Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Re: Fronkreisch 2016

Beitragvon ragman » So 10 Jul, 2016 09:25

Man kann sich ja auch gleich vor jder Tour ein neues Mopped kaufen :omg:

Oder die andere Alternative: das perfekt gewartete Mopped unter einen Glassturz stellen und nie mehr fahren, dann muß man auch nie mehr was reparieren :rofl:
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2825
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Fronkreisch 2016

Beitragvon fleisspelz » So 10 Jul, 2016 15:35

Der Aktionismus ist löblich und verhindert bestimmt die eine oder andere Panne. Eine dreißig Jahre alte Zündspule, eine vierzig Jahre alte Lichtmaschine oder eine Ölpumpe amerikanischer Provinienz werden davon fürchte ich wenig beeindruckt sein ... :-)
... unser Freund Murphy sorgt dafür, dass immer kaputt geht, womit man nicht gerechnet hat, oder was zuletzt beschraubt wurde :weg:
..........................
... gentlemen don't motor around after dark ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22853
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Fronkreisch 2016

Beitragvon Dreckbratze » So 10 Jul, 2016 17:13

so isses. ein motorrad, das regelmässig bewegt wird, muss zwangsläufig instand gehalten werden. ich tausche aber nicht rein prophylaktisch eine funktionierende zündspule, nur weil sie 40 jahre alt ist. eher nehme ich ersatz mit.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13844
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Fronkreisch 2016

Beitragvon Arne » Mo 11 Jul, 2016 07:07

Sagt mal geht's noch :omg:
bei über 4000 km dreimal Luft nachgefüllt und so eine Reifenpampe eingefüllt und 10 min auf dem Standstreifen gestanden und ihr philosophiert über vorbeugende Wartung und unzuverlässige Fahrzeuge hab ich mich im Forum verklickt ?
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3712
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Fronkreisch 2016

Beitragvon AIAndy » Mo 11 Jul, 2016 08:17

:-D
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3209
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon Matchless » Mo 11 Jul, 2016 13:16

oha ..............

ich habe in meinem Leben noch nie ein neues Motorrad besessen, aber reise oft und gerne

z.B. SR 500 war beim Kauf 15 Jahre alt und die fuhr ich bis 95000 km kreuz und quer durch Europa
Guzzi SP 1000, beim Kauf 22 Jahre, 90000 km, ebenso viele Langstreckenfahrten
Triumph 750, Bj. 1976, letzten Herbst 9000 km Türkeireise
Suzuki TU 250 BJ. 1996, heuer im Frühjahr 10000 km Marokko
Matchless 350, Bj. 1965, Tagestouren bis 500 km und Reisen
.............

und lieber habe ich eine Panne mit meiner Matchless als mit einem neuen Motorrad mit den vielen gehirnersetzenden Funktionen (ABS, OSP, UVW, RCK, Navi, Schlupfregelung, Hillholder, WC-Warner, Appetitanzeiger, Durstwarner, Pulskontrolle ..............), denn wo mehr vorhanden kann auch mehr kaputtgehen ........... !?

und ja ich warte meine Motorräder auch regelmäßig uns sie werden auch geputzt (wenn auch nicht mit Wattepausch und Zahnbürste), denn dabei habe ich doch schon öfters eine lose Schraube od. ein sich anbahnendes Problem entdeckt.

liebe Grüße
Helmut
Matchless
Wenigschreiber
 
Beiträge: 179
Registriert: So 05 Jul, 2009 16:30
Wohnort: Vorarlberg

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon motorang » Mo 11 Jul, 2016 13:45

:smt023 :danke:
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19496
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon fleisspelz » Mo 11 Jul, 2016 14:23

Letzten Endes geht es doch auch um die Freude durch das Scheitern. Ich hätte so manches hübsche Städtchen und so manchen netten Menschen ohne eine kleine Panne am Wegesrand garnicht kennen gelernt.... :smt023
..........................
... gentlemen don't motor around after dark ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22853
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon maxxxmax » Mo 11 Jul, 2016 15:39

Ich meinereiner erfreu mich an der Reise. An den Städtchen und den Menschen, die mir dabei begegnen. Beim Kaffee bei einem Stopp, beim Bier am Abend, beim Plausch an der Bar.

Ich meinereiner mag unterwegs keine vom Reparieren schmutzigen Hände und kein Wasser zum Waschen in der Nähe. Ich mag nicht einen Ducati-Regler in eine Harley einbauen müssen. Ich mag nicht nachdenken darüber, wie ich mit völlig untauglichen Mitteln und dazupassendem untauglichen Werkzeug Unmögliches repariere. Aber ich kenn Menschen, die sehen einen Defekt, jubilieren: hurrah, das ist was hin und zum Reparieren! Und schmeissen sich voll Begeisterung sofort unter das Motorrad und machen sich nicht nur die Hände schmutzig. Der Herr Koarrl ist z.B. ein Solchener. Und ich bewundere ihn dafür sehr!

Ich meinereiner erfreue mich an einer Hebebühne. Oder zumindest einer Bierkiste (ich mein jetzt zum Draufstellen vom Motorrad! Naja, auch zum Draufstellen.) und einem gepflegten Werkzeugkoffer. Und einer gewissen Ordnung. Dann machts mir Spass, viel Spass!

Unterwegs bin ich froh, wenn alles gut klappt und sich die Probleme eher in Grenzen halten. Und eher der Art sind: wo krieg ich jetzt Wasser für meine Espressokanne her. Oder so. Und ich bewundere alle sehr, die mitten in der Wüste Schläuche kleben oder auf Picknicktischen Zylinder ziehen oder im Schnee Hinterradschwingen tauschen. Und eigentlich würde ich das auch gerne machen wollen und können.
Motorradfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele.
Helmut A. Gansterer
Benutzeravatar
maxxxmax
Vielschreiber
 
Beiträge: 2471
Registriert: Do 21 Apr, 2011 20:26
Wohnort: Wien, mittendrin

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon RAQJ1 » Mo 11 Jul, 2016 16:03

Zum Thema:

In unserer Pension auf der HD-Frankreich-Tour wurde uns von BMW-Fahrern erzählt die allen ernstes den ADAC bzw. dessen frz. Beauftragten bemühten weil die ABS-Leuchte gebrannt hat.

D.h. es wurde tatsächlich die Tour in Frankreich bei Sisteron abgebrochen weil das ABS nicht mehr ging.....unglaublich.

P.S.
Die Pension war diese hier: http://www.st-schorsch.de, kann ich uneingeschränkt empfehlen !
Gruß Jochen
Benutzeravatar
RAQJ1
Wenigschreiber
 
Beiträge: 495
Registriert: Mo 22 Aug, 2005 19:59
Wohnort: Iffezheim

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon Dreckbratze » Mo 11 Jul, 2016 16:06

max, ich glaube, keiner von uns fährt los mit dem festen wunsch unterwegs schrauben zu müssen, wir alle freuen uns auch über pannenfreie touren :lol: .
aber wir wollen uns auch nicht von der furcht davor vom reisen und der freude daran abhalten lassen! :wink:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13844
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon motorang » Mo 11 Jul, 2016 17:13

Ich erinnere mich mit Freuden an die Tour von Wolfgangs Tochter mit der MZ nach Spanien. Hätt auch was anderes nehmen können. Vielleicht auch Flieger, Bahn, Bus? Hat sie nicht!

Bravo. BRAVO.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19496
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon GrafSpee » Mo 11 Jul, 2016 17:44

Ich hab auch eine Checkliste, bevor ich größere Touren fahr. Schaut ungefähr so aus:
Alle wichtigen Klamotten gepackt?
Alle wichtigen Sachen beisammen?
Ölstand und evtl. weitere Flüssigkeitsstände okay?

Abfahrt!

Alles andere ist soweit sowieso im Blick bzw. schon reichlich lange vor der Urlaubsfahrt geprüft und eventuell in stand gesetzt.
Und alles andere kann auch noch bis danach warten :smt004

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2411
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon Dreckbratze » Mo 11 Jul, 2016 18:30

ohja andreas, bei alexas tour ist uns, glaube ich, allen das herz aufgegangen!









ausser wolfgang, dem ist es in die hose gerutscht :smt005
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13844
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Reisen mit alten Fahrzeugen ...

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 11 Jul, 2016 19:12

Also ich versteh ja den Wunsch nach Generalstabsmäßiger Planung und gewissenhafter vorab Beschraubung aller relevanter Baustellen!
Ich bin auch voll der Bewunderung ob derer die das leisten wollen und können.
Es gab bei mir auch schon versuche es genau so zu machen.
Nur leider hat bisher immer dieses übel launige Zeitloch zugeschlagen dass immer wenn ich das Gefühl habe: "Ich hab ja noch ewig Zeit!" dafür sorgt, dass der Abfahrttermin nach wo-auch-immer, ganz plötzlich, gleich nachher ist. :shock:
Deshalb bin ich am Ende doch immer mit höchstens halb tauglichen Kisten unterwegs.
Aber was solls :smt102
Irgendwie geht es immer weiter :-D und Spaß macht es auch noch!
"...if you choose not to decide, you still have made a choice..."
Neil Peart
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3066
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron