Kettenschloss für VX3 O-Ring Kette

Für alles was nicht alteisentreiberisch ist. Plastikroller, Autowagen, wassergekyhlte Mehrzylinder und ähnliche Gehhilfen.

Re: Kettenschloss für VX3 O-Ring Kette

Beitragvon Maybach » Sa 09 Okt, 2021 17:40

Der Lallemang hat das fast vollständig richtig analysiert. Denn: Die Zugrichtung führt schon dazu, dass es da einen (wenn auch überschaubaren) Verschleiß in eine Richtung gibt.
An der XS schaffe ich in aller Regel 25-35.000 km mit einer Kette. Und auch hier gilt: Qualität zahlt sich aus. Eine billige Regina war nach 10.000 km hin, die guten Enuma oder DID halten halt länger. Kosten aber uch mehr. Aber man hat dann weniger oft dreckige Finger ...
Und das freut das Engerl. :-D

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8254
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Kettenschloss für VX3 O-Ring Kette

Beitragvon motorang » Sa 09 Okt, 2021 17:54

Und wie wendest Du dann? Laufrichtung oder Ober-Unterseite?
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21879
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Kettenschloss für VX3 O-Ring Kette

Beitragvon andi » Sa 09 Okt, 2021 18:25

Meinem Verständnis nach Ober Unterseite.
Dann knickt sie in die andere Richtung.
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4865
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Kettenschloss für VX3 O-Ring Kette

Beitragvon Maybach » Sa 09 Okt, 2021 19:08

Genau wie vom Andi gemutmaßt ...
Weil: Dann hat man eine andere Zugrichtung UND die Knickrichtung wird gedreht.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8254
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Vorherige

Zurück zu Neueisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron