Auf dem Heimweg vom Sölk

Das Pfingst-Treffen für SR500, XT500 und AIA-Eisen

Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon sejerlänner jong » So 09 Jun, 2019 15:37

Tja was soll ich sagen? Hoch auf dem gelben Wagen....
Bis Regensburg lief es super. Dann spurte der Anlasser ein und lief mit. Ungesund bei etwa 6000 u min. Kurzschluss in der Kabelei . Nun geht's klimatisiert mit 150 kmh nach heim. So flott und sparsam waren wir noch nie.
Irgendwie war das dieses Jahr nix für mich mit dem Treffen.
Grüße
Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1692
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Gitti » So 09 Jun, 2019 16:05

Ja nu. Es ist wie es ist. Gut dass nicht mehr kaputt gegangen ist. Und du jetzt stressfrei und gut heimkommst.
Gute Fahrt
Gryße Gitti, aus x-tal ... früher aus der schönen VorderRhön

Richtig verheiratet ist der Mann erst dann, wenn er jedes Wort versteht, das seine Frau nicht gesagt hat. Alfred Hitchcock

IG Fulda - Wasserkuppentreffen 06-08.09.2019
Benutzeravatar
Gitti
Vielschreiber
 
Beiträge: 1285
Registriert: Sa 26 Nov, 2005 01:25
Wohnort: in X-tal

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Dreckbratze » So 09 Jun, 2019 16:41

ich habe heut nacht üble dinge von dir geträumt und freue mich, dass es nur der anlasser ist.

ich bin ca. 16.30 daheim angekommen. pannenfrei, mit durchschnittlich 5,3 ltr verbrauch bei dauertempo 140. ich bin zufrieden, aber mir tut ALLES weh.

davon abgesehen war es wieder ein schönes fest mit ganz vielen feinen jungen menschen. danke für alles!
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13877
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon sejerlänner jong » So 09 Jun, 2019 16:59

Von mir geträumt? Wir müssen reden!
Verbrauch um 7 Liter, wenn's fährt
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1692
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Nanno » So 09 Jun, 2019 17:06

sejerlänner jong hat geschrieben: um 7 Liter


Nein, WIR müssen reden. :-D Muss mal schaun, was meine XS jetzt beim nächsten Mal tanken braucht, bisher waren es knapp unter 10...

Wenn du brauchst, ich hab noch einen komplett unverpfuschten 850er Kabelbaum, falls dir das hilft.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16155
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon mike58 » So 09 Jun, 2019 19:42

Find,
unser Treffen war prima 7 Liter, prima dann hat es sich doch gelohnt, oder, ein bisserl glücklich?
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1399
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Christoph » So 09 Jun, 2019 20:38

High,
kurz nach halb 9: zyndung aus
Ein Sölk wie immer- einmalig
Vielen Dank allen, die das möglich machen.
und die kleine Mz ist jetzt wieder fast wie neu:
Bild
Christoph
ain´t gonna work on maggie´s farm no more
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 3072
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon sejerlänner jong » So 09 Jun, 2019 21:30

Zündung aus war bei mir gegen 20.00. Naja die Zündung vom Schandwagen.
Das der mich und die XS von Regensburg bis vor die Haustür brachte fand ich super. ADAC kann auch richtig gut sein.
Morgen Fehlersuche.

Ja was der Mike gemacht hat hat sich sehr gelohnt. Drehmoment satt ab 4000 u min !

Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1692
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon schnupfhuhn » So 09 Jun, 2019 22:21

Obacht wenn der Mike am Vergaser dreht, der dreht bei Dir nebenbei am Kopf a a paar Schrauberln eins weiter... Der Millimeter der dann am Zylinderkopf zwengs der Verdichtung fehlt ist auf einmal auf der Nockn drauf und überhaupt schnauft es sich Richtung Rosenheimer Hinterland auf einmal viel leichter, nei wie naus. Landluft macht frei und der Spaß an der Freude braucht auch ein Ventil, am besten eins vom Porsche mit zwoa Millimeter mehra.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1741
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Lindi » Mo 10 Jun, 2019 06:39

Geht scheint's auch ohne Bronceschieber :-D
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 6297
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kassel

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Wauschi » Mo 10 Jun, 2019 13:33

Für Martina und mich war es das erste mal auf dem Treffen (dieser Art).
90% der Freunde, mit denen ich schon intensiven Kontakt hatte, konnte ich zum ersten mal Treffen!

50 Namen neuen Gesichtern zuzuordnen war für meine altsheimergeplagte, graue Masse schon eine Herausforderung!
Verzeiht mir also wenn ich mal Franz statt Hans, Hans statt Wolfgang, Wolfgang statt Peter usw. gesagt habe. Das wird schon, ...falls ich nicht vergesse...
Besonders ärgerlich ist, wenn ich gute Freunde, die mir schon viel geholfen haben, überhaut nicht erkenne, sorry.

Dennoch, das Treffen war genial, mit genau der richtigen Würze and Defekten (Danke für die Hilfe nochmal! Nächstes Mal bringe ich ein Y-Kabel mit....)

Auf dem Heimweg war so gut wie kein Verkehr und wir hatten keine Pannen.
Sind heil angekommen.

DANKE nochmal für das gelungene Treffen.

Mario & Marti
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 625
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Rei97 » Mo 10 Jun, 2019 13:45

Also:
Dank Verständnis für mein Kniewehwehchen und ohne Mopet, war der PKW-Nächtigungsplatz neben den Gerngroß für mich ein Segen und eine Freude so viele Freunde wieder zu sehen und zu quasseln bis in die Nacht. Der Schlaf in dem Elch war perfekt und auch der Brandy (Sonne) hat mich nicht gequält. Sonne pur auf über 1000m ist eben intensiv.
Unterdessen mutiert das in braun...gut so!
Das improvisierte Gulasch (3,5ltr) in einem slow coocking Topf war nach einigem Suchen nach Zutaten zart und schmackhaft. Der Topf bleibt am Gerngroß und harrt der Wiederholung.
Eine freistehende Hängematte von mir wurde von den Jungs und Mädels aufgebaut und auch die bleibt dort, wie auch der weiße Pavillion, der schon seit einigen Jahren im Keller liegt.
Was soll ich sagen, es war wieder eine gelungene Veranstaltung, die 15. seit 2004, aber mit diesmal deutlichem Zuwachs junger Leute. Wir werden wohl nicht im motorisierten Rollator enden, sondern in der next generation.
Die Rückfahrt verlief dank frühem Start ohne wesentliche Störungen.
Uuund
Besonderen Dank noch an Andreas, der das wieder perfekt organisiert hat.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 5454
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon hiha » Mo 10 Jun, 2019 14:03

Puh, daheim. Pezi mit dem MX5 über Obertauern, ich mit dem Ziegelchen über Sölk, und vor Salzburg sehr SEHR abenteuerlich nach Laufen, Trostberg, usw. Fast zeitgleich daheim eingetrudelt.
Das Treffen war mal wieder ein menschlicher Lichtblick. Besonders, weil ich in letzter Zeit das Gefühl hatte, überwiegend von Zombies umgeben zu sein. Vielen Dank! Besonders auch der personifizierten Organisation, unserem Anarchen. Und dem zweiradgeilen Nachwuchs auch einen Spezialdank. Die Welt könnte u.U. zu retten sein...
Drüüück!
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 12959
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Michael » Mo 10 Jun, 2019 14:06

Seit 14.35 Uhr zurück. Frl. Werdschova hat sich gut geschlagen, für ihre erste "Berg-Spazierfahrt". :-)

Schöne Sache war das. :-)

Gryße, Michael
HAPPY URALING :-D Terracotta-Hochglanz
Benutzeravatar
Michael
meisterlicher Meister
 
Beiträge: 6126
Registriert: Fr 29 Dez, 2006 21:03
Wohnort: Adelshofen BY/D

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Arne » Mo 10 Jun, 2019 15:18

Hi,
Seit 16 Uhr wieder daheim
Scheeh wars
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3748
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Nächste

Zurück zu Sölkpasstreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron