[Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Für alles was nicht alteisentreiberisch ist. Plastikroller, Autowagen, wassergekyhlte Mehrzylinder und ähnliche Gehhilfen.

Re: [Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Beitragvon gatsch.hupfa » Mi 12 Mai, 2021 11:41

hiha hat geschrieben:https://youtu.be/V0nrZadIQxA


:rofl:

Dem würde ich gerne das KTM 950er Hinterrad für so einen Film unterjubeln, da hüpft der Reifen so gar nicht - fast von alleine - von und auf die Felge

:rofl:


Silikon ist interessant, vielleich saugt sich das nicht in den Gummi ein.
Ich habe mich nämlich ordentlich geärgert, als ich in Trabzon den Hinterreifen tauschen hab lassen, und ohne zu schauen war plötzlich Motoröl als Flutschi in Verwendung.
Blöd hab ich geschaut, als bei Demontage des Reifens das Öl komplett verschwunden war, vom Gummi absorbiert quasi, mit ganz leicht klebriger Oberfläche im Kontaktbereich Reifen - Felge, fast perfekt gegen Verdrehen des Reifens bei wenig Luftdruck. :smt005
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2266
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: [Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Beitragvon hiha » Mi 12 Mai, 2021 12:00

gatsch.hupfa hat geschrieben:Dem würde ich gerne das KTM 950er Hinterrad für so einen Film unterjubeln, da hüpft der Reifen so gar nicht - fast von alleine - von und auf die Felge

Des tät ich auch gern probiern. Ist aber ziemlicher Niederquerschnitt, und auch ohne Schlauch, oder?
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15368
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Autoreifendemontage

Beitragvon gatsch.hupfa » Mi 12 Mai, 2021 12:33

gatsch.hupfa hat geschrieben:Die KTM 950 Adventure ist zwar kein Auto, aber mit dem manuellen Reifenwechsel vom Hinterrad kommt mir regelmässig der Schweiss.
Die hat Humpfelgen, obwohl mit Schlauch ausgerüstet. Und sehr steife 150er 18" Tubelessreifen, die hohe Geschwindigkeiten und wildes Terrain abkönnen.
Bei Reifenpannen im Feld hat sich für das Abdrücken der Seitenständer eines zweiten schweren Motorrades durchgesetzt. Ist aber eine langwierige Quälerei.


Pirelli Scorpion MT90 m/c 70V 150/70 R 18 mit mitteldickem Schlauch
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2266
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Autoreifendemontage

Beitragvon hiha » Mi 12 Mai, 2021 12:59

Bring mal mit :lol:

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15368
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: [Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Beitragvon Maybach » Mi 12 Mai, 2021 15:01

Ich nehme seit Jahren Slikonspray als "Flutschi" und habe keinerlei Probleme damit.
Damit bekommt man den Reifen auch deutlich besser wieder runter, wenn es denn unterwegs mal sein muss. Mir aber bisher nur einmal passiert ...

Allerdings denke ich, dass es schon einen Unterschied macht, ob man da so eine Gewalt-Krax'n hat. Da könnte es schon sein, dass dann der Reifen auch stärker "wandert". Die zornigen 50PS der XS schaffen das aber nicht.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8012
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: [Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Beitragvon Gustav » Mi 12 Mai, 2021 15:14

Hans denk nach und ganz weit zurück. Ich würde mir aus I-Träger 80mm oder U-stahl 80/100 einen passenden Feilkloben bauen. Kannste mit eine Gewindestindel dazwischen oder eine Spannbügel mit Abstand drüber einen akkuschrauberbetriebenen Scherenheber spannen. Nur so als Schnellschuß. :-D
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 637
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: [Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Beitragvon Dreckbratze » Mi 12 Mai, 2021 15:58

ich nehm immer Spüli :smt102
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16700
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: [Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Beitragvon hiha » Mi 12 Mai, 2021 16:31

@Gustav
Der Pfredtitel hat sich geändert, es geht jetzt eher um Bordwerkzeug zur Motorradreifendemontage.
Und Spüli unterscheidet sich von Silikon(fett/spray) am Reifenwulst durch seine geringere Nachhaltigkeit. Silikon lässt wohl selbst nach Jahren eine zügigere Demontage zu.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15368
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: [Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Beitragvon Gustav » Mi 12 Mai, 2021 18:04

Ich hatte nur auf die Frage geantwortet.
Demontiert heute keiner mehr Unterwegs seine Decke an den Autorädern am Gespann?
Wird da nur der Stopfen reingewürgt und sonst Schandwagen. In der Knüste kommt doch kein Schandwagen.
Notschlauch auch im Autoreifen bei großem Durchschuß? Und das Problem mit der Luft. Werkzeug/ Hilsmittel?
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 637
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: [Autoreifendemontage] jetzt Schlauchlosreifenmontage

Beitragvon Aynchel » Mi 12 Mai, 2021 18:17

gatsch.hupfa hat geschrieben:
Dem würde ich gerne das KTM 950er Hinterrad für so einen Film unterjubeln, da hüpft der Reifen so gar nicht - fast von alleine - von und auf die Felge



dann nimm Bremsenreiniger, ist die Standard Lösung wenn man keine Beadlook hat und es dir draussen den Reifen runter drückt

https://youtu.be/ghzSETrCgO8
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3515
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Vorherige

Zurück zu Neueisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast