das elchsloch in england

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Dreckbratze » Di 20 Dez, 2016 18:46

wenn ich urlaub hab ist nicht unbedingt der kürzeste weg angesagt ;-)
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13877
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Di 20 Dez, 2016 18:52

Oder anders ausgedrückt:
Die Moosman pflegen, auf Reisen, zu mäandern. :fiessgrinz: :floet:
"...if you choose not to decide, you still have made a choice..."
Neil Peart
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3091
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Aynchel » Di 20 Dez, 2016 18:57

meine 10 Tages Touren sind einfach zu kurz :cry:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Thoeny » Di 20 Dez, 2016 20:46

Und schon geht's weiter ...

Fr., 18.07.14

Wir beginnen mit der Besichtigung der Abbey und des darin befindlichen Kräuter- und Figurengartens.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Glastonbury Torr wird erklommen, toller Ausblick. Mein Knie macht zunehmend Probleme und ich muss erstmal „spazierensitzen“ vorm „King William“. Ich kann kaum laufen und habe permanent starke Schmerzen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Man kann doch Barbar sein und trotzdem Blumen lieben.
(Asterix und die Goten)
Benutzeravatar
Thoeny
nur echt mit dem charismatischen Defekt
 
Beiträge: 4573
Registriert: Do 23 Jun, 2005 21:39

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Thoeny » Di 20 Dez, 2016 20:58

Und noch'n Gedicht ...

Sa., 19.07.14

Wir fahren über Exeter nach Totnes, um Max und Nat zu besuchen. Wir stellen die Motorräder auf dem Bürgersteig im Stadtzentrum ab. Während Thoeny das Haus sucht, in dem M. u. N. leben (muss irgendwo in der Nähe sein), zerrupfe ich nochmal die Elspeth und wechsele Kontakte und Kerzen. um es kurz zu machen: alles funzt wie es soll!
Wir speisen Lamm, trinken noch 2 Bier im Pub und schlafen in Mäxens Bus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Reminiszenz an die alte Heimat

Bild

Bild

So., 20.07.14

Wir fahren über singletracks ins Dartmoor. Max führt mit seiner ES, mit dem Gespann ist es recht anstrengend. Man sitzt halb in der linken Hecke, jederzeit bereit anhalten zu können, während das Seitenwagenrad an der rechten Hecke kratzt. Teilweise bildet das Grün einen regelrechten Tunnel.

Wir wandern ein bisschen den Dart entlang, der von wildromantischem, gemässigten Urwald umsäumt ist. Ich lasse nach ca. 2 km die beiden alleine weiterlaufen, mein Knie macht nicht mit.
ich verbringe eine weile auf einem Felsen im Fluss und geniesse die Landschaft bevor ich mich auf den Rückweg mache.
Der tag klingt mit einem guten Abendessen mit Leah, Max, Hat und Emily aus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mo.,21.07.14

Wir hören morgens den Weckruf in Form von Mäxens MZ auf dem Weg zur Arbeit.
Wir verlassenTotnes, das Dartmoor durchquerend.

Bild

Bild

Bild

Bild


Wir fahren Richtung Boscastle und rasten am Hafen. Wenn ich früher in GB unterwegs gewesen bin, habe ich immer unzählige alte Motorräder gesehen. OK, ich bin meistens zur Isle o. Man oder in London zum Festival of 1000 Bikes da gewesen. Dieses mal ist alles anders. Wir haben meistens das älteste Geraffelt, wo wir stehen bleiben, finden sich Leute ein, die interessiert sind.
Die alten Guzzen ernten häufig Anerkennung, die Menschen freuen sich.
Einer der Betrachter, Larry, malt uns eine liebevolle Anfahrtkizze zu einem Campingplatz auf einen Bierdeckel und schreibt seine Tel.-Nr. drauf. „Wenn ihr da nix kriegt, ruft an, dann könnt ihr in meinem Garten zelten.“
Wir haben durchgängig über 30 Grad und brauchen dringend eine Dusche und müssen Wäsche waschen.

Bild

Wir revanchieren uns mit 2 Pint of Lager und checken für 3 Nächte ein. (48 Pfd)
Kaum haben wir den Bus aufgestellt, kommt Larry auf ner Harley angebrazzelt („wollte nur gucken, ob ihrs gefunden habt“).
Allabendlich treffen sich hier das Campingplatzfaktotum und ein gesundheitlich angeschlagener älterer Herr zum Plausch. Wir unterhalten uns sehr nett mit den beiden und erst am zweiten Abend merken sie, dass unser Bus ein Zelt ist. Und das auch nur, weil sie verzweifelt den Fahrer suchen. :-))

... Fortsetzung folgt - aber nicht mehr heute.
Man kann doch Barbar sein und trotzdem Blumen lieben.
(Asterix und die Goten)
Benutzeravatar
Thoeny
nur echt mit dem charismatischen Defekt
 
Beiträge: 4573
Registriert: Do 23 Jun, 2005 21:39

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Nordmann » Di 20 Dez, 2016 21:04

Klasse Bericht :smt023 ......hach da würd ich auch gern mal hin! bitte mehr davon....! (Muss ja nicht heute sein :smt049 )
Gruß vom
Nordmann!
Benutzeravatar
Nordmann
Wenigschreiber
 
Beiträge: 937
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 18:32

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Thomas Heyl » Di 20 Dez, 2016 21:20

Hoi, ihr beiden!

Ganz große Klasse, prima geschrieben und bebildert!

Bin sehr gespannt, was meine Tochter dazu sagen wird.

Gebt mehr!

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
verstorben
 
Beiträge: 961
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Thoeny » Mi 21 Dez, 2016 21:01

Und noch'n Stück ...

Di., 22.07.14

Wir wollen Tintagel, die Burg King Arthurs anschauen. Wir fahren nach Port Isaac, und ich lade Thoeny dort ab. Sie will den Coast Path erwandern, knappe 13 km bis zu Tintagel. Zuviel für mein Knie.
Ich fahre jede kleine Lane ab, die in nördlicher Richtung an den Strand führt.
Ich kehre noch kurz in Boscastle ein und besorge mir Tabak. 12,5g - 4,70 Pfd

Mangels Telefonempfang warte ich 2 Std. vor und ums Besucherzentrum und gehe nochmal ins Village.
Schliesslich treffen wir uns doch noch und beschliessen den Abend im Wainhouse Inn.

Bild

Bild

Bild

Bild

Mi., 23.07.14

Wir wollen über kleine Lanes nach Bude. Wir haben beschlossen nicht weiter in Richtung Süden zu reisen sondern stattdessen entspannt der Nordküste zurück zu folgen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Briten lieben Tattoos, Hunde und alte VW-Busse. Ich habe lange nicht soviel T1 und T2 auf einem Haufen gesehen, in allen Erhaltungs- und Tuningstadien. Unser Zelt stösst auf einhellige Begeisterung. Kein Andenkenladen ohne irgendwelchen VW - Scheiss.
Viele Engländerinnen neigen zu einer gewissen Leibesfülle, was niemanden davon abhält kürzeste Shorts und engste Tops zu tragen. OK, es ist verdammt heiss.


Wir schlendern noch durch ein kleines Surfer - Städtchen, malerisch in einer Bucht gelegen und dann „heim“.
Zwei wilde Trikes folgen uns und als wir an Wainhouse Corner tanken, spricht mich Marc an.
Er erinnert stark an „Riff Raff“, den Butler aus der Rocky Horror Picture Show und erzählt, dass heute Abend in Bude ein 14 tägliches Motorradtreffen, ähnlich eines Stammtisches stattfände und lädt uns ein.
Wir folgen den beiden und haben einen sehr netten Abend.
Es entspricht genau seiner Beschreibung: „and all we do, is trinking several cups of tea and talking crab to each other“
In der Tat sind da wilde Typen und Gefährte zugegen, wie aus einem Mad Max Film entsprungen, ein Tässchen Tee in der Hand, die sich im ausgesucht höflichen Ton miteinander unterhalten.

Ich bin immer wieder überrascht, wie viele unserer (nicht nur hier in Bude) Gesprächspartner Deutschland recht gut kennen und sehr positiv davon berichten. Ich glaube nicht, dass es nur reine Höflichkeit ist.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Marc gibt uns noch gute Tips für unsere weitere Tour und Übernachtungen und wir verabschieden uns.
Im Wainhouse Inn schaffen wir es endlich mal Fish & Chips zu essen. Wahrscheinlich sind wir die einzigen, die in GB eine Woche brauchen, um welche zu kriegen ;-)
Man kann doch Barbar sein und trotzdem Blumen lieben.
(Asterix und die Goten)
Benutzeravatar
Thoeny
nur echt mit dem charismatischen Defekt
 
Beiträge: 4573
Registriert: Do 23 Jun, 2005 21:39

Re: das elchsloch in england

Beitragvon gatsch.hupfa » Do 22 Dez, 2016 02:51

WWW


Wahhhh Willl Weg


:weg:
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1622
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: das elchsloch in england

Beitragvon T. » Do 22 Dez, 2016 12:19

WDB

Wäre da bei.... :smt049
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 6467
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: das elchsloch in england

Beitragvon fleisspelz » Do 22 Dez, 2016 13:46

gatsch.hupfa hat geschrieben:WWW


Wahhhh Willl Weg


:weg:

+1
(i komm mit ...)
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22916
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Aynchel » Do 22 Dez, 2016 15:01

Thoeny hat geschrieben:........Er erinnert stark an „Riff Raff“, den Butler aus der Rocky Horror Picture Show und......)


Brülll :rofl:

Bild
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Dreckbratze » Do 22 Dez, 2016 15:04

das isser, das isser, nur ohne hasenscharte.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 13877
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Thomas Heyl » Do 22 Dez, 2016 16:01

Äh, Frank'n'further stellt Riff Raff als "faithful handyman" vor - also treuen "Heimwerker" oder "Gehilfen" - könnte aber auch nur wegen des Reims auf "candyman" sein :grin: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
verstorben
 
Beiträge: 961
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: das elchsloch in england

Beitragvon Thomas Heyl » Do 22 Dez, 2016 16:05

Benutzeravatar
Thomas Heyl
verstorben
 
Beiträge: 961
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

VorherigeNächste

Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron