Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Für alles was nicht alteisentreiberisch ist. Plastikroller, Autowagen, wassergekyhlte Mehrzylinder und ähnliche Gehhilfen.

Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon Aynchel » Mo 08 Jun, 2020 16:42

moin auch

vorhin hat mir ein Kunde als "Trinkgeld" dieses Speichenrad in die Hand gedrückt
mE ein XL DR usw Hinterrad, das mal auf 18" umgespeicht wurde
kann das jamand zuordnen ?

Bild
https://i.postimg.cc/9m3DXpLV/IMG-20200 ... 14-2-1.jpg

Bild
https://i.postimg.cc/3KLHnJDq/IMG-20200 ... 28-3-1.jpg

Bild
https://i.postimg.cc/JrGCgVNz/IMG-20200 ... 35-6-1.jpg

Bild
https://i.postimg.cc/wzGpNMzy/IMG-20200 ... 53-6-1.jpg
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3541
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon motorang » Mo 08 Jun, 2020 16:57

Von den Verstellern und der Bremstrommel das Hinterrad einer Yamaha Tenere 1VJ, 1986-87.
Das war allerdings auch original schon 18"

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21722
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 08 Jun, 2020 17:35

Mach mal ein Foto von der Distanzhülse unterm Versteller auf der Kettenblattseite.
Und ein paar Maße davon. Schaut so aus wie das, welches ich von dem gedämpften-Hinterradumbau bei der TT übrighabe.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2283
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon Aynchel » Mo 08 Jun, 2020 19:32

Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3541
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 08 Jun, 2020 20:00

OK, Yamaha XT 600 1VJ, 34L, 55W, 43F hat die Kettenradbolzen viel weiter aussen.
TT600 issesauchnicht.
Dateianhänge
2017-06-29 11.23.32.jpg
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2283
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon lallemang » Mo 08 Jun, 2020 20:30

Die XL250er und die CL250s um 80 rum hatten auch einen mit Sprengring gehaltenen Ruckdämpfer aber 6 Bolzen
für's Kettenblatt und auf grö§erem Teilkreis.
Die Bremse sieht sehr ähnlich XT/SR250 aus, ber deren Kettenblatt hat auch 6 Bolzen.
DR250 hat Ausleger für Zugstrebe als Gegenlager, kein Schlitz.
Cagiva 350 auch Zugstrebe.

:gruebel: :gruebel: :gruebel:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16082
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon Aynchel » Mo 08 Jun, 2020 22:24

XT350 ist auch sehr ähnlich, aber mit 6 Bolzen auf dem Kettenblatt
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3541
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon lallemang » Mo 08 Jun, 2020 22:46

Bei 1.85'er Felge für 4.10'er Reifen und vom Kettenblatt her scheinbar kleinerer Kette verute ich
kleinerer Hubraum Ende 70'er Anfang 80'er, aber bisher keine Erleuchtung :roll:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16082
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon motorang » Di 09 Jun, 2020 06:34

Mehr Fotos = gut!
Wer weiß ob die genialen Exzenterversteller wirklich da drauf gehören - oder nur damit verwendet wurden ... Wenns mal offen ist wäre ein Bremstrommeldurchmesser und ein Foto der Bremsbacken hilfreich.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21722
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon gatsch.hupfa » Di 09 Jun, 2020 07:46

Der gekrümmte Bremshebel, ist sowas selten?

Wenn die Kette in Fahrtrichtung links ist / Bremse rechts, ist glaub ich logisch bei Trommelbremsenduros, dann würde der Bremshebel nach OBEN stehen (wie z.B. bei den Yamaha TT's).

Wenn der Bremshebel nach unten steht, was glaub ich häufiger der Fall ist, wäre die Kette rechts und die Trommelbremse links, was aber mit dem Fußbremshebel rechts schwieriger zu erreichen ist.

Kann man an den Zahnflanken des Kettenrades oder einem Pfeil auf dem Uraltreifen :omg: die Drehrichtung des Rades erkennen?

Wennst die Ankerplatte runterhast, wird sich hoffentlich eine Teilenummer zeigen.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2283
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon motorang » Di 09 Jun, 2020 08:02

Bei der Tenere steht der Bremshebel nach unten.

https://nippon-classic.de/classic-bikes ... die-erste/

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21722
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon Richy » Di 09 Jun, 2020 08:10

Die Drehrichtung lässt sich, wenn die Ankerplatte unten ist, anhand der Bremsbeläge feststellen (Simplexbremse).
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5627
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Trinkgeld - altes Hinterrad zuordnen

Beitragvon Aynchel » Di 09 Jun, 2020 08:50

seis drum
bei mir wird das Rad niemals eine sinnige Verwendung haben
ich speiche es mit der Mattenschere aus und hebe die 36 Loch Felge auf, denn die kann ich vorne an der MZ verwenden
die Halbnabe möchte der Mechanikus ausm MZ Forum haben um alten Vorkriegs Mopeds das Bremsen beizubringen
Danke fürs behirnen
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3541
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09


Zurück zu Neueisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste