Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung

Alle Fragen rund um Österreichs zentrales Motorrad-Wintertreffen

Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung

Beitragvon Hänsi » Fr 17 Jan, 2020 07:28

Hallo zusammen,

die aktuelle Wetterlage lässt mich derzeit überlegen, ob ich überhaupt einen neuen Winterreifen aufziehen soll oder ob´s der aktuelle halb abgefahrene nicht auch tut. Sei´s drum, so ist es heuer halt.

Wenn´s mal wieder anders sein sollte und Gespanne oder Gomphos beim Edelrautenauf- und -absieg die Halde runter rauschen und im Tiefschnee stecken bleiben während das Rettungsteam grade oben am Schrauben ist, möchte man eigentlich nicht derjenige sein, der sein Gefährt über Stunden von Hand ausgraben muss. Damit ist jetzt Schluß!

Geländekundige Australier haben eine einzigartige Lösung gefunden, die sicherlich auch als Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung taugt. Australisch-martialisch kurz Bog Out genannt.

Wer sich weiter informieren will, kann das hier tun: https://www.bogout.com/bog-out-videos/

Für dieses Jahr packe ich glaube ich mal eine kurze Hose, genügend T-Shirts, Sonnencreme und einen Strohut ein.
Das reicht. :omg:
Chrom bringt dich nicht an´s Ziel.
Benutzeravatar
Hänsi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 22 Okt, 2010 08:48
Wohnort: im schwarzen Wald

Re: Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung

Beitragvon Aynchel » Fr 17 Jan, 2020 07:34

Moin Hänsi
Wo nehme ich nur den notwendigen Rückwärtsgang her :gruebel:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3511
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 17 Jan, 2020 07:40

Wenn der feste Punkt VOR dem Fahrzeug liegt, brauchst Du keinen Rückwärtsgang.
Und selbst wenn wie im Video gezeigt, der feste Punkt hinter dem Fahrzeug ist, funktioniert der Trick auch mit Vorwärtsgang.
Bis auf festen Grund jedenfalls, das reicht ja.

Alter LKW-Trick: Das Bergeseil zwischen die Zwillingsreifen aufwickeln, so denn das Fahrzeug welche hat.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5796
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung

Beitragvon fleisspelz » Fr 17 Jan, 2020 12:26

Lieber Straßenschrauber, wenn Du Dich in Folge zu großen Mutes, unverhoffter Eisplatten oder fahrerischer Unaufmerksamkeit in einer Schneewehe steckend wieder findest, dann sind feste Punkte vor dem Fahrzeug entweder unerreichbar oder lebensverneinend. Die meisten Übermutsvorfälle geschehen bergabwärts. Wenn Dein Gespann dann egal ob seitlich, quer oder frontal über die Fahrbahn herauslugt gibt es in der Regel nur einen Rettungsweg: rückwärts bergauf. Mit Glück kannst Du noch das Vorderrad zur Seite zerren, um das Gespann zu drehen. Dafür genügt in der Regel die Kraft eines Mannes nicht, und das Seil hilft nur, wenn am anderen Ende ein Hilfsfahrzeug zerrt.
Die Frage nach dem Rückwärtsgang ist berechtigt. Der Lukas hatte genau aus diesem Grund einen.
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23896
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung

Beitragvon Hänsi » Fr 17 Jan, 2020 12:45

Hi,

das sollte doch auch nur mit Vorwärtsgang gehen. Meist ist das Gespann eh nach vorne hin wie einzementiert.
Bogout einfach oben übers Rad ziehen, dann ziehts auch nach hinten.

Wenigstens theoretisch ;-)
Chrom bringt dich nicht an´s Ziel.
Benutzeravatar
Hänsi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 22 Okt, 2010 08:48
Wohnort: im schwarzen Wald

Re: Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 17 Jan, 2020 12:46

Meine Antwort bezieht sich auf den von Hänsi erwähnten Bog Out, im Nicht-Winter.
Von Gespannfahren versteh ich nichts, erst recht nicht vom Gespannfahren im Winter.

Da wünsch ich viel Spaß beim TT!
Und hoffentlich bleibt niemand ohne Hilfe stecken.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5796
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Gespann-Tiefschnee-Selbstrettungsvorrichtung

Beitragvon fleisspelz » Fr 17 Jan, 2020 14:37

Hänsi hat geschrieben:Hi,

das sollte doch auch nur mit Vorwärtsgang gehen. Meist ist das Gespann eh nach vorne hin wie einzementiert.
Bogout einfach oben übers Rad ziehen, dann ziehts auch nach hinten.

Wenigstens theoretisch ;-)

Immer vorausgesetzt, Du hättest den hinteren Kotflügel abgebaut, um Deinen Bog-Out über das Hinterrad führen zu können, dann würde doch der Grip des Rades nach vorne ziehen, während der Bog Out dagegen zieht (und ohne Grip am Hinterrad will eh keiner da oben unterwegs sein ...). Ich hab da meine Zweifel, wie das gehen soll ohne Rückwärtsgang. Eine Zerreissprobe jedenfalls ...
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23896
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart


Zurück zu Tauerntreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste