2020 Schottern Bericht

Das Pfingst-Treffen für SR500, XT500 und AIA-Eisen

2020 Schottern Bericht

Beitragvon tomcat » Mo 03 Aug, 2020 09:58

2020 Schottern Nachbetrachtung

Es war wieder mal eine schöne Rundfahrt mit einer zügigen Truppe. :smt023

Da ich diesmal keine explizite Ankündigung verfasst hatte, wurde ich von vielen Leuten einzeln gefragt wann wir starten würden, und meine Antwort ist immer die selbe: 10 Uhr.
Weil ich nix von militärischem Drill in der Freizeit halte, versteht sich meine Zeitangabe „cum tempore“, d.h. wenn einer um 10 Uhr gerade noch mit seiner Überhose kämpft oder merkt, dass er dringend Öl nachfüllen muss, dann ist sowas locker drin. Auch ich musste mich 25 Minuten vor Abfahrt nochmal fragen, ob ich lieber pünktlich bin, oder ob ich dem Maxxxmax noch einen Kaffee koche, und der Max hat gewonnen ... 8) Und ich habe mich dann pflichtbewußt sehr beeilt, mich möglichst wenig zu verspäten. Ich glaube, ich habe noch schnell die Koffer abschrauben müssen oder so. Als letzter stieß von den oberen Terrassen noch jemand zu uns, der 5 vor 10 in Badelatschen aus dem Waschraum kommend fragte, wann es los ginge ….

Und es ging los, runter nach Oberwölz und weiter nach Scheifling zum Tanken. Auf verschlungenen Pfaden erreichten wir Judenburg. Die Wolkendecke vor uns verhieß nicht unbedingt eine trockene Ausfahrt und ich entschloss mich buchstäblich 20 Meter vor dem Einbiegen, auf die einzige blaue Stelle zuzuhalten, welche sich in Richtung Truppenübungsplatz Seetaler Alpe befand. Eine traumhafte Kurvenhatz bis in 2-Drittel der Höhe war die Folge. Ein Bastardo auf einer Africa Twin spielte diesmal Saugschmerle im Rückspiegel und da fragt man sich, wie die Leute wohl fahren würden, wenn sie keine eiertanzenden Vorderreifen und flatternden Lenker hätten :smt023
In besagter Höhe liefen wir auf einen kleinen Konvoy moderner Volkswagen Mobile auf, die ohnehin recht flott unterwegs waren. Überholen wäre nur mit viel Risiko möglich gewesen und ich wollte lieber, dass sich die Truppe hinter mir wieder zusammenzöge. Ausserdem hatte mein Motor schon wieder Aussetzer beim Durchzug zwischen 3000 und 3500 U/min wegen der dünnen Höhenluft.

Irgendwo weit oben bogen wir dann links in einen recht steilen Schotterweg ein, der hinunter in einen kleinen Ort Namens St. Wolfgang führt. Bei der Abfahrt am rolligen Untergrund mit über 10% Gefälle überkam mich auch erstmals eine gewisse Sorge, ob auch die mir bis dato unbekannten Hinterherfahrer wohl die erforderliche Coolness für solche Abschnitte haben würden. :-|
Bitteseeehr, man weiss es nicht! :smt102
Es ging aber alles gut und wir fuhren dann über Obdach, den gleichnamigen Sattel und das Lavanttal bis Twimberg und schließlich an der Ruine Waldenstein hinauf zum Gasthof Götschl in Theissenegg. Dort hatte ich vorab unser Kommen avisiert und die Speisenauswahl abgeklärt. Es gab prächtige Schnitzel mit Pommes oder einen Schweinsbraten. Ergänzen muss ich, dass sich auf der Herfahrt die Sonne vollends durchgesetzt hatte und die Mittagspause fand auf der Terrasse bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen statt.

Mehrere Leute fragten an, vor Geschäftsschluss um 17 Uhr noch Verpflegung einzukaufen. Und somit kürzte ich die Ausfahrt, um noch rechtzeitig im Murtal bei einem geeigneten Markt eintreffen zu können.

:opa: Aber hey, Leute, eigentlich ist das Schottern nicht als Einkaufsfahrt gedacht! Ich selbst bin Freitags noch runter ins Tal gefahren, um mich mit Lebensmitteln einzudecken. Beim Schottern geht es (zumindest mir) darum, so viel wie möglich von den unglaublichen Kurven, Gefällen, Steigungen und Aussichten im Zielgebiet mitzunehmen. :bart:

Ich verzichtete also nach dem Essen weitgehend auf Umwege und führte die Truppe über den Theklagraben auf die Packer Bundesstrasse und über das herrliche Kurvengeschlängel bis zur Abzweigung zum Salzstiegel. Der nicht asphaltierte Teil des Salzstiegels wurde auch von allen souverän gemeistert, der Bastardo war weiterhin hinter mir und etwas weiter unten im Feistritzgraben, da wo der asphaltierte Teil anfängt, stand ein Schild: Achtung Rollsplitt.
In der Tat waren da auf dem Asphalt wie mit dem Lineal schwarze Flächen von rechteckigem oder L-förmigem Umriss aufgetragen und mit frischem schwarzem Feinschotter bestreut worden. IST DAS COOL! Dachte ich mir. Ich fahre auf einem hellgrauen Tetris-Feld und die schwarzen Steine fliegen mir entgegen. Ein bisschen fühlte ich mich wie in dem uralten Film „TRON“ aus den 80er Jahren.

https://www.youtube.com/watch?v=-3ODe9mqoDE

Die Truppe hinter mir … ? Ach was, wer die Naturstrasse des Salzstiegels fahren kann, dem macht ein bissl Rollsplit doch nix! Nur warum ist keiner mehr hinter mir? :shock: In der letzten Kehre habe ich noch alle gesehen. Bastardo!
Ich musste mir erst einen geeigneten Platz zum Umdrehen suchen, weil es ist schmal und es fahren auch Autos dort. Schließlich kam ich zurück zur Gruppe, die in einer leichten Biegung angehalten hatte. Alle standen und nur einer kroch auf allen vieren herum. Es war aber nicht Rainer, dessen XT ein wenig verbeult aussah, sondern ein freundlicher Helfer aus der Gruppe, der auf der Suche nach Rainers Zündschlüssel war. Diesen hatte die XT nämlich ausgespuckt, als ihr das Vorderrad wegging und der Scheinwerfer an einem Felsen zerschellte. Rainer selbst war im Großen und Ganzen okay und die XT konnte mit einiger Mühe wieder gestartet werden (auch weil der Zündschlüssel gefunden worden war). Abgesehen vom Scheinwerfer war nicht viel kaputt und so konnten Ross und Reiter an der Ausfahrt weiterhin teilnehmen.
UFF!

In Zeltweg steuerte ich die Tankstelle direkt neben dem Billa Markt an. Die Leute tankten, standen rum, unterhielten sich, aber irgendwie ging keiner einkaufen :smt102 . Es war 20 Minuten vor fünf. Also ging ich rum und erinnerte daran, dass JETZT die Gelegenheit wäre und langsam machte dann der eine oder andere Anstalten, sich doch noch zum Billa zu begeben. Wir verbrachten eine geschlagenen halbe Stunde an der Tankstelle :bash: . Der Maybach und Rainer waren an der gegenüberliegenden Ausfahrt bereit zur Abfahrt, ich saß auch nur rum und vertrieb mir die Zeit mit Gesprächen mit einheimischen Taxlerinnen und so. Endlich kam auch Bastardo mit seinen Einkäufen zurück und verstaute sie auf seiner Honda. Ich startete mein Motorrad, fuhr hinüber zu Maybach und sagte ihm, wir sollten die Gruppe besser auf der anderen Seite der Bundesstrasse sammeln, damit wir sie nicht bei der Abfahrt queren müssten. Ich fuhr also hinüber und bezog 50m weiter bereits Warteposition in der Einfahrt einer Autowerkstatt, um zu beobachten, wann der letzte (wahrscheinlich Bastardo) aus der Tankstelle herauskommt. Die letzten 3 in meinem Blickfeld blieben aber mitten auf der Bundesstrasse und einer, der sich wohl für den Schlussmann hielt :keule: , machte mir Zeichen, es könne weitergehen. Es ging weiter, nämlich sofort nach rechts und am Rand des Fliegerhorstes nach Spielberg zum Red Bull Ring. Auf der ersten längeren Geraden sah ich dann, dass da keine Africa Twin mehr in der Schlange mitfuhr.
Der Laternenschrauber und noch einer düsten zurück, um den Bastardo einzufangen, doch dieser war bereits uneinholbar in die falsche Richtung davongedüst. Und der Rest wartete nochmal 10 Minuten in voller Montur in der prallen Sonne :smt013 , bis die beiden zurückkamen. Hmmm … nicht so schön.

Der Rest ist Geschichte: Wir fuhren über Gal und Sommerthörl (wo ich nochmal von einem Teilnehmer angesprochen wurde, ob wir wo zum Einkaufen stehen bleiben würden ... :fasc: ) nach Oberzeiring und übers Lachtal zum Gerngroß zurück, wobei Rainer (wieder ganz der Alte :sturz: ) und ich sich noch ein fröhliches Heizerl mit einem czechischen BMW Fahrer und 2 schwarzen Minivans lieferten.
Bastardo machte aus seiner Verlorenheit das Beste und leistete einem gestrandeten PUKI, der gerade am Weg zu uns war, Beistand …

Es war eine schöne Ausfahrt. Ich danke allen Mitfahrern für die Teilnahme.

Nächstes Mal gibt es wieder einen Ankündigungs – Anmeldethread, wo folgendes stehen wird:
1) Schottern ist keine Einkaufsfahrt. Erledigt das bitte vorher!
2) Abfahrt üblicherweise Samstag 10h (cum tempore, aber bitte nicht übertreiben!)
3) Neulinge (= Leute, mit denen ich bisher wenig bis gar nix zu tun hatte, egal wie lange sie im Forum sind oder still mitlesen) bitte rechtzeitig vorher mit mir Kontakt aufzunehmen. Ihr müsst die Threads der vergangenen Schottereien gelesen und verstanden haben. Ich prüfe das mündlich ab in Form eines Kolloquiums. :fiessgrinz:
4) Beim Abbiegen ist jeder dafür verantwortlich, dass sein Hintermann es auch mitbekommt.
Zuletzt geändert von tomcat am Di 04 Aug, 2020 09:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon bastardo » Mo 03 Aug, 2020 10:25

Danke Tom für den Bericht! :smt023
Ich muss auch um Entschuldigug bitten, weil ich ebenfalls eine wichtige Regel des Konvois vergessen hatte:
Verlasse nicht den Platz, wo du verloren gingst! :omg: :oops:
Aber so konnte ich wenigstens den Puki finden. :-)
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3594
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon Aynchel » Mo 03 Aug, 2020 11:02

nun weiß ich mal wieder, warum ich das Fahren in Gruppen nicht mag
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3498
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 03 Aug, 2020 12:08

Das nächste mal hält der Maybach halt vor der Abfahrt bei einem Pfeifchen den Vortrag über die Reihenfolge der Aufgaben beim technischen Halt: Betriebsstoffe, Instandsetzen, Menagieren. Dann noch ansagen wer der Lumpensammler und wer vorne ist und dann wird es schon werden... :-D
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2624
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon bastardo » Mo 03 Aug, 2020 14:16

Ach was, bis auf ein paar Unschärfen, klappt das doch eigentlich immer ganz gut. :wink:
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3594
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon tomcat » Mo 03 Aug, 2020 14:35

bastardo hat geschrieben:Ach was, bis auf ein paar Unschärfen, klappt das doch eigentlich immer ganz gut. :wink:


Ja eh. Aber es ist halt besser, wenn man seine Pappenheimer kennt. Beim Vorausfahren sehe ich halt nicht, wie die Leute sich anstellen, ob jemand kämpft und am Limit ist, wie oft es sich nur knapp ausgeht, etc. Mein einziger Indikator ist, wie lange es braucht, bis alle da sind, wenn ich warte.
Jetzt hat es auf den letzten 2 Ausfahrten jeweils einen auf die Pappn g'haut. Das waren in beiden Fällen alte Hasen, quasi meine routinierten Pappenheimer, um die ich mir normalerweise keine Sorgen mache. Und dennoch hat die statistische Wahrscheinlichkeit zugeschlagen :roll:
Irgendwann erwischt es einen relativen Neuling und dann heißt es: die sind so schnell gefahren und keiner hat mir vorher was erklärt .... :?

Diesmal war ein Paar mit, die ich überhaupt nicht kannte. Beide waren mit gut hergerichteten Enduros unterwegs und im besten Erwachsenenalter, sodass man davon ausgehen kann, dass sie wissen was sie tun. Aber ich kannte sie vorher nicht, habe auch hinterher keinen Namen oder Forums-bezug zu den beiden und ja, es war gottseidank problemlos. Aber am Ende ist es alles Mutmaßung und Lotteriespiel meinerseits, solange ich gar kein Gefühl für die Leute habe. Drum werde ich zukünftig wieder ein bisschen mehr Kontakt suchen, bevor es los geht.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon Aynchel » Mo 03 Aug, 2020 15:11

teilt die Kolonne in Kleingruppen auf
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3498
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon XT-Oli » Mo 03 Aug, 2020 16:47

Schöner Bericht. :smt023

Gruß
Oli
Habe immer mehr Träume als die Realität zerstören kann!
Benutzeravatar
XT-Oli
vormals Didimo
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 23 Jun, 2005 20:26
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon Lindi » Mo 03 Aug, 2020 17:54

Launiges Kopfkino, danke! :smt023
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8638
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon ABr » Mo 03 Aug, 2020 23:02

Schöner Bericht, und tolle Ausfahrt! Habe mich tatsächlich bis zu drei Mal wiedererkannt :oops: :oops: :oops:

Der Einstieg in die Schotteretappen mit der steilsten unbefestigten Abfahrt und dem losesten Schotter der Tour war schon heftig, da war ich tatsächlich am zweifeln, ob ich die ganze Strecke würde mithalten können. Mit den Sliks und dem ABS, von dem ich noch nicht wusste wie mans abschaltet, war das schon grenzwertig. Berghoch, und so schnell, dass die Räder eine stabilisierende Kreiselkraft entwickelten, war das viel einfacher und ich glaube, dass ich die Reifenfrage anfangs doch überbewertet habe.

Der Hinweis, dass man genau jetzt einkaufen sollte wenn man wollte war schon nötig, weil man kann ja nicht einfach die anderen verlassen, nur weil da ein Supermarkt neben der Tankstelle ist... (Der hätte tatsächlich auch bis 18:00 Uhr offen gehabt :floet: )

Ja, jetzt gehört meine GS tatsächlich zu den wenigen ihrer Art, die auch mal zügig auf Schotter bewegt wurden. Auf meiner SR hätte mir die Tour allerdings deutlich mehr Spaß gemacht, ich hoffe, die schafft es spätestens 2022 auch mal wieder auf den Sölk.

:danke: Tom, dass ich trotz der späten Entscheidung noch mitfahren durfte,
Andreas
ride hard or stay home __________________ . IG-Kassel Party 28.08.-30.08.20 im Solling :-(
Benutzeravatar
ABr
Wenigschreiber
 
Beiträge: 507
Registriert: Do 22 Sep, 2011 20:19
Wohnort: B bei GÖ

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon Puki » Mo 17 Aug, 2020 10:40

Servus,

ja da muß ich mich beim Bastardo bedanken, er hatte zwar keine Lima mit 8) , aber eine Schraube um die verlustige am Ansaugstutzen zu ersetzen :smt023 (die Kerze war doch schon sehr hell)

und hat dann auch noch ein paar Abschleppsequenzen gefilmt :gruebel:

Gruß, Simon
"An diesem Beitrag haben hunderte Teams mitgearbeitet"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 561
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 17 Aug, 2020 11:27

Hat Spaß gemacht! Bis auf den Moment, als ich Rainer und seine XT liegen sah. Zum Glück gut ausgegangen!
ABr hat geschrieben:Der Einstieg in die Schotteretappen mit der steilsten unbefestigten Abfahrt und dem losesten Schotter der Tour war schon heftig, da war ich tatsächlich am zweifeln, ob ich die ganze Strecke würde mithalten können.
Ich auch, ich auch ...
Dazu war ein zu hoher Gang drin, es ging halt für mich unerwartet plötzlich auf die Schotterpiste.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5761
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon bastardo » Mo 17 Aug, 2020 11:54

Puki hat geschrieben:und hat dann auch noch ein paar Abschleppsequenzen gefilmt :gruebel:



...ich komm grad zu nixxxxx :roll: Fotos hab ich ich auch noch keine richtig angefasst und sortiert. Muss ich mal dringenst dran gehen :oops: !
Filmchen wurde hauptsächlich vom Oberanarchen gemacht ;-)
Christian

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Du glücklich bist, informiere dein Gesicht!
Benutzeravatar
bastardo
Vielschreiber
 
Beiträge: 3594
Registriert: Di 12 Jul, 2011 10:53
Wohnort: Bielefeld, Deutschland

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon Puki » Mo 17 Aug, 2020 19:40

Hi Bastardo,

wollte dir nicht auf den Fuß treten :oops: , aber tatsächlich waren das die Stellen (auch beim Präsidenten) wo ich mich besonders konzentrieren musste :omg:
Locker geht anders.... :roll:

Gruß, Simon
"An diesem Beitrag haben hunderte Teams mitgearbeitet"
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 561
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: 2020 Schottern Bericht

Beitragvon Rainer » Di 18 Aug, 2020 20:41

Die letzten Tage waren turbulent, deswegen der kleine, verspätete Rückblick auf die Schotterrunde.
Nun bin ich ja schon ein paar mal dabei gewesen und es macht immer wieder Spass in Tom seinem
Wohnzimmer unterwegs zu sein. Ein großes Danke Schön dafür.
Was meinen kleinen Ausritt anbelangt......außer einem gescheiten blauen Fleck, ein paar Falten im Scheinwerfer
und zu guter Letzt einer ordentlichen Beule im eigenen Ego ist G.s.D nicht weiter was geschehen.
Für Unterstützung vor Ort und später in Form von Notscheinwerfer ....Danke euch.

Großes Ehrenwort ....und das Einkaufen beim nächsten Mal bekomme ich auch anders organisiert. :grin:

Gruß
Rainer
.....move your ass,and your mind will follow.
Benutzeravatar
Rainer
Wenigschreiber
 
Beiträge: 205
Registriert: Fr 28 Mai, 2010 20:46
Wohnort: Nähe MUC

Nächste

Zurück zu Sölkpasstreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste