der Heimkehrerfred

Die Ablage für die Beiträge vergangener TT

der Heimkehrerfred

Beitragvon Mister B » So 03 Feb, 2019 16:33

Hallo,

ich bin nach einem sehr schönen verlängerten Wochenende
wieder zu Hause

Diesmal hatten wir neben Schnee auch Sturm und "Magen-Darm".

Dem Andreas ein wahnsinns dicken Drücker für die Organisation!

Und noch ein Servus an alle, die ich nicht verabschieden konnte.

Grüße
MB
Benutzeravatar
Mister B
Vielschreiber
 
Beiträge: 2217
Registriert: Do 23 Jun, 2005 14:34
Wohnort: München

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon RengDengMan » So 03 Feb, 2019 19:05

Danke Andreas, Uwe, Justus . . . allen AIA'lern, dem Wettergott und dem Reiseglück, das ich als Zaungast zugelassen war.
Kaum 1 Tag daheim bin ich über die "blauen Füße" gestolpert. Also die MZ angerissen und paar Stunden im Schnee gespielt.

Was ist die Eifel doch schön

Falls ihr mal wieder daran vorbei hasten müsst, haltet, rastet und seht selbst.
Dateianhänge
IMG_20190203_190057.jpg
Täglich wird das Leben wertvoller.
Benutzeravatar
RengDengMan
Ganz neu
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 17 Jan, 2008 16:00

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Bernhard S. » So 03 Feb, 2019 19:09

Auch wieder daheim, nach einem turbulenten Wochenende.
Bei der Anfahrt schon Gangspringer im Zweiten, am Berg dann noch die Schaltfeder gebrochen, als Marinus seine Liebste ausgeführt hat, und auf der (feuchten) Heimfahrt hat sie dann bei Übersee am Chiemsee endgültig die Flügel gestreckt mit (vermutlich) Wasser im Sprit und der Leerlauf liess sich auch nicht mehr finden.
Zur Strafe muss sie jetzt die Nacht vor der Garage auf dem Hänger verbringen.

Vielen Dank an den Marinus für den Beistand beim "Magen-Darm", an eine wie immer phantastische Hüttenmannschaft, an den Andreas für die Organisation und und an Doris und Andreas für die unkomplizierte Ramona-Aufnahme.

Grysse Bernhard
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 3323
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon ABr » So 03 Feb, 2019 19:48

Ich bin auch wieder gut zu Hause angekommen und vom Ofen durchgewärmt.

Kaum vom Berg runter war gestern Mittag in Hohentauern das schönste Wetter. Blauer Himmel und Sonnenschein! Im Tal war ich dann tatsächlich völlig falsch angezogen, vermisste meine Sommerhandschuhe und überlegte mit offener Jacke zu fahren. Ab Passau war dann aber wieder grau und kühl genug. Kurz vor Regensburg wurde es dann dunkel und so habe ich mir ein Zimmer genommen. Heute früh bei heftigem Schneetreiben aufgebrochen, 120 km bis Nürnberg mit geschlossener und teils festgefahrener Schneedecke auf der Autobahn, dann wieder recht freie Fahrt auf der 71 bis Suhl und via tief verschneitem Thüringer Wald per Landstraße nach Hause. Schön wars.

Dank an alle für das schöne Treffen, besonders dem Orgateam und der Hüttenmannschaft. Es ist mir ein Rätsel wie man so eine Organisation stemmen kann, ich hatte meist genug mit mir selbst zu tun.

Man sieht sich,
viele Grüße, Andreas
ride hard or stay home __________________ . IG-Kassel Party 04.09.-06.09.20 im Solling .
Benutzeravatar
ABr
Wenigschreiber
 
Beiträge: 423
Registriert: Do 22 Sep, 2011 20:19
Wohnort: B bei GÖ

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon gatsch.hupfa » So 03 Feb, 2019 20:30

Leider Daheim.

Danke an das Team und schnelle Besserung dem Andreas!
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1647
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon kowinaz » So 03 Feb, 2019 22:41

Tja, geschafft, die letzten 25 km im Schneesturm und natürlich mit vereister Brille u Visier!
Schnee schnee immer schnee...
Schee schee schee wars wieder, und dank an ALLE !
kowinaz
Wenigschreiber
 
Beiträge: 129
Registriert: So 14 Jun, 2015 19:55
Wohnort: Mühlviertler Alm

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Richy » So 03 Feb, 2019 22:49

Bin auch vor ca. einer halben Stunde angekommen. Das machte dann rund 11h Stunden Heimfahrt. :omg:

In Altenburg im Pongau fand ich raus, warum mein Mopped gestern am Berg so spuckte und warum es heute früh so elektrisch roch: Der komplette Lichtmaschinenkabelbaum ist abgebrannt. Es ist ein Wunder, dass sie überhaupt noch lief. Das tat sie dann kurz vor Altenburg nicht mehr, und zum Glück kam der Mister B des Weges und konnte mich von der vielbefahrenen Straße bis zu einem Parkplatz schleppen.

Nochmals vielen Dank dafür!

DSC01623k.JPG


Ich habe dann höchst professionell die Einzelleitungen verdrillt und tatsächlich lief sie dann wieder. So kam ich dann ohne weitere Probleme bis nach Hause.
Achja, Schneefahrbahn ab ca. Kufstein bis zu mir nach Hause vor die Garage.

Vielen dank an das Zentralkomitee für dieses wunderbare Treffen!
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4174
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Schlumpf-Driver » Mo 04 Feb, 2019 02:16

So, da will ich mich doch auch noch schnell melden :grin:
Vielen Dank an Alle, welche an der Organisation beteiligt waren: habt ihr Klasse gemacht :smt023
Nach gut 13 Std. war ich auch daheim, allerdings nicht mit dem Moped, sondern dem Leihwagen :smt013
Ladeprobleme der Batterie :ugly:
Da hammerse trotz Probleme auf'n Berg gebracht, um bei der Heimfahrt war bei Wasserburg dann Schluß.
Grüße auch noch an die, welche oben auf der Hütte genächtigt haben, aber ich nicht Tschüss sagen könnte!
Schön dass wir uns wieder gesehen haben :grin:

Grüßle
Wolfgang
Dateianhänge
20190203_211458.jpg
Schlumpf-Driver
Ganz neu
 
Beiträge: 95
Registriert: Di 06 Feb, 2018 13:21

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon koarrl » Mo 04 Feb, 2019 07:14

Fast problemlos daheim angekommen. herrlichste Winterlandschaften durchquert und genüsslich auf schneefahrbahn bei der wuchtelwirtin vorbeigeschaut. lustige Fahrgemeinschaft mit Herbsrt, Therion, dem elektrogewürmten, und ölfinger, der seinen chinesenroller nicht mehr mag.
aber lest deren Berichte selbst - die werden bald kommen.
Vielen Dank an das Organisationszentralkomitee und nachträgliche Abschiedsgrüsse an alle, die im.Aufbruchschaos nicht in Grussweite waren (Uwe, Präsi, Birol,...)

Und die Moral von der Geschicht: Hochspannung und Wasser vertragen sich nicht.
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1450
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Mister B » Mo 04 Feb, 2019 09:08

Richy hat geschrieben:Bin auch vor ca. einer halben Stunde angekommen. Das machte dann rund 11h Stunden Heimfahrt. :omg:

In Altenburg im Pongau fand ich raus, warum mein Mopped gestern am Berg so spuckte und warum es heute früh so elektrisch roch: Der komplette Lichtmaschinenkabelbaum ist abgebrannt. Es ist ein Wunder, dass sie überhaupt noch lief. Das tat sie dann kurz vor Altenburg nicht mehr, und zum Glück kam der Mister B des Weges und konnte mich von der vielbefahrenen Straße bis zu einem Parkplatz schleppen.


Dann hätte ich doch warten sollen und aus dem "ich muß nur ein wenig einsprühen" ist doch mehr geworden.
BTW das war Altenmarkt in Pongau, nur falls es einer suchen sollte.

Aber schön, daß Du es geschafft hast.

Grüße
MB
Benutzeravatar
Mister B
Vielschreiber
 
Beiträge: 2217
Registriert: Do 23 Jun, 2005 14:34
Wohnort: München

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Dreckbratze » Mo 04 Feb, 2019 11:52

nachdem die mz die ganze zeit sehr brav war, hat sie gestern nicht mehr wollen. funke war da (aber offensichtlich zu schwach), kerze oft trocken. also spritproblem vermutet. gesucht bis ich klatschnass war. die zeit läuft davon und so habe ich justus' grosszügiges angebot angenommen und nach abschleppen nach hohentauern die karre auf den hänger verladen. heftiger wintereinbruch bei münchen, wir erreichen das elchsloch irgendwann um 1.00.
mittendrin erhalte ich sms von thöny, die aufhängung am seitenwagen sei gebrochen. mittlerweile sitzt sie am steuer eines mercedesbussle und hat das worscht hintendrin. den rest kann sie selbst erzählen.
eben in der elchslochwerkstatt defekte zündspule diagnostizier :bash: , margot läuft wieder.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13986
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon KNEPTA » Mo 04 Feb, 2019 15:40

Daheim...

War für mich von den Bedingungen her das härteste TT bis jetzt. Alles dabei: Eis, Matsch, Neuschnee, Temperaturen von -9 bis 15, Sturm, Regen, Extremschneefall.
An den Geburtstag werd ich mich lang erinnern :omg:

Trotz diverser Ausfälle an der Knepta: Rechter Zylinder, Zündung mehrfach, Krümmer, Auspuff, Reifen, Schneekette und zweimaliger Anreise haben wir nicht nur immer die Hütte erreicht sondern sind auch noch auf Achse heimgekommen :ugly:
Und wieder mal erkannt, daß es immer wieder neue Defekte gibt mit denen man nicht rechnet...

Ich werd langsam zu alt für den Scheiß :omg:

Leider konnte ich mich mal wieder nicht von allen verabschieden. Auf jeden Fall Danke an das Edelrautenteam, war wieder wie heim kommen, an alle die bei diversen Wartungsaktionen an der Knepta geholfen haben, Danke dem Präsidenten und allen die da waren.
Da ich die Wette mit dem Präsidenten verloren habe muß ich nächstes Jahr wieder kommen. Aber da mit leichtem Gepäck.

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13364
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Achim » Mo 04 Feb, 2019 15:56

Bin gut zu Hause angekommen, gestern bis Ulm war es winterlich. :ugly:
Vielen Dank an Euch Alle, es war wieder ein Fest.
Dank an meine Übernachtungsgeber den Schmitt’s und Undine.
Danke natürlich an Andreas, Uwe und den Wirtsleuten mit Ihrer Mannschaft, einer Der Gründe immer wieder gerne zu kommen.

Viele Gryße
Achim
Benutzeravatar
Achim
Wenigschreiber
 
Beiträge: 419
Registriert: Mo 04 Okt, 2010 21:18
Wohnort: Rheingau

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon lallemang » Mo 04 Feb, 2019 16:55

KNEPTA hat geschrieben:Ich werd langsam zu alt für den Scheiß :omg:
:shock:


KNEPTA hat geschrieben: ... muß ich nächstes Jahr wieder kommen.
;-)

Uff :D
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14818
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon motorang » Mo 04 Feb, 2019 17:11

ABr hat geschrieben:Ich bin auch wieder gut zu Hause angekommen und vom Ofen durchgewärmt.
...
Es ist mir ein Rätsel wie man so eine Organisation stemmen kann, ich hatte meist genug mit mir selbst zu tun.


Könnte von mir sein ... :omg:

Bin mit Phil wieder gut in Graz angekommen. Schön dass es Euch so gut gefallen hat! Für mich war es diesmal recht durchwachsen, was vor allem dem Wetter und der Gesundheit geschuldet war.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19627
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Nächste

Zurück zu Tauerntreffen Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste