Auf dem Heimweg vom Sölk

Das Pfingst-Treffen für SR500, XT500 und AIA-Eisen

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon bastardo » Mo 10 Jun, 2019 21:02

Zyndung aus beim Ragman um ca.15:00

Ich bin immer noch begeistert!
Die Hinfahrt war schon hinreissend schön über kleinste Strässchen zum Gerngroß. Das ganze Treffen und Treiben dort eine wahre Wonne und auch mir hat es einen großen Spaß gemacht die Jugend bei der Erforschung und Erfahrung der Alteisen zu beobachten! :smt023 Das Wetter eine Pracht und zumindest für mich einwandfrei und trocken.
Der Rückweg Richtung Villach war dann auch noch ein echtes Highlight. Im Formationsflug von XT-Olli angeführt haben Rainer, Wolfi und ich noch herrliche kleinste Strässchen, mit ausgedehnten Schottereyen, unter die Reifenprofile genommen. 60 km vor Villach habe ich die Truppe allerdings verlassen müssen, weil um 16:45 Marina in Villach mit dem Zug ankam. Da wollt ich nicht zu spät sein. Danke Jungs für den Flug! :smt023
Danke natürlich auch an El Presidente und seine fleissigen Helfer! :smt023
Danke lieber Klaus und Melanie, das ich unseren Bulliden fü die Zeit bei euch parkieren durfte und ihr mich mit kalten Getränken, Ersatzschrauben und der Badbenutzung bedacht hattet! :smt023

Einzig eine stotterige Bastarda hat mir den Spaß etwas verdorben. Bei der Sölkpassrunde gestern habe ich anscheinend 7,2 Ltr/100km verbraucht :shock: ! Das ist dann der Preis dafür, wenn man ab ca 6500 Umdrehungen erst wieder richtig Zug auf dem Kabel hat... :smt023 :omg: :smt005

Danke an alle die ich wiedersehen durfte!!! :-)

Abschliessend noch eine kleiner Vorgeschmack auf die Bilder, die dann noch kommen werden.
Es heisst: "Die Nacht der Püche" und ist wohl jetzt schon eins meiner Lieblingsbilder. (nur mal auf die Schnelle ohne Bearbeitung) :-)

Bild
Zuletzt geändert von bastardo am Mo 10 Jun, 2019 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3184
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Dreckbratze » Mo 10 Jun, 2019 21:20

grossartig, sollte man als poster haben! da freuen wir uns doch wie immer auf deine bilder!
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 14248
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon KNEPTA » Mo 10 Jun, 2019 22:52

Bdd :shock:
:smt049
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13537
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon urban » Di 11 Jun, 2019 00:53

Zündung nach 1018km aus um 01:38 Uhr

Tomcat in Wuppertal ausgeladen.
Katja in Bocholt Ausgeladen.

Es war wieder ein Jahreshighlight. Danke an alle die mich ertragen haben.
Besonderen Dank natürlich an unsere Präsidenten für die gesamte Orga. und alle die sonst noch zum Gelingen beigetragen haben :smt023

so: müde duschen Bett
Urban

PS: Soll mich nochmal im Namen von Katja für die zusätzliche Verabschiedungsumarmung bedanken. :smt049
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3063
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Cruso » Di 11 Jun, 2019 06:20

Zündung war um 1750 aus.
Wir ham leider unsre Herrn vom Stammtisch nimmer dawischt.
@ Myke - hast du Dich an deinem Tankwagen gewöhnt :weg: oder ist der Tank zu gross?
Danke Andreas und Barbara für alles .
Hat uns gut gefallen. Sohnemann kommt wieder :-D .
Danke an Euch alle - geile Zeit.
Stefan
Cruso
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Mi 15 Okt, 2008 19:37
Wohnort: Leopoldstadt

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon gatsch.hupfa » Di 11 Jun, 2019 07:21

Geschmeidige Heimfahrt, keine Probleme.
Der Jugend scheints ordentlich Spass gemacht zu haben.
Andreas, und überhaupt Alle: Vielen Dank!
:smt023



ps: :omg: Die, die am Montag nach 10:00 noch dorten waren:
viewtopic.php?f=5&t=17052
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1708
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon peter67 » Di 11 Jun, 2019 08:42

Ich bin gestern abend um ca 17:00 wieder gut in Salzburg. War noch eine schöne Fahrt über den Sölk, einem Besuch im Ennstal, dann über Ramsau, Filzmoos, Abtenau wieder heim.

Das war wieder einmal ein traumhaft schönes Wochenende. Mopped und Fahrer haben zwar ein paar Abschürfungen abgekriegt, aber das wurde von Euch allen, der guten Stimmung und dem Wetter vielfach ausgeglichen.

Vielen Dank allen, die sich um mein Wohlbefinden gesorgt haben und für die Besserungswünsche. Ganz besonders dem Oli für die Versorgung der Abschürfungen.

Peter
I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by. (Douglas Adams)
Benutzeravatar
peter67
Wenigschreiber
 
Beiträge: 472
Registriert: Mi 22 Mai, 2013 13:34
Wohnort: Salzburg

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon sittich » Di 11 Jun, 2019 08:53

Cruso hat geschrieben:@ Myke - hast du Dich an deinem Tankwagen gewöhnt :weg: oder ist der Tank zu gross?
Pssst! Wir hatten ausgemacht, einen Mantel des Schweigens über die Peinlichkeiten dieses Ausflugs zu breiten. Ein sehr großer, blickdichter und benzinresistenter Mantel :smt005
..............................

Servas

Tina und ich waren um 18h zuhause. Die Strecke Admont - Hieflau - Wildalpen - Mariazell - Mürzsteg - Preiner Gscheid war voll mit Motorradfahrern, aber davon leider auch sehr viele REITWAGEN-Psycho's und dazu passend ein scheußlicher Unfalll :cry:

Herzlichen Dank an alle und vor allem natürlich an Andreas und Barbara für das wunderbare Treffen. Dass unsere fette und so gar nicht dazu passende GSX1100G dort geduldet wurde, rechnen wir beide euch hoch an :grin:

An liab'n Gruß aus Wien
Tina und Lambert
Volle Hosen sind ein Menschenrecht!
(BBB - Bund Besorgter Bürger)
Benutzeravatar
sittich
Wenigschreiber
 
Beiträge: 191
Registriert: Sa 10 Dez, 2016 13:40
Wohnort: Wien

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon SR oldman » Di 11 Jun, 2019 11:09

Ausgeschlafen ...wir sind diese Nacht nach einem 17 Stunden Ritt auch wieder gut daheim angekommen. So jetzt noch abrödeln und dann der SR (Kopfstreichel) mal ne Pause gönnen.

Das war wieder ein sehr schönes, locker und entspanntes Treffen :smt023 Es hat uns sehr gut gefallen. Vielen Dank für Organisation und Ausrichten.

Gruss Peter und Sabine ...mit extra "Abklatsch" an die Frauenrunde :smt049
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 607
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon hiha » Di 11 Jun, 2019 11:38

Deine SR war in der Tat brav. Als ich Eure Truppe Richtung Pötschenpass überholte, war das Gespann zu zweit bergauf mit 100 unterwegs. :smt023

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 13102
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Boscho » Di 11 Jun, 2019 11:57

Gell, das hat dir besser getaugt als der T4, der mit knapp unter 80 Sachen die Sölkpassstraße runter ist als du vorbeigeflogen kamst. :D

Bin jetzt a wieder daham. Grad schee war's. Näxtes mal dann hoffentlich mit Motorrad und mit der Allerliebsten - die übrigens nochmals viele Grüße ausrichten lässt, bekannter- wie unbekannterweise. :smt049
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 6329
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon SR oldman » Di 11 Jun, 2019 15:48

Jepp, in A versuch ich mich immer an die zugelassene Höchstgeschwindigkeit zu halten :weg:
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

SR 500 Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 607
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon krsztof » Di 11 Jun, 2019 15:58

Nach dem jähen Schotterende für mich, kurz nach Kleifeistritz,
hab ich die Magarita noch vor Ort mit einer Polradabnahme
während des Wartens auf die gelben Engel nochmal zum Zynden überredet
und noch schnell den geborgten 17/19er zum Treffenplatz gebracht.
Der Präsident hat ihn, so denk ich dem edlen Verleiher retourniert.
Weitere km bis Tamsweg bin ich noch gekommen, dort
war dann Schluss!
Das Moped macht nun Kurzurlaub am Bauernhof!
Ums mit motorangs Worten zu sagen: „da hat’s was im Reaktorkern vom komplizierten Christoph“
Danke an alle für die Geduld und dem Präsidenten fürs Organisieren!
LG und bis bald krsztof
KICKSTART MY HEART
Benutzeravatar
krsztof
Ganz neu
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 28 Mai, 2012 21:41

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Herbert H » Di 11 Jun, 2019 16:45

Danke, habe den 17/19er erhalten. Versuche Mal von Magnet-Zündung auf Batterie Kontakt- Zündung umbauen. Du lässt die Ladespule weg. Das Schwarz/Weiße Kabel in der Lima trennen. Dann das Kabel immer noch Schwarz/Weiß am Zündschloss (wird beim Abschalten gegen Masse geschalten) abstecken und auf Zünd Strom Braunes Kabel am Zündschloss anschließen. Wenn du dann die Zündung einschaltest bekommt die Zündspule über das Schwarz/Weiße Kabel 12Volt. Über den Unterbrecher mit parallelem Kondensator Masse. Kann sein das du eine andere Zündspule brauchst. Das wäre eine Möglichkeit ohne Pannenhelfer nach Hause zu kommen.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 376
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: Auf dem Heimweg vom Sölk

Beitragvon Herbert H » Di 11 Jun, 2019 16:51

Ausschalter und Seitenständer- Schalter müssen dann abgesteckt sein. Sonst brennt das Kabel.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 376
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

VorherigeNächste

Zurück zu Sölkpasstreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste