Tesch Überschuhe...

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Bernhard S. » Fr 08 Feb, 2013 18:27

Die Internet-Seite liest sich reisserisch, Urban.
Ich glaube nicht, dass es Sinn macht, da mal reinzuschauen, zumal der ja wohl für Dich, aber nicht für den Marinus um die Ecke ist. ;-)
Und ausserdem:
der Herr Frey, Chef von Daytona, gab dem Marinus einen erheblichen Preisnachlass auf die massgefertigten Stiefel und sagte: "Ma muass ja ned übatreibn, is ja no a Lehrbua!"
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Dreckbratze » Fr 08 Feb, 2013 20:36

altreifen haben das problem, dass man die erstmal plan kriegen muss :wink:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12127
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon urban » Fr 08 Feb, 2013 20:54

War ja nur mal ne Idee. Fragen kostet ja nix, ein NEin hat man ja jetzt schon.

De Herr Frey ist mir unbekannt , macht sich aber mit solche Aussagen sehr sympatisch.

Reifenprofil als Meterware bekommt man beim Reifenerneuerer ( Wenn ich recht erinner hat das Forum doch gute Kontakte zum Immler ?)

Mit dem richtigem Sohlenprofil (IMMLER Hakaa M&S) ist der Marinus am TT dan per pedes schneller oben als andere mit dem Schlitten unten. :-D

Gruß Urban
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 2896
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Roll » Sa 09 Feb, 2013 01:42

Dreckbratze hat geschrieben:altreifen haben das problem, dass man die erstmal plan kriegen muss :wink:


:wink:
Nö, das Problem liegt woanders. Entweder beim Preis, wie bei der von Urban vorgeschlagenen Variante.
Oder im Stahlgeflecht :smt013 . Ich wollt mir mal Sohlen bauen vor zig Jahren, habs aber beim Zertrennen des Altreifens irgendwann aufgegeben.
Vielleicht hatt ich auch damals einfach nicht das richtige Werkzeug :smt102

Dachdeckerschuhe mit Originalprofil gibts übrigens immer noch.
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6286
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Dreckbratze » Sa 09 Feb, 2013 09:36

ich weiss, die trage ich täglich :wink: . trotzdem: wie du ja bemerkt hast, ist das auseinandernehmen nicht so einfach. abgesehen davon dürfte gr.52 fast nem 1/4 radius vom 16 zöller entsprechen :grin:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12127
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Sa 09 Feb, 2013 11:13

Flex und ne dünne Trennscheibe mit recht wenig umdrehungen geht prima.
Stinkt aber gewaltig und macht sauerei.
So ohne Seitenwand dürfte das Problem mit der Wölbung zu vernachlässigen sein.
Ein durchschnitsmensch mit Übergroßen Füßen und der entsprechenden Körperlänge wie der Marinus tritt die platt.
Übrigens machen millionen von Afrikanern genau so ihre Sandalen.

vor 20 Jahren musste ich mir mal in Norwegen Überschuhe kaufen, weil ich keine Lust mehr auf nasse und kalte Füße hatte.
Ich hab Größe 47 und das einzige dass auf die Schnelle aufzutreiben war, war ein Schuh der aus einer LKW Plane bestand.
Hat von der Form ausgesehen wie eine Plastiktüte. Eine Kordel mit Schnellverschluss die die "Tüte" um den Knöchel in Form brachte und eine Zweite die den "Schuh" über dem Stiefel zuzog.
Als Sohle hatten die Dinger eine Schwarze Gummierung die leider wenig wiederstandsfähig war. (hat aber bestimmt 4 Jahre gehalten!)
Die waren unglaublich leicht an und aus zu ziehen, absolut Wasserdicht und wenn die eine Sohle aus Altreifen gehabt hätten, hätt ich die heute noch!
Sowas gebaut mit einem "Stulpen der bis zum Oberschenkel reicht" Dann ist die Frage nach Wathosen für Island auch beantwortet.
Uwe
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2697
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Nutzkrad Treiber » Sa 09 Feb, 2013 11:43

Aber wie klebt man dauerhaft die Autorreifen Sohle an die LKW Plane.

Schnürung würde ich ähnlich dem Tesch System machen, Planenlasche mit Ösen und dann aufgeklebt.
The proper function of man is to live, not to exist.
Benutzeravatar
Nutzkrad Treiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 3086
Registriert: Mi 01 Okt, 2008 19:58
Wohnort: Zwischen Rhön und Vogelsberg

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon motorang » Sa 09 Feb, 2013 11:50

PU-Kleber, auch bekannt als PU-Karosserieklebstoff/Dichtmasse, Handelsname beispielsweise Sikaflex252 oder Sikaflex 260.

PU steht für Polyurethan. Scheibenkleber (das zeug mit dem Autoscheiben eingepickt werden) müsste auch gehen.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18306
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Lindi » Sa 09 Feb, 2013 12:27

Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4987
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Werner » Sa 09 Feb, 2013 13:11

Moin,

wobei man nicht jedes Quellschweißmittel für jede Plastikfolie (z.B.: PVC) verwenden kann. Die verschiedenen Anbieter von hochpoymeren Dachbahnen haben auch verschiedene Quellschweißmittel. Handelt es sich um reines Tetrahydrofuran, sind die untereinander austauschbar. Oft aber sind die speziell aromatisiert, halt genau auf das Endprodukt abgestimmt. So kann ein Alwitra-Quellschweißmittel keine Repanol-Folie verschweißen und umgekehrt. Quellschweißen hat keine Anfangsfestigkeit und muss solange fixiert bleiben, bis das THF verdunstet ist. Dann erst ist die Naht belastbar. Nicht bei kalten Temperaturen verschweißen, da es sonst durch die Verdunstungskälte zu Kondensatbildung innerhalb des Nahtgefüges kommt.
Dringend zu beachten: http://www.gifte.de/Chemikalien/tetrahydrofuran.htm
Alternativ kann man als Nahtfügung Heißluft verwenden, die meisten PVC-Folien sind heißschweißbar. Das geht auch mit einem Baumarktfön, Andrückrolle und entsprechender Düse (bitte vorher an Übungsstücken probieren).
Als Kleber für die Sohle an die Foliensocken empfehle ich Teichfolienkleber von Firestone. Gibt es hier: http://www.teich-i-tekten.de/de/marken/

Gruß Werner.
(der fast täglich damit zu tun hat.)
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1502
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Werner » Sa 09 Feb, 2013 13:26

motorang hat geschrieben:Scheibenkleber (das zeug mit dem Autoscheiben eingepickt werden) müsste auch gehen.



Moin,

ich glaube, der ist auf Butylbasis und nicht feuchtigkeitsdurchhärtend wie PU-Kleber.

Gruß m
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1502
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon motorang » Do 05 Okt, 2017 09:35

Huhu
Den Tesch gibt es ja schon ein paar Jahre nicht mehr:

Bild

ich hab da was gefunden. Den besseren Tesch Überschuh?

In Kanada gibt es einen Überschuhhersteller namens NEOS. Der macht sowas für Schneemobilfahrer, Wanderer etc.
Sehr robust, mit Bergschuhsohle, großem Einstieg, aus "gummiertem" Nylon. In verschiedenen Größen bis 3XL:
http://www.neosovershoescanada.com/products
Demo:
https://www.youtube.com/watch?v=KncTiIQQHGg

Soweit ich rausgefunden habe, scheint das passende Produkt für Moppedwinterfahrer der NEOS Voyager zu sein: sehr stabil, aber ungefüttert (man hat ja eh warme Stiefel drunter).
https://www.ebay.com/sch/sis.html?_item ... 4096.l9146

Hier gibt es die gerade in Aktion:
http://www.ebay.de/itm/132341356727 - man beachte die Sohle!

Ich hab für den Uwe und mich vorhin 2 Paar bestellt, in 3XL (für über die Kamiks).
Sobald sie da sind (Ende Oktober ?) schreib ich hier, ob das was taugt.

Gryße!
Andreas, der motorang

Nachtrag:
Meine Kamik-Stiefel, die mit ziemlich viel Gewürge saugend in die Tesch-Überstiefel passen, lassen sich in den NEOS Voyager 3XL super einbringen.
Der Einstieg ist megaweit. Meine Kamik kaben eine maximale Sohlengröße von 33 cm lang und 12 cm breit.
Es sind die Kamik Alborg men WK0011, Herrenstiefel, EU 46 (US 12). Die tragen ordentlich auf (Filzinnenschuh).

Und da wäre noch Luft im NEOS Überstiefel, etwa 1-2 cm in der Länge und sicher 0,5-1 cm in der Breite.

Die Sohlen sind steif, die Eisschrauben lassen sich mit beigelegtem Werkzeug rausschrauben.
Sohlendimension (wegen breite Fußbremspedal etc): 36,5 cm lang und 13,5 cm breit.

Für mich ein sehr gut passender Überschuh fürs nächste Tauerntreffen!
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18306
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon Wauschi » Do 05 Okt, 2017 15:11

Ich habe letzte Woche intensiv nach Tesch-Ersatz gesucht und nix robustes gefunden.
Einen Neos Voyager ähnlichen Schuh hatten wir mal, dieser hatte sich jedoch nach 2 Ausfahrten aufgelöst, der Rest war am Krümmer geschmolzen.

Bin schon total gespannt auf eure Bewertung!

FYI:
Seither nehme ich die "Neos-Ultra-Light", mit Verstärkung am Schalthebel.
Dateianhänge
IMG_8429.JPG
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 328
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon KNEPTA » Do 05 Okt, 2017 21:02

motorang hat geschrieben:Ich hab für den Uwe und mich vorhin 2 Paar bestellt, in 3XL (für über die Kamiks).
Sobald sie da sind (Ende Oktober ?) schreib ich hier, ob das was taugt.

Gryße!
Andreas, der motorang


:shock: :-D

Danke

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 12250
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Tesch Überschuhe...

Beitragvon lallemang » Do 05 Okt, 2017 22:56

Noch hab' ich ein Paar Teschs in gutem Zustand.
Bei den Edelteilen sehen zumindest die Solen stabiler aus.

Bin auf das Ergenbis gespannt! :D
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12865
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste