Der Dutch Oven Fred

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon kahlgryndiger » Fr 17 Jun, 2016 08:29

Erwischt ... :oops:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 15266
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon hiha » Fr 24 Jun, 2016 17:14

Der Metzger meines Vertrauens hat mir ein Lammherz und Lammleber mitgegeben. Zum Testen, weil das kaufe ihm hier in Neubiberg wahrscheinlich eh keiner ab, sagt er. Bin noch am überlegen, aber wahrscheinlich wirds geschmort....

Freu,
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11431
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon motorang » Fr 24 Jun, 2016 17:33

Ich hab einen recht mächtigen gusseisernen 9 qt. Dutch Oven vom verabscheuungswyrdigen Händler QVIST. Der Oven ist ein solchiger mit drei angegossenen Haxen, sohin man ihn ohne weitere Hylfsmittel in die Glut stellen könne ohne jene unterhalb zu ersticken.

Schei**endreck, jawohl. Der übliche Ablauf ist wie folgt: man schürt vormittags ein passendes Feuerchen in der Glutschale oder Gartenfeuerstelle und stellt den Topf auf. Natürlich sind die Haxen im Gluthaufen nutzlos, weil der selten genau die richtige Stärke hat. Also qualmt es unterhalb trotz der Haxen.
Pünktlich mittags kommt Gewitter auf, und löscht das Feuer nachhaltig samt der Oberhitze gebenden Glut auf dem Deckel. Also verbringt man den großen Topf in die hauseigene Küche, nur um festzustellen, dass er wegen der drei Haxen NICHT ins Backrohr passt, wo der Eintopf eigentlich sonst fertig gegart werden könnte.

Nach zweimaliger Passierung dieses Ablaufes hat vorgestern die Flex gesprochen. Der Dreibeinige ist jetzt ein Keinbeiniger, und passt in Schränke und Backrohre, die im zuvor verschlossen blieben. Die Wunden wurden mit 600° Auspufflack geschlossen, in freundlichem Schwarz.

Übrigens ist es angeraten, solche Töpfe bei längerer Lagerung nur äußerst sparsam zu ölen (besser nochmal mit heißem Wasser auswischen) und durch Beilage beispielsweise eines geeigneten Hölzchens den Deckel nicht press (dicht) auf den "Dopf" zu setzen, auf dass es nicht ranze. Woher ich das wieder weiß ? :omg:

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18299
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon hiha » Fr 24 Jun, 2016 20:20

Ich leg noch ein Blatt frisches Küchenkrepp in den sparsam geölten (Sonnenblumenöl) DOpf, dessen Deckel mittels Hölzl oder Deckelheber einen Spalt geöffnet gehalten wird. Hat sich ranztechnisch bisher bewährt.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11431
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon hiha » Mo 27 Jun, 2016 11:51

Nachtrag zum Lammherz: Eine wirklich sehr wohlschmeckende Angelegenheit, so eine Schafbabypumpe , hab aber festgestellt, dass es bei uns tatsächlich erhebliche Berührungsängste generell mit Innereien gibt. Schade eingentlich, denn das Muskelfleisch ist extrem zart und fein. Hab mir sagen lassen, dass man in Georgien da ganze Nationalgerichte draus macht..
Ich hab den Mini-DutchOven, den mir der Kahlgryndige mal überlassen hat, zur Zubereitung verwendet.
Etwas Speck rein, schon mal anfangen Selbigen auszulassen, das Herzerl entfetten und kleinschneiden/schnetzeln, in den DOpf geben,
bis das etwas angebraten ist, mit Rotwein aufgießen und beheizten Deckel drauf, nur leicht kochen lassen: Um den Topfboden herum 3 Briketts, drei obendrauf.
Gelegentlich nachschauen ob noch genug Flüssigkeit drin ist.
Nach etwa 1h30min große geschnittene Zwiebel und 2Gelberüben, Pfeffer Salz, halbes Lorbeerblatt und kleine Nelke dazu (der DOpf ist wirklich winzig) und noch eine halbe Stunde garen lassen. Den Reis dazu hab ich separat gemacht, reicht für 1-2 Personen.
Alternative wäre Aufguss mit Brühe, und zum Schluss süßen Rahm, Schmand od. KreemFresch .

Gruß an den Schafbauern,
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11431
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon ragman » Mo 27 Jun, 2016 11:55

Klingt super!
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2771
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon Myke » Mi 29 Jun, 2016 05:48

so nen mini-dutch möcht ich mir auch zulegen. erscheint mir als eine ideale ergänzung zum grossen oven. da kann man am feuer gleich leckere beilagen dazumachen. stell ich mir auch toll vor als ergänzung zum griller.
:dance:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3035
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon motorang » Mi 29 Jun, 2016 06:25

Er ist halt nur WIRKLICH klein ... Größenordnung 1 Bratapfel ...
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18299
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon georgd. » Mi 29 Jun, 2016 22:02

Hallo,
so einen super Topf/ Pfanne hab ich leider noch nicht. Aber letzte Woche, waren beim Schlachten, auch Innereien übrig. Hab da mal Herz, Nieren, Leber und Lunge vom Lamm mitgenommen. Die Leber wurde einfach gebraten, ganz Kurz natürlich, und dann mit Röstzwiebel und Holzofenbrot, gegessen. Da hat sich meine, mittlerweile 83 jährige Mutter, super drauf gefreut. Die Lunge, Herz und Nieren hab ich erst 1 Stunde gekocht,mit viel Gemüse, danach klein geschnitten und in der Pfanne angebraten. Mit Zwiebel, Paprika... . Hat ein super Ragout gegeben, selbst meine Töchter, samt Nichte- die alle keine Innereien mögen, haben richtig zugeschlagen ( hab ihnen erst später gesagt, was sie gegessen haben. Sie würden es wieder tun).
Wie Hans schon geschrieben hat- super lecker. Nächstes Mal nehm ich die Klicker auch mit :-)
Gruß
Georg
georgd.
Wenigschreiber
 
Beiträge: 185
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 21:21
Wohnort: 75031

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon Myke » Mi 29 Jun, 2016 23:34

is merkwürdig......................ich freu mich jedesmal, auf der almhüttn, auf so an richtigen tischherd-schweinsbraten, mit erdapferln.
mittlerweile erziele ich mim dutchy ganz ähnliche geschmackserlebnisse............. :grin:

kann mir das wer erklären, warum offenesfeuerkochen, oder tischherdkochen um sooooooo viel besser schmeckt ???
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3035
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon hiha » Do 30 Jun, 2016 07:06

Essen findet im Kopf statt.... :floet: Soll heissen, dass nicht nur das Auge mit isst, sondern das ganze Ambiente die Verspeisungsimpression beeinflusst.
Ein südamerikanischer Urwaldbewohner kann mir vorSINGEN, wie geil die dicken Käferlarven schmecken, denen er grad den Kopf abgebissen hat. Die Vorstellung allein reicht mir schon. :omg:
Ihm wird es wohl ähnlich ergehen, wenn ich ihm sämtliche Bestandteile einer Weißwurscht erkläre. :fiessgrinz:

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11431
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon Arne » Do 30 Jun, 2016 07:10

Pah Dutchoven, wir haben einen 1 Potje :grin:
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3432
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon GrafSpee » Do 30 Jun, 2016 09:17

Aus den Lamminnereien (bis auf die Nieren) wird in Verbindung mit Hafer(flocken), Fett und Gewürzen ein Haggis.
Einfach nur lecker!

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2167
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon ssr-wolf » Do 30 Jun, 2016 13:21

@ arne:
so einen vielleicht ?
Dateianhänge
Potje.jpg
... black is the color and nine is the number ...
Benutzeravatar
ssr-wolf
Wenigschreiber
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 14 Feb, 2012 18:55

Re: Der Dutch Oven Fred

Beitragvon peter67 » Do 30 Jun, 2016 14:07

der arme Buzz Lightyear muss sich auch was anschauen ...

@Wolfgang, der Topf ist sicher nicht feuerfest. :-D Ist aber ein schönes Beispiel dafür, was ein fehlender Buchstabe bei der google suche ausmacht.
Potje = Kacktopf, Potjie = Kochtopf
I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by. (Douglas Adams)
Benutzeravatar
peter67
Wenigschreiber
 
Beiträge: 319
Registriert: Mi 22 Mai, 2013 13:34
Wohnort: Salzburg

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast