GoPro oder Kopie kaufen?

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon motorang » Sa 02 Sep, 2017 12:17

Zum Thema GoPro am Motorrad möchte ich noch mitteilen, dass das Thema für mich vorerst abgeschlossen ist.

Meine GoPro hat zunehmend Ausfälle, die anscheinend elektronischer Natur sind. Nach ein paar Minuten Einschaltung (egal ob gefilmt wird, fotografiert wird oder nicht) reagiert die Kamera nicht mehr auf Eingaben, egal ob Touchscreen oder Knopf. Der einzige Weg drumrum ist es den Akku kurzzeitig zu entfernen.
Wird währenddessen gefilmt oder fotografiert, häufen sich die Zeilenfehler bis zum komplett schwarzen oder weißen Bild.

GoPro hat eine Garantie von 1 Jahr - die ist abgelaufen.
Die 2-jährige Gewährleistung wird genau nach Gesetz umgesetzt: ich muss denen nach Ablauf von 6 Monaten beweisen, dass der Fehler schon bei Auslieferung vorlag.
Zero Kulanz.
Ich kann die Kamera für einen Kostenvoranschlag einschicken (65 Euro), das dauert dann 3-4 Wochen, und die üblichen Reparaturkosten liegen laut meinem lokalen Fotohändler bei 200 Euro, oder ich kriege eine neue Kamera etwas verbilligt angeboten.
Die Kamera (Hero 4 black) hat vor zwei Jahren 400 Euro gekostet und ist somit ein wirtschaftlicher Totalschaden.
Ich werde diese Firma künftig meiden, und es mal mit einem Klon versuchen.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18367
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: GoPro am Mopped - abgetrennt aus Sölkpassbilderfred 2017

Beitragvon Rei97 » Sa 02 Sep, 2017 12:38

Also:
Mein Beileid.
Wieder mal der typische Fall von Obsoleszenz, der sich in den letzten 20 Jahren häuft.
Ich erinnere an die 100jährige Glühbirne in einer US-Feuerwache. Sie hat zig Webcams überlebt....
Zufall?
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4681
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: GoPro am Mopped - abgetrennt aus Sölkpassbilderfred 2017

Beitragvon motorang » Sa 02 Sep, 2017 16:59

Der Vergleich hinkt ziemlich ...
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18367
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: GoPro am Mopped - abgetrennt aus Sölkpassbilderfred 2017

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Sa 02 Sep, 2017 17:53

Das tut mir leid Andreas :cry:
So teuer die Gopros auch sind. Unterm Strich sind sie halt wegwerf Artikel. :omg:
Ist sche.... lässt sich aber nicht ändern :roll:
Ich hoffe meine hält noch ein paar Jährchen durch (3 black)
Lass uns teilhaben, was es wird und wie es taugt.
Bin gespannt.
Uwe
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2722
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: GoPro am Mopped - abgetrennt aus Sölkpassbilderfred 2017

Beitragvon Richy » Sa 02 Sep, 2017 18:50

Da hilft es jetzt wohl nicht zu sagen, dass meine gopro 1, gekauft 2011, immernoch einwandfrei funktioniert und, besonders im Winter, eine deutlich längere Akkulaufzeit hat als sämtliche neueren gopros.
Die Bildqualität ist dafür bei schlechtem Licht hundsmiserabel...
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3144
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: GoPro am Mopped - abgetrennt aus Sölkpassbilderfred 2017

Beitragvon kahlgryndiger » Sa 02 Sep, 2017 18:55

Nach einem ersten Benutzungs-Hype ist mein Interesse an meiner ActionPro auch etwas abgekühlt. Funktionieren tut sie schon noch, ist wohl wie mit russischen Speichen. Die brechen auch niemals. Wenn sie in der Schublade liegen :-D

Einmal fror die ActionPro ein und lies sich nur noch durch herausnehmen des Accus reaktivieren. Leider war dann auch der Bilderspeicher gelöscht. Das war ärgerlich, wären es doch die Tauch- und Planschbilder aus der Grotte auf Mljet. Vielleicht aber auch besser so. Wie sangen schon die Hosen? "Schieb den Wal zurück ins Meer" 8)
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 15354
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon motorang » Do 07 Sep, 2017 07:11

Beobachtungen:

Ich hab grad eine GoPro3 und meine GoPro4 zum Vergleich, und eine Bomaker-4K-Actioncam von a*****
Die GoPro3 hat mir ein AiA-Mitglied kurzfristig zugeschickt (Danke :smt049), kwasi gleichzeitig hab ich test- und vergleichsweise weise eine Kopie bestellt (Rückgabe möglich), und die defekte Hero4 liegt auch noch da. Ich wollte beispielsweise schauen, was da alles kompatibel ist zueinander.

1) Es gibt Dutzende sehr ähnliche Kameras am Markt, Ebay, aliexpress, amazon etc - man verbraucht eine ziemlich große Menge Lebenszeit, wenn man sich da durchsuchen mag. Ich hab auf Youtube zumindest einige aussagekräftige Reviews gefunden. Es gibt viel zu bedenken, ich nenne mal nur das Thema "wie echt sind die Angaben, die zum Produkt gemacht werden", wenn beispielsweise die beworbene 4K-Auflösung nur bei 12 fps zur Verfügung steht :D. Oder Bildstabilisation. Oder "wie echt sind Fünfstern-Rezensionen in schlechtem Deutsch"

2) Es gibt GoPro-Akkus und andere Akkus. Es gibt anscheinend keine Akkus die sowohl in eine Gopro als auch in eine Kopie passen, zumindest hab ich keine gefunden. Falls ein Akku ähnlich aussieht (Abmessungen, Lage der Kontakte) dann ist der Kontaktabstand anders ... Immerhin scheinen viele der Kopien untereinander ähnliche wenn nicht gleiche Akkus zu verwenden, so dass man bei guter Recherche VOR dem Kauf eine Kopie kaufen kann, für die man auch zusätzliche Akkus und externe Lader kriegt. GoPro3 und GoPro4 haben natürlich auch unterschiedliche Formate :omg:

3) Es gibt GoPro-Gehäuse und andere Gehäuse. GoPro versus Kopie passt zwar vielleicht wechselweise irgendwie mit mehr oder weniger Geklapper, lässt sich aber in meinem Fall trotz gleicher Lage der Tasten nicht mehr bedienen. Ich hatte extra eine Kamera gewählt, die die gleiche Anzahl und Lage der Bedientasten hat ...

4) Es gibt bei den Kopien nur in wenigen Fällen Ersatzteile oder Zubehörteile, wie beispielsweise ein Ersatzgehäuse oder ein Skeleton Case. Auch da sollte man vorher schauen, ob ALLE gewünschten Teile im Set enthalten sind.

5) Ein nicht so offensichtlicher, aber immanenter Unterschied: die Kopien haben allesamt keinen Touchscreen, wenn nicht extra angegeben.

6) Ich hatte selbstverständlich angenommen, dass die Kopie die gleichen Bildformate liefert wie die GoPro, aber mitnichten! Die Filme sind im MOV-Format statt MP4. Die Bilder sind immerhin JPG ... und auf die kommt es mir an.

7) Der Klon zieht am Lader (Akku in der Kamera) ein knappes Ampere, damit sollte der Akku auch ohne externen Lader immerhin flott voll werden (hat 1050 mAh angeblich).

In Summe: Man sollte sich überlegen, ob man aus Gründen der Kompatibilität und des Angebots an Ersatzteilen nicht doch eine GoPro kauft, eventuell gebraucht. Wobei auch defekte GoPros um ca. 50 Euro gehandelt werden :omg: Vom Gehäuse abwärts passt dann wieder alles, aber das Gehäuse, Akkus, Abdeckungen, Linsen, Objektivschutzkappe etc ist modellspezifisch.

Ich hab übrigens nochmal bei GoPro Österreich angerufen und meinen Fall geschildert. Repariert wird nicht. Wenn ich die defekte Kamera samt Rechnung einschicke, würde ich 20% Rabatt auf eine neue kriegen. Hat irgendwer Interesse?

Unabhängig davon gegen Forenspende zu vergeben, für GoPro Hero 4:
WEISS Akkuladeschale mit Micro-USB-Anschluss
1x Originalakku GoPro Hero 4
2x WEISS Ersatzakku.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18367
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon Myke » Do 07 Sep, 2017 08:18

wennst magst, bring ich dir mal meine ax-cam aus china zum testen vorbei.
hab die jetzt schon 4 jahre. akku hält halt nur 40 min im filmbetrieb.
die hat schon echt was durchgemacht ... :-D (sohnemann nämlich.)
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3097
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon motorang » Do 07 Sep, 2017 10:17

Hast einen Link? Gibt es die überhaupt noch? Eine schnelle Websuche ergab nichts ...
Interessant wäre es nur (für mich), wenn es von der Cam nennenswert Zubehör gäbe, das man für die eine oder andere Kamera bestellen könnte.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18367
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon Myke » Do 07 Sep, 2017 13:33

let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3097
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon motorang » Do 07 Sep, 2017 13:39

Hi,
danke das bringt nix. Das generische Zubehör für JEDE Kopiekamera wie Halter, Gurte, Griffe krieg ich eh überall. Interessant wären eher modellspezifische Sachen wie ein PASSENDES Unterwassergehäuse, Akku, Objektivdeckel ... aber wenn das Deine Kamera ist dann passt eh nix zu meinen - zwei Tasten zu viel.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18367
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon Myke » Do 07 Sep, 2017 13:40

hier bei amazon eigentlich alles.
die teile heissen mittlerweile goXtreme.
das zubehör passt zu gopro.
https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_ ... 4R19Y4HW28
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3097
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon Myke » Do 07 Sep, 2017 13:43

ok.
da ham wir uns zeitlich überschnitten.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 3097
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon Thomas Heyl » Do 07 Sep, 2017 13:54

Hallo!

Eine (ältere) GoXtreme WiFi Pro haben wir auch. Leider unterscheidet sich das Zubehör auch bei GoXtreme. Ich habe mir ein Gehäuse auf einen 1/4"-Anschluss umgebaut, weil Du damit Zubehör bekommst wie Sand am Meer - ist halt Standard in der Fotografie. Leistungsstärkere Akkus (1.300 statt 1.050 / 1.100 mAh) sind kein Thema.

Reklamationsprobleme hatte ich nicht - der Verschluss des wasserdichten Gehäuses ist schnell verreckt, da habe ich sofort ein neues bekommen. Einziger Fehler: Die Smartwatch löst manchmal nicht richtig aus und geht zu früh in den Standby-Modus, sodass die Live-Vorschau beim Filmen entfällt.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 930
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: GoPro oder Kopie kaufen?

Beitragvon Wauschi » Do 07 Sep, 2017 15:36

Ich hatte mir mal die Zeit genommen und auf Youtube Vergleichsvideos der gängigen Kameramodelle angesehen.

Ein Vergleich hat mich besonders überrascht: Sony HDR-AS200V vs GoPro.
Daraufhin habe ich eine Sony gekauft und bin sehr zufrieden damit.

Grüße,
Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 359
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch


Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste