wieder daheim

Die Ablage für die Beiträge vergangener TT

Re: wieder daheim

Beitragvon Falk » Mo 27 Jan, 2014 22:06

War schon gestern 22.15 wieder zu Hause..... :grin: aber zu müde, um noch zu schreiben.
Freundlich empfangen und die Fuhre in die Tiefkühltruhe gestellt, damit der ganze Schnee, den ich mir mit gebracht habe nicht schmilzt.

Die Heimfahrt war harmlos, in Admont ich habe noch den Tosko aus Spanien aufgegabelt, der hat sein Telefon verloren und ist weiter nach Salzburg und weil er schon mal da ist, dann aufs ElefantenTreffen, ob ich nicht mitkäme.
Das Hochzeitsrad war freundlich zu mir und hat seinen Schlauch erst kurz vor einer Raststätte zerbissen, so dass ich unter Dach und mit Beleuchtung das Beiwagenrad wechseln und schraubbespikt weiter fahren konnte. Axialspiel des kaputten Teils ca. 7cm.
Und präzise zu meiner Heimatausfahrt krachte dann das Krauzgelenk am Beiwagen heftig und unter Ausnutzung der gesamten Strassenbreite (schließlich bezahle ich ja BEIDE Fahrbahnen mit meinen Steuern mit) bin ich sanft und sacht krachend bis in die Garage gerollt.

Kurze Ural-Bilanz: Bei unartgerechter Haltung, sprich Salz auf der Strasse: nach einem Jahr ist die Elektrik ziemlich kaputt und etliche Teile rosten. Ersteres ist bedeutsam, da mit Funktionsausfall verbunden, zweiteres eher wurscht, weil russisches Schwer-Metall. Nach drei Wintern kommen dann langsam die heftigeren Teile: Kreuzgelenk, Anlasser und Kupplung. Jetzt das zweite Kreuzgelenk.

Das, was einfach weiter schnurrt... ist der Motor mitsamt Getriebe.

Dies war die Heimreise von einem weiteren einmaligen Treffen.

Und obwohl ich die Berge liebe und den Schnee und es sehr mag, einsam in einer friedlichen Kurve einer unbefahrenen Mautstrasse zu nächtigen (bis morgens um 7.00 Uhr nach immerhin schon 4 Stunden Schlaf die erste Kontrolle nach mir schaut), war wieder mal das bei weitem Beste die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Anwesenden, das wohltuendste am gesamten Treffen.

Deshalb liegt es mir am Herzen, mich von ganzem Herzen bei allen zu bedanken, die ihren Teil zu meinem Wohlbefinden beigetragen haben: Weil sie teils von weit her gekommen sind, weil sie sich gefreut haben, mich zu sehen, weil sie freundlich mit mir umgegangen sind, weil sie alles so gut organisiert haben, leckeres Essen und Trinken für mich hatten, weil sie mit mir gezeltet, gekocht und das Feuer gehütet haben, weil sie Freude und Wohlbefinden ausgestrahlt haben, weil sie Licht gespendet haben und Werkzeug, motivierenden Rat und Zuspruch und nicht zuletzt mitgeholfen und angepackt. Und ganz besonders der eine, der auf unnachahmliche Weise den gesamten Ural-Heilungs-Prozess geleitet und mit unglaublicher Energie und Engagement zum guten Ende gebracht hat.

Also danke an Euch alle!

Auf ein neues Treffen mit neuen Höhepunkten!

Falk
Falk
Wenigschreiber
 
Beiträge: 439
Registriert: Mo 24 Okt, 2005 23:37
Wohnort: Erlangen

Re: wieder daheim

Beitragvon Etzitus » Mo 27 Jan, 2014 22:24

@Uwe. Genau, denn wo sonst hätte man sich bei diesem Treffen sonst aufhalten können. Das wars. Soviel geballte Schrauberkompetenz auf einem Haufen, Ruhe und Gelassenheit als es das mit dem Kupplungsdruckstück doch nicht war. Fangen wir einfach von vorne an. Klasse. (Ähem, auch ich habe mal die Lampe nachgepumpt, geleuchtet und Schlüssel angegeben :oops: ).
Aber damit bin ich jetzt völlig OT. Ich bin daheim. Punkt.

Rainer
Etzitus
Wenigschreiber
 
Beiträge: 159
Registriert: Do 05 Jan, 2012 10:13
Wohnort: Bonn

Re: wieder daheim

Beitragvon fleisspelz » Mo 27 Jan, 2014 22:30

Etzitus hat geschrieben:...

Das hat nix mit Kontrolle zu tun. Aber ich freu mich immer wenn ich ein Gesicht zum Namen hab und umgekehrt.


Ich weiß. Aber du warst auch nicht gemeint.

Schöne Grüße

Rainer

War nur eine freundliche Bitte. Kommt nicht mehr vor. Versprochen.
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21758
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: wieder daheim

Beitragvon motorang » Mo 27 Jan, 2014 22:53

Kaum wird wieder nur geschrieben, gibt es wieder Missverständnisse, glaub ich ... :roll:
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18092
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: wieder daheim

Beitragvon KNEPTA » Mo 27 Jan, 2014 22:57

motorang hat geschrieben:Kaum wird wieder nur geschrieben, gibt es wieder Missverständnisse, glaub ich ... :roll:


Kontrollfahrt ?!


:-D
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12167
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: wieder daheim

Beitragvon fleisspelz » Mo 27 Jan, 2014 23:03

KNEPTA hat geschrieben:
Kontrollfahrt ?!


:-D

Dabei! :D :D :D
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21758
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: wieder daheim

Beitragvon Blechroller » Mo 27 Jan, 2014 23:12

Mensch, A4, Mütze, Zelt im Hintergrund und Schnee


Ist das ein neues Alleinstellungsmerkmal? :-D

Bisher kannte ich nur "goibes Gewand, schwarze Händ"

Ehrlich gesagt, bin ich schon froh NICHT dort gewesen zu sein. Wenn man das alles liest, kommt einem das alles so bekannt vor und irgendwie ist mir immer noch nicht danach, weil ich das gesamte Programm schon hatte und es auch genossen habe :roll: :-D

ABER: Ich weiß jetzt, dass ich das auch wieder haben möchte. Nur nicht dieses Jahr.

OllY
Oxymoronscher Kradist
"Your motor sounds different!"

Lederfransen kann man sogar verchromen

Photonen
Benutzeravatar
Blechroller
Vielschreiber
 
Beiträge: 5854
Registriert: Di 04 Okt, 2005 22:13
Wohnort: Freising (bei München)

Re: wieder daheim

Beitragvon KNEPTA » Mo 27 Jan, 2014 23:40

Blechroller hat geschrieben:
ABER: Ich weiß jetzt, dass ich das auch wieder haben möchte. Nur nicht dieses Jahr.

OllY


Ich hör grad den linken Seitenkoffer jubeln :-D

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12167
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: wieder daheim

Beitragvon Blechroller » Mo 27 Jan, 2014 23:42

KNEPTA hat geschrieben:
Blechroller hat geschrieben:
ABER: Ich weiß jetzt, dass ich das auch wieder haben möchte. Nur nicht dieses Jahr.

OllY


Ich hör grad den linken Seitenkoffer jubeln :-D

Uwe


eh!

OllY
Oxymoronscher Kradist
"Your motor sounds different!"

Lederfransen kann man sogar verchromen

Photonen
Benutzeravatar
Blechroller
Vielschreiber
 
Beiträge: 5854
Registriert: Di 04 Okt, 2005 22:13
Wohnort: Freising (bei München)

Re: wieder daheim

Beitragvon motorang » Di 28 Jan, 2014 05:39

Es ist aber auch jedes Jahr anders - und dieses Jahr besonders anders. Und nicht unbedingt schlechter, find ich.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18092
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: wieder daheim

Beitragvon kahlgryndiger » Di 28 Jan, 2014 05:47

Geht mir gerade ähnlich wie dem Herrn Blechroller.

Schöne Bilder und mitreißende Berichte. Das motiviert mich ungemein für nächstes Jahr.
Nur ... mir scheint da für mich eine der letzten Bastionen zu fallen. Die Tage meinte Verena zu mir, also mehrfach, sie sei neidisch auf die Tauerntreffenfahrer/innen!
Mich irritierte das ein klein wenig da Verena doch eher nicht so die Winterfahrerin ist ...
Na ja sagte sie, nicht wegen der Kälte, dem Schnee oder der Zelterei, sondern wegen der unglaublichen Ansammlung an tollen Menschen dort. Diesen Geist hat sie nun schon des öfteren kennengelernt. Auf der Henneburg, in Vorarlberg, auf Justus Hochzeit.

Wie auch immer. Da wolle sie mal hin. Meine Suche nach Gegenargumenten war nicht sonderlich erfolgreich bislang 8)
Ein taugliches Krad und einen A4 hat sie schließlich schon ... Aber ich werde nicht Zimmern! Nein, nein und nochmals nein.

Vielleicht sollten wir einfach mal zum Sölk kommen :grin:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 15057
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: wieder daheim

Beitragvon roger » Di 28 Jan, 2014 06:44

kahlgryndiger hat geschrieben:Vielleicht sollten wir einfach mal zum Sölk kommen :grin:


8)
Hurra!
Ach nee, doch nich...
Benutzeravatar
roger
Der Rotschn
 
Beiträge: 4805
Registriert: Do 22 Dez, 2005 11:20
Wohnort: Pfungstadt

Re: wieder daheim

Beitragvon Werner » Di 28 Jan, 2014 10:29

Moin, moin.

Nach diversen kleinen Beschraubungen am Straßenrand, an Tankstellen und anderweitig straßenseits vorhandenen, halbwegs schneegeräumten Einbuchtungen, einer Notlandung wg. Spritmangels auf der Autobahn kurz vor der nächsten Tanke, sind wir (Dirk, Totti und ich) am Sonntag kurz vor 20 Uhr in der Nähe von Bad Aibling zur Übernachtung bei einem befreundeten Ehepaar eingeschlagen.
Sachen getrocknet, Essen gefasst, ein wenig geklönt und dann in´s Bett. :smt015

Am Montag ging´s dann weiter, mit gleichen Vorzeichen: Beschraubungen, Elektrikprobleme, widriges Wetter usw. bis wir dann gegen 20:30 endlich in heimatliche Gefilde ankamen.

Fazit allgemein: Geiles Treffen, sehr schön, viiiiele nette und vor allem hilfsbereite Leute.
Fazit persönlich: Man kann (fast) nie gut genug vorbereitet sein.

Schönen Gruß
Werner
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1492
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Re: wieder daheim

Beitragvon Richard aus den NL » Di 28 Jan, 2014 11:01

Nachdem Simon gleich hinten den Mauttunnel auf der Autobahn Sonntagsmittag einen Panne hatte am Seitenwagenrad, abgeschleppt worden ist von OAMTC zum Hotel und das Gespann zum Motorrad Laden in der Nähe, ist er Montagmorgen nach sehr freundliche Hilfe dort, in einem Tag von dort nach Holland gefahren wo er kurz nach 20.00 Uhr bei mir angekommen ist. Er ist jetzt wieder unterwegs um den 16.00 Ferry in Dünkirchen zu nehmen und wird rund 20.00 zu Hause sein.

Klassische Fehler einen Innenreifen in eine Schlauchlosreifen zu montieren. Nur noch etwas Spiel auf der Schwinge, aber unbedingt fahrbar.

Peter aus Holland ist nach eine Übernachtung in Aschaffenburg, so um 14.00 in NL angekommen und nach einem kurzen Besuch für Kaffee und Kuchen und Ablieferung von einem Paket (ist also angekommen) weiter problemlos nach Hause gefahren und angekommen.

Dachte, Ich melde das mal. :wink:

Hab also sehr gute Geschichte aus erster Hand bekommen. Schade das Ich nicht dabei war. Jetzt noch mehr Lust auf nächstes Jahr.

R.a.d.NL 8)
Sorry, but I have C.R.S. Cannot Remember Shit
Benutzeravatar
Richard aus den NL
Wenigschreiber
 
Beiträge: 851
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 20:28
Wohnort: Heel, the Netherlands

Re: wieder daheim

Beitragvon Nordmann » Di 28 Jan, 2014 15:45

kahlgryndiger hat geschrieben:Ein taugliches Krad und einen A4 hat sie schließlich schon ... Aber ich werde nicht Zimmern! Nein, nein und nochmals nein.



Verena war doch Deine nette Tochter, die mit an der Schlei war, oder hab ich das falsch im Kopp? Die Dame fährt doch noch nicht selber, oder? Hab ich nen Knoten im Kopp?

Und wenn Du Deine Mädels (in welchem Verwandschaftsgrad auch immer...) Dann wirst Du Zimmern! Oder Caravanen.......Mädels die sowas mitmachen...sind wirklich sehr selten...aber ees soll welche geben!

Wünsche Dir, dass es so ist! (Und A4 ist schon die halbe Miete!) :)
Gruß vom
Nordmann!
Benutzeravatar
Nordmann
Wenigschreiber
 
Beiträge: 921
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 18:32

VorherigeNächste

Zurück zu Tauerntreffen Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast