2020 Sölk An- und Heimreisefred

Das Pfingst-Treffen für SR500, XT500 und AIA-Eisen

Re: 2020 Sölk Anreise

Beitragvon hiha » Mi 29 Jul, 2020 05:55

Stimmt, zum Faaker See sind wir 1968 und 69 durch den Mallnitztunnel gefahren. Mit dem BadwanndlFord :-) Fand ich spannend. Später bin ich erst wieder nach Zermatt gebahnverladen getunnelt.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 14018
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: 2020 Sölk Anreise

Beitragvon ssr-wolf » Mi 29 Jul, 2020 16:29

Und die Fahrer sind mit den Mopeds im hölzernen Viehwaggon gestanden und haben die Eisen festgehalten, damits ned umfalln ...
erinnert sich dunkel der Wolf
... black is the color and nine is the number ...
Benutzeravatar
ssr-wolf
Wenigschreiber
 
Beiträge: 687
Registriert: Di 14 Feb, 2012 18:55

Re: 2020 Sölk Anreise

Beitragvon nattes » Mi 29 Jul, 2020 18:47

Und die Fahrer sind mit den Mopeds im hölzernen Viehwaggon gestanden und haben die Eisen festgehalten, damits ned umfalln ...
erinnert sich dunkel der Wolf


Ja, aber als wir da mitgefahren sind gab es zumindest noch ein paar Viehstricke zum anbinden. :-D
Erinnerungen an eine schöne Tour. :smt023
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3433
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: 2020 Sölk Anreise

Beitragvon Dreckbratze » Mi 29 Jul, 2020 19:00

stricke schön und gut, aber die motorräder müssen dpch aich festgemacht werden?! :lol:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15340
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: 2020 Sölk Anreise

Beitragvon nattes » Mi 29 Jul, 2020 19:57

Nöö, meins braucht man nicht anbinden. Das bleibt freiwillig bei Herrchen. :-D
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3433
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: 2020 Sölk Anreise

Beitragvon bastardo » Do 30 Jul, 2020 09:30

Ich weiss zwar nicht, warum Rückreiseberichte und Ankunftsbestätigungen auch im Anreisefred sind, aber ich melde mich dann auch mal zurück. :-D
Gestern Abend um halb Acht bin ich mit taubem Gesäß wohlbehalten aber müde angekommen. :smt023
Insgesamt hatte ich eine Reise von 2475 Km mit der AT, die sich einigermassen wacker geschlagen hat. Dazu mehr im Wartungsfred.
Es war mir wieder ein Fest Euch getroffen zu haben! Lieben Dank an Andreas, der es wieder einmal geschafft hat die Fäden für dieses Treffen zu knüpfen :smt023 :smt049 !!!!
Fotos folgen...
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3368
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: 2020 Sölk Anreise

Beitragvon motorang » Do 30 Jul, 2020 10:03

Na dann werd ich den Titel mal ändern :D
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 20973
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: 2020 Sölk An- und Heimreisefred

Beitragvon Färt » Do 30 Jul, 2020 10:13

...bin am Montag um halbelf, nach einer schönen Heimfahrt, auch wieder gut nachhause gekommen... wie ich zu mir in die Straße eingebogen bin, hat es einen schepperer gemacht und aus dem Endantrieb kamen metallische Geräusche, also Glück gehabt, dass es nicht unterwegs passiert ist.

Das Treffen hat mir sehr gut getan. Vielen Dank allen Anwesenden für die guten Gespräche und dem Orga Team.

Gryße
Gerhard
Ich danke jedem, der zur Sache nichts zu sagen hatte und trotzdem geschwiegen hat
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3575
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

Re: 2020 Sölk Anreise

Beitragvon bastardo » Do 30 Jul, 2020 10:51

motorang hat geschrieben:Na dann werd ich den Titel mal ändern :D


Ja Bitte, mein Spalter! :-D :smt049
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3368
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: 2020 Sölk An- und Heimreisefred

Beitragvon heiligekuh79 » Do 30 Jul, 2020 23:07

gerade bin ich, nach fast 14 stunden fahrt, von tschechien aus, pannenfrei wieder zu hause eingelaufen.
die heilige kuh hat sich tapfer geschlagen und ich fühle mich endlich nicht mehr , wie ein corona-zombi, sondern wie ein zufriedener mensch.
danke andreas und allen, die dabei waren. das hat sooooo gut getan.

gruß

regina
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 2720
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: 2020 Sölk An- und Heimreisefred

Beitragvon tomcat » Fr 31 Jul, 2020 06:46

Schön, dass es bei allen geklappt hat!
Ich sitze noch in Graz und hoffe, dass vielleicht heute mein neuer Reisepass zugestellt wird.
Ansonsten erwäge ich, eine Rückreise mit dem entwerteten Dokument und meine Mutter schickt mir den neuen Pass nach.
Die nächste Front naht und ich hätte gerne beim Kowinaz vorbeigeschaut am Heimweg.
Mal sehen ....
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 3965
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: 2020 Sölk An- und Heimreisefred

Beitragvon ekke » So 02 Aug, 2020 14:15

Auch ich bin am Freitagabend nach 3750 km wieder Zuhause aufgeschlagen.

Eine schöne Rundreise ist es geworden. Über die Pfalz, Vogesen, Franz. Jura, Schweizer Jura, enige Schweizer Alpenpässä bis ins Val Müstair, üer Umbrail und Stelvio nach Italien, nicht gezählte italienische Pässe, um dann über den Nassfeldpass nach Kärnten und weiter in die Steiermark, um nach 2000 km in Öberwölz aufzuschlagen.

Nach drei Jahren durfte ich endlich wieder ein Sölkpasstreffen genießen. Danke Andreas, daß du es möglich gemacht hasst. Schön war es und ging irgendwie zu schnell vorbei.

Weiter ging es über das Mühlviertel nach Tschien an den Moldaustausee. Dort zwie Tage verbracht und weiter ging es über die schönen Höhen des Böhmerwaldes in den äußersten Winkel der Oberpfalz. Hier noch eine schöne Rundtour durch Fichtelgebirge und Erzgebirge (inkl. Grenzübergang zurück nach D mitten im Wald). Am Fr. 31.08. dann die Heimfahrt. Etwas früher als geplant, weil die Kette meinte mir akustisch Bescheid geben zu müssen, dass es Zeit wäre sie zu tauschen. (und kein Oli, der mir Ersatz liefert ;-) ). Also ging es von Ost nach West durch Frankenland und einenem Zwischenstopp bei meinem Bruder in Marktheidenfeld zurück.

Freue mich schon auf nächstes Jahr!
SR500 2J4, Bj. 81, XT600 43F Bj. 84, XT500 Bj. 79, XT660Z Bj. 2011
Benutzeravatar
ekke
Ganz neu
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 12 Mär, 2008 14:43
Wohnort: Kahl am Main

Re: 2020 Sölk An- und Heimreisefred

Beitragvon Dreckbratze » So 02 Aug, 2020 15:16

schöne tour, ekke! :smt023
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15340
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: 2020 Sölk An- und Heimreisefred

Beitragvon Straßenschrauber » So 02 Aug, 2020 17:09

Klasse Tour bist Du da gefahren. Hätte am Sölk gern mehr davon gehört.
Grüß mir den Olli!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 4398
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: 2020 Sölk An- und Heimreisefred

Beitragvon tomcat » So 02 Aug, 2020 20:34

Sodala, bin auch wieder daheim.
Heute um 10h in Linz losgefahren, um 20:06 in Wuppertal aufgeschlagen.
Waren wohl etwas über 800 km, weil das Navi hat mich 3 mal zur Stauumfahrung abgeleitet.
Bis Regensburg trocken, dort beim MacD. einen Stehimbiss genommen und gleich daneben getankt, dann sah ich schwarze Wolken von rechts und dachte noch, denen kann ich davonfahren. Nach 2 km stand ich schon am Parkplatz vor der Talbrücke auf der A3 und zog mein Regengewand drüber. Auf der Talbrücke hätte mich fast der Wind verblasen und dann goß es, dass selbst die Autos nur mit 50 km/h dahin krochen. Nach längerer Regenfahrt wurde es irgendwo vor Aschaffenburg wieder trocken und ich konnte mich auf einem Parkplatz trockenlegen. Blöderweise bin ich mit den frischen, trockenen Socken in einen Kaugummi gelatscht, während ich meine Arbeitsschuhe aus dem Seesack zog. (Die Socke ist jetzt im Tiefkühlfach ....)
Die durchweichte Jean und die Stiefel sind zusammen mit den nassen Hansch auf den letzten 320 km oben am Gepäckturm nach Hause gereist.
Das waren alles zusammen wohl etwas über 2500km, davon 1600km A-Bahn und der Rest fast ausschließlich Qualität.
Die Tenere hat toll gehalten.
Unterwegsreparaturen:
:arrow: Kontaktzungen vom Blinkerrelais alle ein bissl nach innen gebogen, damit der Stecker strammer sitzt
:arrow: Verlorenen M5 Schraube an linker Tankverkleidung ersetzt
:arrow: Vergasernadel Primär tiefergesetzt - Verbrauch deutlich geringer und Stottern in der Höhenluft fast ganz weg.
:arrow: Kettendurchhang eine Raste nachgestellt
Die Metzeler Tourance Rafn haben die Aktion mit geringem Verschleiß weggesteckt und waren angenehm griffig bzw. im Regen unauffällig

Das Treffen war ein Traum, aber das wisst ihr ja eh ... :wink:
Freue mich aufs nächste Mal.

Ich schreibe noch separat etwas zum Schottern und so.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 3965
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Vorherige

Zurück zu Sölkpasstreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste