garmin zumo 346 lmt-s?

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Navi-Sammelkiste

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 01 Jan, 2020 17:13

heiligekuh79 hat geschrieben:wie lädt man eigentlich ein navi?
Die meisten über USB, manche haben eine eigene Stromversorgung direkt vom Bordnetz. Smartphones werden per USB geladen, wenn sie QuickCharge haben, kann das schnell gehen.

Motorradnavis sollten dauerhaft am Bordnetz bleiben können, sonst taugen sie nix.
Bei Smartphones KANN das auch gutgehen, wenn das letzte Stück Ladekabel am Telefon gut befestigt ist.
Sonst zerschüttelt es erst den Stecker und irgendwann die USB-Buchse des Telefons.
Erste Hilfe gegen das elektronikmordende Bordnetz: Bei den Motorradzubehördiscountern gibt es den "Electronic Protector".
Elektroniker können sich das für ein paar Cent selbst bauen.
heiligekuh79 hat geschrieben:ist dieser stecker eine option? https://www.ebay.de/itm/ABS-Autoladeger ... SwJO9dZbYK
Von der Kombisteckdose rate ich ab, nimm besser eine Bordsteckdose (Zigarettenanzünder) und zusätzlich eine schaltbare USB-Dose, die QuickCharge kann. Beide über Sicherung (3-5A) an die Batterie, dann kannst du auch mit ausgeschalteter Zündung laden.

Mit einem durchschnittlichem Smartphone kannst Du 2-4 Stunden navigieren, bis der Akku leer ist (Bildschirm etwas dunkler, weitere Einstellungen zum Energiesparen beim Telefon und manchmal auch bei der Navi-Software).
Wenn USB-Adapter, Kabel und Telefon QuickCharge-fähig sind, sollte eine halbe Stunde laden in den Tankpausen reichen, um wieder auf 70-80% Ladung zu kommen.
Ausprobieren! Nicht erst auf dem Weg zum Sölk.
Plan B: Landkarte, Ersatzgerät, Kaffeemaschine, Kochkiste, Wanderschuhe, ein gutes Buch, Zelt, Werkzeug und Material für die fälligen Wartungsarbeiten und Reparaturen am Motorrad ...
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5271
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon frankie303 » Mi 01 Jan, 2020 21:28

heiligekuh79 hat geschrieben:wie lädt man eigentlich ein navi?


So ein neu gekauftes Motorradnavi sollte über eine Ladeschale verfügen, die den dauerhaften Anschluss ans Bordnetz wasserdicht herzustellen in der Lage sein sollte, sonst ist es sein Geld nicht wert.
Ob ein Smartphone an der Bordnetzspannung Schaden nimmt, kann ich weder bestätigen noch bestreiten.
Ein gescheites Motorradnavi kann es aber i.d.R. ab.
Das von mit verwendete Garmin hält ohne Stromzufuhr ca 60min, durch, deswegen ist es dauernd am Strom. (Ausserdem ist dann das Display heller.)

Gruss Frankie
Das muss das Boot abkönnen. (Kaleu)
frankie303
Ganz neu
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr 15 Nov, 2019 22:41

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon motorang » Do 02 Jan, 2020 07:45

Genau so.

Beim Navi immer auch die Karten mit reinrechnen, speziell wenn man es länger verwenden mag.
Bei manchen Angeboten sind Kartenupdates dabei, bei anderen nicht, bei vielen kriegt man es auch mit Gratiskarten hin.

Beim Garmin heisst das dann " Lifetime-Updates ". Und auch auf die Abdeckung schauen, mit Karten/Updates nur für D-A-CH oder Mitteleuropa hupft man ned weit.

Gerade bei Garmins ist der Gebrauchtmarkt groß, eventuell auch da checken, da sich an der Hardware wenig ändert über die Jahre.

Gryße!
Andreas, der motorang
Zumo 210 mit Lifetime-Updates Gesamteuropa
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21273
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon heiligekuh79 » Do 02 Jan, 2020 11:18

danke für die info!
garmin schreibt: Das nüMaps Lifetime-Abonnement oder ein anderes unbegrenztes Abonnement für Kartendaten ist nicht auf andere Personen oder andere Garmin-Produkte übertragbar.
jetzt bin ich etwas verunsichert, was einen gebraucht-kauf angeht. ich bin ja eine andere person, als der erste käufer und kann das lifetime-abo folglich nicht nutzen.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2988
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon fleisspelz » Do 02 Jan, 2020 11:20

... es sei denn, der Verkäufer teilt Dir beim Gebrauchtkauf seine Login-Daten bei Garmin mit.
..........................
... wenn Du wissen willst, was Gott von Geld hält, dann schau, wem er es gibt ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23442
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon heiligekuh79 » Do 02 Jan, 2020 11:31

mein nüvi 55 fürs auto wird automatisch erkannt, sobald ich das kabel in meinen laptop stecke. es wurde noch nie nach log-in-angaben gefragt :gruebel:
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2988
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon motorang » Fr 03 Jan, 2020 09:42

Ja schon, für Softwareupdates. Für Kartenupdates brauchst Du ein Garmin-Konto und einen Login.

Theoretisch hängt das Lifetime Karten-Update am Gerät UND am Erstkäufer.
Praktisch hängt es ohne Zauberei nur am Gerät und den Login-Daten, der Vorbesitzer kann ohne Trickserei das Kartenabo eh nicht weiter nützen, verwendet aber sein Garmin-Login eventuell auch noch für andere Geräte oder Services und mag den Login deswegen nicht rausrücken.
Ich hab drei Garmin-Geräte. Alle drei werden gleichermaßen von garmin Express erkannt und mit Updates bespielt, Kartenupdates bekommt allerdings nur das Zumo-Gerät.

Das Lifetime Update ist etwa 70 Euro wert - wenn man es denn zu einem Gerät dazukaufen kann.

Mit Trickserei (das bedarf allerdings etwas selbständiger PC-Arbeit) kriegt man so ein Kartenupdate praktisch auf jedes andere Garmin-Gerät drauf. Aber das ist nicht jedermanns/fraus Sache. Dazu muss eine leicht veränderte Firmware drauf, und das Kartenmaterial muss entsperrt werden. Tendenziell geht das eher auf älteren Geräten.

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21273
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon BMW maniac » Fr 03 Jan, 2020 10:09

Das Gerät wird im Garmin Konto registriert und steht dann für "Garmin Express" zur Verfügung.
Wenn das Gerät aus dem Konto gelöscht wird, kann ein neuer Besitzer es wieder neu anmelden.
(Hat zumindest bei mir in der Vergangenheit funktioniert ...)
Mir kann man alles verkaufen, Hauptsache es ist schwarz,
hat zwei, drei oder vier Räder und ist von BMW :D
Benutzeravatar
BMW maniac
Wenigschreiber
 
Beiträge: 449
Registriert: So 08 Dez, 2013 17:19
Wohnort: südlich Stuttgart

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon motorang » Fr 03 Jan, 2020 11:02

Der Verkäufer hatte damals beim Verkauf des Zumo an mich angefragt. Es scheint vom Einzelfall abzuhängen ...

Kunde: 10.02.2014 19:43
Ich habe für mein 210er zumo nachträglich in Lifetime-Karten-Update erworben. Nun möchte ich ein 390 anschaffen und das 210er verkaufen. Kann der Käufer das Lifetime-update übernehmen??


Sehr geehrter Garmin Kunde,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Variante des Lifetime Updates mit Code zum Freirubbeln, die für Ihr zumo 210 aktiviert wurde, ist nicht nur geräte- sondern auch personengebunden, d. h. fest mit Ihrem myGarmin-Benutzerkonto verknüpft.

Dies muss jedoch kein Hindernis sein. Sie könnten z. B.:

- sich bei uns melden, wenn Sie den 210 verkauft, aber den 390 noch nicht registriert haben und uns den Namen und die E-Mail-Adresse des Käufers durchgeben und wir ersetzen einfach Ihre Kontaktangaben im Konto durch seine.

Mit freundlichen Grüßen

Technischer Support und Kundenberatung
_____________________________________

Garmin Deutschland GmbH
Parkring 35
85748 Garching bei München

Tel. +49 (0) 1806 GARMIN*
Fax +49 (0) 89 / 858364 128

http://www.garminservice.de
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21273
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon lilienstein » Fr 03 Jan, 2020 18:03

Kann jetzt nur von teuren Geräten berichten:
Garmin csx60
+ super ablesbares Display
+ sehr robust und wasserdicht
+ auch mit Handschuhen bedienbar
- nach 10 Jahren erste Aussetzer ;-)
- kleines Display
- nach 6Jahren kündigte Garmin das Gerät ab, wodurch auch das lifetimeupdate nicht mehr weiter funktionierte! Mit Osm ging es noch ein Weilchen

TomTom 550
Das hatte ich besorgt, weil alle meine Schweizer Freunde nur noch mit dieser Marke unterwegs sind und daher Kompatibilität von Vorteil bei gemeinsamen Touren ist.
+ grosses Touchscreen Display
+ deutlich schneller und WLAN (toll)
+ wertiges Feeling
+ mit Handyapp oder am PC lassen sich nach etwas Einarbeitung und Erfahrung (nicht wirklich selbsterklärend) tolle Routen planen und per WLAN problemlos übertragen
- schlecht ablesbar bei Sonne und polarisierter Sonnenbrille
- teuer
- meine Freunde berichten von begrenzter Regenfestigkeit und anfälligen Stromsteckern, bei mir sitzt es daher geschützt hinter der Verkleidung

Das Garmin fand ich professioneller aber man gewöhnt sich an Geräte, die dem Nutzer wenig Konfigurationsmöglichkeiten lassen. Zusammenfassend bereue ich den Kauf nicht und hoffe, dass es fyr den hohen Preis auch wieder 10 Jahre durchhält.
Zum Laden habe ich eine an Dauerplus hängende Bordsteckdose installiert.

Im Auto nutze ich aber eher das Handy wegen der Verkehrsinfo.

Viele Grysse
Bernd
Unterwegs, ab und zu noch...
Benutzeravatar
lilienstein
Wenigschreiber
 
Beiträge: 663
Registriert: Fr 10 Feb, 2006 21:01
Wohnort: Brandis

Navi-Sammelkiste

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 03 Jan, 2020 18:31

lilienstein hat geschrieben:Zum Laden habe ich eine an Dauerplus hängende Bordsteckdose installiert.
Beim Präsidenten hat so eine Bordsteckdose mal einen Brand ausgelöst.
Ich seh bei diesem Zubehörzeugs oft abenteuerliche Verkabelungen ...

Bordsteckdosen gibt's auch beim Bootszubehör, so eine hab ich vor 12 Jahren in der Hoffnung gekauft, daß es da weniger Korrosionsprobleme gibt. Ist aber das gleiche Glump wie die aus dem Motorrad-Zubehör.
Bis jetzt hat da nix gebrannt, ich geb aber auch immer mal wieder Öl, Fett, Wachs und bevorzugt Vaseline rein.
Vaseline kommt auch bei den USB-Dosen und Steckern zum Einsatz, bis jetzt ist das gutgegangen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5271
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon heiligekuh79 » Fr 03 Jan, 2020 20:46

ich habe jetzt ein garmin zumo 210 bestellt. gebraucht von einem anbieter, der 1 jahr garantie bietet. schau er mal. die funktionen reichen mir dicke.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2988
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: garmin zumo 346 lmt-s?

Beitragvon motorang » Sa 04 Jan, 2020 09:58

Ich komm damit noch gut zurecht. Schnell eine Route nach Hamburg ohne Autobahn zusammenrechnen dauert halt. Ich mach mir immer eine Liste mit Zwischenzielen (Tankdistanz) und lasse dann für diese Etappe eine Route rechnen.

@Steckdose: Ich hatte die Steckdose damals direkt an die Batterie gehängt, ohne Sicherung. Einfach mit einer 5 oder 10A Sicherung verbauen, Problem gelöst. Die Steckdosen vom Louis haben bisher trotz Wintzereinsatz noch keinen Ärger gemacht, das defekte Teil damals war aus dem Autozubehör (also fürn Innenraum gedacht).

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21273
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Navi-Sammelkiste

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 04 Jan, 2020 10:04

Neuberechnung bei Abweichen von der Route dauert mit dem Zumo 210 halt auch SEHR lange, was ich so lese. Für mich wär das nix, da muß ein Navi schnellstens reagieren und einen neuen Vorschlag präsentieren.

Importieren von Routen: Ist das mit dem Zumo 210 auch so ein Gehampel wie mit vielen anderen Garmins? Nur über ein PC-Programm? Und was machst Du unterwegs, wenn Du importieren möchtest?

Das mit der Sicherung in der Zuleitung hab ich extra wegen Regina geschrieben, da war nämlich mal was mit einem Kabelbrand beim Sölk.
Bei Moppeds ohne E-Start schadet es nicht, zusätzlich eine Sicherung direkt an Batterie-Minus zu haben.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5271
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Navi-Sammelkiste

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 04 Jan, 2020 17:23

Straßenschrauber hat geschrieben:
Das mit der Sicherung in der Zuleitung hab ich extra wegen Regina geschrieben, da war nämlich mal was mit einem Kabelbrand beim Sölk.
das werde ich nie vergessen :shock:

Bei Moppeds ohne E-Start schadet es nicht, zusätzlich eine Sicherung direkt an Batterie-Minus zu haben.
warum?
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2988
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste