Navigation mit Oruxmaps

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon motorang » Mi 19 Jul, 2017 07:01

Mein aktuelles Android Navigationssystem:

Oruxmaps - gibt es gratis beim Entwickler: http://www.oruxmaps.com/cs/en
oder als OruxmapsDonate als Spendenversion im Play Store - mit dem gleichen Umfang.

  • Supermächtige App für weltweite Kartendarstellung auch ohne Internetverbindung (kein Straßenrouting, sondern Moving-Map-Software).
  • WERBEFREI auch in der Gratisversion
  • Gratis Vektorkarten weltweit aus dem mapsforge-Projekt, supersimpel zu installieren in Minuten.
    Beispiel: Die kompletten Vektordaten von Deutschland, wandertauglich, belaufen sich derzeit auf 2 GB. Da sind schon Rad- und Wanderrouten eingezeichnet
  • Onlinekarten bei Internetverbindung auch möglich. Man kann diese offline speichern. Man kann also unterwegs oder daheim vor der Bergtour per WLAN "nachladen".
  • Trackverwaltung (gpx oder direkt kml)
  • Eigene Karten verwenden (Scans)
  • Luftbilder a la Google Earth verwenden - man muss sich diese aber selbst relativ umständlich herunterladen, dazu findet man einiges im Netz (MOBAC).
  • Mächtige POI-Funktion

Das Programm kann Tracks und Routen verwalten und vieles mehr, ist unheimlich mächtig und flott, aber nicht wirklich intuitiv bedienbar.

Loslegen:

Zuerst wie bei jeder App: Den Kartenordner in den Einstellungen auf die SD-Karte verlegen. Unter neueren Android-Versionen kann oruxmaps in folgendes Verzeichnis schreiben:
root/storage/1234-5678 (externe SD-Karte ist als Ziffernfolge hinterlegt)/Android/data/com.orux.oruxmaps/files
Dort folgende Verzeichnisse anlegen mit irgendeinem Datenexplorer, entweder vom PC aus oder per App:
  • mapfiles für Karten und POI-Dateien
  • tracklogs für Routen, Tracks, Wegpunkte
  • overlay
  • dem

Fertige OSM-Karte(n) von dieser Seite runterladen, samt POI-Datei: http://www.openandromaps.org/downloads - da kann man spenden, muss aber nicht. Mir war es 25 Euro wert.
So geht das Runterladen und Installieren: https://www.youtube.com/watch?v=jwoH3RuwEcE

Von ebenda den "Elevate" Renderstil runterladen und ebenso ins Oruxmaps kopieren (Anleitung auf der Seite: http://www.openandromaps.org/kartenlege ... hike-theme ) - damit hat man dann Höhenschichtlinien und eine eigentlich für Radfahrer optimierte Topo-Darstellung. Empfohlen, aber es geht auch ohne.

Es gibt eine Menge Tutorials über Oruxmaps im Netz und auch allerlei Handbücher und Anleitungen. Aufpassen dass man zumindest die richtige Hauptversion erwischt, das Ding wird weiter entwickelt und Info für Oruxmaps 5 hilft einem im aktuellen Oruxmaps 7 nicht viel weiter.
> http://www.adfc-bergstrasse.de/smartphone.htm mit Fokus "Radfahren und Routen aus dem Internet in Oruxmaps laden"

Hier ein paar Hinweise von Themen, die ich mir selbst erarbeitet habe und die man nicht so einfach findet:

Schnelle Hinweise

Wichtig sind vor allem die 5 Symbole rechts oben: GPS, Wegpunkte , Route/Track, Karten, Menü
Damit kann man eine Trackaufzeichnung starten/beenden,
Die Verwendung von GPS in Oruxmaps aktivieren oder deaktivieren
Karten laden etc

> Kartensymbol > Offline-Karte hier = Umschalten zwischen verschiedenen Karten, die für das Gebiet vorliegen (beispielsweise ein Scan und eine Vektorkarte).

Scans importieren:
Mit dem gratis als Testversion mit vollem Funktionsumfang runterladbaren TTQV4 (notfalls von mir) kann man eventuell vorhandene gescannte Papierkarten kalibrieren und sehr komfortabel als rmap exportieren. 30 Tage lang >
Weil: das zu Oruxmaps gehörende Desktop-Programm (für Kartenimport von Scans) ist Müll.
Kurzfassung:
Falls TTQV4 die Landkarte nicht in ihrer Komplettgröße verarbeiten kann (Fehlermeldung "zu wenig Hauptspeicher) > Kacheln machen.
Wenn die Karte in TTQV geladen ist > kalibrieren > 9 Punkte anklicken und die Koordinaten eingeben > dann mit dem Befehl "Export Aventura" im Format "Compe GPS" exportieren.
Ergebnis: Karte.rmap und Karte.imp > diese beiden Dateien gehören ins Kartenverzeichnis von Oruxmaps am Androiden (/mapfiles).
Dann in Oruxmaps Kartensymbol > Karte laden >
>Registerkarte OFFLINE wählen
>Oben rechts das Aktualisierungssymbol mit den Pfeilchen klicken damit die Karte auswählbar wird
>Karte antippen.

Garmin-Karten:
Oruxmaps kann auch mit Garmin-Karten umgehen (hab ich noch nicht getestet, Beschreibung später)

POI
Die poi-Datei lädt man sich länderfein auf http://www.openandromaps.org/downloads runter, siehe oben.
Sie enthält Tankstellen, Unterkünfte (auch Camping), Werkstätten, Restaurants etc
Einfach ins gleiche Verzeichnis kopieren sie die GLEICHNAMIGE Karte (/mapfiles)
POI suchen: https://www.youtube.com/watch?v=QJd5xx-7AZ8

Datenpfade und Datenimport

Oruxmaps and OruxmapsDonate installieren sich in unterschiedliche Verzeichnisse. Wenn man also auf die Bezahlversion wechselt, muss man die Daten verschieben und erst dann die alte Gratis-App löschen.
Der Pfad ändert sich von com.orux.oruxmaps/nach com.orux.oruxmapsDonate

Oruxmaps aktualisiert keine Datenfenster (Karten, Routen/Tracks ...) beim Öffnen, da ist immer irgendwo eine Schaltfläche zum Aktualisieren der Ansicht (zwei gebogene Pfeile).

Wenn man unter Track-/Routenwerkzeuge die Option "KML-/GPX-Route laden" wählt, wird die Route nur temporär geladen und scheint somit NICHT in unter "Tracks/Routen verwalten auf". Diese Liste zeigt die Einträge in der lokalen Oruxmaps-DATENBANK, nicht im Ordner TRACKLOGS.
Um eine Route/Track in die Datenbank zu laden:
1) "Tracks/Routen verwalten" aufrufen
2) Unten auf das Icon für Route mit Diskette klicken (zweites von rechts)
3) "GPX/KML" wählen
4) Nächstes Fenster zeigt den Inhalt des Ordners TRACKLOG, dort die gewünschte Datei wählen und "OK" tippen.

Oruxmaps lädt immer die komplette Datei - in einer GPX/KML-Datei die man aus Google My Maps exportiert hat, können aber durchaus mehrere Routen und viele Wegpunkte sein.
In Google My Maps mögen manche ausgeblendet sein - in Oruxmaps sind ALLE eingeblendet. Also Aufpassen beim Exportieren!

Oruxmaps lädt (meines Wissens) immer nur EINE Datei. Man kann sich nicht mehrere Routen gleichzeitig anzeigen lassen, es sei denn sie liegen in EINER Datei.


Wird hier im Beitrag fortgesetzt ...
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18373
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon Straßenschrauber » Do 20 Jul, 2017 11:56

Klingt gut!
Weißt Du, ob das alles geht:
länderübergreifende Navigation?
Wie lange braucht es, um bei Abweichung von der Strecke neu zu berechnen?
Motorradgeeignetes Profil wählbar? Autobahn vermeiden, kurvige und bergige Strecken bevorzugen usw.
Kombination aus "Profil schnell" (Anreise auch auf Autobahn) und Motorradmodus in einer Strecke möglich?
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Do 20 Jul, 2017 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2053
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon lallemang » Do 20 Jul, 2017 14:29

motorang hat geschrieben:Mein aktuelles Android Navigationssystem:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13150
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon altf4 » Do 20 Jul, 2017 21:10

ich lese immer: navigation mit oropax. :ugly:

die geschichte beruht auf openstreetmap.org, richtig?

g max ~:)
"Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 6493
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon Christoph » Do 20 Jul, 2017 21:39

High,
das ist keine Navigationssoftware wie beim herkömlichen Navi.
Vielmehr kann man damit Karten anzeigen (unter anderem Openstreetmaps basierte) und mit dem Gps zentrieren (/ausrichten). Mit Hilfe von Höhendaten kann man die Karten profilieren und auch dreidimensionale Ansichten anzeigen ...
Ferner kann man damit Tracks aufzeichnen und abspeichern. Gespeicherte Routen kann man in den Karten anzeigen lassen und dann abfahren. Wenn man von der Route abkommt kann man das Wischphone meckern lassen(zur Roue zurückfinden muß man dann zunächst selber). Mit Brouter steht eine zusätzlich zu installierende eingebundene App zur Verfügung mit der man ziemlich rudimentär Routen offline erstellen kann. Wenn man sich damit befaßt, sollte es möglich sein eigene Navigationsprofile zu schreiben. Anscheinend ist Brouter begrenzt,indem die Berechnung der Route nicht länger als eine Minute dauern darf.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2692
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon altf4 » Do 20 Jul, 2017 22:13

!1!!

thanx.

max ~:)
"Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 6493
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon motorang » Fr 21 Jul, 2017 06:27

Äh ja ... man spricht ja auch von "Navigation mit Karte und Kompass", damit wäre es vergleichbar. Kein automatisches Routing im Sinne von "wie komme ich von A nach B".
Aber weltweit "wo bin ich und was gibt es da genau".
Routen und Tracks kann man sich aus diversen Quellen holen, in die Software laden und dort anzeigen/nachfahren.
Ich schärf das mal oben nach.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18373
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 21 Jul, 2017 08:10

Klingt interessant, aber zum damit Rumspielen hab ich gerade keine Zeit.

osmand kann das eigentlich auch alles, und dazu kann es navigieren.
Allerdings mit elend langsamer Routenberechnung.

Aber eben Navigation auch auf topographischen Karten. Oder auf Straßenkarten mit Höhenlinien und hill shades (sowas wie eine Reliefsimulation), in bis zu 3 Ebenen mit einstellbarer Transparenz.
Die Straßenkarten sind auf Grundlage der open street maps, Aktualisierungen mindestens einmal im Monat.
Garmin-Karten: nein.

Gratisversion mit bis zu 5 Karten, oder nigthly build von den Entwicklern, mit allen Funktionen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2053
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Navigation mit Oruxmaps

Beitragvon motorang » Fr 21 Jul, 2017 12:51

Deine Antwort zielt am Thema vorbei ...

Hier geht es um Oruxmaps und nicht darum was man stattdessen nehmen könnte.

Gryße!
Andreas, der motoran
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18373
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz


Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast