Himalayan Gespann

Für alles was nicht alteisentreiberisch ist. Plastikroller, Autowagen, wassergekyhlte Mehrzylinder und ähnliche Gehhilfen.

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon nattes » Fr 23 Okt, 2020 08:32

Ich bin auch mal ein paar Monate einen Rechtslenker gefahren.
War noch in Britannia versichert und völlig durchgegammelt und schimmelig. :-D

Mir hat das richtig Spaß gemacht. :-D
Der hatte sogar eine Anhängerkupplung.

Bild
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3917
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon Gustav » Fr 23 Okt, 2020 09:03

Reine Protzkarre!
Bist du danach umgeschwenkt auf günstig und gut?
Meine BSA war günstig und .... . Aber schön und unvergessen.
Immer wieder...

LG Gustav
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 634
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon Michiklatti » Fr 23 Okt, 2020 10:10

motorang hat geschrieben:Wird nicht schlechter fahren als ein Zweitakter MZ-Gespann :D
Geschwindigkeit ist eh überschätzt.



Na na na, was soll denn das bitte? :rofl:

Fehlende Leistung ist durch Wahnsinn, zu kompensieren. :fiessgrinz:

Aber hybsch sieht das Gespann schon aus.

LG michi
http://www.Eisarsch.org
Benutzeravatar
Michiklatti
Wenigschreiber
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi 05 Jun, 2013 15:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon nattes » Fr 23 Okt, 2020 10:12

War nicht wirklich meiner. Ein windiger, belgischer "Geschäftsmann" hatte den zum schweißen an einen englischen Kumpel gegeben. Der Typ wurde dann aber wegen irgendwelcher krummen Geschäfte für ein paar Jahre in den Knast gesteckt und das Auto blockierte die Werkstatt meines Kumpels. Also haben wir das Fahrzeug bei uns zu Hause abgestellt. Da es noch versichert war, sind wir dann ein wenig damit herum gefahren. :oops: Von dem Besitzer haben wir nie wieder etwas gehört und nach 3 Jahren hat mein Vater das Teil verschrottet.
Die Kiste war allerdings schon vorher unrettbar durchgerostet. Selbst einer der beiden Tankdeckel was zugerostet. :-D Und mein Kumpel Nick war ein wahrer Meister mit Schweißgerät und Spachtel. ;-) Aber da hätte er auch nix mehr ausrichten können.

War eine wilde Zeit, für die ich mich heute noch ein wenig schäme. :omg:
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3917
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon Aynchel » Fr 23 Okt, 2020 11:13

nattes hat geschrieben:.......War eine wilde Zeit, für die ich mich heute noch ein wenig schäme. :omg:


ach quatsch
schämen musste dich nur für Dinge, die Du nie ausprobiert hast :wink:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3508
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon Aynchel » Fr 23 Okt, 2020 11:19

ich bin mal mit einem Sprinter mit Rechtslenker nach Albanien runter, sowas fährt sich schon seltsam
man muss ständig aufpassen, dass man nicht nach links in den Gegenverkehr kommt
der Steinbrecher Uwe kann da bistimmt auch ein Lied von singen :-D

Bild
https://i.postimg.cc/PJ4WsGMj/2017-06-08-4.jpg
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3508
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon Dreckbratze » Fr 23 Okt, 2020 11:36

6 jahre morris minor rechtslenker. nur parkhausausfahrt war mist, ich bin meist rückwärts an die schranke...
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16692
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon altf4 » Fr 23 Okt, 2020 16:37

hi -

in deutschland hatte ich ein rechtslenker mercedes bussle und die nat einen rechtslenker golf. hier in britannien habe ich ein linklenker merrcedes bussle und die nat einen linkslenker golf. :ugly:

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon nattes » Fr 23 Okt, 2020 17:06

unangepasster Separatgrüppler. :-D
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 3917
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon altf4 » Fr 23 Okt, 2020 17:55

ahja, und das rechts-mz-gespann ... :smt005

max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon Therion » Fr 23 Okt, 2020 18:41

Die Briten könnten doch den zweiten Lockdown nutzen um auf Rechtsverkehr umzustellen. :weg:
Die Endlichkeit des Unzerstörbaren.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 4323
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon altf4 » Fr 23 Okt, 2020 19:31

... dann stuende auf den strassen statt SLOW MO˥S auf der fahrbahn. auch irgendwie nix ...

Bild

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon Richy » Fr 23 Okt, 2020 20:27

So wie es bei mir war, als ich durch Schottland reiste...
Es stand leider nur rechts, und ich dachte mir nach dem abbiegen, was soll denn "MOTS" heißen?
Hat ein paar hundert Meter gedauert, bis der Groschen fiel...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5556
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon superknuffi » Fr 23 Okt, 2020 22:48

Circa 10000 Kilometer in Indien und Südostasien Linksverkehr mit Motorrädern. :omg:
Geschichten dazu reichlich, gerne persönlich :omg:
Nicht zum Schämen, aber in der Retrospektive frage ichmich oft,ob ICH das war :omg:
Stefan
"Wenn man das Mopped parkt, sich beim weggehen umdreht und NICHT denkt "was für eine geile Reibm", dann macht es ja irgendwie alles keinen Sinn."
superknuffi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 916
Registriert: Di 29 Mai, 2012 19:29
Wohnort: Ingenried/Obb.

Re: Himalayan Gespann

Beitragvon Aynchel » Sa 24 Okt, 2020 13:41

Richy hat geschrieben:So wie es bei mir war, als ich durch Schottland reiste...
Es stand leider nur rechts, und ich dachte mir nach dem abbiegen, was soll denn "MOTS" heißen?
Hat ein paar hundert Meter gedauert, bis der Groschen fiel...


ging mir beim ersten mal auch so
in den ersten zwei tagen mit Verkehr rundrum kein Thema
aber alleine auf irgendwelchen Hinterweldstrecken links abgebogen und dann kam eine Kuppe :omg:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3508
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

VorherigeNächste

Zurück zu Neueisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast