Textilkleber Empfehlung

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Textilkleber Empfehlung

Beitragvon Färt » Di 01 Jun, 2021 07:52

Kann mir jemand einen Textilkleber empfehlen. Ich möchte den Stoff vom Aufstelldach meines Busle flicken.

Ich glaube es wurde hier schon mal einer empfohlen, ich finde aber den Pfred nicht mehr...

Gryße
Gerhard
Ich danke jedem, der zur Sache nichts zu sagen hatte und trotzdem geschwiegen hat
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3778
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon Maybach » Di 01 Jun, 2021 09:11

Wenn es nicht schön sein muss, aber halten soll: Ich habe mit beidseitig aufgetragenem Pattex Classic gute Erfahrungen gemacht (altes Mehler-Zelt).
Auftragen, 10 Minuten ablüften lassen und dann mit Schonhammer zusammenklöpfeln.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8055
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon schnupfhuhn » Di 01 Jun, 2021 09:54

Die Faltbootler bügeln den Pattex mit Druck, das scheint auch sehr gut zu halten. Wichtig ist gut ablüften lassen und dann ordentlich Pressung. Es gilt "je fest desto heb" also Kleber großzügig aufbringen, mit Klebeband begrenzen, gegen einen harten Untergrund ins Gewebe einrakeln. Sonst steht der nur auf den Stofffasern wie so ein Tropfen auf der Seerose. Dann nach ablüften mit Druck verkleben. Langes Ablüften schadet nicht, kurzes schon. Es gibt bei Pattex zu den Klebern mehr Infos als man auf der Tube hat, mal beim techn. Kundendienst suchen.

Nur den Riss selbst zu kleben wird wenig Sinn machen da der Rissfortlauf gestoppt werden muß, es gehört also eigentlich innen wie außen ein Flicken drauf der größer als der Riss ist, damit geht dann der Zug den der Stoff bekommt wieder aufs gesunde Gewebe und damit auf alle Fasern.
Analog zum Riss in der Auspuffanlage. Rissende ausbohren damit der Riss sich tot laufen kann, dann Blech draufbraten ;) Oder den Hiha mit dem Hartlötkofferl einbestellen, aber ob der Verdeck hartlöten kann, ich mein sonst baatzt er ja auch überall das Hartlot drauf ;) Wenn nicht, dann trinkt er halt einen August und besieht die Werkstatt, auch gut! :fiessgrinz:
Zuletzt geändert von schnupfhuhn am Di 01 Jun, 2021 11:16, insgesamt 1-mal geändert.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2667
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon ETZChris » Di 01 Jun, 2021 10:34

Riss oder Loch?
Groß oder klein?

Ich hatte einen kleinen 2cm Riss an meiner Thermarest am Rand 1cm neben der Naht. Ein Flicken ging dort nicht.

Ich habe es mit Seamgrip geklebt und 24h aushärten lassen ohne Belastung.
Den Kleber würde ich prinzipiell auch bei meinem Aufstelldach anwenden.
Dateianhänge
20210601_113038.jpg
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 4422
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon ETZChris » Di 01 Jun, 2021 12:41

Mir fällt grad noch ein, dass ich irgendwo einen Reparaturset habe was ich von SCA zum Dach dazu bekommen habe, vielleicht ist da was informatives bei.
Ich suche mal...
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 4422
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon Rostreiter » Di 01 Jun, 2021 14:00

Hi Gerhard,

Seamgrip würde ich auch empfehlen, oder Spinnaker Tape.

https://www.segelservice.com/PSP-Ripsto ... gKp9fD_BwE

Oder etwas stärker: Segelreparaturband:
https://www.segelservice.com/Segel-Repa ... nd-5m.html

Viel Glück,
Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 568
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon Färt » Di 01 Jun, 2021 14:52

IMG_2421.jpg


...dieser Riss/Loch soll geflickt werden. Ich habe schon einen passenden Zeltstoff besorgt, die Fransen schneide ich weg, dann wird der Stoff von innen draufgepappt und dabei von aussen mit einem Brett gegengehalten... so der Plan...

Die geflickte Stelle soll halt flexibel sein, damit es beim einklappen keine Schwierigkeiten gibt.

Ist dafür Seamgrip geeignet? Mir wurde jetzt auch der Golden Fix Express Textilkleber empfohlen...

Albin, meinst du, dass das Spinnaker Tape dafür geeignet/genug flexibel ist?

Gryße
Gerhard
Ich danke jedem, der zur Sache nichts zu sagen hatte und trotzdem geschwiegen hat
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3778
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon motorang » Di 01 Jun, 2021 15:02

Seam Grip ist ein Nahtdichtmittel, kein Kleber. Das will in den Stoff einziehen.
Ich hatte da mit Klebeversuchen wenig Erfolg. Man legt den Flicken auf die eingestrichene Schadstelle, überstreicht das ganze vielleicht sogar nochmal, und wenn man nach ein paar Minuten zurückkommt hat sich ein Eck aufgerollt. Oder der Flicken ist abgefallen, nachdem er sich zuvor vollgesaugt hat.

Wenn Seam Grip, dann Riss mit einigen Stichen heften oder einen saugfähigen Flicken rundum vernähen (wenn es ein Loch ist), und DANN Seamgrip über alles dünn drüberschmieren. DAS klappt. Die Reparaturstelle wird dicht und verstärkt - und um einiges steifer sein als die Umgebung.

Naja, elastisch ... so wie wenn Du dünn Karosseriedichtmasse oder Silikon aufstreichst. Das wird so gummimäßig. Knicken geht an der Stelle dann nicht mehr, aber starr wird es auch nicht.

Was ich da oben sehe, wird ohne nähen nicht halten glaub ich. Ist ja nicht grundlos gerissen.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21721
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon Rostreiter » Di 01 Jun, 2021 15:53

Spinnaker Tape ist sehr dünn und sehr Reißfest. Ich habe damit Sturmschäden am Zelt und Tarp geflickt. Das Tarp bereits mehrmals wieder aufgespannt, auch bei Windböen hälts nun seit über 5 Jahren. Auch das Zelt ist bereits solange nach der Rep in gebrauch. Ursprünglich ja für die Rep von Segeln gedacht, da kommt ganz schön Spannung rein und Spitzenbelastung bei Windböen. Diese Belastung hast beim Aufstelldach an deiner gezeigten Stelle kaum. Ich würde es außen und innen verkleben, zur Verhinderung möglichen weiteren ausfransens. Der getapte Stoff läßt sich gut rollen oder falten.

Stimmt: Seamgrip funktioniert nur mit zusätzlichen Flicken. Mehrere selbstaufblasende Isomatten habe ich damit gedichtet und ich blase mein Matten immer stramm auf! Allerdings ist Dein Riß schon heftig lang, da würde ich es nicht verwenden, oder wie Andreas vorschlug vernähen. Ist allerdings nicht einfach, es braucht halt einen Näher außen und einen innen. Ich denke mal, Du willst das im eingebauten Zustand flicken. Danach ist die Stelle allerdings etwas steifer.

Aber mal neugierig gefragt: Wie kams denn zu so einem riesen Loch. Ist das Material als solches überhaupt noch stabil?

Einfach mal so ein Vorschlag: An der Stelle des Risses Moskitonetz oder ein Folienfenster einnähen!

Servus,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 568
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon motorang » Di 01 Jun, 2021 17:23

Spinnaker Tape und ähnliche Klebebandreparaturen halten sicher gut auf Nylon oder ähnlichen Materialien.

Von sowas wie Verdeckstoff lässt sich das möglicherweise runterwuzeln, das ist üblicherweise ein imprägniertes Gewebe, und die Imprägnierung ist schmutz- und wasserabweisend aber keine Folie und keine glatte Oberfläche, sowas wie ein Polyester-Baumwolle-Gemisch (und damit auch schlecht zu kleben).

"Passender Zeltstoff" und "Fransen" klingt danach ...

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21721
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon xs.rüdiger » Di 01 Jun, 2021 17:51

ich habe mein Verdeck vom Seitenwagen beidseitig mit Nummerntuch geklebt. Das hält nun schon einige Jahre. Kommt ja auch aus der Segler-Ecke, und ist recht flexibel.
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 413
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon ETZChris » Di 01 Jun, 2021 17:56

Gerd, Ist das eine aufgerissene Knickfalte?
Oder hatte der Bulli den Fahrradträger auf der Heckklappe und dann mit geöffneter Klappe das Dach geschlossen? Da zerlegt es dann u.U. den Stoff oder die Scharniere vom Dach.

Dein Reparaturvorschlag klingt gut.
Weil relativ kostengünstig.
Ein neuer Zeltbalg kostet ja gute 1000 €.
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 4422
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon Rostreiter » Di 01 Jun, 2021 20:38

Hab sowohl den Stoff eines Aufstelldaches und noch einen Rest Rep.-band. Deshalb mach ich grad mal einen Klebeversuch.

Servus,

Albin
Triebgesteuert

"Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!"
Rostreiter
Wenigschreiber
 
Beiträge: 568
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03
Wohnort: Im Land der Fünf Faßl Bier

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon Färt » Mi 02 Jun, 2021 10:20

ETZChris hat geschrieben:Gerd, Ist das eine aufgerissene Knickfalte?
Oder hatte der Bulli den Fahrradträger auf der Heckklappe und dann mit geöffneter Klappe das Dach geschlossen? Da zerlegt es dann u.U. den Stoff oder die Scharniere vom Dach.


...weder noch...ich hab mal beim einklappen nicht aufgepasst und ein Stück Stoff war eine Zeit lang bei Regenwetter draußen und hat dann auch nicht abtrocknen können...


ETZChris hat geschrieben:Dein Reparaturvorschlag klingt gut.
Weil relativ kostengünstig.
Ein neuer Zeltbalg kostet ja gute 1000 €.


...da geht es nicht unbedingt um die Kosten, so ein Zeltbalgwechsel ist eine undankbare Arbeit und möchte ich nicht machen wenn es unbedingt sein muss... ich hab schon mal einen Balg bei einem Kumpel gewechselt :omg:


Gryße
Gerhard
Ich danke jedem, der zur Sache nichts zu sagen hatte und trotzdem geschwiegen hat
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3778
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

Re: Textilkleber Empfehlung

Beitragvon Färt » Mi 02 Jun, 2021 10:21

Rostreiter hat geschrieben:Hab sowohl den Stoff eines Aufstelldaches und noch einen Rest Rep.-band. Deshalb mach ich grad mal einen Klebeversuch.

Servus,

Albin


Albin, gibt es schon Ergebnisse von deinem Versuch?

Gryße
Gerhard
Ich danke jedem, der zur Sache nichts zu sagen hatte und trotzdem geschwiegen hat
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3778
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

Nächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kahlgryndiger und 4 Gäste