Anratung H4 LED

Für alles was nicht alteisentreiberisch ist. Plastikroller, Autowagen, wassergekyhlte Mehrzylinder und ähnliche Gehhilfen.

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon lallemang » Mo 04 Nov, 2019 15:09

Sieht schon besser aus als meine. Die Leds sind praktisch auf Glühwendelgrö§e runter.

Bin gespannt wie's bei Dir tut. :wink:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16090
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 04 Nov, 2019 15:18

Sieht gut aus!
In die SR wird die nicht passen, aber für die Transalp ist es eine Option.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Aynchel » Do 08 Okt, 2020 15:41

moin auch

ich hab das oben genannte LED Leuchtmittlel mittlerweile verbaut

Bild
https://i.postimg.cc/NsPJSvC4/2020-10-0 ... rfer-1.jpg

Bild
https://i.postimg.cc/1sFCCTGG/2020-10-0 ... rfer-4.jpg

die Feder und den Gumminapf kann ich nicht mehr einsetzen

damit die Lampe sicher gehalten wird habe ich Mosgummistreifen unter gelegt
so das der Blechtopf fest sitzt

Bild
https://i.postimg.cc/KFwp5FMc/2020-10-0 ... rfer-3.jpg

der Scheinwerfer passt trotz herausragender LED Lampe in das hinten geschlossene Gehäuse der R1100GS
der Adapter Stecker findet auch darin seinen Platz
aber es ist und bleibt Gefrickel

Bild
https://i.postimg.cc/L8NBPjrT/2020-10-0 ... rfer-5.jpg

der Scheinwerfer ist deutlich heller als mit der uralten und damit gealterten Halogenlampe
das 6.000K Licht ist etwas zu blau, man sieht auf Anhieb das es keine Halogenlampe ist
es wäre besser eine LED mit 5.000K zu verwenden
mal sehen wie sich das bewährt
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3545
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon motorang » Do 08 Okt, 2020 17:34

Mich interessiert vor allem die Ausleuchtung bei Nachfahrt!
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21725
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Michael » Mo 23 Nov, 2020 11:27

Das momentan leistungsfähigste Halogen-Leuchtmittel. :wink:
https://www.philips.de/c-e/au/autolampen/scheinwerfer/racingvision-gt200.html

Ich habe seit Jahrzehnten diese helleren Halogen-Leuchtmittel verwendet (OSRAM/PHILIPS). In meinen Autos und auch in meinen Motorrädern. Bei den Motorrädern hatte ich NIEMALS Probleme mit der Lebensdauer. Bei den Autos hingegen benötigte ich bislang pro Wintersaison (häufige Fahrten im Dunkeln) 2 Leuchtmittelsätze.

Mit meinem J.W. Speaker, ursprünglich für die XSR 700 gekauft, inzwischen in der URAL im Einsatz, bin ich immer noch sehr zufrieden. Licht einschalten und es wird TAG. Dieser Scheinwerfereinsatz ist natürlich nicht mehr ganz auf dem aktuellen technischen Stand, aber Halogenlicht ist bei diesem Teil wirklich nur noch zu belächeln. :wink:

Gryße, Michael
HAPPY URALING Terracotta-Hochglanz Es wird gut werden. Es wird sogar RICHTIG gut werden. Es braucht halt seine Zeit, aber wir sind auf dem Weg.....
Benutzeravatar
Michael
meisterlicher Meister
 
Beiträge: 6193
Registriert: Fr 29 Dez, 2006 21:03
Wohnort: Scheyern BY/D, Kloster-Brauerei in Sichtweite

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 23 Nov, 2020 12:18

Gibt's eine Möglichkeit, solche modernen und leider unschönen Scheinwerfer optisch unauffälliger zu machen?
Also so, daß sie zu einem alten Motorrad passen?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5859
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Laternenschrauber » Mo 23 Nov, 2020 12:42

Es geht doch hier um die Leuchtmittel und nicht um die Scheinwerfer.

Habe auch mieses Licht und werde die Dakar erst mal mit Relais bestücken. Und dann mal noch das hier angepriesene Leuchtmittel von Philipps ausprobieren.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 944
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Aynchel » Mo 23 Nov, 2020 13:00

schönes Stichwort
die Ausleuchtung mit der oben genaten LED Lampe ist für den Arsch
kann man wirklich NICHT weiter empfehlen
Zuletzt geändert von Aynchel am Mo 04 Jan, 2021 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3545
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Laternenschrauber » Mo 23 Nov, 2020 13:24

Inzwischen gibt es legale Komplettlösungen um unter 200 Euro ... und die wirklich gut funktionierende Trucklight-Lösung kostet auch nur noch 249,- abzüglich irgendwelcher Aktionsgutscheine ...
https://www.louis.at/artikel/led-schein ... escription

Gryße!
Andreas, der motorang


Restposten bei Louis für 149,- €, gerade gesehen. Wenn einer sowieso damit liebäugelt. Wenn nicht jetzt, wan tan? :)

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 944
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Laternenschrauber » Fr 18 Dez, 2020 08:37

Inzwischen gibt es legale Komplettlösungen um unter 200 Euro ... und die wirklich gut funktionierende Trucklight-Lösung kostet auch nur noch 249,- abzüglich irgendwelcher Aktionsgutscheine ...
https://www.louis.at/artikel/led-schein ... escription

Gryße!
Andreas, der motorang


Bin ja auch nicht unbedingt zufrieden mit meiner Lichtausbeute. Nun war ich nochmal auf der Seite. Leider haben die dort lediglich die Leistungsaufnahmen der LED's angegeben, was nichts über das Licht/die Helligkeit/Ausleuchtung aussagt.

Hat denn wer von euch Erfahrungen mit diesem Einsatz?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 944
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Aynchel » Fr 18 Dez, 2020 08:56

ich hab einen rechteckigen TruckLight im 11er BMW Gespann
und den runden 7" LDPRTZ im MZ Gespann
der LDPRTZ ist deutlich besser

https://www.dropbox.com/home/Gutachten_ ... stest+.pdf
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3545
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Herbert H » Fr 18 Dez, 2020 14:16

So eine Glühbirne ist ein Kaltleiter. Sie sollte sich selbst regeln.Um so mehr Spannung, um so höher der Widerstand!!! Das mit der Relais Schaltung bringt es nur wenn da ordentliche Übergang Widerstand besteht.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Herbert H » Fr 18 Dez, 2020 14:24

Deshalb werden die Lampen meistens beim Einschalten defekt. PKW haben inzwischen eine Bordspannung von 14,5-15 Volt. Die Zuleitung zu den Lampen ist so dünn, das nur 13 Volt ankommen. Und beim Einschalten ein guter Puffer.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Laternenschrauber » Sa 19 Dez, 2020 19:36

Herbert H hat geschrieben:Das mit der Relais Schaltung bringt es nur wenn da ordentliche Übergang Widerstand besteht.


Genau darum geht es hier doch. Durch den Umbau auf Relais habe ich jetzt gerade noch einen Spannungsabfall von 100mV anstelle 1,6V. Das macht sich direkt in der Lichtausbeute bemerkbar :grin:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials. Bild
Laternenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 944
Registriert: Mo 04 Nov, 2019 19:28

Re: Anratung H4 LED

Beitragvon Herbert H » Sa 19 Dez, 2020 22:37

Ist halt unangenehmer wenn's dann gar nicht brennt!
Dateianhänge
Screenshot_20201219-223242.png
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

VorherigeNächste

Zurück zu Neueisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste