Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Für alles was nicht alteisentreiberisch ist. Plastikroller, Autowagen, wassergekyhlte Mehrzylinder und ähnliche Gehhilfen.

Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon fleisspelz » Sa 08 Mai, 2021 15:55

Ich habe mir mein erstes Einspritzermotorrad gekauft: eine Monster 900 i.e. 2002. Einziger Wermutstropfen: der Tank war inkontinent. Also habe ich einen neuen Tank erstanden, lackiert und jetzt angebaut.

Nun habe ich die Benzinpumpe aus dem alten Tank ausgebaut, einen neuen Benzinfilter spendiert, alle Schläuche im Tank erneuert und wieder angeschlossen, Sprit eingefüllt und alle Schläuche außerhalb angeschlossen. Das Motorrad sprang quasi sofort an und lief ein paar Minuten, bis ich es abstellte. Dann stand es drei Tage. Als ich es heute anlassen wollte ging nichts mehr.

Weshalb auch immer bekommt sie keinen Sprit. Sie hat auf beiden Zündkerzen einen satten Funken, ich habe sie zur Sicherheit dennoch gegen neue ausgewechselt, diese bleiben aber trocken. Von Einspritzung habe ich keine Ahnung, sowas hatte ich noch nie.

Jetzt habe ich Hoffnung, das mir hier jemand helfen kann, meinen Fehler zu finden. Wie entlüfte ich die Einspritzanlage? Wie überprüfe ich ihre Funktion?
Wenn ich die Zündung einschalte läuft die Benzinpumpe etwa 2 Sekunden und schaltet sich dann ab. Dabei höre ich Benzin plätschern. Die beiden Schläuche Vorlauf und Rücklauf habe ich schon mal testweise vertauscht, das ergab keine Veränderung.

Wie kann ich systematisch vorgehen, um meinen Fehler zu finden?
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23858
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon hiha » Sa 08 Mai, 2021 16:38

Mir fällt nur vertauschte Schläuche, z.B am Druckregler ein, sofern die Benzinpumpe läuft. Auf den Zuführungsleitungen zu den Einspritzventilen muss der Einspritzdruck von 2-3 Bar anliegen. Tut er das, schalten die Ventile mglws. nicht.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15327
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon keulemaster » Sa 08 Mai, 2021 18:39

Benzinpumpe membrane verklebt? Bei meiner 94er Monster war das so...
Fuhrpark: W650/BJ99 - CB550F1/BJ76 - T4/BJ99
Pflegefälle: Triumph Boneville SE/BJ2010 - RD250/BJ73 - Ducati Monster 600/BJ94
Benutzeravatar
keulemaster
Vielschreiber
 
Beiträge: 1614
Registriert: Mo 06 Dez, 2010 10:44
Wohnort: Innsbruck

Re: Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon Nanno » Sa 08 Mai, 2021 19:27

Hast du ein Entlüftungsventil in der Zuleitung? Falls ja, Pumpe laufen lassen und dort drauf drücken bis statt Luft bzw. Benzin-Luft-Schaum wirklich nur noch ein Benzinschwall kommt.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17394
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon Gustav » Sa 08 Mai, 2021 19:34

In der KFZ-Technik habe ich nur Altwissen von 1991.
Kraftstoff haben wir ausgelitert - Fördermenge. Anstehenden Einsprizdruck hat der Hans schon genannt. Wird genug gefördert ist keine Luft in der Leitung. Wird der Einspritzdruck begrenzt sollte der Rücklauf frei und drucklos sein. Wird gefördert ist die Membrane nicht verklebt. Da war doch ein Plätschern. Ansteuerung elektrisch messen - Spannung liegt an...?
Wie arbeitet die Einspritzung mit nur Druck (früher K-Je) oder mittels elektrischer Stellglieder. Es gab da mal so einen Teststift - damit haben wir das Magnetfeld der Ventile überprüft. Wenn Magnet arbeitet muß noch nicht mechanisch offen sein. Was ist mit den anderen elektr. Stellglieder. Sensor, Fühler, Sonde, Impulsgeber Drehzahl, Drosselklappenschalter oder statt dessen ein anders genanntes Stellglied. Es gibt ja Mehrfachabgriff an den Sensoren oder auch Belegung doppelt gemoppelt. Ist die Verdrahtung noch top. Wir habe die Stellglieger, Sensoren wenn ging immer mit der Zuleitung gemessen. Sicherheitsschaltung von 2 Sekunden finde ich kurz. Wir sprechen hier doch nur von der Einspritzung - das normale Geschisse wird dabei als top gesetzt. Wie Seitenständer , Killschalter,... Wie ist der Spannungsabfall beim Sartvorgang. Es gibt doch eine Mindestspannung für die Elektronik.

Gustav
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 632
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon fleisspelz » So 09 Mai, 2021 14:46

Gustav hat geschrieben:... Da war doch ein Plätschern. ...

Das Plätschern hat mich irritiert, weil ich das zuvor noch nie gehört hatte. Die Idee, dass da normal nichts plätschert hat mich auf die richtige Fährte gebracht:

Ich hatte alle Benzinschläuche im Tank gegen neue ausgetauscht. Ausgerechnet den Durchmesser des Schlauchs zwischen Benzinpumpe und Filter, sowie zwischen Filter und Förderleitung hatte ich nicht mehr vorrätig, bin also zu Detlev Louis gefahren - was im Normalfall bei Strafe verboten ist - und habe mir dort einen Benzinschlauch gekauft.
Was soll ich sagen? Der Benzinschlauch von Louis kann offenbar nur Apfelsaft. Benzinfest war er jedenfalls nicht! Das Schlauchstück zwischen Filter und Förderleitung ist auf eine Länge von 4cm aufgeplatzt gewesen. Also nochmal die Pumpe und den Filter ausgebaut, von einem Kumpel zwei Dörfer weiter tauglichen Kraftstoffschlauch aus amtlichem Aramit mit Brillantfasern verstärkt und vierfach gezwirbelt abgebettelt und flux eingebaut. Dem Mopped den Schlüssel aus vier Meter Entfernung gezeigt und rummms sprang sie an und lief auf Schlag ruhig im Standgas. Selbst die Kupplung hat ein wenig ehrfurchtsvoller gescheppert als üblich meine ich.

Bild
Ich geh mal ausprobieren ob die Reservekontrollleuchte noch funktioniert. Erst Mal volltanken .... :wink:
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23858
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon Gustav » So 09 Mai, 2021 15:38

Sehr schön.
Da hätte hat ja die eine oder andere Empfehlung den Fehler angezeigt. Wenn der Sprit nur umgerührt wird kann ja keine festgelegte Fördermenge gemessen werden. Staudruck oder besser Einspritzdruck kann dann auch nicht wie vorgegeben anstehen, Membrane auch nicht verklebt da "laute Förderung".
Gut gemacht - Fehler selbst verbaut und erfolgreich selbst gefunden :grin:

Gustav
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 632
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon fleisspelz » So 09 Mai, 2021 16:24

Ein Schnellstudium der Schlauchologie hat ergeben, dass es eigens "tauchfeste" Kraftstoffschläuche für diesen Zweck gibt, was mir bis dato nicht bekannt war!
Nach erfolgreicher Recherche dann festgestellt, dass der Meter zwischen 3,50 Euro (schlauch-profi.de) und 19,90 Euro (Gates) abgerechnet wird.klick Hab mir dann mal einen Meter für das Onboard-Werkzeugset bestellt. Den kann ich ja im Tank lagern, da stört er mich nicht :-D
..........................
Wer mich beleidigt bestimme immer noch ich!
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23858
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Einspritzanlage entlüften Ducati Monster 900 i.e.

Beitragvon Gustav » So 09 Mai, 2021 16:44

Da war doch schon mal im Forum eine Sache mit der Verträglichkeit.
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 632
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05


Zurück zu Neueisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast