TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Die Ablage für die Beiträge vergangener TT

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon Shikamaru » Mo 01 Feb, 2016 09:22

Michael hat geschrieben:
Julia hat geschrieben::shock: Gute Besserung Uwe! Wie konnte das denn nur passieren?
Ich würde mal sagen wir sollten gewisse Dinge nur intern ausführlich thematisieren. :gruebel: ;-)

Gryße, Michael


Nix da, uninterne wollen sich auch den Kopf zerbrechen und mitfühlen.
Shikamaru
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 17 Sep, 2012 11:31

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon Michael » Mo 01 Feb, 2016 09:41

Shikamaru hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:
Julia hat geschrieben::shock: Gute Besserung Uwe! Wie konnte das denn nur passieren?
Ich würde mal sagen wir sollten gewisse Dinge nur intern ausführlich thematisieren. :gruebel: ;-)

Gryße, Michael


Nix da, uninterne wollen sich auch den Kopf zerbrechen und mitfühlen.
Ich sage nur, am Lagerfeuer ist das besser zu beratschen. :wink:
Meine Meinung.

Gryße, Michael
HAPPY URALING Terracotta-Hochglanz Es wird gut werden. Es wird sogar RICHTIG gut werden. Es braucht halt seine Zeit, aber wir sind auf dem Weg.....
Benutzeravatar
Michael
meisterlicher Meister
 
Beiträge: 6184
Registriert: Fr 29 Dez, 2006 21:03
Wohnort: Hallbergmoos BY/D

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon motorang » Mo 01 Feb, 2016 09:48

Ich lass das mal öffentlich. Es war wirklich klar dass die Verhältnisse so sind, und wer da ohne Eisen an den Rädern hochfährt verstösst schon mal (sinngemäß) gegen die unten ausgeschilderte Schneekettenpflicht UND den gesunden Menschenverstand. Sinngemäß deshalb, weil Schneekettenpflicht streng genommen nur für Autos gilt, nach den Buchstaben des Gesetzes.

Wer es trotzdem ohne probiert, den können wir nicht wirklich daran hindern, aber die Verantwortung liegt ganz klar bei jedem selbst und NICHT beim Straßenerhalter oder Eigentümer.

Mit Ketten rutscht man schon nicht rückwärts. Uwe hatte keine drauf. Ein Ausrutscher oder zwei können passieren, und dass sie nicht den Anfängern passieren, sondern unseren besten Winterfahrern, das deutet doch darauf hin dass das Problem der Fahrer ist und nicht die Umstände. Immer hart am Limit halt.

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21154
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon fleisspelz » Mo 01 Feb, 2016 11:05

Uiuiui
Hoffentlich ist nicht mehr, als Muskelkater und eine offene Rechnung mit dem Berg!

Drehzahlmesser spendiere ich für die Knepta. Was brauchst Du sonst noch Uwe?
..........................
... wenn Du wissen willst, was Gott von Geld hält, dann schau, wem er es gibt ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23441
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon RengDengMan » Mo 01 Feb, 2016 11:21

Moin Jungs,
Bin froh daß alle heile geblieben sind.
Die Mautstraße sah am Dienstag Abend extrem eisig aus. So was haben Bernd und Doris noch nicht erlebt.
Die Gemeinde war auch nicht vom Streuen ab zu halten. (Sie wussten was sie taten.)
Bin froh, genug Wirbel im Forum gemacht zu haben, wegen Glatteis und Ketten.
Hätte nie gedacht, daß am Anfang jemand ohne Ketten hoch kommt.
Natürlich müssen diese Fähigkeiten ständig trainiert werden.
Darf halt nix schlimmes passieren.

Uwe, viel Glück bei den weißen Göttern.
Und viel X-Ray heilt nix, hey.
Nur gutes Essen, Schlaf und Liebe heilen !

Der Föhnsturm war Schuld.


Dienstag Abend.jpg
Täglich wird das Leben wertvoller.
Benutzeravatar
RengDengMan
Ganz neu
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 17 Jan, 2008 16:00

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon KNEPTA » Mo 01 Feb, 2016 11:43

Oisdaun, die Geschicht war so...

Bei der Ausfahrt am Samstag zu Kaffee und Kuchen beim Gernot wurden vom Ingenieur und mir eigenartige Knarzgeräusche vom Limaantrieb oder der Lichtmaschine selber vernommen. Nach eingehender Beratschlagung wurde beschlossen am Zeltplatz die gesamte Lichtmaschinenkonstruktion zu entfernen und näher zu beäugen. Während Schwester Bärbel und ich diesen Eingriff vornahmen, transportierte der Ingenieur die Kneptabatterie zum Laden in die Werkstatt oben bei der Hütte. Zu Testzwecken wurde eine kleine 12 Volt Batterie mit Hilfe von Krokodilsklemmen an das Netz der Knepta gehängt und das System ohne und mit Lichtmaschinenantrieb getestet und diese Komponenten für in Ordnung befunden. Erst mit montierter Lichtmaschine war das Geräusch wieder hörbar, was auf ein angegriffenes vorderes Lager geschoben wurde. So wurde die Knepta wieder zusammengebaut und beschlossen hochzufahren, um die große Batterie in der Werkstatt wieder zu implantieren. Da die Verbindung der Krokoklemmen an der Batterie und am Bordnetz nicht 100% vibrations- und schlagsicher war, übernahm der Ingenieur im Boot die visuelle Kontrolle der Klemmungen und ich wollte die Knepta möglichst schonend nach oben bringen um nicht plötzlich stromlos hängen zu bleiben, weil ein Wenden auf Glatteis eine ziemliches Problem darstellen kann, bin ich doch am Tag der Anreise 30m ohne irgendeine Kontroll- oder Einflußmöglichkeit rückwärts gerutscht. Die Scheiblalm, die die Knepta im Laufe des Treffens mehrmals ohne Probleme auch ohne Ketten gemeistert hatte wurde so mangels Geschwindigkeit zum Verhängnis. Ich versuchte noch am rechten Wegrand das letzte gröbere Schnee-Eisgemisch zu nützen aber irgendwann war der Vortrieb Geschichte. Der Grip gegen null rutschten die Knepta, der griplose schiebende Ingenieur und ich rückwärts, am hängen gebliebenen griplosen Bärbel vorbei, um dann mit dem linken Koffer an einer Schneestange einzufädeln und stehen zu bleiben. Ich stieg ab und wir versuchten die Knepta von der Stange zu lösen, um zu wenden und einen zweiten Versuch zu starten. War unmöglich weil wir weder Grip noch Kraft hatten das Werkl etwas bergan zu bewegen um die verkeilte Stange zu entfernen. So versuchte ich die Stange abzureißen um die Knepta zu befreien. Das gelang und das Glump setzte sich schlagartig, rückwärts in Bewegung. Das Vorderrad vom rutschenden führerlosen Eisenhaufen schlug dann, während ich noch in der gesamten Bewegung irgendwie aufs Moped zu kommen und der Ingenieur es irgendwie zu halten versuchte, nach rechts ein und die Knepta rutschte und rollte quer zur Straße, Seitenwagen am Berg, Richtung von oben gesehene linke Straßenseite. Durch den wenigen Schnee ragten dort ein paar Steine und Felsen aus dem Boden. Scheinbar kam das Beiwagenrad auf so einen Stein und wurde schlagartig nach oben katapultiert. Ich war noch nicht am Sitz und hatte erst eine Hand am Lenker, so kwasi Passagier, als das ganze Werkl über den eingeschlagenen Lenker, den Überrollbügel und den Koffer drüber nach unten kippte um dann mit einem unglaublichen Krachen und Knirschen mit dem Boot über mir liegen zu bleiben. Den Rest blende ich jetzt aus... :oops:

Die Beule am Kopf hab ich vom Bodenblech vom Boot, die Schulter hat vermutlich der Bootrand erwischt und der Rest stammt vom Aufprall aufs Eis. Schlimmeres hat vermutlich der Überrollbügel verhindert.

Ich war beim Hausarzt, ein Sportmediziner, der meinte, nachdem er alles genau beäugt hat, daß es sich um massive Prellungen und, wie der Gatschhupfer scheinbar richtig diagnostiziert hat, eine Beleidigung vom linken Iliosakralgelenk handelt, das, neben der Beckenprellung, halt überall hinstrahlt. Die Bewegungen sind nicht eingeschränkt und es liegen keine neurologischen Störungen vor. Geschlafen hab ich auch gut.
Ich soll das beobachten und wenn es sich nicht ändert werden wir eine Besuch beim Radiologen anpeilen.

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14538
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon Werner » Mo 01 Feb, 2016 12:08

:omg: Was für ´ne Story. Gute Besserung. :smt049

Gruß Werner
Bild
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon fleisspelz » Mo 01 Feb, 2016 12:12

Uff.
Dein Schutzengel ist auf Zack :smt023
..........................
... wenn Du wissen willst, was Gott von Geld hält, dann schau, wem er es gibt ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23441
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon urban » Mo 01 Feb, 2016 12:21

Ja es waren heuer etliche Schutzengel unterwegs.
:omg:
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3153
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon KNEPTA » Mo 01 Feb, 2016 12:22

urban hat geschrieben:Ja es waren heuer etliche Schutzengel unterwegs.
:omg:


:omg:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14538
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon Mister B » Mo 01 Feb, 2016 12:33

Und Urban, was machen Deine Knochen?

Grüße
MB
Benutzeravatar
Mister B
Vielschreiber
 
Beiträge: 2341
Registriert: Do 23 Jun, 2005 14:34
Wohnort: München

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon KNEPTA » Mo 01 Feb, 2016 12:46

Mister B hat geschrieben:Und Urban, was machen Deine Knochen?

Grüße
MB


Bild

Mir wird es jetzt noch heiß und kalt........ :omg:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14538
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon fleisspelz » Mo 01 Feb, 2016 12:48

Hat sich schon bis in den Spessart rumgesprochen. :-)
Ich hätte gern ein Foto vom reparierten Lenker :D
..........................
... wenn Du wissen willst, was Gott von Geld hält, dann schau, wem er es gibt ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23441
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon T. » Mo 01 Feb, 2016 12:55

Oha...
Die Engel waren echt auf Zack!

Allen Lädierten Gute Besserung und mal tief durchatmen das net mehr passiert ist...
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7244
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: TT 2016 Bilder und Bericht - Pix and stories

Beitragvon ETZChris » Mo 01 Feb, 2016 13:06

Leute!!! :omg:
Kommt wieder fix auf die Beine.

Urban, deine Story bitte :ugly:
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 4331
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Tauerntreffen Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste