Reißverschluss-Reparatur

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon urban » So 29 Dez, 2013 00:09

Hab ich grad in einem anderen Forum gefunden,dort haben damit bereits Einige ihre Zipper erneuert.
Vielleicht kann es ja der Ein oder Andere mal gebrauchen, ich habs mir mal abgespeichert.

zlideon
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3173
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon Michiklatti » So 29 Dez, 2013 01:38

Bei mir sind die Klettverschlüsse leider defekt und ich finde keine Lösung diese zu reparieren, habt ihr da evtl. Was?
Ausbursten etc bringt nichts denn es ist die flauschige seite nicht mehr flauschig ;)

Lg michi
http://www.Eisarsch.org
Benutzeravatar
Michiklatti
Wenigschreiber
 
Beiträge: 615
Registriert: Mi 05 Jun, 2013 15:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon fleisspelz » So 29 Dez, 2013 02:47

Klettverschlüsse gibt es als Meterware zum aufnähen und zum aufbügeln
..........................
... wenn Du wissen willst, was Gott von Geld hält, dann schau, wem er es gibt ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23442
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon motorang » So 29 Dez, 2013 08:32

fleisspelz hat geschrieben:Klettverschlüsse gibt es als Meterware zum aufnähen und zum aufbügeln


... und was anderes geht da auch nicht.

Urban, vielen Dank für den Tipp mit dem Reparaturschlitten !! Kannte ich noch nicht, aber ich hab da ein paar Kandidaten in der Nähkiste ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21276
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon Michiklatti » So 29 Dez, 2013 18:35

Oh zum aufkleben? Das wäre interessant. Denn aufnähen geht nicht da icb sonst durcb die wasserdichte menbrane durch muss.


Lg mich
http://www.Eisarsch.org
Benutzeravatar
Michiklatti
Wenigschreiber
 
Beiträge: 615
Registriert: Mi 05 Jun, 2013 15:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon X_FISH » Sa 04 Jan, 2014 13:42

Das Teil ist wirklich praktisch wenn man z.B. den »Griff« abgebrochen hat. Allerdings hilft es auch nicht weiter wenn man (wie z.B. bei meiner Hose der Fall) einen defekten Kunststoffreißverschluss hat. Die Zähne haben nicht mehr sicher gegriffen -> Hosenstall steht auf. Bisser'l frisch auf dem Mopped. ;)

Für knapp 10 Euro habe ich mir einen neuen Reißverschluss einnähen lassen. Leider hat der werte Meister dabei die Membran wohl perforiert. :roll: Dicht war sie damit nach 2,5 Stunden Regenfahrt ausgerechnet im Schritt nicht mehr. Aber: Als Schönwetterhose kann man sie gut nutzen und wenn dann mal wieder der Regen kommen sollte -> Regenpelle drüber und gut.

Grüße, Martin
Benutzeravatar
X_FISH
Ganz neu
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 19 Dez, 2013 12:32
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon KNEPTA » Sa 04 Jan, 2014 13:59

X_FISH hat geschrieben:Das Teil ist wirklich praktisch wenn man z.B. den »Griff« abgebrochen hat. Allerdings hilft es auch nicht weiter wenn man (wie z.B. bei meiner Hose der Fall) einen defekten Kunststoffreißverschluss hat. Die Zähne haben nicht mehr sicher gegriffen -> Hosenstall steht auf. Bisser'l frisch auf dem Mopped. ;)

Für knapp 10 Euro habe ich mir einen neuen Reißverschluss einnähen lassen. Leider hat der werte Meister dabei die Membran wohl perforiert. :roll: Dicht war sie damit nach 2,5 Stunden Regenfahrt ausgerechnet im Schritt nicht mehr. Aber: Als Schönwetterhose kann man sie gut nutzen und wenn dann mal wieder der Regen kommen sollte -> Regenpelle drüber und gut.

Grüße, Martin


Silikonspray drüber

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14782
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon Christoph » Sa 04 Jan, 2014 16:35

High
X_FISH hat geschrieben: wenn man z.B. den »Griff« abgebrochen hat.

kann mans manchmal auch reparieren:
Bild
Christoph
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 3463
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon Dreckbratze » Sa 04 Jan, 2014 18:34

ich habe an der bellstaff nen schlüsselring, den kann man auch mit handschuhen noch greifen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16015
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon motorang » Sa 04 Jan, 2014 18:42

Ich glaub der Christoph hat da eine klitzekleine Lasche drangelötet die man hier nicht sieht und wo der kleine Stift durchgesteckt ist der den selbergelöteten Ring hält. :-D
Schöne Reparatur jedenfalls, Meister (und klasse Bild)!

Schlüsselring hilft definitiv! Hab ich auch, aber ich finde Christophs Lösung schöner :-)

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21276
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon Dreckbratze » Sa 04 Jan, 2014 19:05

aha, hab ich nicht gesehen. gratuliere zu deiner feinmotorik :grin:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16015
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon X_FISH » Sa 04 Jan, 2014 19:31

KNEPTA hat geschrieben:Silikonspray drüber


Wäre kontraproduktiv gewesen. Der ging nämlich von alleine wieder auf - unterhalb (!) vom »Zipper«.

Also Zipper oben, Reißverschluss trotzdem offen.

Grüße, Martin
Benutzeravatar
X_FISH
Ganz neu
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 19 Dez, 2013 12:32
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon KNEPTA » Sa 04 Jan, 2014 19:40

X_FISH hat geschrieben:
KNEPTA hat geschrieben:Silikonspray drüber


Wäre kontraproduktiv gewesen. Der ging nämlich von alleine wieder auf - unterhalb (!) vom »Zipper«.

Also Zipper oben, Reißverschluss trotzdem offen.

Grüße, Martin


Nicht für den Reißverschluß sondern für die Abdichtung der Nähspuren statt der Regenpelle :wink:

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14782
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon X_FISH » Sa 04 Jan, 2014 20:15

KNEPTA hat geschrieben:Nicht für den Reißverschluß sondern für die Abdichtung der Nähspuren statt der Regenpelle :wink:


Achso... *patsch* Das wäre mal 'nen Versuch wert.

Grüße, Martin
Benutzeravatar
X_FISH
Ganz neu
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 19 Dez, 2013 12:32
Wohnort: Neu-Ulm

Re: Reißverschluss-Reparatur

Beitragvon ETZChris » Mo 06 Jan, 2014 19:49

Danke Urban für den Tipp. Just an diesem WE ist juniors winterjackenverschluss kaputt gegangen. Mal sehen ob's funktioniert. :wink:
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 4358
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Nächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron