Ventilspiel DOHC Motor

Für alles was nicht alteisentreiberisch ist. Plastikroller, Autowagen, wassergekyhlte Mehrzylinder und ähnliche Gehhilfen.

Ventilspiel DOHC Motor

Beitragvon tomcat » Sa 22 Aug, 2020 18:09

Frage an die Wissenden:
Ein Freund hat mich auf folgende Beobachtung aufmerksam gemacht:
Wenn er das Spiel im ZündungsOT misst ist es okay, ca. 17 hundertstel. Wenn er den Motor so dreht, dass die höchste Nockenerhebung genau 180° vom Ventilstössel steht, dann ist das Spiel noch größer, ca. 40/100stel.
:gruebel:
Gibt es das? Wozu soll das gut sein? Kennt das wer?

Fahrzeug ist eine KLX250 am Auslaß.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4318
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Ventilspiel DOHC Motor

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 22 Aug, 2020 18:28

tomcat hat geschrieben:die höchste Nockenerhebung genau 180° vom Ventilstössel
Normalerweise wird bei 4-Taktern in dieser Position das Ventilspiel eingestellt.
Keine Ahnung, warum das bei diesem Moped und dieser Nocke nicht hinkommt.
Verdreht? Ungewöhnliches Profil? Nockenwellenlager ausgeschlagen? Nockenwelle verschlissen? :smt102
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5793
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ventilspiel DOHC Motor

Beitragvon schnupfhuhn » So 23 Aug, 2020 08:28

Kannst Du den ganzen Weg mit der Messuhr durchkurbeln? Messen willst Du auf dem Nockengrundkreis, da ja das Spiel maximal...

Mal schaun was der Hans dazu sagt.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Ventilspiel DOHC Motor

Beitragvon Aynchel » So 23 Aug, 2020 08:35

tomcat hat geschrieben:Frage an die Wissenden:
Ein Freund hat mich auf folgende Beobachtung aufmerksam gemacht:
Wenn er das Spiel im ZündungsOT misst ist es okay, ca. 17 hundertstel. Wenn er den Motor so dreht, dass die höchste Nockenerhebung genau 180° vom Ventilstössel steht, dann ist das Spiel noch größer, ca. 40/100stel.
:gruebel:
Gibt es das? Wozu soll das gut sein? Kennt das wer?

Fahrzeug ist eine KLX250 am Auslaß.


das Phänomen kenne ich von der KTM EXC 2004er Modell
aber erklären kann ich Dir das auch nicht
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3508
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Ventilspiel DOHC Motor

Beitragvon hiha » So 23 Aug, 2020 08:38

Hmm, DOHC mit Tassenstößeln? Ich kenn nur die alten KLXen mit SOHC und Kipphebeln.
Eirig geschliffene Nocken gibts gelegentlich bei reparaturgeschliffenen Nocken. Normal ist das jedenfalls eher nicht, wenngleich es nicht schädlich sein muss. Bei PKWMotoren gabs manchmal Absätze im Grundkreis, damit die Ventile in Ruhe auch sicher am Sitz aufliegen.
Man müsste sich das Ganze mal von innen anschaun...
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15357
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Ventilspiel DOHC Motor

Beitragvon tomcat » So 23 Aug, 2020 09:26

Kann es sein, dass der Bereich zum Aufbau eines dickeren Ölfilms gedacht ist, bevor die Nocke wieder aufläuft?
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4318
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Ventilspiel DOHC Motor

Beitragvon hiha » Mo 24 Aug, 2020 06:17

Das wohl nicht, eher wegen sicheren Aufliegens des Ventils im Sitz um seine Überhitzung, und rausfallende Sitzringe bei Extremtemperatur des Kopfes zu vermeiden, ohne das Ventilspiel für Normalbetrieb unnötig groß machen zu müssen? Hab aber wirklich keinen Schimmer. Vielleicht sollte man mal die ganze Ventilerhebungskurve aufnehmen, und zwar mit negativ eingestelltem Ventilspiel, das würde zeigen obs Absicht, oder ein Schleiffehler ist. Wobei man Letzteres bei Serienmaterial ziemlich sicher ausschließen kann.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15357
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München


Zurück zu Neueisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste