TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Für alle Fragen zum Trans Euro Trail, nachdem das Forum dortig im Tiefschlaf liegt. Facebook nein danke ...

TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Di 07 Jul, 2020 06:55

Wir hatten folgende Idee.
Wir fahren von Wien nach Graz entlang der TET Ungarn.

Für den Versuch hatten wir vier Tage frei.
Leider ist der Versuch kläglich gescheitert.
Den ersten Tag hat es nur geregnet.
Den zweiten Tag haben wir Budapest nur mit Abkürzungen erreicht.
Den dritten Tag haben wir Szekszárd mit einigen Abkürzungen erreicht.
Und der vierte Tag ging voll und ganz mit Rückreise auf.

Die Strecke ist absolut schön! Ein reiner Genuß!
Außer einigen Wasserquerungen in der Donau-Au waren keine schwierigen Stellen zu meistern.
Besonders sind die grünen Auen im Norden und die Sand-Piste im Mittelteil. (Optimal um etwas Sandfahren zu üben.)
Einfach nur schönes "Motorrad-Wandern" in entspannter Umgebung.

Campen kann man überall. Dank Booking.com findet man auch jederzeit ein Zimmer.
Die 200km Reichweite von Martinas Motorrad waren eigentlich zu wenig. (250km würden optimal sein)

Wer einen Motorrad-Wander-Urlaub plant der nicht länger als eine Woche dauert, findet hier das Richtige.
Die Strecke ist machbar in vier intensiven Fahrtagen.
Besser wäre 6 Tage zu planen und einen entspannten Reparatur-Tag in der Donau-Au und einen Reparatur-Tag am Balaton einzulegen.

Wir werden dort definitiv noch mehr Zeit verbringen.

Downloadlink der .gpx:
https://drive.google.com/file/d/1JA3_1u ... p=drivesdk

Gruß,
Wauschi
Dateianhänge
Screenshot_20200704-231820_Video Player_copy_800x360.jpg
20200704133138_IMG_3095_copy_800x533.jpg
20200704132705_IMG_3092_copy_800x533.jpg
20200704131655_IMG_3086_copy_800x533.jpg
20200704122505_IMG_3062_copy_800x533.jpg
20200704115819_IMG_3050_copy_800x533.jpg
20200705_182252_copy_800x626.jpg
20200705_181850_copy_800x477.jpg
20200705_181611_copy_800x254.jpg
20200705_180549_copy_800x370.jpg
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 864
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon motorang » Di 07 Jul, 2020 11:06

:D
Welches Gelsenmittel wirkt??

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21543
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Di 07 Jul, 2020 13:00

Welches Gelsenmittel wirkt??
Das hatte ich vergessen.... Helm, Handschuhe usw. könnt ihr vergessen. Zum Überleben benötigt ihr einen Moskito-Spray!
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 864
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Lederclaus » Di 07 Jul, 2020 13:35

Ich wollt es gerade sagen. Das letzte mal zwischen Budapest und Ushgorod haben sie mich dermaßen zerstochen, weil die Viecher Autan nicht kannten :-D (bzw die deutsche Beschriftung nicht lesen konnten, und also garnicht wussten, daß das stinkende zeug ein Gelsenmittel war)
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3631
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Do 23 Jul, 2020 06:38

Letzte Woche ist ein zweiter Versuch die TET HU zu machen gescheitert.
Gerade als wir startklar auf den Motorrädern sitzen bricht mein Kickstarter ab.
Martina fährt (während ich den Kickstarter organisiere) mit einem Freund weiter - genau 3 KM.
Dann wird die Tour wegen einem Loch im Motor und den schlechten Fahrverhältnissen abgebrochen.
Startet man direkt nach dem Regen, steckt man definitiv bis zur Narbe im Schlamm.

In zwei Wochen starten wir den 3. Versuch....

Fazit einstweilen: Mindestens 2-3 Tage nach dem letzten Regen mit dem Start warten (oder besser fahren als ich).
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 864
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon motorang » Do 23 Jul, 2020 07:16

Oida, a Pech! Kickstarter wo genau?
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21543
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Do 23 Jul, 2020 12:11

Habe mir wirklich geärgert.
Vor zwei Jahren ist mir der Hebel in Spanien gebrochen. Daher hatte ich Ersatz für den Hebel dabei - nur nicht für das Gelenk unten.

Wauschi
Dateianhänge
20200717_114816_copy_739x1004.jpg
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 864
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon motorang » Do 23 Jul, 2020 12:36

Na super. Ich hatte schon mal einen abgescherten Stift auf dem der Hebel ausklappt. Pech!

Eventuell passt da ja moderneres Material, so ein Alukicker von einer YZ oder so?

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21543
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon lallemang » Do 23 Jul, 2020 14:26

Mistiger Mist :?
Und was ist an Martinas Motor hin?
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16011
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Therion » Do 23 Jul, 2020 14:46

Schade das es wieder nicht geklappt hat.
Ich hab für die Woche auf TET Pläne gemacht und alles kübeln können.

Diese Durchfahrt scheint es in sich zu haben, waren schon mehrere Fotos in der TET Gruppe wo Leute ihre Mopeds da versenkt haben. Nicht gestürzt sondern abgesoffen wegen zu hohem Wasserstand.
Bild
Die Endlichkeit des Unzerstörbaren.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 4280
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon motorang » Do 23 Jul, 2020 15:13

Steht eh da :D

Im Ernst, wer weiß hierzulande schon wie furten geht. Das ist zwar keine Kunst, aber eine Fertigkeit!
Vor einer Islandreise lernt man sowas, aber für Ungarn ... ?

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21543
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Wauschi » Fr 24 Jul, 2020 09:22

Und was ist an Martinas Motor hin?
Der Lima-Deckel ist an der Kontaktstelle zum Motor gebrochen. Die Papierdichtung funktioniert daher nicht mehr. Martina hat den Deckel einfach geklebt. (Ich und ein Freund haben dabei natürlich geholfen, siehe unten) Inzwischen ist wieder alles dicht.

Eventuell passt da ja moderneres Material, so ein Alukicker von einer YZ oder so?
Ich habe sogar einen Kicker von einer 2000er YZ! Nur der wird nicht geklemmt, sondern mit einer großen Mutter auf der Welle befestigt. Passt also nicht. (Habe aber schon Kick-Starter-Wellen mit Gewinde außen gesehen, dort würde solch ein Kicker passen).

.... furten .....
Das erste Bild zeigt den Wasserstand der Donau bei Györ am 03.07.2020. Leider habe ich keine Website gefunden wo die Wasserstände gelistet sind. Wenn jemand die Strecke fährt könnte er den Wasserstand von 03.07. mit den gegenwärtigen Wasserstand vergleichen und sich entsprechend auf eine Durchquerung oder Umfahrung vorbereiten.

Gruß,
Wauschi
Dateianhänge
20200717_182937_copy_1131x1094.jpg
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 864
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon Boscho » Fr 24 Jul, 2020 09:35

Herrliches Bild! :rofl:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7635
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon lallemang » Fr 24 Jul, 2020 13:22

Daumendrück für's nächste mal :smt023
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16011
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: TET Ungarn - Gescheiterter Versuch

Beitragvon motorang » Fr 24 Jul, 2020 14:43

Darf ich fragen wie das mit dem Kickerhebel passiert ist? Leichter Rückschlag? Oder getreten wie immer und der Hebel fiel ab?
Rückschlag würde (siehe Consti) auf ein Problem mit Pickup oder CDI hindeuten. Und auf noch mehr Ärger.

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21543
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Nächste

Zurück zu TET - der Trans Euro Trail

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast