Bekleidungsfrage

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Bekleidungsfrage

Beitragvon urban » Mi 23 Okt, 2019 11:52

Für viele Motorradfahrer endet ja jetzt die Saison oder Mann/Frau stellt fest das man dieses Jahr doch wieder nicht gefahren ist.
Die Mopedsachen hängen also schon länger unbenutzt rum oder es muß halt schlicht für die nächste Saison die aktuelle Mode gekauft werden.
Also wird das alte Zeug nun über die üblichen Verkaufsplattformen angeboten.

Vielleicht kann man ja mal ein Schnäppchen machen. Daher wollte ich diese mal unter Beobachtung halten.
Ich suche für Katja und evtl. für mich( :omg: habe etwas zugenommen :omg: ) entsprechende Fahrkleidung für alle Tage.
Anforderungen:
Frühjahr/Sommer
Protektoren?
wasserdicht
Hose und Jacke
für Tour und auch mal zum Laufen

Da ich seit Jahren keine Moppedgazetten mehr lese kenne ich auch keine Testberichte oder ähnliches.

Nach welchen Modellen sollte ich Ausschau halten? Was hat sich bewährt und wovon die Finger lassen? Wie alt darf das sein?

Gryse Urban
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3173
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon Mister B » Mi 23 Okt, 2019 12:00

Ich teste jetzt gerade mal eine Protektorenweste und darüber alles mögliche, ja nach Wetter.

Grüße
MN
Benutzeravatar
Mister B
Vielschreiber
 
Beiträge: 2353
Registriert: Do 23 Jun, 2005 14:34
Wohnort: München

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon ETZChris » Mi 23 Okt, 2019 13:47

Welches Preissegment strebt ihr denn an.
Und euch passen die Normalgrößen,oder?
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 4358
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon urban » Mi 23 Okt, 2019 14:06

ETZChris hat geschrieben:Welches Preissegment strebt ihr denn an.
Und euch passen die Normalgrößen,oder?


hallo Chris
ja soweit Normalgrößen. Preissegment kann ich so nicht sagen, soll halt qualitativ sehr gut sein und möglichst lange halten. darum frage ich ja hier. was wäre das ultimative und dann schau ich mal ob uns das preislich taugt.
Wonach lohnt es sich Ausschau zu halten. Hatte gestern abend mal ne halbe Stunde gegoogelt und bin z.B. immer wieder darauf gestoßen das Rukka nicht mehr so dolle sein soll.. Andererseits helfen mir aber Aussagen von Sonntagsschönwetterfahrern auch nicht weiter. Ebensowenig die Markenverbelendeten getreu:" die BMW Klamotten sind das beste was du bekommen kannst."
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3173
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon WernerLE » Mi 23 Okt, 2019 14:24

Meinen Rukka Romeo von 2012 kann ich empfehlen,
nach weit über 100000 km immer noch dicht,
Belüftung hat er keine,
denke sehr wichtig ist dass Du anprobieren und das Ding richtig anschauen kannst,
schicken würde ich mir keinen lassen wenn ich nicht ganz genau weiss was das ist
Benutzeravatar
WernerLE
Wenigschreiber
 
Beiträge: 150
Registriert: So 07 Nov, 2010 00:43
Wohnort: Eulachtal

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon fleisspelz » Mi 23 Okt, 2019 14:58

Ich habe mit Reusch und Rukka sehr gute Erfahrungen gemacht. Möchtest Du einen A4?
..........................
... wenn Du wissen willst, was Gott von Geld hält, dann schau, wem er es gibt ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23442
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon Nanno » Mi 23 Okt, 2019 15:08

Ich schau im Moment auch nach einem Ersatz für meine DANE - da gibts nur bei den neuen Modellen nix mehr was mir gefällt. Mein Fokus geht auch mehr in Richtung Reusch/Rukka, aber halt eine gebrauchte Jacke...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17045
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mi 23 Okt, 2019 17:19

urban hat geschrieben: immer wieder darauf gestoßen das Rukka nicht mehr so dolle sein soll..

Wo kommt dass den her? :gruebel:
Mein guter Freund Ottmar, ein ausgesprochener Vielfahrer (Der fährt Täglich mindestens 40Km jeden Tag, bei jeder Witterung!) hat den hier: http://www.rukka.com/motorsport/de/news ... orts-style
Er hat ihn jetzt glaube ich 2 oder 3 Jahre und der Anzug sieht aus wie neu! Er ist sehr zufrieden!

Ich selber habe die Held CarreseII und Held Tuono Combo. Bin auch sehr zufrieden! allerdings ist das Helle, fast weiße, ausenmaterial etwas empfindlich. Also nicht das Material sondern vom verdrecken.

Ich selber finde auch Dane Kombis höchst interresant! Sollen sehr robust und wertig verarbeitet sein, kenne ich aber nur aus dritter Hand :smt102

Grundsätlich würde ich nie wieder klamotten mit dauerhaft vernähter Membran kaufen!
Und mir ist egal was mir irgendwelche Werbeleute erzählen. Das Gefühl von direkter kühlender Luft auf der Haut und trotzdem sicher zu sein finde ich schon klasse! Vorallem bei brüllender Hitze :wink:
"Es ist nicht ihre Schuld, dass die Welt so war wie sie war.
Es wäre aber ihre Schuld wenn sie wieder so würde!"
Martin Sonneborn
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3672
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon urban » Do 24 Okt, 2019 09:18

fleisspelz hat geschrieben:Ich habe mit Reusch und Rukka sehr gute Erfahrungen gemacht. Möchtest Du einen A4?


ich denke der ist der Katja zu groß und mir für Frühjahr/ Sommer zu warm :-D

Uwe Steinbrecher hat geschrieben:
urban hat geschrieben: immer wieder darauf gestoßen das Rukka nicht mehr so dolle sein soll..

Wo kommt dass den her? :gruebel:


das hatte ich in verschiedenen Foren gelesen als ich gegoogelt habe. Kenne die Leute natürlich nicht persönlich war/ist defenitiv hörensagen. Deshalb hatte ich ja hier angefragt.
Danke für die Antworten
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3173
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon Nanno » Do 24 Okt, 2019 09:57

Darf ich mich hier auch mit einer Frage einhängen: Was ist von den BMW Goretex-Jacken zu halten?

Zumindest die "Perugia" in grau/schwarz gefällt mir ganz gut...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17045
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon fleisspelz » Do 24 Okt, 2019 11:41

Hab grade mal nachgeschaut: eine Rukka Sommerjacke habe ich noch. Die könnte ich Dir mal testweise oder auch endgültig überlassen
..........................
... wenn Du wissen willst, was Gott von Geld hält, dann schau, wem er es gibt ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23442
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 24 Okt, 2019 12:19

Da ist noch was....
Habe ich vergessen zu erwähnen.
Vor meinem Held Zeug, war ich über 20 Jahre mit ein und derselben Stadler Jacke unterwegs. Die hatte eine unglaubliche Qualität und (sie hängt noch im Schrank) außer den Klettverschlüssen ist da auch heute noch alles in Ordnung!
Die Marke ist also auf jeden Fall auch einen Blick wert!
"Es ist nicht ihre Schuld, dass die Welt so war wie sie war.
Es wäre aber ihre Schuld wenn sie wieder so würde!"
Martin Sonneborn
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3672
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon Breznsalzer » Sa 26 Okt, 2019 08:32

Ich fahre im Sommer eine alte BMW Rallye Jacke wegen den vielen Belüftungsmöglichkeiten, sonst eine Sunstuff Wachsjacke.
Als Hose eine Aramid-Jeans von John Doe.
Wenn es kalt wird kommt eine Schicht drunter, wenn es naß wird kommt eine BMW Regenhose drüber.
Breznsalzer
Ganz neu
 
Beiträge: 11
Registriert: So 06 Okt, 2019 18:06

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon nattes » Sa 26 Okt, 2019 10:27

Die letzten 12 Jahre in Reusch TX unterwegs.
Für mich das beste, was ich je hatte.
Ist auch im Herbst und Frühjahr und an milderen Wintertagen für mich erste Wahl.
Vor allem lässt sie sich absolut
zugfrei scließen.

Hab jetzt die zweite Garnitur und bin sehr zufrieden. Beide, TX III und jetzt die TX IV haben über 100000Km gehalten.

Sollte die jetzige mal hinüber sein werde ich mit die TX V gönnen.
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3697
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Bekleidungsfrage

Beitragvon Nanno » Sa 26 Okt, 2019 10:34

Gerade angeschaut - jep, das ist die Jacke, die ich suche. Mal schaun, ob hier wer in der Gegend eine Reusch-Vertretung hat, damit ich mal eine probieren kann.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17045
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Nächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste