Fluchtpunkt Wuppertal - neue Jagdgründe

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Fluchtpunkt Wuppertal - neue Jagdgründe

Beitragvon tomcat » So 18 Okt, 2015 16:55

EDIT:
Alter Fred - Titel: Ausfahrt St. Eiermark part 1/2/3/4 - wird ab Okt.2018 in DE weitergeführt


Heute gelang mir eine kleine Herbstausfahrt durch die Steiermark bei Kaiserwetter:

Graz- Murtal bis Frohnleiten, Rechberg, Passail, Weizklamm, Weiz, Fasslberg, Andritz, Karasch


Bild

In Peggau beim Händler: Ein Mehari in Blau-Schwarz mit Holz. Der hätte gerade noch Platz in der Karasch .... :smt049

Bild

Bild

Bild

Auf den Rechberg ...

Bild

Bild

und weiter nach Passail ---

Bild

Durch die Weizklamm ...

Bild

Bild

Irgendein Kaff am Rückweg, aber mit Aussicht ... :wink:

Bild

Bild

Bild

Schön war's und der 3zylinder lief vorbildlich!

Gruß, Tom
Zuletzt geändert von tomcat am Mo 15 Okt, 2018 08:59, insgesamt 5-mal geändert.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Herbstausfahrt nach Sankt Eiermark

Beitragvon Maybach » So 18 Okt, 2015 20:53

Sehr schön - bei uns wars heute nur grau in grau ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Herbstausfahrt nach St.Eiermark / part 2

Beitragvon tomcat » Mo 09 Nov, 2015 09:49

Ein Samstag im November mit sehr brauchbarem Wetter. Ich habe noch eine kleine Ausfahrt dazwischengequetscht.
Ziel: nördliches Umland von Graz
Fahrzeug: XV1000/TR1
Besatztung: Tomcat mit Mietze :wink:

Der Anfang war gleich wie zuzletzt: Murtal rauf, immer schön neben der Autobahn bis Frohnleiten, dann aber nicht rechts zum Rechberg, sondern gerade weiter bis Mixnitz. (Der Citroen Mehari war inzwischen verschwunden)
In Mixnitz bei der Dorfschenke eine Leberknödelsuppe auf der Terrasse genossen.

Danach retour durch Mixnitz durch, aber beim Kreisverkehr geradeaus der Beschilderung für die Radroute folgend, schlängelt sich das schmale Sträßchen zuerst zwischen Häusern und dann Wäldern und der Eisenbahntrasse am Hang entlang. Nach einiger Zeit endet der Asphalt abrupt und das Schotterstrasserl führt den Berg hinauf, wo es, glaube ich, Enduromässig weiterführen würde, aber mit der TR1 mit Sozia zog ich es vor an dieser Stelle rechts abzubiegen ("Fahrverbot ausgenommen Fahrräder, gefährliches Gefälle, absteigen und schieben!")
Natürlich sind wir nicht abgestiegen und auf trockenem Laubbelag ein 12% Gefälle hinuntergerollt, auf schmalem betoniertem Geschlängel unter der Eisenbahn durch und waren plötzlich auf einem sehr abenteuerlichen Asphaltband mitten im Auwald. So ging es völlig einsam einige Kilometer nach Süden, dann wieder unter der Eisenbahn durch ein paar brutale Serpentinen hoch und zu einem Waldsträßchen, das uns schließlich bei Rothelstein auf die Bundesstrasse ausspuckte.
Dorten fuhr ich gleich in den Graben Richtung Gams hinein, der Kwasi vom Murtal nach Westen zwischen die Berge führt. Nach einigen Kilometern geht es links den Berg hinauf, zuerst Asphalt, dann Schotter. Keine Ahnung, wie die Bergroute heißt, aber oben kommt man am Ebenwirt vorbei, und dann geht es hinunter .... ja LMAA ... :smt023
Danach traumhaft durch den Übelbachgraben zurück ins Murtal und bei strahlendem Sonnenschein durch das prächtig leuchtende Blätterwerk zurück zur Karasch.

Keine Fotos, weil das ist zach, mit Sozia dauernd stehen zu bleiben, und eh kein Handy mit. Aber wenn mal wer in die Gegend kommt, mache ich gerne den Führer.
Zuletzt geändert von tomcat am Mo 09 Nov, 2015 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Herbstausfahrt nach St.Eiermark / part 2

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 09 Nov, 2015 11:11

Klingt gut die Strecke :smt023
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 16919
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Herbstausfahrt nach St.Eiermark / part 2

Beitragvon Maybach » Di 10 Nov, 2015 07:41

das Schotterstrasserl führt den Berg hinauf, wo es, glaube ich, Enduromässig weiterführen würde


Aha, Erkundung gefahren für die näXSte Sölkausfahrt ... :-D
Aber jetzt muss er dann auch a bisserl brav sein! :-D

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Herbstausfahrt nach St.Eiermark / part 2

Beitragvon tomcat » Di 10 Nov, 2015 09:04

Das bin ich seinerzeit als Student alles mit meiner UR Tenere abgefahren. Leider verblassen die Landkarten im Kopf zusehends. Es gibt in der Region ein paar tolle Wegerl, an die ich mich erinnere, aber leider ist das Bild der Abzweigung, die man nehmen muss verloren gegangen. :omg:
Ich fahnde aber fallweise wieder danach ....

Leider ist das alles etwas außerhalb der Sölk-Schotter-Reichweite.

Gerade gefunden: Bilder von der Ebenwirt - Strecke, vom Juni 2014 mit der Tenere ...

Bild
Bild
Bild
Bild
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Herbstausfahrt nach St.Eiermark / part 3

Beitragvon tomcat » Fr 20 Nov, 2015 09:37

18. November und ich fahre aus -
Fahrzeug: XT600Tenere (Il Grande Verschwindibus :fiessgrinz: )
Besatzung: Tomcat mit Stoffjacke und Strassenschuhen :smt004 ... was für ein Herbst!
Ziel: Die Suche nach dem verschollenen Wegerl ging weiter am Nachmittag.

Graz nach Norden verlassen bis Peggau. Blinker links, quer durch Deutschfeistritz und ab in den Übelbachgraben.
Nach Zitoll die schöne Walddurchfahrt und dann nach einer Abzweigung nach links Richtung Autobahn gesucht, die zu einer Überquermöglichkeit führt.
Beim ersten Versuch lande ich in der Einfahrt eines Gehöfts, wo die Bauersfrau in Arbeitskleidung die Kreissäge bedient. Sie freut sich über die Abwechslung und plaudert ein wenig. Ich beschreibe ihr den gesuchten Weg, sie gibt mir einen Tipp und weist noch darauf hin, dass sie selbst früher mal eine 650er Chopper fuhr ...

Da es zu dunkeln beginnt, Graben auswärts rein ins nächste Wegerl und ziemlich weit den Berg hinauf. Ich lande wieder in einem Bauernhof, wo eine deutlich ältere Dame mir bestätigt, dass es hier nicht weiterginge. Und ihr Tip klingt ähnlich wie der von vorhin. Da es schon stark dämmert, wird der Tip notiert und ich kehre um und fahre zurück in die Karasch, wo ich leicht fröstelnd bei völliger Dunkelheit ankomme.

Fazit: Einige sehr schöne Kilometer, traumhaft verfahren im Schotter, nur leider alles Sackgassen.
Der Tip heißt: VIERTLER, (Beschilderung der Abzweigung, die ich das nächste mal nehme)

Fotonen bei blauem Dämmerhimmel mit Rosa Wölkchen, kommt leider auf den Bildern nicht raus.

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: AUsfahrt St. Eiermark part 1/2/3

Beitragvon Maybach » Fr 20 Nov, 2015 13:09

Wunderschön - danke Tom!

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: AUsfahrt St. Eiermark part 1/2/3

Beitragvon schnupfhuhn » Fr 20 Nov, 2015 19:11

Tom, wo hast Du denn die Amimunitionskiste links an der Tätterä hergezogen? Die gabs mal in Größe 7 bei ebay, ich wollte zwei als Gepäckkiste und Hocker...

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2629
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: AUsfahrt St. Eiermark part 1/2/3

Beitragvon Maybach » Fr 20 Nov, 2015 22:33

Diese Kisten sind Standard für die gegurtete cal .50 Mun.
Die sollten reichlich vorhanden sein - überall dort, wo die Amerikaner das Land verlassen haben.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: AUsfahrt St. Eiermark part 1/2/3

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 21 Nov, 2015 13:38

Täusch Dich da mal nicht, die gibts in X Größen, die die da an der Tätterä hängt dürfte für die Kanone vom Bradley sein, zwar auch ein buckeliges Kaliber aber nicht 12.7mm . Übrigens ein komisches Ding, die ist elektrisch.

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 2629
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: AUsfahrt St. Eiermark part 1/2/3

Beitragvon tomcat » Sa 21 Nov, 2015 13:49

Meine Kiste ist vom Flohmarkt.
Unser Präsident hat kürzlich einen Link zu einem On Line Muni- Kistenhändler gepostet, ich glaube in einem seiner Wartungsfreds, habe es aber jetzt nicht mehr gefunden.
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: Herbstausfahrt nach St.Eiermark / part 3

Beitragvon Shikamaru » Sa 21 Nov, 2015 14:30

tomcat hat geschrieben:Der Tip heißt: VIERTLER, (Beschilderung der Abzweigung, die ich das nächste mal nehme)


Kann damit die Abzweigung von der Übelbacherstraße bei der Haltestelle Prenning Viertler gemeint sein? Viertlerweg - Feistergrabenstraße - ähh, so könnt's weitergehen - Kralweg - Verbindungsweg Korngast - Palpas-Korngast Weg - Wartweg - Klöcklweg - Gunegg-Ederweg - Silberbergweg - und man kommt in Großstübing an.

Etwa so wie hier.

Ebenwirt, da bin ich auch schon mal drüber. Gamsgraben ist nur nicht völlig richtig, in Gams biegt man nochmals links ab in den Ratlosgraben und dort immer der Nase nach. Ich hab dann Neuhof und den Krautwasch mitgenommen um mich nach Geistthal durchzuschlagen.
Shikamaru
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 17 Sep, 2012 11:31

Re: AUsfahrt St. Eiermark part 1/2/3

Beitragvon tomcat » Sa 21 Nov, 2015 16:11

Nicht schlecht, mein Lieber,

aber der Weg den ich suche, der ist eine Sackgasse, die bei einem Bauernhof am Bergrücken endet. Dort sagte mir damals der Bauer, ich solle einfach am Ackerrand gerade auf den Wald zu halten und dann geradeaus durch den Wald in einer Mulde entlang, die bis in den Stübinggraben führt. Das habe ich dann auch gatan ... BDD :smt023
Aber das ist 25 Jahre her. Bin die Strecke damals 2 oder 3 mal gefahren und dann nie wieder. Jetzt suche ich diesen Bauernhof ...
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Re: AUsfahrt St. Eiermark part 1/2/3/4

Beitragvon tomcat » Di 08 Dez, 2015 14:55

Und weiter ging es dieser Tage ...

Die Abzweigung zum Viertler führt zwar über den Berg, aber alle Möglichkeiten enden in Höfen oder bei Verbotsschildern. Den gesuchten Hof habe ich nicht gefunden, mich aber trotzdem lustvoll verfahren ... :weg:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ansonsten - falsche Abzweigung!

Weitersuchen!
Gruss, Tom
----------------------------------------------------------------------------------
"I'm a Jazz kind of builder, not rock'n'roll"
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 4317
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal nördl. von Graz

Nächste

Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], heiligekuh79 und 6 Gäste