Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Beitragvon nattes » Mi 16 Mai, 2018 16:16

Diesmal sieht es so aus.
Das einzige worauf ich nicht verzichten kann, ist bequemes schlafen.
Dicke Isomatte, Winterschlafsack und Kopfkissen. :oops:

Bild
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2635
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Beitragvon gatsch.hupfa » Mi 16 Mai, 2018 16:19

Perfekt für wheelies! :fiessgrinz:
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1128
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Beitragvon motorang » Mi 16 Mai, 2018 16:30

Zuerst hab ich gedacht: Respekt, schlank gepackt!

Dann hab ich die zweite Packtasche dahinter entdeckt :D

:smt005

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18367
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Beitragvon nattes » Mi 16 Mai, 2018 16:37

Das Bild verzerrt ein wenig. :-D
Hinten sind nur Isomatte und Schlafsack. :floet:

Mein Bauch bringt dann das nötige Gewicht aufs Vorderrad. :oops:
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2635
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Beitragvon KNEPTA » Mi 16 Mai, 2018 21:20

Ich fahr immer mit leichtem Gepäck :floet:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12298
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Beitragvon Dreckbratze » Mi 16 Mai, 2018 22:45

.....vom alex. der rest passt gerade so drauf, gell?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12283
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Beitragvon KNEPTA » Mi 16 Mai, 2018 22:52

:gnack:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12298
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Gepäckphilosophie ... genug, zuviel, und warum (nicht)

Beitragvon Dreckbratze » Mi 16 Mai, 2018 22:52

:-D
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12283
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Vorherige

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast