Stefenles Wieder-Daheimerlebnis

Die Ablage für die Beiträge vergangener TT

Beitragvon stefenle » Fr 04 Feb, 2011 00:02

ohne Kette gehts garnicht....
So gesehen hatte ich ordentliches Glück, dass meine Kette erst 150 km nach der heimischen Ankunft gebrochen ist - Zum Glück auf dem Parkplatz bei ca. 8 km/h
Bild
Grüßle aus dem Schwabenland
Stefan
_________________
Sei wie das Wasser - der beste Fahrstil!
den kannten schon die Asiaten
Benutzeravatar
stefenle
Wenigschreiber
 
Beiträge: 725
Registriert: So 28 Mär, 2010 22:07
Wohnort: 89155 Erbach

Beitragvon Roll » Fr 04 Feb, 2011 00:08

:shock: Ui, Glück gehabt!

Meine war schon vor der Abfahrt so lommelig, daß ich mit sowas gerechnet hätt - auch Glück gehabt.
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6847
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Beitragvon lallemang » Fr 04 Feb, 2011 01:08

:smt005 immer Widderworte!
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16010
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Beitragvon motorang » Fr 04 Feb, 2011 07:22

Wie jetzt?

Das Schloss? Oder einfach eine Lasche mittendrin?

ich finde sowas immer etwas beunruhigend.

Gryße!
Andreas, der motorang

PS: Ach ja ich hab den Fred aus dem allgemeinen Schneekettenfred rausgetrennt, der Übersicht halber.
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21177
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon Wintertourer » Fr 04 Feb, 2011 09:34

soetwas ist mir schon 3x passiert,
1x auf dem Rückweg aus Norwegen (Höhe Hamburg)
1x in der Nähe von Prag auf dem Rückweg von Grand Prix in Brünn
(hier hat es mir dabei sogar eine Zelle der Batterie zerschlagen,
die Säureverätzungen am Auspuß sind jetzt noch zu sehen.
und das 3.x in Gütersloh.

Alles bei meinem MZ-Gespann, das jetzt schon um die 183000 gefahren wurde.

Grüße
Horst
willst Du einen Tag glücklich sein? saufe
willst Du ein Jahr glücklich sein? heirate
willst du ein Leben lang glücklich sein? fahre Motorrad
Wintertourer
Ganz neu
 
Beiträge: 78
Registriert: Do 02 Dez, 2010 12:38
Wohnort: Gütersloh in Deutschland

Beitragvon motorang » Fr 04 Feb, 2011 10:01

Was ist "sowas" ?

Ein Laschenbruck? Niet aufgegangen? Schloss aufgegangen? Nietschloss? Clipschloss?

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21177
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon hiha » Fr 04 Feb, 2011 10:18

Laschenbruch, so wie im Foto zu sehen, kenn ich nicht. All die Jahre hindurch ist mir noch nie sowas passiert.

Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 14411
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Beitragvon stefenle » Fr 04 Feb, 2011 12:20

Naja, wie zu sehen ist sind definitiv die Laschen gebrochen - es sind die Laschen des genieteten Schlosses, die eine Seite mit den gebrochen Laschen war noch dran, die andere Seite war nicht mehr dran. Die eine Buchse des Stiftes hat eine Fehlstelle und sieht etwas ausgeschlagen aus. So gesehen deutet das darauf, dass da schon irgend was lose war, das dann nach dem Bruch wegfallen konnte.
Das ist bei mir auch die erste Kette die ich so abziehen konnte.
Aber zum Glück ist sonst nichts passiert, der Schutzengel war wohl aufmerksam. :-D :-D :-D
Und Zum Glück war´s nicht far far away, sondern fast vor der Haustüre - aufm Parkplatz. :-D :-D :-D
Grüßle aus dem Schwabenland
Stefan
_________________
Sei wie das Wasser - der beste Fahrstil!
den kannten schon die Asiaten
Benutzeravatar
stefenle
Wenigschreiber
 
Beiträge: 725
Registriert: So 28 Mär, 2010 22:07
Wohnort: 89155 Erbach

Beitragvon rason » Mo 07 Feb, 2011 11:03

:shock: ... und was passiert mit den Hintrereinemherfahrer, wenn sich auf der Autostrada bei 110 km/m Marschtempo die Kette selbständig macht ... Stefan, so gesehen haben wir ja auf dem Heimweg nochmal richtig Glück gehabt .

Ich hab Deine Kette nicht angeschaut, aber war sie evtl. richtig rostig und festgebacken ?...die Kräfte die sich dann über 1.000 km zwischen Lasche , Bolzen, Rolle,... austoben, reichen vielleicht doch aus, um so etwas anzurichten.

RALF
Traa-dy-Liooar
Benutzeravatar
rason
Ganz neu
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 01 Feb, 2010 12:46
Wohnort: irgendwo bei Neu-Ulm (Bay. Schwaben)

Beitragvon motorang » Mo 07 Feb, 2011 11:51

Nicht viel, die bleibt kwasi liegen, weil sie relativ zur Fahrbahn entweder stillsteht oder mit doppelter Geschwindigkeit nach vorne unterwegs ist. Vorne kann sie meist nicht weg ...

Gefährdet ist da eher ein eventueller Sozius, Kettenschutz hin oder her. Falls es wo einhakt.

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21177
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon dirk » Mo 07 Feb, 2011 11:54

motorang hat geschrieben:..., weil sie relativ zur Fahrbahn entweder stillsteht oder mit doppelter Geschwindigkeit nach vorne unterwegs ist.

Aber nur wenn das Kettenrad denselben Aussendurchmesser wie der Reifen....
Dress for the Career You Want, Not the One You Have
Benutzeravatar
dirk
Vielschreiber
 
Beiträge: 5903
Registriert: Mi 21 Dez, 2005 20:41
Wohnort: Kuddewörde

Beitragvon motorang » Mo 07 Feb, 2011 12:09

[Edit] Stimmt :oops:

Jedenfalls wird die Kette nicht hinten rausgeschossen, sind wir uns da einig?

Gryße!
Andreas, der motorang
Zuletzt geändert von motorang am Mo 07 Feb, 2011 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21177
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon stefenle » Mo 07 Feb, 2011 12:11

rason hat geschrieben::shock: ... und was passiert mit den Hintrereinemherfahrer, wenn sich auf der Autostrada bei 110 km/m Marschtempo die Kette selbständig macht ... Stefan, so gesehen haben wir ja auf dem Heimweg nochmal richtig Glück gehabt .

Ich hab Deine Kette nicht angeschaut, aber war sie evtl. richtig rostig und festgebacken ?...die Kräfte die sich dann über 1.000 km zwischen Lasche , Bolzen, Rolle,... austoben, reichen vielleicht doch aus, um so etwas anzurichten.

RALF
motorang hat geschrieben:Nicht viel, die bleibt kwasi liegen, weil sie relativ zur Fahrbahn entweder stillsteht oder mit doppelter Geschwindigkeit nach vorne unterwegs ist. Vorne kann sie meist nicht weg ...

Gefährdet ist da eher ein eventueller Sozius, Kettenschutz hin oder her. Falls es wo einhakt.

Gryße!
Andreas, der motorang


So hatte ich das auch gehört, wenn die Kette mal das Moped vor sich gelassen hat ist die Gefahr mehr oder weniger vorbei. Das erhöhte Risiko besteht bis die Kette ihren Platz verlassen hat bzw. dass sie alles zerdeppert, was sich in den Weg stellt.
Der Nachfahrer holpert dann nurmehr über einen etwas harten "Zweig".
Aber es ist müßig über was hätte nicht alles passieren können zu philosiphieren. Kurz - Glück gehabt!
Grüßle aus dem Schwabenland
Stefan
_________________
Sei wie das Wasser - der beste Fahrstil!
den kannten schon die Asiaten
Benutzeravatar
stefenle
Wenigschreiber
 
Beiträge: 725
Registriert: So 28 Mär, 2010 22:07
Wohnort: 89155 Erbach


Zurück zu Tauerntreffen Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste