TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Für alle Fragen zum Trans Euro Trail, nachdem das Forum dortig im Tiefschlaf liegt. Facebook nein danke ...

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Sa 25 Jul, 2020 06:41

Leichter Rückschlag? Oder getreten wie immer und der Hebel fiel ab?
Gestartet wie immer, kein Rückschlag, einfach abgefallen beim Anschlag. Aber danke für den Hinweis. Werde auf solches Verhalten sensibilisiert sein.
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 892
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon lut63 » So 26 Jul, 2020 18:22

Schweissversuch bei Altteil?
Als Reserve ins Gepäck?
Könnte man versuchen.

Gruß aus SüdOst
Lut
Auch Männer aus Stahl gehören einmal zum alten Eisen
Benutzeravatar
lut63
Wenigschreiber
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 14 Sep, 2015 20:40
Wohnort: SüdOst

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Mo 27 Jul, 2020 06:04

Hallo Manfred,

habe ich machen lassen. Seither kenne ich den Unterschied zwischen WIG und TIG Schweißen.
Ein Hebel ist jetzt immer in der Tasche.
(Seit diesem Wochenende werde ich auch immer eine LiMa mitführen...)

Wauschi
P.S.: Unterschied TIG/WIG = die Sprache
P.P.S: Am Samstag starte ich, so das Wetter mitspielt, den nächsten Versuch und kann dann endlich einen Abschlußbericht posten...
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 892
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Herbert H » Mo 27 Jul, 2020 16:31

Kannst ja noch vier Tage Probefahrten!! Dann klappt es bestimmt.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Di 28 Jul, 2020 05:49

Kannst ja noch vier Tage Probefahrten!
Genau das machen wir. Am Samstag sind wir wieder dort. Im Moment sieht es mit dem Wetter gut aus.
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 892
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon cyboli » Do 22 Jul, 2021 13:19

vor wenigen Wochen war ich dort, die Donauauen sind nett und leicht zu meistern. Diese Flussdurchfahrt war die tiefste, beide Zylinder der Dnepr komplett unter Wasser und Wasser im Beiwagen. Hat gerade noch in einem Schwung funktioniert durchzukommen.
Dateianhänge
20210704_151229_copy_1280x720.jpg
Benutzeravatar
cyboli
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 08 Jan, 2018 17:47

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Fr 23 Jul, 2021 09:15

Großartig! Ich liebe diese Au.
Und man muss nicht der Road of Bones folgen für einen Badeurlaub mit dem Gespann. Geht alles fast vor der Haustüre.

Wau
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 892
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Therion » Fr 23 Jul, 2021 12:22

Wenn ich noch Kraft hab probiere ich diesen Abschnitt nächste Woche.
Soweit ich sehe ist da meistens Schotterpiste ?
Bis ich von Kroatien in Budapest bin werden meine Reifen ziemlich fertig sein .
Die Endlichkeit des Unzerstörbaren.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 4338
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Vorherige

Zurück zu TET - der Trans Euro Trail

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast