Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon maulwurf » Fr 02 Okt, 2020 20:31

Ich würde auch gerne noch vorbeikommen, als Kurzbesuch oder so, wir haben am Samstag in der weiteren Familie zwar eine Festivität, bei der ich aber ganz gern abseilen möchte um Euch zu treffen.
Mit was ich antanze kommt aufs Wetter an ( hab ja nur ne 1/2 Stunde Anfahrt), ich möchte mich dann auch mit einem Obelix an den Kosten beteiligen...
Schaugn mer mal wann ich das Seil ergattere....

Gruß
Peter
maulwurf
Wenigschreiber
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 27 Nov, 2014 17:02
Wohnort: Isarwinkel

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon Maybach » Fr 02 Okt, 2020 21:27

@Maulwurf,

aber gerne!! Willst Du dort auch übernachten? Dann vorsichtshalber eine Penntüte mitnehmen.
Ich liste Dich einfach mal auf!

Teilnehmer sieht jetzt so aus:
* Maybach (werde ab Mittag vor Ort sein)
* Hiha
* Superknuffi mit Sohn Koray (freue mich schon!)
* Organ (kommt Samstag früher Nachmittag)
* Bernhard S. (kommt am Sa. früher Nachmittag)
* Peter 67 (will sich kurzfristig entscheiden)
* Maulwurf ("Beda") kommt auch noch am Samstag vorbei)
Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon Maybach » So 04 Okt, 2020 17:12

Hach, war das schön, sich mal wieder am Klösterl zu treffen! Trotz Corona war es wohltuend und wegen Corona haben wir auch fürstlich im Haupthaus logieren können! Für die Kurzfristigkeit der Terminierung nochmals meine Bitte um Nachsicht, aber da war nichts mehr auszuwählen. Um so erfreulicher, dass doch so viele bekannte (und auch noch nicht so bekannte) Gesichter den Weg dorthin gefunden haben.

Ich bin vereinbarungsgemäß kurz von 12 Uhr von Innsbruck über den Seefelder Sattel kommend dort eingelangt. Fast schon automatisch führte mich der Weg zum Hintertür'l, das aber verschlossen war.

20201003_111745.jpg
Der verschlossene Hintereingang zum Klöstern-Hof. Gewohnheiten sind schon mächtig ...


Ein Anruf bei Michael Harzenetter brachte mich dann an Haupttor, das für uns weit geöffnet wurde. Verzugslos gingen an zwei mir bekannte Nummern entsprechende Meldungen ab - und sie wurden auch gelesen.
Ich rödelte ab, die Sonne schien und es hatte gut 20° C. bei stürmischem Wind. Solchen Wellengang habe ich auf dem Walchensee noch nie gesehen! Ein Pfeiflein genießend hatte ich immer ein Ohr für allfällige Motorengeräusche offen und schon bald brummte was vorbei, fand aber bald den Weg in den Hof: Der Maulwurf - Peter kam auf einer 650erGuzzi aus dem nahen Isarwinkel angebrummt.

20201003_115508.jpg
Die schöne, aber schlichte Barockfassade des Klösterl. Wir haben 1. OG und 2. OG diesmal nutzen können.


Dann kam der Organ-Jürgen aus Südtirol daher, standesgemäß mit einer schönen XT 600 und das Benzin-Reden nahm seinen Gang. Immer wieder unterbrochen durch Regenschauer, die wir in dem nahen Schuppen abwetterten, wurde das Häuflein, das ja auf maximal 10 Personen begrenzt war wegen Corona, größer: Hiha rollte auf seinem "kleinen Ziegel" daher, der Bernhard mit seinem schneidigen BMW-Gespann und schließlich der Peter aus Salzburg mit einer (mir noch völlig unbekannten) GS800. Ihn hatte ich bis dato fix mit einer SR in Verbindung gebracht. Stefan, der Superknuffi, musste leider absagen, da er mit Fieber das Bett hüten musste. Sohn Koray erhielt den Auftrag, unser besten Genesungswünsche zu übermitteln.
Trotz Regens haben wir dann am späteren Nachmittag angefangen, das Feuer zu entfachen. Hiha machte sich mit Holzhacken warm

20201003_164246.jpg
Der Hiha mit der Spaltaxt - und einem ganz bescheidenen "Hölzchen" ...


und schon bald loderte ein prachtvolles Lagerfeuer.

20201003_171653.jpg
Feuer und Wasser - das Lagerfeuer brennt auch trotz teilweise kräftiger Schauer!


Und der Regen mit traumhaftem Regenbogen wich einem milden Spätnachmittag,

20201003_172436.jpg
Abklingender Regen mit wunderschönem Regenbogen, der direkt aus dem Wasser zu steigen scheint.


den drei der Recken dann zu einem spontanen Bad im Walchensee nutzten. Da der Verfasser dieser Zeilen darunter war, hat er leider auch keine Beweisfotos, die von anderen Paparazzis jedoch verzugslos angefertigt wurden. Es war - wie wollen wir sagen? - frisch, aber wunderbar. Man fühlt sich ja immer toll, wenn man den eigenen inneren Schweinehund überwunden hat... Und wie stets gilt der Spruch: Wenn die Eisdecke noch nicht trägt, kann man schwimmen!

Am Feuer wurde schließlich munter grilliert, geratscht, getrunken und auch einfach ins Feuer gestarrt

20201003_194445.jpg
Feuer - immer wieder ein faszinierendes Medium!


oder in den wolkenlosen Nachthimmel.

20201003_204851.jpg
Jochberg bei Nacht. Deutlich zu sehen: Das Sternbild des Großen Wagens und der Polarstern


Einfach schön ...
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon hiha » So 04 Okt, 2020 17:26

Heut früh dann ein prachtvolles Gedämmere, wieder der Jochberg, mit rosa Wölkchen.

Jochberg04.10.2020.jpg
Jochberg04.10.2020.jpg (48.16 KiB) 871-mal betrachtet


Und später die Frühstückskaffeetruppe, die Dank der Versorgung mit Brezn und Gebäck durch Maulwurf gestärkt in den Tag starten konnten.

vier04.10.2020.jpg
vier04.10.2020.jpg (45.99 KiB) 871-mal betrachtet


Vielleicht darf man noch hinzufügen, dass Wolfgang, Peter und ich den eisigen Bergsee aus Gründen der Stählung unserer Körper beschwommen haben... :-D

Gruß
Hans
Zuletzt geändert von hiha am Mo 05 Okt, 2020 07:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15346
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon Maybach » So 04 Okt, 2020 17:49

Fortsetzung ...

Gegen 2300 Uhr haben wir uns dann in die Zimmer verrollt. Coronabedingt hatte jeder ein Einzelzimmer, und so war man des sonst immer wieder gern gehörten Schnarch-Konzerts von anderen Treffenteilnehmern entbunden. :-D
Und aufgrund der am Vortag gemachten guten Erfahrungen mit Schwimm-Aktivitäten habe ich mich schon um 0730 Uhr auf den Weg zum Ufer gemacht. Aber heute war es doch verflixt nochmal deutlich kälter und auch das wieder ruhig gewordene Wasser des Walchensees war spürbar frischer. So habe ich mich nur kurz im Adamskostüm hineinbegeben, ein paar Schwimmzüge gemacht und dann - husch husch ! - wieder das Ufer erklommen. Der frische Brechkies führte dann noch zu einem Fußsohlen-Peeling - also gewissermaßen eine Wellness-Kur at it's best. Aus meiner Stube konnte ich dann noch Hiha bei der "Heimkehr der Helden" sehen ...

20201004_074548.jpg
Hiha auf dem Heimweg vom morgendlichen Schwimmen


Dann wurde mit mehreren mitgeführten Kochern mehrere mitgeführte Bialettis ihrer Bestimmung zugeführt und wunderbarer Geruch von frischem Kaffee ließ die Lebensgeister auch der, die nicht schwimmen waren, wieder wach werden. Ein näherkommendes Brummen zeigte die Ankunft vom Maulwurf-Peter an, der als "Semmel-Express" nach der Plünderung eines ortsansässigen Herstellers köstlicher Backwaren uns mit Semmeln, Brenn und weiteren Köstlichkeiten versorgte. Auch an Butter und Marmelade hat der Gute gedacht ...

20201004_085900.jpg
Frühstücksherz, was willst du mehr?


20201004_090805.jpg
Frische Semmeln zum Frühstück - Es lebe dr "Semmel-Express"!


Zwischenzeitlich kam auch Michael Harzenetter von seinen Verpflichtungen in der Kirche retour und war sehr gern bereit, uns eine kleine Führung in die Kapelle im Klösterl zu machen. Die ist eine kleine barocke Preziose, die man dort nicht erwartet, vor allem vor dem Hintergrund, dass das Klösterl ja jahrelange verfiel und sehr viele gestohlen und zerstört wurde. Ein Highlight für mich ist immer wieder der Hochaltar mit dem Gemälde von Cosmas Damian Asam von 1728.

20201004_104403.jpg
Der Hochaltar mit einem Altarblatt von Cosmas Damian Asam


20201004_104434.jpg
Ein andächtig lauschendes Auditorium ...


20201004_104545.jpg
Michael Harzenetter bei seiner Führung in der Kapelle


Dergestalt geistig gestärkt machten wir uns alle wieder auf den Heimweg. Organ-Jürgen fuhr mit mir über die Mautstraße am Südufer des Walchensees entlang durch die Jachenau und weiter über den Sylvenstein-Speicher durch das Isartal nach Wallgau und Krün und von dort aus über den Seefelder Sattel und den Zirlerberg ins Inntal. Dort trennten sich unsere Wege.

Nach knapp 200 km gesamt wieder zuhause, habe ich die Meinungen der Teilnehmer wie folgt aufgenommen: Am liebsten würde man wieder in der Brauerei die Treffen erleben. Hierzu sagte Michael Harzenetter, dass sich wohl bald ein Entscheid der Behörden ergeben müsste. Er hält uns zeitnah informiert.
Neben der baurechtlichen Entscheidung ist hier aber auch das Ende der Corona-Epidemie Voraussetzung, da wir dann wieder alle in einem Raum schlafen müssten. Inklusive akustischer "Nebengeräusche" ...

Schön war's!

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon peter67 » So 04 Okt, 2020 18:55

Nachdem ich bei der Anreise von 24 Grad in Salzburg über Föhnwind bis 6 Grad und Regen ab Bad Tölz innerhalb von 3h ganz schön viel Wetter mitbekommen hatte, dachte erst ich eigentlich nicht daran, schwimmen zu gehen.

Gerade als ich die nassen Stiefel und die Motorradhose gegen trockene Schuhe und Jeans tauschen wollte, machten sich Wolfgang und Hans auf, sich ein wenig zu erfrischen.

Da ich Wolfgangs Aufforderung
Maybach hat geschrieben:Ach ja: Wenn Du gerne schwimmen willst, dann vergiss die Badehose nicht. :-D

ernst genommen hatte, war ich ja gut ausgerüstet. Also vor dem Aufwärmen nochmal richtig abkühlen. Dabei habe ich dann gemerkt, dass das mit der Badehose gar nicht so ernst gemeint war :D

Hier die Beweisfotos:
IMG_1284_small.jpg
Wolfgang ...

IMG_1285_small_zens.jpg
Hans, beim Versuch rückwärts über die rutschige Rampe wieder aus dem See zu kommen ...


Mit Betrachtung eines traumhaften Regenbogens, Lagerfeuer, Grillerei und kaltem Bier haben wir uns dann wieder aufgewärmt:
IMG_1296_small.jpg


Ich habe dann noch mit dem Bernhard bis Mitternacht das Feuer bewacht, damit da nix passiert. :wink:

Als ich heute die Morgenstimmung vom Zimmer aus fotografierte, hörte ich, wie Hans und Wolfgang schon wieder ihre Körper vereisten stählten. Da war ich dann "leider" schon zu spät dran. :floet:
IMG_1307_small.jpg
Guten Morgen, guten Morgen ... ;)


Vielen Dank auch von mir an den Maulwurf-Peter für die Frühstückslieferung. Die Breze hat das selbst mitgebrachte perfekt ergänzt.

Meine Heimreise ging über das Südufer des Walchensees (bin ein paarmal stehengeblieben um die schöne Herbststimmung einzufangen), vorbei am Sylvenstein Stausee, Tegernsee, Schliersee, Bayrischzell, Sudelfeld, Kössen, Reit im Winkel und Reichenhall wieder nach Salzburg.

IMG_1325_small.jpg
Walchensee

IMG_1335_small.jpg
Walchensee


Schön war's!!!!

Peter
Zuletzt geändert von peter67 am Mo 05 Okt, 2020 08:05, insgesamt 1-mal geändert.
I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by. (Douglas Adams)
Benutzeravatar
peter67
Wenigschreiber
 
Beiträge: 634
Registriert: Mi 22 Mai, 2013 13:34
Wohnort: Salzburg

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon maulwurf » So 04 Okt, 2020 19:02

Danke Wolfgang für die Organisation, schee wars :smt023
Die illustre Runde der Auserwählten war mal wieder sehr unterhaltsam und informativ... :lol:
Bis zum näxtn mal gerne wieder :smt049

Gruß
Peter

PA030145.JPG
Kraftmandl - mit Schwung gehts am bestn !
PA040165.JPG
Frühstücksgrinsen...
PA030160.JPG
Regnbogn - fast wia aufm Kitschbuidl
Dateianhänge
PA030140.JPG
Wo rauchts mehr - Feuer oder Pipe ?
maulwurf
Wenigschreiber
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 27 Nov, 2014 17:02
Wohnort: Isarwinkel

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon Bernhard S. » So 04 Okt, 2020 19:51

Danke an Organisator, Teilnehmer, Semmelexpress und den Maybach für die Berichterstattung.
Es hat mich gefreut, den Organ-Jürgen persönlich kennenzulernen, mein Eindruck: der Mann ist unser Kaliber!

Und ja, es war wieder richtig gut im Klösterl.
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3452
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon T. » So 04 Okt, 2020 20:18

Schee..... :smt023
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7666
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon superknuffi » So 04 Okt, 2020 20:27

.
Stefan
Zuletzt geändert von superknuffi am Mo 05 Okt, 2020 05:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn man das Mopped parkt, sich beim weggehen umdreht und NICHT denkt "was für eine geile Reibm", dann macht es ja irgendwie alles keinen Sinn."
superknuffi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: Di 29 Mai, 2012 19:29
Wohnort: Ingenried/Obb.

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon Bernhard S. » Mo 05 Okt, 2020 00:02

superknuffi hat geschrieben:Nächstes Mal bin ich dabei, selbst wenn Trump wieder Präsi wird.

:omg:
Was hat der denn damit zu tun?

Anscheinend gibt es auf der Welt kein grösseres Problem als den Mann!
Die gute Nachricht (oder die schlechte?): Er wird es oder er wird es nicht!
Keiner von uns hat Einfluss darauf, soweit ich weiss, oder ist einer hier wahlberechtigt?
ME reine Energieverschwendung, über den Kerl nachzudenken! :roll:
Also, weniger Glotze und sonstige Medien konsumieren, sich mehr um Motorräder, Familie und Freunde kümmern und die Seuche den anderen überlassen... :keule:

meine Meinung...

Wie sagt der Flint immer: "Fahra, net reda!" ;-)
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3452
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon Boscho » Mo 05 Okt, 2020 06:29

Vielleicht war das, was der Superknuffi schrub, ja nur seine humorige Abwandlung von "komme, was da wolle". Und Humor hat ja jeder einen anderen. ;)
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7871
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon hiha » Mo 05 Okt, 2020 06:47

Vielen Dank für die Organisation und die halbe Kuh an Wolfgang, ebensolchen Dank an die seeligen Klosterbrüder für die Auswahl des zauberhaften Plätzchens. :smt049
Vielen Dank an Peter67 für die Teilung der Kaminwurzn, und die Anbringung des Arschbalkens auf obigen Foto :lol:

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15346
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon mex » Mo 05 Okt, 2020 07:15

das war ja richtig sportlich !
das nächste mal bin ich wieder dabei.
lg
mex
alles wird anders - immer.
Benutzeravatar
mex
Vielschreiber
 
Beiträge: 1892
Registriert: Mo 13 Okt, 2008 21:35
Wohnort: fieberbrunn

Re: Herbststernfahrt 3.-4.10.2020

Beitragvon Myke » Mo 05 Okt, 2020 08:00

hans, unbebalkt bit du vieeeeel zu sexy ... :weg:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5692
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Die Vorderösterreichsternfahrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast