Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisch.

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Falk » Di 24 Sep, 2019 17:58

Lieber Roll,


ich hoffe sehr, DU hattest ein gutes Hauben-Treffen.
Es wäre nicht der schlechteste Ort für mich gewesen. :grin:

Manchmal brauche ich mehr als ein l.......


Liebe Grüsse


Falk

PS: Ich hoffe sehr, es nach Henneburg zu schaffen.
Falk
Wenigschreiber
 
Beiträge: 475
Registriert: Mo 24 Okt, 2005 23:37
Wohnort: Erlangen

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon T. » Mi 25 Sep, 2019 22:23

Ähm...

Henneburg is immer noch net fertig...
Ersatz ist diesjährig: http://forsthaus-echterspfahl.de/
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7666
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Falk » Do 26 Sep, 2019 06:49

Hallo T.,


sei gegrüßt! Wie geht es Dir?


Und ich habe mich schon gewundert, dass ausser mir niemand da war...... :-D


Alles Gute


Falk
Falk
Wenigschreiber
 
Beiträge: 475
Registriert: Mo 24 Okt, 2005 23:37
Wohnort: Erlangen

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon T. » Fr 27 Sep, 2019 00:16

Komm zum Jockel, dann kannst mich live und in Farbe fragen... :wink:
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7666
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » Di 31 Dez, 2019 02:48

1gaschney2020.jpg
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » Sa 29 Feb, 2020 16:49

So, der Termin steht fix in meinem Kalender, ich warte auf die Nennungsformulare.
Moped ist soweit fertig, darf noch paar Runden ums Hauseck drehen :wink: und muß dann nur noch von Überflüssigem (Spiegel, Blinker, Heckleuchte mit Kennzeichen) befreit werden.
Offen ist noch die diesjährige Beifahrersituation - Thor555555 überlegt noch. Alternativ könnte ich mit 2 Beifahrern in 2 Klassen starten, dafür bräuchts aber eine zweite einteilige Lederkombi leihweise, da es zwischen den Trainings und Rennen selbst bei gleicher Konfektionsgröße zeitlich nicht zum Tauschen reichen würde. Und es wäre halt teurer für die Einzelnen zwecks Nenngebühr/Sportarzt mal 2. Aber denkbar.
Nachdenken tun mein älterer Bruder sowie mein Lieblingsschauspieler - aber nix is fix.
Über Initiativbewerbungen wäre nachzudenken :D .

Mit BW-Gewicht dürft ich wohl nicht antreten nach FIM-Reglement (hab nix Passendes gefunden im Reglement), obwohl ich das extrem spannend fände. Und sicher auch spektakulär... .
Abwarten.
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Maybach » Sa 29 Feb, 2020 17:06

"Soirée Autrichienne" = "Jagatee" und laute Brüllwürfel-Blasmusik.
Schlimm, wie sich solche touristisch intendierten Schein-Attribuierungen festsetzen ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8004
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Myke » Sa 29 Feb, 2020 17:55

offensichtlich gefällts und "zieht". :gruebel:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 5692
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Straßengel, nördl. v. Graz

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » Sa 29 Feb, 2020 18:00

Nö. Das ist aber dorten wurscht, weil der Rest paßt. Die Red-Rooster-Beschallungscombo die letzten Jahre war auch 70er-Mucke in unterirdisch.
Für mich ist es einfach ein WE mit Rennerlesfahrn, Mopedgucken, Grill und Zelt. Mopedfahrn & Entspannung - außer zur Papierabnahme zwingt mich keiner ins Festzelt.
Prioritär ist für mich jetzt erstmal die Beifahrerfindung, siehe oben. Ich freu mich jetzt schon auf das WE :smt023
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » Di 19 Mai, 2020 22:57

So, ist nicht abgesagt bis jetzt, sondern vorsichtshalber verschoben, neuer Termin:

Gaschneyverschiebung.JPG
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » Sa 20 Jun, 2020 18:08

Sollte hinhauen in Französien, die Nennung ist da! :smt026

Die AKT hat allerdings mindestens Lagerschaden am Hinterrad und irgendsowas an der BW-Schwinge. Wird nachher mal zerpflückt.

Edit: Ein Hinterradlager hat sich eines Teils der Kugeln entledigt. Zum Glück rechtzeitig und nicht beim Bergrennen! Eine Distanz ist beleidigt, aufwändiges Drehteil leider :omg: Mal schauen, wie ich das in den Griff kriege.
Beiwagenschwinge kommt noch gesondert dran.
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » Sa 18 Jul, 2020 13:44

Sodele.
Nachdem der Gespann-Erbauer mich sträflich vernachlässigt hat über eine Woche (er hat zumindest seit grad eine Nachricht aufm AB :wink: ), habe ich mich telefonisch und emailisch mit Köstler beraten und der hat die Nabe liegen. Nicht billig, aber immerhin scheinbar exakt das gesuchte Teil.
Die verbauen die Nabe immmer noch aktuell, obwohl früher mal die Rede ging, daß das Material schwächle - ich gehe davon aus, daß sich das nach Jahrzehnten verbessert hat in dem Falle. Sonst wärs ja Quark, das Ding weiterhin zu verbauen.
Momentan machen die das mit vorgelagerten Simmerringen, was eine neue Distanz beidseitig erfordern würde. Ich gehe aber davon aus, daß ich die Simmerringe entnehmen kann und die maybach´schen Distanzen perfekt funktionieren.
Ist ja eh brutal, so viel Leistung ohne Ruckdämpfer (und da gäbe es Möglichkeiten) abzurufen.
Es bleibt spannend!

Jedenfalls ist mir der Aufwand, eine brandneue Nabe gleicher Bauart zu verwenden und einzuspeichen, wesentlich lieber, als die Lager zu unterfüttern; das hat Zeit für einmal Winterprojekt mittels ausdrehen und Ring einschrumpfen.

Keep your fingers crossed!

P.S.: Auch an den Hasn vielen Dank fürs Einstechen der Distanzen und Verschicken!
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » Do 23 Jul, 2020 00:02

Ui, Neuerungen:
Der Geschwindigkeitsbeifahrer mußte (trotz gewaltig gigantischer Montur-Vollausstattung durch den Färthard, danke!) leider aus blöden Gründen auf näxtes Jahr verschieben. Schad. Sehr schad sogar.
Der Herr Älterer-Bruder-Beifahrer für die Gleichmäßigkeit hat daraufhin spontanst umgeswitcht auf beide Klassen, Respekt! :smt023
Möge die Armkraft mit ihm sein! 8)

Die neue Nabe fürs Hinterrad sollte mich hoffentlich morgen oder übermorgen erreichen, dann kann weitergebastelt werden. Werdscho.
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » So 26 Jul, 2020 13:37

Nabe ist noch nicht da, ab morgen werd ich ungeduldig und ruf da mal an. Immerhin ist ein zweifacher Titel zu verteidigen mitten in der Corinna-Kruse. Und es muß ja noch neu eingespeicht werden. Bremsscheibe und Kettenrad ersetzen überleg ich mir - das sonderangefertigte Kettenrad hat leider breitseits gelitten beim Lagerschadenvorfall.

Wolfgang hat evtl. noch Stiefel von seinem Sohnemann übrig, ehe ich dem Herrn Bruder Grip in die 30 oder mehr Jahre alten Mopedstiefel flexe. We´ll see.

Hoffentlich ergibt sich noch ein Termin für eine Probefahrt und Kombi-Anprobierung, notfalls gibts einen Billigeinteiler beim Ausstatter meines Vertrauens auf dem Weg.
Werd scho!
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Eine Speiche, ein Bremslichtschalter. Sparsam. Schwäbisc

Beitragvon Roll » Sa 15 Aug, 2020 20:21

Absage für dieses Jahr :smt089 :smt089 :smt089
Scheißvirus.

Näxter Termin: 10./11.07.2021

Kurzfassung 2020: Das Moped war irgendwann im Frühjahr rennfertig, hätten nur noch paar Funzeln und das Nummernschild abgemusst.
Gemeldet war für 2 Klassen und zwei Beifahrer wurden genannt. Nenngeld bezahlt.
Ein Beifahrer hatte das Vergnügen, Testfahrten zu machen - und mußte dann doch absagen; plant aber fix für 2021.
Der zweite Beifahrer hat sich ebenso ausgerüstet und dann eben doppelt (für 2 Klassen) trainiert, plant auch fix für 2021.
Jünger werden wir Alle nicht.

Einige Wochen vor dem Renntermin verließ mich (glücklicherweise rechtzeitig und nicht beim Rennen) das rechte Radlager im Hinterrad bei einer Ausfahrt und ich mußte mich per Hänger retten lassen.
Beim Transport fiel auf, daß auch die BW-Schwinge recht viel Eigenleben hatte. Lager fest... .
Im Hinterrad hatte es diverse Speichen verunstaltet, die meisten waren altershalber und der Korrosion geschuldet nicht mehr zu lösen.
Der Lagersitz war ausgenudelt, das habe ich mittels unterlegen von Zehntelfolie und Einbringens im Heiß-/Kaltverfahren repariert und letztendlich neue Speichen bestellt. Wird näxte Woche neu eingespeicht und verbaut.
Auch wurde der Gespann-Erbauer aufgetrieben und zur Herkunft der Nabe befragt (und er hat sich hernach leider nicht mehr seines Versprechens erinnert, mir weiterzuhelfen :roll: :fiessgrinz: :smt009 ).
Eine neue Maico-Nabe, sic, konnte ich auftreiben, allerdings inzwischen mit tiefergelegten Lagern und Simmerringen davor - das scheint mir nicht recht sinnig für meinen Anwendungsfall, die Lager näher zueinander zu positionieren. Lösung wird womöglich, die Lager durch eingepresste Distanzen wieder in die vorige Lage zu bringen. Ohne Simmerringe, ich will ja weder in den Schlamm noch ins Salz. Dann können auch die von Maybach und Hasn gefertigten neuen äußeren Distanzen weiterverwendet werden.
Ansonsten muß die Nabe evtl. noch abgedreht werden für den Bremsscheiben-/Kettenradsitz oder eben eine passende andere Bremsscheibe gefunden werden.
Ergo: Die alte Nabe wird verbaut und im Alltagsbetrieb gefahren, die neue nach und nach in ein neues Ersatzhinterrad implantiert.

Es war stressig, neben Auswärts-Arbeit Alles zu organisieren, hätte aber hingehauen.
Es hat nicht sollen sein.

Auf ein Neues in 2021!
Bei Fragen fragen, bei Rügen rügen.

Matthäus 6,19-34

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6901
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

VorherigeNächste

Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste