Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Für alles was nicht alteisentreiberisch ist. Plastikroller, Autowagen, wassergekyhlte Mehrzylinder und ähnliche Gehhilfen.

Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Myke » Do 03 Okt, 2019 15:40

Ich reparier grad an ner 650gs herum. da sie tiefergelegt ist, kam mir die idee, nen seitenwagen ranzuspaxen. gibts empfehlungen dafür.
ein beinahe fremder hat mir am sölk gesagt, er könne mir nen hilfsrahmen bauen. :-D
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5724
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon jokeundjens » Fr 04 Okt, 2019 07:16

Moin!

Nur mal so als Ideengeber.
Ist das Gespann von Marga.

Gruß Jens
Dateianhänge
F650Gespann.JPG
Benutzeravatar
jokeundjens
Ganz neu
 
Beiträge: 93
Registriert: Mo 30 Apr, 2018 07:34
Wohnort: 25746 Heide/Holstein

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Nanno » Fr 04 Okt, 2019 08:24

Find' ich hybsch... prinzipiell würde ich ein Russenfahrgestell empfehlen mit einem F650-Hinterrad zwecks Rumtauscherei. Und dann den Aufbau nach Geschmack.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17487
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon motorang » Fr 04 Okt, 2019 09:10

Frag doch den Max, der hat ein F650-Gespann (selbstgebaut).
Die Frage ist, was Du von dem Ding willst.

Wintertauglich? Kunststoff rostet nicht, bricht dann aber gern.
Personentransport oder nur Gepäck? Personentransport auch für Kinder > Überrollbügel, Gurt)?
Wahlweise Eintragung ist super, schränkt aber die Auswahl ein (der SW sollte dann möglichst wenig auftragen, also schmal und leicht sein).
Ein Velorex-Fahrgestell dürft nur verstärkt sinnvoll sein.
Ein Russ' hält das ohne Umbauten aus.

Das Angebot an Seitenwagen ist eh überschaubar.
Recherchier doch, was so angeboten wird. Da brauchst einen langen Atem ... und musst bereit sein ein Stück weit zu fahren. Glaub ich.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21721
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Myke » Sa 05 Okt, 2019 20:55

mit dem "beinahe unbekannten" wollte ich ja den max anstupsen. :-D

ich denk schon an was allwettertaugliches. weybie sollt auch platz haben. :-D (da is russ richtig.)
ich fang schön langsam an, auszulaugen. wenn ich sie auf die r100 krieg, ist es die halbe miete. ;-)
margas gestell erfreut (beide gestelle natürlich :-D ) is des net eh a russ ?
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5724
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Myke » Di 08 Okt, 2019 13:35

könnts mir nen richtpreis nennen, was so ein russengstell kosten darf ?
hab da was um nen hunnie gesehen. worauf muss ich achten ?
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5724
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Zimmi » Di 08 Okt, 2019 13:47

Ein Hunni wäre schon OK, hätte ich gesagt, wenn das Ding mit Anbauteilen (Schwinge, Streben) kommt und nicht komplett rostig oder krumm ist .
Den Stoßdämpfer, den Koti und das Rad machst Du ja wahrscheinlich eh neu/unrussisch... ;)
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2885
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon fleisspelz » Di 08 Okt, 2019 14:02

Zimmi hat geschrieben:Ein Hunni wäre schon OK, hätte ich gesagt, wenn das Ding mit Anbauteilen (Schwinge, Streben) kommt und nicht komplett rostig oder krumm ist . ...

Darfs vielleicht auch noch Hochglanzlack und ein rotes Schleifchen sein? :omg:

Rechne mal mit etwa 500 Euro für das Seitenwagen-Fahrgestell, weiteren 500 für den Hilfsrahmen mit Anschlüssen (wenn er kostengünstig ist) und 200 bis 500 für das Boot, wenn die Optik halb so wichtig ist. Mit einem Sonderangebot ohne perfekte Anschusstechnik wird es eher teurer.
..........................
Nachts teile ich manchmal heimlich durch Null
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23991
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Nanno » Di 08 Okt, 2019 14:07

(Dnepr-)Kotflügel hätte ich noch.

Ich glaub, ich hab für mein komplettes Russenboot 200 gezahlt vor 2 Jahren, aber das war ein Ukrainer, der die Sachen direkt nach Oberösterreich importiert. Macht er übrigens immer noch, brauchst nur auf Willhaben schaun. Inseriert mit Standort Vöcklabruck, aber Achtung ohne vor Ort anschaun und hart verhandeln geht nix, weil sonst dreht er dir an, was für ihn am Besten passt.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 17487
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Zimmi » Di 08 Okt, 2019 14:46

fleisspelz hat geschrieben:Darfs vielleicht auch noch Hochglanzlack und ein rotes Schleifchen sein? :omg:

Rechne mal mit etwa 500 Euro für das Seitenwagen-Fahrgestell, weiteren 500 für den Hilfsrahmen mit Anschlüssen (wenn er kostengünstig ist) und 200 bis 500 für das Boot, wenn die Optik halb so wichtig ist. Mit einem Sonderangebot ohne perfekte Anschusstechnik wird es eher teurer.

Ich hab für 50.- € einen Rahmen ohne Schwinge und Streben bekommen. Aktuell ist einer mit Schwinge, Streben und Bremsgestänge für VB 150.- € in den ihBäh Kleinziegen.
Klar sind das seltene Schnäppchen, aber für ein Restaurationsobjekt (und das sind die Dinger doch normalerweise immer) würde ich keine 500 abdrücken.
Von einem Hilfsrahmen oder Boot war hier IMHO nicht die Rede - dass das extra kostet, ist eh kloar...
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2885
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Lederclaus » Di 08 Okt, 2019 15:27

Myke hat geschrieben:margas gestell erfreut (beide gestelle natürlich :-D ) is des net eh a russ ?


Das Gestell von dem Beiwagen ist ein Ott Euro 1. Den Rest hat son Typ aus Hamburg mal dazu gebaut...
Bild
Bild
Bild

Wenn ich mich recht erinnere, war das nicht mit 50 oder 100 Euro rum, weil auch der Beiwagenrahmen, die Beiwagenschwinge usw einmal auseinander gesägt und gerade wieder zusammen geschweißt werden musste. War alles schief, sogar das Federbein war dadurch verbogen. Und die Bremse und Bremszangenhalter musste auch gerichtet werden. Das war aber alles beim Vorbesitzer. Marga hat das Gespann ein paar Jahre später so gekauft.

Leicht ist das auch nicht. Das Ott- Boot sollte wahlweise aufgebaut werden können und es SOLLTE nicht leicht sein, damit es das Rad nicht lupft. Aber mit dem Aufwand hätte man ganz leicht einen ganzen Beiwagen bauen können.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3647
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Therion » Di 08 Okt, 2019 16:18

Ich würd den "beinahe unbekannten" mal anrufen.
Ganz sicher nicht würd ich irgendwelche Trümmer auf Verdacht kaufen.

Greetz
Steve
Die Endlichkeit des Unzerstörbaren.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 4332
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Myke » Di 08 Okt, 2019 17:05

guter tipp, danke !
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5724
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon fleisspelz » Di 08 Okt, 2019 17:09

Zimmi hat geschrieben:Ich hab für 50.- € einen Rahmen ohne Schwinge und Streben bekommen. Aktuell ist einer mit Schwinge, Streben und Bremsgestänge für VB 150.- € in den ihBäh Kleinziegen.
Klar sind das seltene Schnäppchen, aber für ein Restaurationsobjekt (und das sind die Dinger doch normalerweise immer) würde ich keine 500 abdrücken...

Zimmi ich habe kürzlich für 1,- Euro ein Auto gekauft, das hatte zwei Jahre TÜV und war vollgetankt. Das hatte aber weder mit dem Wert des Fahrzeuges, noch mit dem zu erwartenden Preis für so ein Fahrzeug etwas zu tun.
..........................
Nachts teile ich manchmal heimlich durch Null
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 23991
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Empfehlung Seitenwagen für F650 GS ?

Beitragvon Dreckbratze » Di 08 Okt, 2019 17:21

so weit ich weiss bietet der j. brett nackte russenrahmen für 200€ an, halte ich für fair.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16820
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Nächste

Zurück zu Neueisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast