salzschutz für die Möchtegernharley

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Salzschutz für die Möchtegernharley

Beitragvon Blechroller » Sa 11 Nov, 2006 15:51

Moin,
jedes Jahr das gleiche Spielchen,
was pappt man auf den unedlen Russenstahl und anderes Gezeugs, um dem Schrecken der Streusalzmaffia wenigstens alibimäßig was entgegen zu werfen?

Hab gerade in der Garage ein UnterbodenschutzWACHS (von Fertan) in transparent gefunden. Soll wohl nicht voll aushärten und desterwegen über Lücken sich wieder schließen. Pimselbar und spritzbar. Wär das was?

Fluid-Film hätte ich auch noch. Kriecht genial in die Ritzen (Falze), wird aber peu a peu vom Wasser wieder rausgewaschen. Ist halt sauteuer, um da 5x die Olga mit einzusauen.

Seilbahnfett, Kettenfett hab ich schon durch. Außer einer Riesensauerei war das nicht der Hit.

Meinungen, Ideen, Anregungen?

OllY
Oxymoronscher Kradist
"Your motor sounds different!"

Lederfransen kann man sogar verchromen

Photonen
Benutzeravatar
Blechroller
Vielschreiber
 
Beiträge: 5854
Registriert: Di 04 Okt, 2005 22:13
Wohnort: Freising (bei München)

Beitragvon Nanno » Sa 11 Nov, 2006 16:19

Fluid Film in die Falze und dann das Unterbodenwachs ueber den Rest (sozusagen als Versiegelung)

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16295
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Beitragvon ragman » Sa 11 Nov, 2006 16:21

Ich habe letztens bei einer Aktion zugeschlagen und mir den Korrosionsschutz von S100 geholt ... 5 Dosen habe ich verbraucht und alle dick eingesprüht. Schock nach 3 Tagen: das Zeug ist noch immer nicht fest :-D

... ein Mail an den Hersteller klärte das auf ... das ist das gleiche Zeugs wie du es beschrieben hast ... also auch nach Steinschlag etc. schließt sich der Film wieder ... naja ... aber die Sauerei überall :evil:

Nach einer weiteren Woche war das allerdings kein Problem - die tägliche Baustelle bzw. deren Staub hat jetzt dazu geführt, daß dieser Film etwas härter geworden ist ... vergleichbar mit Pech (also das Harz aus dem Baum, nicht das Gegenteil von Glyck). Der Schutzfunktion selber tut das imho keinen Abbruch ... aber mangels jeglicher Erfahrung weiß ich das erst nach dem Winter.

Ach ja - ein Vorteil - mindestens ein halbes Jahr nicht mehr Motorrad waschen :-D :-D :-D (nicht daß ich ein ausgeprägter Reinigungsfanatiker wäre).

Grüße, Klaus
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2840
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Dreckbratze » Sa 11 Nov, 2006 18:27

waren letzten winter mit dem s 100 zeugs äusserst zufrieden. klebt wie schifferscheisse und ist wie beschrieben noch flüssig genug.
nach dem frühjährlichen abdampfen positiv überrascht gewesen ob des erfolges. dieses jahr auf jeden fall wieder.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 14157
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Beitragvon Riege » Sa 11 Nov, 2006 19:39

Ich hab da das pappige weiße Kettenspray von Procycle genommen, scheint von der Konsistenz und der Wirkung her ähnlich zu sein - pappt wie die Sau und bleibt auch so.

Gryße!
Riege
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Benutzeravatar
Riege
Vielschreiber
 
Beiträge: 2590
Registriert: Di 14 Jun, 2005 09:38
Wohnort: ...dort wo sich Fuchs und Hase gemeinsam niederlöten...


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste