der Heimkehrerfred

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 04 Feb, 2019 17:33

So, jetzt hab ich ein bisserl mehr Zeit zum schreiben:

Die XT500 4ventiler, die ich mir ausgeborgt habe, hat prächtig gehalten.
Der einzige Defekt war ein eingefrorenes Zündschloss.
Der einzige Schaden ist ein gebrochener Handschützer, das Plastik war einfach schon zu alt für den Umfaller.
Öl brauchts halt mächtig, ich hab 1 ltr. für die 700 km reingeschüttet.

Die Traktion mit den Weichstopplern (mitas 644 Army, ex Trelleborg, vorne und C16 winter friction hinten) in Verbindung mit 7mm Bestgrip Spikes war hervorragend.
Je fester der Untergrund war, umso besser.
Sogar als wir diesen hohen schweren Neuschnee hatten, hat sich die Fuhre noch bis zur Hütte durchgeschlagen, obwohl Motocrossstoppel ja nicht das gelbe vom Ei sein sollen.
Also definitiv besser als Schneeketten. Unter diesen Bedingungen.
Auch exzellent zum Skijöring geeignet, dem Kowinaz war's hintdran allerdings noch zu langsam :omg: obwohl ich wirklich mein Bestes gegeben hab.
Auf schneefreier Straße allerdings weniger empfehlenswert!

Den Sturm hab ich im Zelt recht gut überstanden, hat zwar ordentlich gewackelt das VauDe mark L 3p, war auch gut mit 120er Betonschrauben verankert. Nur ein bisserl Angst hab ich gehabt vor abbrechenden Ästen, die Bäume haben aber gut gehalten.

Einzige Kritik: ein bisserl kurz war's!
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1564
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon KNEPTA » Mo 04 Feb, 2019 17:37

gatsch.hupfa hat geschrieben:
Der einzige Schaden ist ein gebrochener Handschützer, das Plastik war einfach schon zu alt für den Umfaller.


I hob gwußt, i hob´s hingmacht :omg:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13170
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon lallemang » Mo 04 Feb, 2019 18:04

Auf schneefreier Strecke war welcher Mitas ein Problem. Oder gar beide :ugly:

Mit dem Mitas 644 Army spekulier' ich als nächsten Vorderreifen :gruebel:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14558
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Beste Bohne » Mo 04 Feb, 2019 18:20

Nachdem mich Montezumas Rache in der Nacht zu Samstag doch erheblich geschwächt hatte, hatte ich entschieden abzubauen. So bin ich bis Passau gefahren, um dort ein Hotel zu nehmen. Dort schlief ich von 14:00Uhr bis halb acht am Sonntag. :smt015 :smt015 :smt015

Der Schneefall und Regen bis hinter Halle machte mir (weider mal) bewußt, daß der A4 nicht Regentauglich ist. Zu Hause war ein halber Liter Wasser im Überschuh.
20190203_133738a.jpg


Gegen 21.00Uhr dann die 1200km voll gemacht, Dusche und Bett.

Achsoja: Die Ganganzeige spielte nachher noch verrückt. Ansonsten keine Ausfälle.
Grüße, Jens

Früher war alles
1)besser 2)aus Holz 3)mit Linsenkopfschrauben
Benutzeravatar
Beste Bohne
Wenigschreiber
 
Beiträge: 557
Registriert: So 13 Aug, 2006 18:52
Wohnort: Land der Horizonte

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon mzelli » Mo 04 Feb, 2019 18:28

Wir sind auch wieder gut zu Hause angekommen.
Nach 400 km Landstraße haben wir kurz vor Nymburg ( CZ) doch Zwischenstopp gemacht und heute noch mal 140 km .

War wieder ein sehr, sehr schönes Treffen :smt023 :smt023 :smt023
Vielen Dank Andreas und an alle Orga.

PS: Ich hatte keine Schneeketten, ich hab Michael :-D
Benutzeravatar
mzelli
Ganz neu
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 25 Feb, 2017 11:08
Wohnort: bei Zittau

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 04 Feb, 2019 18:29

lallemang hat geschrieben:Auf schneefreier Strecke war welcher Mitas ein Problem. Oder gar beide :ugly:

Mit dem Mitas 644 Army spekulier' ich als nächsten Vorderreifen :gruebel:


Ich hab gemeint: Die Spikes sind nix für den Asphalt. So garnix.

Der Reifen ist tadellos auf der Straße, auch bei Nässe und Kälte.
Hat breitere und längere Profilblöcke als normale vordere Cross oder Endurostoppler.
Deswegen hab ich den auch genommen, da passen ordentliche Spikes rein ohne den Stoppel zuviel zu schwächen.
Die Reifen und die Spikes wurden mir übrigens vom Kowinaz empfohlen, dabei hat er auch gemeint, dass er mit dem Army vom Abrieb her sehr zufrieden ist.



gatsch.hupfa hat geschrieben:
Den Sturm ... Nur ein bisserl Angst hab ich gehabt vor abbrechenden Ästen, die Bäume haben aber gut gehalten.


Ergänzung: Noch mehr Angst hab ich gehabt dass der Sturm das Mobilklo umhaut und sich die Scheisse über mein Zelt ergießt :omg:


KNEPTA hat geschrieben:I hob gwußt, i hob´s hingmacht :omg:

:dumm:
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1564
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon lallemang » Mo 04 Feb, 2019 18:32

Danke für die Info :smt023
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14558
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon KNEPTA » Mo 04 Feb, 2019 19:15

I hob no was vergessen:
Danke dem Phil, dem Urban fürs Wegräumen helfen und vor allem dem Friedhelm fürs Zelt abbauen und für die Reinigung vom Zeltplatz und das Entfernen von diversen Nägeln und Schrauben, so konnten wir den so halbwegs Fräsensauber übergeben.
Danke Burschen dafür daß ihr euch nicht nur als Gäste seht :smt023
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13170
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Richy » Mo 04 Feb, 2019 19:22

Mister B hat geschrieben:Dann hätte ich doch warten sollen und aus dem "ich muß nur ein wenig einsprühen" ist doch mehr geworden.
BTW das war Altenmarkt in Pongau, nur falls es einer suchen sollte.

Ja, stimmt, Altenmarkt war es. Altenburg kenne ich vom Skatblatt. :smt005

Das war schon richtig, dass du weitergefahren bist, dir gings ja auch nicht so besonders. Und viel mehr als rumstehen und zugucken hättest du eh nicht machen können. Außer ein paar Wago-Klemmen reichen, falls du welche gehabt hättest. Die hätten das etwas erleichtert. War aber nicht so schlimm, das größte Problem war, die Kabelfarben zuzuordnen, die waren teilweise kaum zu erkennen. Aber hat ja alles funktioniert, nur die Ladeleistung schien subjektiv etwas geringer zu sein. Die Spannungsanzeige zeigte meist 13,6-13,7 Volt statt 13,8. :ugly:
Zusätzlich war die Batterie etwas geschwächt vom vielen verzweifelten Orgeln.

---

Achso, ich möchte mich noch beim Zentralkomitee und einigen anderen entschuldigen, dass ich mich nicht verabschiedet hab. Ihr habt noch geschlafen, zumindest gab es keine Fußspuren aus eurem Zelt raus... :-D
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3965
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon KNEPTA » Mo 04 Feb, 2019 19:32

Richy hat geschrieben: Ihr habt noch geschlafen, zumindest gab es keine Fußspuren aus eurem Zelt raus... :-D

:omg: Im Zelt war es stockfinster, gehört hab ich kaum was, der Präsident ist am Feldbett gelegen und ich dachte immer daß es nicht so spät sein könnt wenn er immer noch schläft. Irgendwann steh ich dann auf, seh einen leeren Zeltplatz und erfahr daß Andreas krank ist :omg:
,
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Steckt der Schieber im Vergaser
wird aus dir ein Dauerraser
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13170
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Lederclaus » Mo 04 Feb, 2019 19:42

Da wünsch ich mal schnelle und gute Besserung allen Magen-Darm-Leidenden !
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3088
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Roll » Mo 04 Feb, 2019 20:08

Seit ner halben Stunde daheim, der Schmuddlige vermutlich auch.
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6454
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Michl » Mo 04 Feb, 2019 20:16

Möchte mich auch zurückmelden, Heimfahrt hat gut funktioniert. Mich hat es dann zu Hause mit der Magen-Darm Geschichte erwischt. Hätte mir das auf dem Treffen nicht vorstellen können.
Ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal für alle helfenden Hände die auch mir so ein schönes Wochenende ermöglicht haben, bedanken.
Michl
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 29 Jan, 2019 20:26

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon twostroke » Mo 04 Feb, 2019 21:44

Bin seit heute nachmittag ebenfalls wieder in der Heimat.

Nach mehreren Nothalten mit Zündaussetzern und Eis im Vergaser hats am Sonntag nur bis kurz hinter Passau gereicht. Dichter Schneefall und Dunkelheit haben mich überzeugt, nicht mehr über den Bayrischen Wald, Tschechien und das Erzgebirge heimzufahren.

Ein Quartier war im Einzugsbereich des Elefantentreffens schnell gefunden. Die kennen sich dort aus mit müden und eingedreckten Motorradfahrern. Und die Besucher vom Elefantentreffen waren schon abgereist. So hat selbst Emmi noch ein trockenes Plätzchen neben Ford Mustang und E-Klasse Cabrio bekommen. Nervig ist nur die Erklärerei (Nein, ich komme nicht vom Elefantentreffen!).

Dafür war heute Traumwetter. Mit Schnee, blauem Himmel und Sonne im Rücken sieht alles märchenhaft aus. Die Emme ist gerannt wie verrückt und es gab im Bayrischen Wald und dem Erzgebirgskamm noch reichlich Schneefahrbahn. 300km bis nach Hause bei besten Bedingungen.

Zurück bleibt die Erinnerung an ein Treffen mit dem verrücktesten Wetter bisher überhaupt. Nach 11 Treffen hat unser Zelt nun fast aufgegeben. Schön wars wie jedes Jahr!

Vielen Dank an alle, die das Tauerntreffen immer wieder organisieren! Der Wahnsinn.

Henri
Eine hinreichend fortgeschrittene Technologie läßt sich nicht mehr von Zauberei unterscheiden.
- Arthur C. Clarke -
Benutzeravatar
twostroke
Ganz neu
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 09:09
Wohnort: Pirna

Re: der Heimkehrerfred

Beitragvon Therion » Mo 04 Feb, 2019 21:45

Bin gestern um 18:30 daheim angekommen, erstaunlicherweise sogar auf eigener Achse.
Nachdem sie am Treffen komplett durchgeschraubt wurde, lief die MZ bis kurz vor Gußwerk suverän. Nach kontrolle aller Verdächtigen und anschleppen durch Herberts Rotax, lief sie zwar wieder, stellte aber kurz nachdem die restliche Truppe nach Norden abgebogen ist wieder die Arbeit ein.
Ich hab dann den Öamtc angerufen, der Pannenfahrer hat dann zweimal nachgefragt ob das wirklich stimmt das ich mit einem Motorrad nach Mariazell stehe. :floet:
Dem schwachen Zündfunken wollte er mit einem neuem ungekapseltem Zündstecker zu Leibe rücken , was ich aber verweigert hab. . Den Vape Multi-Gammel Stecker hat er mir mit Druckluft ausgeblasen , was anscheinend besser als WD 40 gegen Salzpampe nützt, denn danach lief sie ohne einen Aussetzer die restlichen 100km bis heim.

Danke an die Organisation, die Hüttencrew für das Treffen und einen besonderen Dank an alle Helfer , die mir geholfen haben die Emme wieder heimzufahren.
Greetz
Steve
Wer die Wahrheit sagt, der braucht ein schnelles Pferd.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3863
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

VorherigeNächste

Zurück zu Tauerntreffen aktuell / current

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast