Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Alle Fragen rund um Österreichs zentrales Motorrad-Wintertreffen

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon nattes » Mo 11 Feb, 2019 09:31

Den Chinakocher hab ich noch übrig.
Für den bin ich nicht hart genug. :D

Falls ihn jemand haben will.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2877
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon flotteLotte » Mo 11 Feb, 2019 09:42

Was meinst Du mit nicht hart genug??
Benutzeravatar
flotteLotte
Wenigschreiber
 
Beiträge: 151
Registriert: Fr 23 Jan, 2015 16:42

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon motorang » Mo 11 Feb, 2019 11:24

Und: welcher Chinakocher?
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18863
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon nattes » Mo 11 Feb, 2019 13:02

Den hier.
Hab nur noch den Karton gefunden. Meine Frau meint, ich hätte ihn verschenkt. :-D

Beim anzünden auch schon mal 50cm Flamme und laut wie ein startender Düsenjäger.

Bild
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2877
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon Aynchel » Mo 11 Feb, 2019 13:26

man merke sich
wenn einem der Nattes was schenken will, dann ... :fiessgrinz:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2120
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon ABr » Mo 11 Feb, 2019 13:30

Meiner sieht genauso aus (Karton habe ich gestern in der blauen Tonne gesucht, war leider schon weg) und funktioniert ganz unauffällig...

Andreas
ride hard or stay home __________________ . IG-Kassel Party 31.08.-02.09.18 im Solling .
Benutzeravatar
ABr
Wenigschreiber
 
Beiträge: 400
Registriert: Do 22 Sep, 2011 20:19
Wohnort: B bei GÖ

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon nattes » Mo 11 Feb, 2019 14:30

Vielleicht hatte ich einfach nur Pech.
Er sollte meinen alten, defekten Colman, der übrigens in dem China Karton steckte, :D ersetzen.
Ich hab dann die 30€ mehr ausgegeben und wenn der auch wieder 20 Jahre hält, bin ich zufrieden. :-)
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2877
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon motorang » Mo 11 Feb, 2019 15:44

Der Coleman ist halt im Vergleich zum Russen liederliches Dünnblech!
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18863
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon nattes » Mo 11 Feb, 2019 16:05

Ja, funktioniert aber immer und unauffällig. :-)
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2877
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon heiligekuh79 » Mo 11 Feb, 2019 17:38

Unser erster Coleman 442 feather hat über 20 Jahre gut funktioniert. Als dann eine Dichtung kaputt ging, die man nicht einzeln kaufen kann, haben wir den Ersatzkocher mit in den Urlaub genommen. Er lag schon einige Jahre im Schrank. Nie gebraucht, weil der alte ja funktionierte. Nach ein paar Tagen war er hin. Baute Druck auf, aber es kam Nichts raus. Macht Nichts, zerlegen. Ging aber nicht, weil alle Halteschrauben durchdrehten und nicht raus gingen. Die waren wohl bei der Produktion überdreht worden.
Nach dem Urlaub habe ich dann meinem Ärger Luft gemacht und Coleman eine Mail geschrieben. Natürlich unter dem Hinweis, daß die Garantie abgelaufen ist und ich die Rechnung nicht mehr habe. Ich bekam prompt eine höfliche Entschuldigungs-Mail mit dem Hinweis, daß man mir aus Kulanz-Gründen bereits einen neuen Kocher verschickt habe. Der funktioniert nun seit einigen Jahren einwandfrei.
Ersatzteil-Versorgung und Service sind auch ein Kauf-Argument. Wie sieht es da bei dem Nachbau aus? Hat Jemand Erfahrung, ob man dafür überhaupt Teile bekommt? Was ist, wenn der Generator getauscht werden muss? Wir kochen aus Gründen der Gewichts-Ersparung immer mit Tankstellen-Sprit. Auch mit schlechtem, wenn nichts Anderes zu bekommen ist. Der Coleman hat das erstaunlich gut vertragen, aber alle paar Jahre muss halt der Generator gewechselt werden. Das wird bei dem Nachbau nicht anders sein.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1667
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Beitragvon Roll » Mo 11 Feb, 2019 20:15

heiligekuh79 hat geschrieben: Als dann eine Dichtung kaputt ging, die man nicht einzeln kaufen kann...daß man mir aus Kulanz-Gründen bereits einen neuen Kocher verschickt habe.

Die Kulanz ist super.
Einen Dichtring, den man nicht einzeln kaufen kann - heutzutage fast unvorstellbar.
Ja, ich kenne ein Kugellager, das nur für KTM produziert wird. Und ich kenne Fehlkonstruktionen japanischer Art, für die es keine Original-E-Teile mehr gibt.

Dichtringe gibts eigentlich in allen Größen/Materialien, wenn mann sie erstmal sauber vermessen hat. Oder halt Plattenware zum selberschnitzen.
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6410
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Vorherige

Zurück zu Tauerntreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast