Eisarsch 2015

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon fleisspelz » Do 26 Feb, 2015 17:08

kahlgryndiger hat geschrieben:Und was macht der chinesische Russe Georg?
*salzstreuersmily*

Bild
..........................
... gentlemen don't motor around after dark ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22764
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon zweiradantrieb » Do 26 Feb, 2015 17:13

( ) Diesel getankt - unwahrscheinlich, die Tankquittung sagt Super
( ) Ventilschaftdichtungen - möglich
( ) gebrochen Kolbenringe - unwahrscheinlich

=> Zylynder ziehen am Wochenende !

:smt013
HMO-Gespann 1980 i.A.
R1100RS EML "Blaue Elise"
R1100RT "Popcornmaschine"
Heinkel 103A2 "Julius Schnorr von Carolsfeld" 1961
Jialing JH600B "Dingeling" 2013
Steyr 680 g "Ruedi"
http://www.steelisreal.de
Benutzeravatar
zweiradantrieb
Eisarsch
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 13 Feb, 2006 11:08
Wohnort: Duisburg

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon Richy » Do 26 Feb, 2015 18:16

zweiradantrieb hat geschrieben:( ) Diesel getankt - unwahrscheinlich, die Tankquittung sagt Super

Riech lieber sicherheitshalber nochmal dran. Wäre nicht das erste Mal, dass eine Tankstelle Diesel in den Super-Tank gefüllt hat. :roll:
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3860
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon zweiradantrieb » Fr 27 Feb, 2015 18:16

Chips, Bier, Popcorn bereit ?

Bild
HMO-Gespann 1980 i.A.
R1100RS EML "Blaue Elise"
R1100RT "Popcornmaschine"
Heinkel 103A2 "Julius Schnorr von Carolsfeld" 1961
Jialing JH600B "Dingeling" 2013
Steyr 680 g "Ruedi"
http://www.steelisreal.de
Benutzeravatar
zweiradantrieb
Eisarsch
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 13 Feb, 2006 11:08
Wohnort: Duisburg

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon zweiradantrieb » Fr 27 Feb, 2015 18:25

EISARSCH 2015
Bild

I. Präludium
Wie im Vorjahr auch mussten von 10 Nennungen einige abspringen: Chris und Anne wollen heiraten, Stefans "Creme 21" ereilte spontanes Existenzversagen, ein Neuaufbau war zeitlich nicht machbar. Schade, wir hätten Euch gerne dabei gehabt !
Also blieben ybrig:
· Michi ("Der Punk" auf Emme, Eisarsch 2014)
· Richy ("Die Råtte" auf Renntax, Eisarsch 2014)
· Georg ("Alter Mann" auf Dingeling, Eisarsch 2005,2008,2014)
· Klaus und Gerold als Vater&Sohn-SEK (Sonderkommando zur Verhinderung eilfertiger Verrichtungen) auf Jialing
· Dietrich ("Didi" auf Dnepr MT16)
· Toni ("Junger Wilder" auf Ural Ranger)

Einzig Toni kannte ich noch nicht, das sollte sich ändern, eine Urgewalt auf passender Ranger ...
Das Dingeling wurde noch heftig mit martialischen Beinschildern, ybergroßen Stulpen und einem Ryckfahrscheinwerfer mit 'Piep-Piep' sowie je 200 Spikes je Immler gepimpt, nach Öl und Kette geschaut und ab kann es gehen.

II. Der Start Freitag 13.02.15
Das Wetter, eine Woche vor Start in Norwegen noch herrlich mit Schnee ohne Ende und -25°C, schlug um in Richtung Plusgrade in den Tälern - nicht so prickelnd, aber dagegen ist man machtlos. Aber so konnten etliche -30°C - Utensilien wieder ausgepackt werden, das Stauen der diversen Klamotten ging deutlich leichter als letztes Jahr.
Die Mutter hat passend zum Starttermin Geburtstag und wohnt nahe Kiel, also 2 meiner 4 Frauen in den Bus, das Dingeling auf den Hänger und Freitag mittag pynktlich zu den großen Karnevalsflychtlingsstaus auf die Dosenbahn gesellt. Töchterchen #3 sagt: Klasse, ist ja auch Freitag der 13te. Ächz, erst gegen 22:00 konnten wir uns an den reichlich gedeckten Tisch setzen, Dietrich mit dem wir uns bei meinen Eltern verabredet hatten war auch schon kurz zuvor eingelaufen und so sitzen wir alle spät aber pappsatt zusammen und klönen ein wenig yber die anstehende Reise.
Der Rest der Bande rollte den Tag yber auch schon, das Kyhnl-Gespann (!) und Toni nächtigte beim Lederclaus (Herzlichen Dank dafyr), Richy war bereits bei Michi und rystete noch einen Lastenbeiwagen auf der Renntax nach. Die Bande hatte noch in Kiel beim Zwischenstopp heftig Reifen gewechselt...

III. Abreise Samstag 14.02.2015
Wir wollen so gegen 10:00 los und so sitzen wir bereits um achte am Fryhstyckstisch, starten dann die Ab- und Umladeorgie. Wie geplant zuckeln Dietrich und ich dann yber die Landstraße nach Kiel, brauchen ein bummeliges Styndchen fyr die 60km und sind als erste vor Ort. Dietrich parkt Hänger und Auto unten bei der Fähre, ein zwar freundlicher signalfarben-bejackter aber unnachgiebiger Mensch sieht sich veranlasst dafyr 95,00 EUR zu kassieren - nicht schlecht ! Dietrich nimmt das wie ein Mann: "Spaß kostet..." und ich fahre schon mal an den Anleger und schaue was die Eisärsche so treiben - die kommen gerade eingerollt als ich mit der bemytzten Dame am Ticketschalter verhandele. Einige myssen den Ausweis zeigen, andere nicht, seltsames Gehabe aber wir haben schlußendlich die Tickets.
Bild
Ich tuckere eben zuryck zu Dietrich und helfe abladen, dann gesellen wir uns zu dem Rest der Truppe in die "very front" (TM Thöny) der sich aufbauenden Schlange und beschnuppern uns und das mitgebrachte Material erstmal.
Richys Renntax sieht aus wie eine echte Ratte, wird das im folgenden auch ölend beweisen, Michis naturbelassene Emme kenne ich ja schon, bei der Ural Ranger von Toni glänzen vor allem die meterlangen Spikes auf Russenstolle (böze...), mein Dingeling erkennt man auch kaum ob der garagentorgroßen Knieschilde, Dietrichs Dnepr ist halt eine Dnepr und somit unverkennbar, aber den Vogel schießen die Kyhnl's ab mit 2 flaggenbewehrten Antennen auf denen auch noch Positionslichter rot & gryn leuchten ! Das die unzähligen Heizklamotten von Visier bis Weste von einer Autobatterie befeuert werden verrate ich hier nicht...auch nicht das sie 3 GPS-Uschis spazierenfahren. Nun gut, haben wir 8 GPS bei 6 Fahrzeugen und 2 Satz Karten, soll auch schon mal ganz nytzlich sein.
Bild
Endlich geht es in den Fährbauch
Bild
und wir richten uns in den Winzkabinen ein: Michi, Richy und ich in eine, Dietrich, Toni und die Kyhnl's in die andere.
Wieso die einen Kilometer auseinander liegen weiß nur der Buchungscomputer, die Fähre ist nämlich fast leer. Wir 3 'alten' Eisärsche gehen erst mal einen Hamburger futtern, geybte Praxis aus dem Vorjahr, der ist mit 10 EUR noch bezahlbar und ganz ok, bevor wir uns zu einem verdienten Mittagsnickerchen niederlegen.
Bild
Die Jungs behaupten mal wieder ich wyrde eruptiv schnarchen, was ich mit Nichtwissen bestreite, dann wackeln wir zum verabredeten Treffen in den 15ten Stock des Fährungeheuers zur ersten Lagebesprechung. Klaus hat fyr jeden ein Yberlebenspaket mit Heizpacks, Stirnlampen und wichtigen Aufklebern vorbereitet, auch seine heilige Cappelens-Karte darf angefaßt werden. Wir diskutieren ob des Wetters eine möglichst hochlandlastige Route, regeln Crewkasse und Konvoiettiquette und ziehen uns dann zur Pizza und weiteren Orientierungsgesprächen auf Deck 7 zuryck.
Bild
Wir beschauen uns noch die mehr oder meist weniger hybschen Damen, die sich erstaunlich aufbretzeln (das ist doch nur eine Fähre ?) - geschlechterneutral sieht es bei den Herren der Schöpfung auch nicht besser aus aber da schauen wir halt nicht so genau hin - und machen noch einen Kontrollgang auf der zweistöckigen Bord-Mall. Wir erfahren das die Fähre heute nur 300 Passagiere hat (aha), da dies die erste Fahrt seit der jährlichen Yberholung sei (aha), ab morgen sind es wieder > 2.500 Passagiere (oh weh !).
Bild
Michi, Richy und ich nehmen noch einen kleinen Absacker in der Kabine und liegen dann auch bald in Morpheus' Armen...

IV. Kackjes... Sonntag 15.02.2015 146km 8:14h on the Road
Endlich geht es wirklich los ! Bin schon ganz hibbelig und seit 6:00 unterwegs, man gut das es rundum Kaffee gibt, so stehe ich bei Sonnenaufgang mit Caffé Latte und Schmök draußen im leichten Schneegriesel und freue mich einfach nur. Kaffee und Zigarette haben morgens Folgen fyr die bordeigene Aufbereitungsanlage, und so wecke ich die Jungs mit schmackhafter Landluft und wir schauen mal was es in den Taschen fyr Verpflegung zum Fryhstyck hat.
Bild
Wir sind alle zeitig auf dem Autodeck, rödeln auf, pellen uns an und los geht es. Ich noch mit K60 Sommerreifen (war in Kiel zu faul zum wechseln), Dietrich mit ohne Spikes aber K37 Silica, Michi auf Roller- und Richy auf Autowinterreifen, nur Toni und Klaus raspeln mit den in Kiel gewechselten Spikereifen die Farbe vom Deck und so rollen wir Richtung Westen recht ereignislos bis zum Einstieg in höhere Gefilde, Noresund. Auf dem Aufstieg aufs Norefjell dann erwartungsgemäß das No-Go fyr mich auf halber Höhe, nicht umsonst fährt der Norweger Spikes oder Allrad oder gerne auch beides.
Wir suchen uns ein hybsches Plätzchen und das Schwerwetter-Eis-Schnee-Equipmentanlegen beginnt, natyrlich wyrdig mit Teekochen begleitet.
Bild

Eine Kontrollfahrt bergan gegen Michi und Richy belegt: Immler sind teuer, aber eine Macht resp. Notwendigkeit bei achtern leichtfyßigen Chinesinnen. Es kann also losgehen.
Flott und flotter geht es voran, die Emmen wedeln schon wieder (können die gut so wie sich das ganze Fahrwerk verdreht), und so sind wir gut unterwegs. Höher geht es, mehr Schnee und kaum Verkehr - herrlich !
Bild
Wir suchen und finden eine noch herrlichere Strecke, wunderschön verschneit, und haben unseren Spaß. Irgendwann fehlt plötzlich ein Teil der Bande hinter mir, ich stoppe, warte noch etwas, drehe dann um und da steht Toni mit Dietrich am Wegesrand, bzw. Dietrich sitzt im Schnee und Toni steht mit großen Augen daneben.
Bild
Aber lassen wir Dietrich erzählen:
Bild
“Meinen Ausfall durch Dnepr-Defekt zu erklären, wäre unfair gegenüber meinem Gefährt, welches sich mit gespikten Malte K37 einwandfrei lenken und bremsen liess. Einzig die fiese weiche Stelle am rechten Rand hat es einsinken lassen und zum eigenmächtigen Rechtsschwenk veranlasst. Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, dass mich das sehr überrascht hat und ich dem Massenträgheitsgesetz gehorchend erstmal versuchte, ohne Dnepr weiter dem Verlauf der Strasse zu folgen. Ging aber nicht wegen der Erdanziehung. Folge: linkseitige Landung auf der Strasse und Heimreise mit Hilfe ADAC-Plus. Eure Betreuung vor Ort (Decken, Füttterung, Tee-Tränkung), Dnepr-Überführung zum Campingplatz und Gepäckübergabe am nächsten Tag war echt toll.
Bin heute morgen nach gut verlaufener OP wieder entlassen worden (dislozierte Claviculaschaftmehrfragmentfraktur und einliegendes Osteosynthesematerial - ich denke, dass das "komplizierter Schlüsselbeinbruch" heisst). Dank IBU600 schmerzfrei.“
Bild
So, da stehen wir nun in anbrechender Dunkelheit, und das Dietrichs Schulter einseitig an Haltung vermissen läßt sagt eindeutig das war es für ihn. Kackjes, ausgerechnet am ersten Tag … Dietrich nimmt es mit Haltung, wir rufen die 112 und nur 1.5 Stunden später kommen zwei flotte Norwegerinnen im gespikten Allradbus und legen den Didi flach. Auf die Trage natürlich, irgendwie lächelt er dauernd, ob das an den verabreichten Drogen lag oder den Mädels – verrät er uns nicht.
Die Polizei kommt auch, haben wohl die Sanis gerufen, ziemlich wirr werden nur 3 von 7 Personalien aufgenommen, geschnuppert ob wir auch nichts getrunken haben, dann sind die auch wieder weg. 'Bad luck' sagt der Polizist bei der Abfahrt, jo, so isses.
Die Mädels haben telefonisch Rücksprache mit einem Doc gehalten und entscheiden: Unser Dnepr-Treiber muss ins Krankenhaus nach Hönefoss, ziemlich weit weg, so verbleiben wir (dem Reservefahrer sei Dank) das wir das Dnepr-Tier zum nächsten Campground zwecks Abholung per ADAC-Gold-Card bringen sowie Dietrichs Schmincktäschchen und Suppositorien ihm am kommenden Morgen ins Krankenhaus expedieren.
Klaus übernimmt mein Dingeling („Was für ein Grip !“ - Ja is klar, ich habe ja auch doppelt so viele Spikes drin wie er), sein Beiwagen-Vater sattelt Klausens Jialing, ich bespringe das russische Untier (ein Glück habe ich selbst 10 Jahre Ural gefahren, so weiß ich um die Eigenarten russischer Eisenhaufen, wiewohl mir Toni mit seiner Urgewalt beim Ankicken helfen muss). Wir suchen und finden im nahen Haglebu eine rundliche und verständige Herbergsmutti sowie zwei Hytta, und nehmen leicht verstört unser erstes Abendmahl zu uns: Chilli con Aldi, viel und warm, und verteilen uns in die Hytten. Also Karten 'raus, Abend-Glühwein und überlegt wie es weitergehen soll.
Bild
Wir werden den morgigen Tag 'verlieren', nicht so schlimm da wir einen Reserve-Ruhe-Zelten-Tag bei Röros eingeplant hatten, der ist nun geknickt. Besonders alt werden wir nicht, unsere Gedanken sind bei Dietrich, so'n Schiet aber auch...
Bild
(Zählt mit, das ist das erste Mal das wir die Route und Planung ändern müssen, more to follow...)
HMO-Gespann 1980 i.A.
R1100RS EML "Blaue Elise"
R1100RT "Popcornmaschine"
Heinkel 103A2 "Julius Schnorr von Carolsfeld" 1961
Jialing JH600B "Dingeling" 2013
Steyr 680 g "Ruedi"
http://www.steelisreal.de
Benutzeravatar
zweiradantrieb
Eisarsch
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 13 Feb, 2006 11:08
Wohnort: Duisburg

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon lallemang » Fr 27 Feb, 2015 19:12

:popcorn:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14549
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon roger » Fr 27 Feb, 2015 19:28

ischwillmeer :smt023
Hurra!
Ach nee, doch nich...
Benutzeravatar
roger
Der Rotschn
 
Beiträge: 4864
Registriert: Do 22 Dez, 2005 11:20
Wohnort: Pfungstadt

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon Totti » Fr 27 Feb, 2015 22:16

ei ei ei kein guter anfang :?
warten wir mal wie es weiter geht :smt049
"Wer matt lackiert,der nie poliert"
Benutzeravatar
Totti
Wenigschreiber
 
Beiträge: 456
Registriert: Fr 16 Okt, 2009 19:55
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon fleisspelz » Sa 28 Feb, 2015 02:47

Hör jetzt mal auf zu sabbeln Georg. Pfft. Nur weil Du dort dabei warst......
Ehrlich.....
Interessiert doch kein....

NUN MACH SCHON HINNE!!!
..........................
... gentlemen don't motor around after dark ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22764
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon Nordmann » Sa 28 Feb, 2015 09:40

Schöner Anfang! Wie gehts dem Dietrich denn? Alles gut (besser) inzwischen?

Und Justus hat Recht.......los jetzt! :gnack: :-D
Gruß vom
Nordmann!
Benutzeravatar
Nordmann
Wenigschreiber
 
Beiträge: 937
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 18:32

Eisarsch Part 2

Beitragvon zweiradantrieb » Mo 02 Mär, 2015 20:07

V. V. Montag 16.02.2015 226km 8:42h on the Road
Krankenbesuch und Quietsche-Dingeling


Bild
Bild

Nach erstem opulenten Frühstück in einer norwegischen Hytta (mitgebrachtes hartes Brot, Wurst, Käse, Kaffee und Tee) geht es flugs in die Winterlandschaft um unseren Hans Huckebein (der Unglücksrabe, Ihr wisst...) zu besuchen. Erst mal das Russengetüm nach brauchbarem durchsucht (Essbare Vorräte für uns, Unterhosen und Suppositorien für Dietrich) und beiseite geschoben, die nette Wirtin sagt natürlich kann das Moppedle hier eine Weile stehen und wir verabschieden uns (nicht wissend das wir hier noch einmal landen werden, aber das ist eine andere Geschichte).

Auf dem Weg zum Didi trödeln wir nur wenig, nehmen 'nur' den wunderschönen Halingdalvegen als Leckerchen mit,
Bild
Bild
denn drunten im Tale bei Hönefoss, wo er im Krankenhaus genächtigt hat, ist es warm und matschig. So sind wir gegen Mittag vor Ort und nehmen einen gequält lächelnden Dietrich in die Arme, pardon, tut das weh ? Wir überreichen sein wohlgefülltes Schminktäschen, bedauern ihn hinreichend und sind dann auch bald wieder unterwegs.
Bild

Wir haben Kilometer nachzuholen, müssen den Weg nach Norden wieder zurück und wollen über die 7 nach Nordwest. Leider sind das Kilometer auf nasser Straße, wir ziehen schwer am Gaszug, aber Ungemach kündigt sich durch vernehmliches Quietschen an des Dingeling achterem Ende an: Völliges Existenzversagen des Kettenradlagers wird diagnostiziert.
Bild
Bild
Grummel, das Ding hat doch erst 10.000, kann doch gar nicht sein ? Klaus ist auf der richtigen Spur: Ich hatte beim Wechsel auf die Immlers schlicht ein zu kurzes Distanzstück eingesetzt, so hatte das Kettenrad Spiel, konnte munter taumeln wie Emmen auf Eis und hat das Lager gerappsackt. Wieso bauen die Chinesen auch Distanzstücke in zwei Längen ? Argghhh...aber dank Michi's erfahrenen Händen und Richys Benzinkocher ist bald das zerbröselte Lager draussen, ein neues aus den unergründlichen Tiefen Klausens Beiwagen nimmt dessen Platz ein, und so sind wir nach einer bummeligen Stunde wieder on the Road.
Bild
Bild

Sehr viel weiter werden wir heute nicht kommen, also in die Karte geschaut wo genächtigt werden kann und mit Freude festgestellt das es wieder mal eine Winzstraße als 'Abkürzung' gibt, die wir natürlich sofort nutzen um der yblen 7 aus dem Weg zu gehen. Wir enden am malerischen Palsbufjorden, wo wir beim letzten Bychsenlicht schnell abpacken um in Richtung See (der Palsbu ist nämlich gar kein echter Fjord) noch ein wenig spielen zu gehen. Ein Waldweg lockt, es geht über eine malerische Brücke, und wir erschrecken die wenigen Hyttabesitzer die hier geruhsame Urlaubstage verbringen wollen.
Bild
Bild

Auf dem Rückweg in Dunkelheit natürlich - ächz - wieder Gequiecke von achtern. Ich schleppe mich noch zur Hytta, verschiebe alles auf morgen und wir nehmen erst mal ein stärkendes verspätetes Abendessen zu uns, gekrönt von Glühwein und Einlaufbier.
Bild
Bild
Zuletzt geändert von zweiradantrieb am Di 03 Mär, 2015 19:30, insgesamt 1-mal geändert.
HMO-Gespann 1980 i.A.
R1100RS EML "Blaue Elise"
R1100RT "Popcornmaschine"
Heinkel 103A2 "Julius Schnorr von Carolsfeld" 1961
Jialing JH600B "Dingeling" 2013
Steyr 680 g "Ruedi"
http://www.steelisreal.de
Benutzeravatar
zweiradantrieb
Eisarsch
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 13 Feb, 2006 11:08
Wohnort: Duisburg

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon Richy » Mo 02 Mär, 2015 20:34

Man schaue im letzten Bild nicht auf den Tisch links neben der AiA-Tasse!

Auf keinen Fall! :smt078

Ich finde, das gab zu wenig Fotos bisher. Zumal wir 800 zur Auswahl haben ... :weg:
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 3860
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon Totti » Mo 02 Mär, 2015 20:36

:popcorn: :smt023
wir wollen mehr
"Wer matt lackiert,der nie poliert"
Benutzeravatar
Totti
Wenigschreiber
 
Beiträge: 456
Registriert: Fr 16 Okt, 2009 19:55
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon Yachtie » Mo 02 Mär, 2015 21:58

Richy hat geschrieben:Man schaue im letzten Bild nicht auf den Tisch links neben der AiA-Tasse!

Auf keinen Fall! :smt078



organischer Durchlauferhitzer am Werk gewesen :weg:
Chris der Yachtie
Nobis est vacca cummi


www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
Wenigschreiber
 
Beiträge: 155
Registriert: Mo 24 Okt, 2011 11:31
Wohnort: Südfrankreich

Re: Eisarsch 2015

Beitragvon fleisspelz » Mo 02 Mär, 2015 22:00

Hytta ohne Häuschen? :-)
..........................
... gentlemen don't motor around after dark ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22764
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

VorherigeNächste

Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste